1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PlayStation 3: Gast…

Zum Programmieren???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Programmieren???

    Autor: Kevinol 25.04.07 - 14:07

    Ich hatte mir schon ernsthaft überlegt ob ich mit ner PS3 Anwendungen programmieren soll. Ich denke aufgrund der Geschwindigkeit wäre sie grade beim Übersetzen von Quelltexten sehr schnell und um Quelltexte einzutippen brauch ich auch keine 2D/3D Beschleunigung.
    Ich denke allerdings das 256MB Ram viel zu wenig ist um vernüftig damit arbeiten zu können, grade wenn ich dann Eclipse starte.
    Hat da jemand Erfahrung oder was meint ihr?
    Bei meinem Desktop Rechner hab ich 2GB Ram und selbst das ist manchmal fast aufgebraucht wenn ich progge ;-)

  2. Re: Zum Programmieren???

    Autor: nate 25.04.07 - 14:44

    > Ich hatte mir schon ernsthaft überlegt ob ich mit
    > ner PS3 Anwendungen programmieren soll.

    Wenn man vorhat, Cell-optimierte Anwendungen zu schreiben, ist die PS3 sicherlich eine gute Plattformwahl ;)

    > Ich denke
    > aufgrund der Geschwindigkeit wäre sie grade beim
    > Übersetzen von Quelltexten sehr schnell

    Naja, nicht schneller als ein vier Jahre alter PC ... beim Compilieren können die SPEs ja nicht helfen, und der PowerPC-Kern des Cell ist ziemlich kastriert.

    > Ich denke allerdings das 256MB Ram viel zu wenig
    > ist um vernüftig damit arbeiten zu können, grade
    > wenn ich dann Eclipse starte.

    So ein Monster wie Eclipse sollte man dann freilich nicht verwenden. Aber für "richtige" Programmierer, die noch mit {nedit,*emacs,vi*}, einer Shell und Make arbeiten, passt das schon ;)

  3. Re: Zum Programmieren???

    Autor: Lewke 25.04.07 - 14:45

    Kevinol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hatte mir schon ernsthaft überlegt ob ich mit
    > ner PS3 Anwendungen programmieren soll. Ich denke
    > aufgrund der Geschwindigkeit wäre sie grade beim
    > Übersetzen von Quelltexten sehr schnell und um
    > Quelltexte einzutippen brauch ich auch keine 2D/3D
    > Beschleunigung.
    > Ich denke allerdings das 256MB Ram viel zu wenig
    > ist um vernüftig damit arbeiten zu können, grade
    > wenn ich dann Eclipse starte.
    > Hat da jemand Erfahrung oder was meint ihr?
    > Bei meinem Desktop Rechner hab ich 2GB Ram und
    > selbst das ist manchmal fast aufgebraucht wenn ich
    > progge ;-)

    Für Eclipse (=Java)? Never! Zu wenig RAM, muss man einfach so sagen.

    Du könntest dir aber mal das Cell SDK reintun, wenn du eher fortgeschritten bist und auf Geschwindigkeit stehst. :)

    Gruß,
    Lewke

  4. Re: Zum Programmieren???

    Autor: OhgieWahn_ 27.04.07 - 12:51

    nate schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > So ein Monster wie Eclipse sollte man dann
    > freilich nicht verwenden. Aber für "richtige"
    > Programmierer, die noch mit {nedit,*emacs,vi*},
    > einer Shell und Make arbeiten, passt das schon ;)

    Boah, Du hast für diese Aussage nicht einen bösen Kommentar erhalten!?
    Nun, von mir auch nicht, da die Aussage von mir hätte sein können :)

  5. Re: Zum Programmieren???

    Autor: Einsteiger 27.04.07 - 12:55

    OhgieWahn_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nun, von mir auch nicht, da die Aussage von mir
    > hätte sein können :)

    Mit den von nate genannten Werkzeugen lerne ich gerade C-Programmierung. ;)

  6. Re: Zum Programmieren???

    Autor: OhgieWahn_ 27.04.07 - 13:00

    Einsteiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > OhgieWahn_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun, von mir auch nicht, da die Aussage von
    > mir
    > hätte sein können :)
    >
    > Mit den von nate genannten Werkzeugen lerne ich
    > gerade C-Programmierung. ;)
    >

    Meinst Du jetzt das Monster oder die Werkzeuge für "Profis"?

  7. Re: Zum Programmieren???

    Autor: Einsteiger 27.04.07 - 13:04

    OhgieWahn_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst Du jetzt das Monster oder die Werkzeuge für
    > "Profis"?

    Ich meine vim, eine shell und den gnu-compiler... hätte ich wohl deutlicher sagen müssen :)

  8. Re: Zum Programmieren???

    Autor: OhgieWahn_ 27.04.07 - 13:09

    Einsteiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > OhgieWahn_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Meinst Du jetzt das Monster oder die
    > Werkzeuge für
    > "Profis"?
    >
    > Ich meine vim, eine shell und den gnu-compiler...
    > hätte ich wohl deutlicher sagen müssen :)

    ja dann bist Du ja auf dem richtigen Weg :)

  9. Re: Zum Programmieren???

    Autor: Einsteiger 27.04.07 - 13:12

    OhgieWahn_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja dann bist Du ja auf dem richtigen Weg :)

    Ehrlich gesagt mag ich die Zeit nicht aufwenden, mich in ein gigantisches IDE einzudenken... ;)
    (Außerdem bin ich Anhänger des "So einfach wie möglich, so kompliziert wie nötig"-Prinzips - und vim, shell und compiler machen es mir extrem einfach...)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  4. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    1. WOCHENRÜCKBLICK: Ausgezogen ins Homeoffice
      WOCHENRÜCKBLICK
      Ausgezogen ins Homeoffice

      Golem.de-Wochenrückblick Trump verlässt das Weiße Haus und wir befolgen die Verordnung des Bundesarbeitsministeriums.
      Hinweis: Die Woche im Video gibt es in den Wochenrückblick-Videos.

    2. CD Projekt Red: Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen
      CD Projekt Red
      Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen

      Optimierungen bei der Speicherverwaltung und weniger Abstürze versprechen die Entwickler mit dem Update auf Version 1.1 von Cyberpunk 2077.

    3. BCIX: Vodafone kommt nicht ohne regionales Peering aus
      BCIX
      Vodafone kommt nicht ohne regionales Peering aus

      Vodafone ist mit 100 GBit/s zurück am Peering-Knoten BCIX und feiert dies als Neuerung. Doch erst im August 2020 hatte man das Peering außer Betrieb gesetzt.


    1. 09:07

    2. 01:27

    3. 19:03

    4. 18:03

    5. 17:41

    6. 17:16

    7. 17:00

    8. 16:42