1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cell im Mainframe als Basis für…

Macht ein 3D-Internet Sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: ale 26.04.07 - 14:55

    Warum denken viele die Zukunft des Internets soll in 3D-Welten wie SecondLife (*würg*) liegen?
    Die meistens Informationen im Internet sind nun halt Text oder Bilder und somit 2D, was nützt es mir wenn ich da irgend in einem dämlichen 3D-Raum herumlaufen kann etc.
    Denke kaum, dass das die Zukunft des Internets sein wird. Vielleicht in Teilbereichen wie Chats in 3D oder ähnliches. Aber kaum als Ersatz fürs Internet wie wir es momentan kennen.

  2. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: SonicXT 26.04.07 - 15:03

    ale schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum denken viele die Zukunft des Internets soll
    > in 3D-Welten wie SecondLife (*würg*) liegen?
    > Die meistens Informationen im Internet sind nun
    > halt Text oder Bilder und somit 2D, was nützt es
    > mir wenn ich da irgend in einem dämlichen 3D-Raum
    > herumlaufen kann etc.
    > Denke kaum, dass das die Zukunft des Internets
    > sein wird. Vielleicht in Teilbereichen wie Chats
    > in 3D oder ähnliches. Aber kaum als Ersatz fürs
    > Internet wie wir es momentan kennen.


  3. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: SonicXT 26.04.07 - 15:07

    SonicXT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ale schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum denken viele die Zukunft des Internets
    > soll
    > in 3D-Welten wie SecondLife (*würg*)
    > liegen?
    > Die meistens Informationen im
    > Internet sind nun
    > halt Text oder Bilder und
    > somit 2D, was nützt es
    > mir wenn ich da irgend
    > in einem dämlichen 3D-Raum
    > herumlaufen kann
    > etc.
    > Denke kaum, dass das die Zukunft des
    > Internets
    > sein wird. Vielleicht in
    > Teilbereichen wie Chats
    > in 3D oder ähnliches.
    > Aber kaum als Ersatz fürs
    > Internet wie wir es
    > momentan kennen.
    >
    >

    So'n Mist, bin irgendwie auf das Knöpfchen gekommen... ist halt ziemlich warm heut :P

    Zu deinem Kommentar... na klar, ist doch ganz praktisch, wenn man stundenlang von A nach B laufen muss um an Informationen zu kommen... schon komisch, was sich manch einer ausdenkt. Und da wundern sich einige, dass die Menschen immer weltfremder werden...

  4. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: kopfmensch 26.04.07 - 15:17

    http://www.sixtus.net/entry/856_0_1_0_C/

  5. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: troopers 26.04.07 - 15:19

    SonicXT schrieb:
    >
    > So'n Mist, bin irgendwie auf das Knöpfchen
    > gekommen... ist halt ziemlich warm heut :P
    >
    > Zu deinem Kommentar... na klar, ist doch ganz
    > praktisch, wenn man stundenlang von A nach B
    > laufen muss um an Informationen zu kommen... schon
    > komisch, was sich manch einer ausdenkt. Und da
    > wundern sich einige, dass die Menschen immer
    > weltfremder werden...


    Du hast noch vergessen, das zwischen A & B villeicht tausende von Werbetafeln auftauchen, Dich mit Deinem Vornamen begrüßen, oder Dich daran erinnern, das Dein Toilettenpapier nicht mehr reicht und Du unbedingt das Beste brauchst.

    Gruß

  6. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: Lim_Dul 26.04.07 - 15:23

    ale schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum denken viele die Zukunft des Internets soll
    > in 3D-Welten wie SecondLife (*würg*) liegen?
    > Die meistens Informationen im Internet sind nun
    > halt Text oder Bilder und somit 2D, was nützt es
    > mir wenn ich da irgend in einem dämlichen 3D-Raum
    > herumlaufen kann etc.
    > Denke kaum, dass das die Zukunft des Internets
    > sein wird. Vielleicht in Teilbereichen wie Chats
    > in 3D oder ähnliches. Aber kaum als Ersatz fürs
    > Internet wie wir es momentan kennen.


    Sehe ich auch so. Chats oder Communitys sind die Anwendungsgebiete, wo ich mir ein "3D-Internet" vorstellen kann. Da macht das auch mehr oder minder Sinn. In Secondlife gibts doch auch nicht wirklich Informationen, sondern das ist doch mehr ein großer Chat.

