Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Killerspiele: Aktueller…

Deja vu ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deja vu ...

    Autor: borg 27.04.07 - 07:36

    Ich erinnere mich noch gut daran, als Karl May (die Bücher!) aufgrund der darin detailiert beschriebenen Gewaltscenen als für Kinder ungeeignet bezeichnet wurden. Und zur Zeit meiner Eltern/Grosseltern waren es Pornos sowie einfache s/w-Fotos welche Nackte Frauen in mehr oder weniger lasziven Posen darstellen.
    Auch waren irgendwann Comics und dann Zeichentrickserien wie Schweinchen Dick oder der rosarote Panter als höchst schädlich für die Kindliche Psyche eingestuft, wurden sogar aus dem TV-Programm verbannt. Auch sollte an Fastnacht den Kindern verboten als Cowboy und Indianer mit "echten" Käpselepistolen auf die Jagd nach Rothäuten oder Bleichgesichtern zu gehen, denn dies führte zu einer Verrohung der Kinder und einer Abstumpfung bezüglich der Gewalt gegen andere. Es folgten in der Anfangsphase von privaten Videorecorder die "Horror-Filme" Freitag der 13, Zombie hing am Glockenseil etc. Und wer erinnert sich noch an die gewaltverherrlichenden Klötzchengrafik-Shooter auf dem Commodore C64, welche aufgrund ihrer "realistischen Darstellung" jegliche Meschlichkeit in den Kindern vernichtete. Und heute gibt es einige Spiele die in der deutschen Fassung mit Grünem Blut käuflich erwerbbar sind, in den Schulen wird jedoch die auf dem Index stehende Version mit rotem Blut gehandel.
    Allen gemeinsam war und ist, dass schon zu Zeiten meiner Eltern/Grosseltern in den Schulen jeweils verbotene "Unterhaltung" um so intensiver getauscht wurde, je verpöhnter sie war.
    Und was machten wir als Kinder? Wir stellten mit Stecknadeln, Kaugummi, Strohhalmen und Vogelbeerbrei "vergiftete" Pfeile für Pusterohre her, jagten damit Ratten (evtl. auch mal ein Kaninchen) und in der Schulpause phantasierten wir darüber, wie wir mit entsprechenden Pfeilen den Englischlehrer durch den Wald hetzten und mit immer neuen Pfeilen (natürlich mit Wiederhaken) beschossen, solange, bis er irgendwo liegenblieb. Ausser den Ratten kam jedoch nie jemand wirklich zu Schaden.
    Und viele verweigerten später sogar den Wehrdienst aus Glaubens- und Gewissensgründen.
    Einige waren später sogar Gründungsmitglied bei den pazifistischen Grünen.

    www.unsertherapiehund.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (Release am 15. November)
  2. (Batman Arkham Collection & Lego Batman Trilogy)
  3. (aktuell u. a. QPAD QH-91 Headset für 54,90€, Corsair T1 Race 2018 Gaming-Chais verschiedene...
  4. ab 799,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58