Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Experte rät Berlin zu…

MS 2007 = IBM 1993

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS 2007 = IBM 1993

    Autor: Ellipirelli 03.05.07 - 10:36

    Die Parallelen sind unübersehbar:

    -am Bedarf vorbei entwickelt: Vista
    -falsches Preismodell: Vista/Office <-> Linux/OO/Google
    -viel zu Groß -> zähe Entscheidunsprozesse
    -viel zu langsam in der Umsetzung: Vista
    -Arroganz gegenüber Kundschaft: z.B nicht offenlegen, was genau beim Update verschickt wird
    -besetzten 90% des Marktes, haben mehr Geld verdient als ihnen gut tut.

    Wird vermutlich ein IBM #2 werden, wenn sie nicht noch arg die Bremse ziehen. Hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht.

    IBM #3 wird Google werden. Mal sehen, wann.

  2. Re: MS 2007 = IBM 1993

    Autor: sdfb 03.05.07 - 23:21

    > IBM #3 wird Google werden. Mal sehen, wann.

    Aber nicht im Betriebsystem Markt, solange es Ubuntu und co gibt würden viele Leute Google-Linux meiden weil sie angsat haben auspioniert zu werden.

    Browserapplikationen on Google werden in Firmen wohl aus Sicherheitsgründen nie zum Einsatz kommen.
    Von daher hat google wohl kaum die Möglichkeit im Softwarebereich eine dominierende Rolle einzunehmen.

    Wobei die Marktmacht im Suchmaschienenbereich schon erdrückend und auch irgendwie beängstigend ist.

  3. Re: MS 2007 = IBM 1993

    Autor: BSDDaemon 04.05.07 - 10:59

    sdfb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Browserapplikationen on Google werden in Firmen
    > wohl aus Sicherheitsgründen nie zum Einsatz
    > kommen.
    > Von daher hat google wohl kaum die Möglichkeit im
    > Softwarebereich eine dominierende Rolle
    > einzunehmen.

    Die Google Applikationen _SIND_ im Firmeneinsatz. Diese Produkte werden von Google verkauft damit sie in Firmen lokal laufen. Ich verweise nur auf die sehr gut laufende Google Search Appliance.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. Re: MS 2007 = IBM 1993

    Autor: Irgendwer 04.05.07 - 11:25

    > BSDDaemon schrieb:
    > -----------------------------------------
    > Die Google Applikationen _SIND_ im Firmeneinsatz.
    > Diese Produkte werden von Google verkauft damit
    > sie in Firmen lokal laufen. Ich verweise nur auf
    > die sehr gut laufende Google Search Appliance.
    >

    Selten so gelacht! Von der Google Search Appliance wurden im Laufe der Jahre gerade einmal ingesamt ca. 1000 Stück verkauft. Nicht umsonst werden diese Kosten/Einnahmen unter "Werbemaßnahmen" verbucht.

    Die Google Applikationen sind dabei _nicht_ vorhanden und können in den Firmen auch explizit _nicht_ lokal verwendetwerden, sondern lediglich von den Google-Server aus. Was nicht ausschließt, das die ein oder andere Firma/Universität das auf diese Weise nutzt.

    Aber der Scherz war echt gut!

  5. Re: MS 2007 = IBM 1993

    Autor: BSDDaemon 04.05.07 - 11:57

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Google Applikationen sind dabei _nicht_
    > vorhanden und können in den Firmen auch explizit
    > _nicht_ lokal verwendetwerden, sondern lediglich
    > von den Google-Server aus.

    Absoluter Unsinn, die GSA werden lokal eingesetzt um im Intranet zu arbeiten. Genauso wie andere Dienste die man kostenfrei der Community anbietet und kostenpflichtig erweitert für Firmen zur Verfügung stellt. Ijn die gleiche Richtung geht aktuell die Office Entwicklung/Zukäufe von Google.

    Du solltest weniger bei MSN suchen, dann findest du auch korrekte Ergebnisse.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  3. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 5,95€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Prolite: Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro
    Prolite
    Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro

    Nicht nur Samsung baut relativ günstige, große Monitore. Der Prolite XB3288UHSU-B1 ist eine Alternative von Iiyama, die zwar ohne besonderes Scharnier, dafür mit vielen Ports und ergonomischen Einstellungsmöglichkeiten kommt. Der Preis: 490 Euro.

  2. Android: Neue LG-Smartphones ab 160 Euro vorgestellt
    Android
    Neue LG-Smartphones ab 160 Euro vorgestellt

    Ifa 2019 Kurz vor der Ifa stellt LG bereits die ersten neuen Smartphones zur Messe vor: Das K40S und K50S sind preiswerte Geräte mit einer Ausstattung aus dem Mittelklassebereich. Beide Modelle sollen besonders stoßsicher sein.

  3. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.


  1. 11:41

  2. 11:29

  3. 10:50

  4. 10:35

  5. 10:18

  6. 10:09

  7. 09:50

  8. 09:35