1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Segway darf durchs Saarland rollen

Endlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich!

    Autor: Greg 25.04.07 - 14:58

    Gut, die Deutschen verkehrsvorschriften sind mal wieder lächerlich, aber jeder der nen segway mal paar tage benutzt hat, weiß dasses das wert ist. Nach wenigen Minuten bewegt man sich drauf so intuitiv, als wäre es ein teil des körpers, was vor allem an der millimetergenauen bewegung liegt.

    Zugegeben der Preis ist mir auch zu hoch, aber gebrauchte vorgängerserien sind bei ebay bereits ab >2000€ zu haben. Und wenn mehr leute endlich erkennen was für ein geniales fortbewegungsmittel das ist, werden bei steigender produktion die preise fallen.

    Ich freu mich drauf!

  2. Re: Endlich!

    Autor: Biker 25.04.07 - 15:03

    Greg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gut, die Deutschen verkehrsvorschriften sind mal
    > wieder lächerlich, aber jeder der nen segway mal
    > paar tage benutzt hat, weiß dasses das wert ist.
    > Nach wenigen Minuten bewegt man sich drauf so
    > intuitiv, als wäre es ein teil des körpers, was
    > vor allem an der millimetergenauen bewegung liegt.
    >
    > Zugegeben der Preis ist mir auch zu hoch, aber
    > gebrauchte vorgängerserien sind bei ebay bereits
    > ab >2000€ zu haben. Und wenn mehr leute endlich
    > erkennen was für ein geniales fortbewegungsmittel
    > das ist, werden bei steigender produktion die
    > preise fallen.
    >
    > Ich freu mich drauf!


    Naja, als "geniales Fortbewegungsmittel" würde ich so ein Ding nicht gerade bezeichnen. Evtl. für Messen oder um auf dem Firmengelände rumzukurven, aber für den öffentlichen Straßenverkehr ein Fahrzeug für > 6.000 Euro dass dann 20 km/h schnell ist? Für das Geld krieg ich ein Motorrad das > 280 km/h läuft und das macht sicher genau so viel Spaß.

  3. Re: Endlich!

    Autor: The Howler 25.04.07 - 15:04

    Greg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gut, die Deutschen verkehrsvorschriften sind mal
    > wieder lächerlich, aber jeder der nen segway mal
    > paar tage benutzt hat, weiß dasses das wert ist.
    > Nach wenigen Minuten bewegt man sich drauf so
    > intuitiv, als wäre es ein teil des körpers, was
    > vor allem an der millimetergenauen bewegung liegt.
    >
    > Zugegeben der Preis ist mir auch zu hoch, aber
    > gebrauchte vorgängerserien sind bei ebay bereits
    > ab >2000€ zu haben. Und wenn mehr leute endlich
    > erkennen was für ein geniales fortbewegungsmittel
    > das ist, werden bei steigender produktion die
    > preise fallen.
    >
    > Ich freu mich drauf!

    Wie gesagt, ich bin ganz froh wenn ich auch nochmal etwas laufen darf...
    Sitzen und stehen tut der moderne Mensch mehr als genug (vor allem sitzen).
    Ich denke dass man das laufen/spazieren gehen in Deutschland wieder
    mehr beachten sollte. Unsere Kiddies sind ja heute schon im Schnitt
    deutlich übergewichtig...

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  4. Re: Endlich!

    Autor: pmaler 25.04.07 - 15:10

    Ich muss auch sagen "Endlich"
    Habe mich schon seit 2 Jahren dafür interessiert. In Österreich (welches ich sehr nahe bei mir habe) gilt es rechtlich wie ein Fahrrad.

    Alleine der schon fast idiotische Preis...

    Aber was man da im Forum an Antworten so liest... Grausig... Wenn die Leute mal daran denken würden, dass das Teil ursprünglich für Behinderte entwickelt wurde, damit man wieder mobil wird und mit anderen "gehenden" oder "laufenden" mithalten kann...

    Ach ja. Ich bin gehbehindert, daher sehe ich derartige Innovationen ein weniger anders an.

  5. Re: Endlich!

    Autor: MotzRotz 25.04.07 - 15:18

    Motorräder sollte man verbieten. Daran sterben jährlich mehr Leute in Deutschland als an Terroranschlägen und an Amokläufen zusammen. Sozusagen die Wurzel allen Übels.

    *duck udn weg*

    Biker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Greg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gut, die Deutschen verkehrsvorschriften sind
    > mal
    > wieder lächerlich, aber jeder der nen
    > segway mal
    > paar tage benutzt hat, weiß dasses
    > das wert ist.
    > Nach wenigen Minuten bewegt man
    > sich drauf so
    > intuitiv, als wäre es ein teil
    > des körpers, was
    > vor allem an der
    > millimetergenauen bewegung liegt.
    >
    > Zugegeben der Preis ist mir auch zu hoch,
    > aber
    > gebrauchte vorgängerserien sind bei ebay
    > bereits
    > ab >2000€ zu haben. Und wenn mehr
    > leute endlich
    > erkennen was für ein geniales
    > fortbewegungsmittel
    > das ist, werden bei
    > steigender produktion die
    > preise fallen.
    >
    > Ich freu mich drauf!
    >
    > Naja, als "geniales Fortbewegungsmittel" würde ich
    > so ein Ding nicht gerade bezeichnen. Evtl. für
    > Messen oder um auf dem Firmengelände rumzukurven,
    > aber für den öffentlichen Straßenverkehr ein
    > Fahrzeug für > 6.000 Euro dass dann 20 km/h
    > schnell ist? Für das Geld krieg ich ein Motorrad
    > das > 280 km/h läuft und das macht sicher genau
    > so viel Spaß.