    Lustige Erlebnisse mit der Deutschen Bahn: http://www.bahn-spass.de/

  7. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: Filmkenner 26.04.07 - 15:29


    >
    > Du hast noch vergessen, das zwischen A & B
    > villeicht tausende von Werbetafeln auftauchen,
    > Dich mit Deinem Vornamen begrüßen, oder Dich daran
    > erinnern, das Dein Toilettenpapier nicht mehr
    > reicht und Du unbedingt das Beste brauchst.

    Wie in Minority Report, wo der Protagonist anhand eines Retina-Scans von diversen Werbeplakaten personalisierte Werbungen bekommt?

  8. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: iPeg 26.04.07 - 15:31

    Ja, ich sehe ja auch, dass es in vielen Bereichen keinen Sinn macht - aber der Mensch ist ein Wesen dessen Gehirn für das Wandeln zwischen Himmel und Erde gemacht ist. Und vor allem: Text und Fotos sind nur eine Darstellungsform (Text = Informationen, Fotos = Abbildung realer Orte / Dinge) und in einer 3D-Welt müsst ihr dann halt umdenken - statt Fotos kann man durch die Szenerie selbst durchgehen und statt Texte bekommt man die Infos z.B. erzählt. Hören und Verstehen ist eh viel intuitiver als Lesen.

    Wichtig ist nur, dass die Sache offen wird für alle, nicht wie dieses Second-Life-Gedöns was von einer großen Firma kommt. Dann kann daraus ein Ort werden wo man tatsächlich einiges anstellen kann.

  9. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: T2 26.04.07 - 15:46

    IN SL kann man zumindest schon mal teleportieren. Von daher ist es auch nicht viel unbequemer als normales Web.

    SonicXT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SonicXT schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ale schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Warum denken viele die
    > Zukunft des Internets
    > soll
    > in 3D-Welten
    > wie SecondLife (*würg*)
    > liegen?
    > Die
    > meistens Informationen im
    > Internet sind
    > nun
    > halt Text oder Bilder und
    > somit 2D,
    > was nützt es
    > mir wenn ich da irgend
    > in
    > einem dämlichen 3D-Raum
    > herumlaufen kann
    >
    > etc.
    > Denke kaum, dass das die Zukunft
    > des
    > Internets
    > sein wird. Vielleicht
    > in
    > Teilbereichen wie Chats
    > in 3D oder
    > ähnliches.
    > Aber kaum als Ersatz fürs
    >
    > Internet wie wir es
    > momentan kennen.
    >
    > So'n Mist, bin irgendwie auf das Knöpfchen
    > gekommen... ist halt ziemlich warm heut :P
    >
    > Zu deinem Kommentar... na klar, ist doch ganz
    > praktisch, wenn man stundenlang von A nach B
    > laufen muss um an Informationen zu kommen... schon
    > komisch, was sich manch einer ausdenkt. Und da
    > wundern sich einige, dass die Menschen immer
    > weltfremder werden...
    >
    >


  10. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: Lim_Dul 26.04.07 - 15:50

    iPeg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, ich sehe ja auch, dass es in vielen Bereichen
    > keinen Sinn macht - aber der Mensch ist ein Wesen
    > dessen Gehirn für das Wandeln zwischen Himmel und
    > Erde gemacht ist. Und vor allem: Text und Fotos
    > sind nur eine Darstellungsform (Text =
    > Informationen, Fotos = Abbildung realer Orte /
    > Dinge) und in einer 3D-Welt müsst ihr dann halt
    > umdenken - statt Fotos kann man durch die Szenerie
    > selbst durchgehen und statt Texte bekommt man die
    > Infos z.B. erzählt. Hören und Verstehen ist eh
    > viel intuitiver als Lesen.
    Wobei da die Frage ist, muss das 3D sein? Das setzt ja auch eine sinnvolle, intuitive Bedienung voraus und die fällt auch nicht vom Himmel.

    Die meisten Informationen in der echten Welt sind auch nicht 3D, wie
    - Bücher (2D Text)
    - Audio-Daten (garnicht visuel)

