Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Filmindustrie will…

Nachteile von inoperablem DRM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachteile von inoperablem DRM

    Autor: Milchkuh 25.04.07 - 08:37


    Der Nachteil von diesem DRM ist, dass keiner auf Linux diese Medien nutzen kann.

    Man kann doch nicht erwarten, dass wir Windows Vista nutzen müssen um DRM-haltige Dateien betrachten oder hören zu können. Das käme nämlich einer Nötigung gleich.

    Deshalb empfehle ich kein DRM! Sollte es aber dennoch nötig sein, bitte ich den Quellcode offenzulegen, damit wir dieses DRM umgehen können.

    Milchkuh - 4 Beine und 1 Euter

  2. Re: Nachteile von inoperablem DRM

    Autor: lilili 25.04.07 - 08:43

    *LOL* "inoperabel" (Freud lässt grüßen ;o)

    > > Der Nachteil von diesem DRM ist, dass keiner auf
    > Linux diese Medien nutzen kann.

    DRM ist nicht interoperabel wie Du soeben mit Deinem Statement selbst bewiesen hast. Interoperabel bedeutet nun mal dass ich die Datei (Musik, Text, video ...) mit jedem Gerät unter jedem Betriebssystem benützen kann und das kann DRM von Natur aus nicht gewährleisten weil es in dem Moment nämlich kein DRM mehr ist.

  3. So weit ist es schon? Das DRM ist inoperabel?

    Autor: DieÄrzte 25.04.07 - 08:48

    Milchkuh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Der Nachteil von diesem DRM ist, dass keiner auf
    > Linux diese Medien nutzen kann.
    >
    > Man kann doch nicht erwarten, dass wir Windows
    > Vista nutzen müssen um DRM-haltige Dateien
    > betrachten oder hören zu können. Das käme nämlich
    > einer Nötigung gleich.
    >
    > Deshalb empfehle ich kein DRM! Sollte es aber
    > dennoch nötig sein, bitte ich den Quellcode
    > offenzulegen, damit wir dieses DRM umgehen
    > können.
    >
    > Milchkuh - 4 Beine und 1 Euter

    An was leidet es denn?

    Dann wird es ja wohl demnächst sein Ende finden.
    Ruhe sanft.

    R.I.P.


  4. Re: Nachteile von inoperablem DRM

    Autor: Graf Porno 25.04.07 - 11:00

    > > Der Nachteil von diesem DRM ist, dass keiner auf
    > Linux diese Medien nutzen kann.

    Das ist ja auch der Grund für die Nachfrage nach interoperablem DRM, damit es endlich auf allen Geräten und Softwarelösungen läuft. Inwieweit das möglich ist, sei mal dahin gestellt. Der MPAA-Mensch wird schon wissen, wovon er spricht ;-)

    Noch ein Brühler:
    "Es komme eben auf die Interoperabilität an. 'Nach meiner Philosophie können wir Interoperabilität für DRM erreichen', sagte Glickman, 'wenn wir es denn nur wollen. Mit so viel Geisteskapazitäten wie uns zur Verfügung stehen, ist es viel mehr eine Frage des kollektiven Willens als der Technologie.'"

    Wenn du aber weiterhin von inoperablem DRM sprichst, dann kann das nicht funktionieren. Würde es das, wäre es nicht inoperabel. Doofe Definition, schon klar. :-)

    Naja, soweit ich weiß, arbeitet Sun an einem offenen DRM.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 15,99€
  2. 4,99€
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02