  6. Re: Endlich!

    Autor: Zu fett zum Laufen 25.04.07 - 16:12

    pmaler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn die Leute mal daran denken würden,
    > dass das Teil ursprünglich für Behinderte
    > entwickelt wurde, damit man wieder mobil wird und
    > mit anderen "gehenden" oder "laufenden" mithalten
    > kann...
    >
    > Ach ja. Ich bin gehbehindert, daher sehe ich
    > derartige Innovationen ein weniger anders an.

    Dann ist es ja ideal für dich. Ich verstehe halt nicht, warum das Teil als coole neue Fortbewegungsart für gesunde Leute vermarktet wird. Wenn gesunde Leute künftig nur noch mit Segways rumfahren, sind bald alle zu fett zum Laufen!

  7. Re: Endlich!

    Autor: Erst behindert dann Tod 26.04.07 - 00:35

    pmaler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber was man da im Forum an Antworten so liest...
    > Grausig... Wenn die Leute mal daran denken würden,
    > dass das Teil ursprünglich für Behinderte
    > entwickelt wurde, damit man wieder mobil wird und
    > mit anderen "gehenden" oder "laufenden" mithalten
    > kann...
    >
    > Ach ja. Ich bin gehbehindert, daher sehe ich
    > derartige Innovationen ein weniger anders an.
    Du hast aber schon realisiert, dass es wegen des Motors als
    Mofa angesehen wird und dass du nicht auf dem Fahrradweg damit
    rumfahren darfst. Also musst du damit auf die Strasse und deshalb wird auch eine Versicherung verlangt. Willst du dich mit so einem Gerät als bereits Behinderter wirklich gegen Autos anlegen ? Ich sehe
    dich schon heute auf Einspurstrecken herumruckeln...

    Zu den Österreichern... na ja, die sind wohl kaum ein Massstab. Da es kaum Fahrradwege gibt, die Bergstrassen zu eng sind, ist es wohl nicht relevant, ob es als Fahrrad oder Mofa bestimmt wird. Auf jedenfall bist du dort Autos und Lastwagen ausgesetzt, weil auf dem Gehweg hat kein motorisiertes Gefährt etwas zu suchen.


  8. Re: Endlich!

    Autor: oiu 26.04.07 - 09:52

    Zu fett zum Laufen schrieb:
    > Dann ist es ja ideal für dich. Ich verstehe halt
    > nicht, warum das Teil als coole neue
    > Fortbewegungsart für gesunde Leute vermarktet
    > wird. Wenn gesunde Leute künftig nur noch mit
    > Segways rumfahren, sind bald alle zu fett zum
    > Laufen!

    Aber das ist doch Quatsch. Zum einen wird gesagt, man könne stattdessen ja laufen. Wenn ich mir die Reichweite anschaue ist es doch aber ideal um sich in der Stadt damit fortzubewegen. Leute die mit dem Rad fahren (wie ich) werden sicher nicht umsteigen. Aber vielleicht die Auto/Mofa/Roller-Fahrer?
    Und ja, natürlich sind Autos etc. schneller - aber eben auch teurer und gerade im Individualverkehr alles andere als sparsam.

    Also ich sehe das Teil als gute Alternative für Leute die motorisiert unterwegs sein wollen / müssen.

    Von den hippen Prolls mal abgesehen, aber die steigen bestimmt nicht von ihren Quads ;)

  9. Re: Endlich!

    Autor: oi 26.04.07 - 09:54

    Erst behindert dann Tod schrieb:
    > Du hast aber schon realisiert, dass es wegen des
    > Motors als
    > Mofa angesehen wird und dass du nicht auf dem
    > Fahrradweg damit
    > rumfahren darfst.

    "Der Stadtroller darf auf Radwegen, Fußwegen (mit Schrittgeschwindigkeit), in Tempo-30-Zonen und sonstigen innerörtlichen Fahrbahnen ohne Rad- oder Fußweg gefahren werden."

    Zweiter Satz der Meldung.

  10. Re: Endlich!

    Autor: pmaler 26.04.07 - 15:07

    Erst behindert dann Tod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du hast aber schon realisiert, dass es wegen des
    > Motors als
    > Mofa angesehen wird und dass du nicht auf dem
    > Fahrradweg damit
    > rumfahren darfst.

    oi hat es Dir ja schon geschrieben.

    Umgekehrt... Du darfst damit nicht im normalen Strassenverkehr teilnehmen, sondern musst dich mit Radfahrern und Fußgängern rumärgern :)

    Was Österreich angeht... War nur ein Beispiel. In anderen Ländern ist es auch dem Fahrrad gleichgestellt.

    Und anscheinend warst Du bisher nur als Skifahrer im Urlaub dort, denn dein Wissen ist anscheinend etwas beschränkt diesbezüglich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, St. Pölten (Österreich)
  3. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)
  2. (aktuell u. a. Creative Sound BlasterX G1 Soundkarte für 29,90€, Intenso Top 512 GB SSD für 52...
  3. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  4. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45