    Lustige Erlebnisse mit der Deutschen Bahn: http://www.bahn-spass.de/

  11. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: X_Y_Z 26.04.07 - 15:59

    Lim_Dul schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iPeg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, ich sehe ja auch, dass es in vielen
    > Bereichen
    > keinen Sinn macht - aber der Mensch
    > ist ein Wesen
    > dessen Gehirn für das Wandeln
    > zwischen Himmel und
    > Erde gemacht ist. Und vor
    > allem: Text und Fotos
    > sind nur eine
    > Darstellungsform (Text =
    > Informationen, Fotos
    > = Abbildung realer Orte /
    > Dinge) und in einer
    > 3D-Welt müsst ihr dann halt
    > umdenken - statt
    > Fotos kann man durch die Szenerie
    > selbst
    > durchgehen und statt Texte bekommt man die
    >
    > Infos z.B. erzählt. Hören und Verstehen ist
    > eh
    > viel intuitiver als Lesen.
    > Wobei da die Frage ist, muss das 3D sein? Das
    > setzt ja auch eine sinnvolle, intuitive Bedienung
    > voraus und die fällt auch nicht vom Himmel.
    >
    > Die meisten Informationen in der echten Welt sind
    > auch nicht 3D, wie
    > - Bücher (2D Text)
    > - Audio-Daten (garnicht visuel)
    >
    > Lustige Erlebnisse mit der Deutschen Bahn:
    > www.bahn-spass.de


    Und irgendwann braucht keiner mehr zu Tür rausgehen weil man alles zuhause auf dem Sofa haben kann. Und die Menschen werden Dumm und Fett. So stell ich mir keine schöne Zukunft vor.

  12. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: Fragrüdiger 26.04.07 - 16:04

    Nein. Ein "3D-Internet" mag zwar toll sein, eine Sinnfabrik ist es aber nicht. Immer wieder versuchen Leute, Sinn herzustellen bzw. zu "machen". Gelungen ist es aber bisher noch niemandem.

  13. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: 44467 26.04.07 - 16:09

    T2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IN SL kann man zumindest schon mal teleportieren.

    SL ist doch dummenfick^2 ... nur vollidoten "spielen" das

  14. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: smilingrasta 26.04.07 - 16:17

    ale schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum denken viele die Zukunft des Internets soll
    > in 3D-Welten wie SecondLife (*würg*) liegen?
    > Die meistens Informationen im Internet sind nun
    > halt Text oder Bilder und somit 2D, was nützt es
    > mir wenn ich da irgend in einem dämlichen 3D-Raum
    > herumlaufen kann etc.
    > Denke kaum, dass das die Zukunft des Internets
    > sein wird. Vielleicht in Teilbereichen wie Chats
    > in 3D oder ähnliches. Aber kaum als Ersatz fürs
    > Internet wie wir es momentan kennen.

    Ich fand 2D Spiele auch viel toller. ;)

  15. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: test.ballon 26.04.07 - 16:18

    44467 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > T2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > IN SL kann man zumindest schon mal
    > teleportieren.
    >
    > SL ist doch dummenfick^2 ... nur vollidoten
    > "spielen" das


    ist es schon wieder freitag?

  16. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: hitark 26.04.07 - 16:24

    ale schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum denken viele die Zukunft des Internets soll
    > in 3D-Welten wie SecondLife (*würg*) liegen?

    Auch wenn der Artikel den Begriff "3D-Internet" als Schlagwort gebraucht, ist die Intention ganz sicher nicht, alles auf 3D umzustellen. Es geht eher darum, Teilbereiche (die bisher jetzt schon lange in Form von MMORPGs existent sind) durch adäquatere Serverarchitekturen zu unterstützen, wenn ich es richtig verstanden habe.

  17. Re: Macht ein 3D-Internet Sinn?

    Autor: hitark 26.04.07 - 16:39

    X_Y_Z schrieb:

    > Und irgendwann braucht keiner mehr zu Tür
    > rausgehen weil man alles zuhause auf dem Sofa
    > haben kann. Und die Menschen werden Dumm und Fett.
    > So stell ich mir keine schöne Zukunft vor.

    Wir sind mal durch die Gegend gehoppelt und haben unser Essen selbst geschossen. Das war ganz früher.
    Mit der Zeit ging man dazu über, sich das alles ein bisschen untereinander aufzuteilen, damit man insgesamt mehr schafft und man musste nicht mehr den ganzen Tag rumrennen.
    Noch eine Weile später wurden immer mehr Maschinen eingesetzt, um dem Menschen schwere körperliche Anstrengungen abzunehmen.

    Mittlerweile haben wir einen sehr großen Anteil an reiner Geistesarbeit. Ich vermute mal glatt, die Anzahl der Personen hier in dem Forum, die zB auf dem Bau arbeiten, hält sich doch stark in Grenzen.

    Nach deiner Schlussfolgerung müssten die Leute hier ja schon allesamt dick und fett sein. Oder hakt die Sache etwa?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  3. STADT ERLANGEN, Erlangen
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Bestpreis)
  2. 389€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand und RAM-Module von G.Skill...
  4. 399€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss