Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP verklagt Pelikan

HP Drucker kauf ich schon lange nicht mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HP Drucker kauf ich schon lange nicht mehr

    Autor: Mein Senf 03.05.07 - 21:11

    die von der Werbung so angepriesene Supertinte ist auch nicht besser als die 1 Eurotinte in meinem nachfüllbaren Canon.

    Tschüss HP.

  2. Re: HP Drucker kauf ich schon lange nicht mehr

    Autor: Tintendrucker 03.05.07 - 23:06

    Und mein alter Epson Stylus Color 2 tuts auch noch :)

    Mein Senf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die von der Werbung so angepriesene Supertinte ist
    > auch nicht besser als die 1 Eurotinte in meinem
    > nachfüllbaren Canon.
    >
    > Tschüss HP.
    >


  3. Re: HP Drucker kauf ich schon lange nicht mehr

    Autor: HP-HHasser 04.05.07 - 08:02

    ... ich kaufe alles.....

    nur nicht von HP.

    Schlechte Qualität, zu teuer undder Service ist das allerletzte!

    Scheißladen.


    My home is HP-Free Zone :D

  4. meine alte hp-digicam war für ihre zeit ganz gut.

    Autor: xxxxxxxxxxxxxx 04.05.07 - 08:18

    n guten drucker von hp habe ich bisher noch nie gesehen. ob es im heim- oder im professionellen bereich ist. alles murks. ob nun mechanische probleme oder ewige "denkpausen" bei der abarbeitung von druckaufträgen, irgendwas hatte bisher jeder. bei anderen herstellern kenn ich das nicht so.

  5. Re: meine alte hp-digicam war für ihre zeit ganz gut.

    Autor: Dreck am Stecken 04.05.07 - 08:42

    Wir haben nur gute Erfahrungen mit HP-Druckern. Wir sind ein kleines Unternehmen mit ca. 80 MItarbeitern. Jeder hat einen Arbeitsplatzdrucker wie etwa den HP Laserjet 1100, 1200 oder den 1300. Die laufen seit Jahren einwandfrei! Der Außendienst (10) hat kleine Tintenstrahldrucker im Stile des 3350. Die Kosten um die 50€ und es tut nicht weh, wenn man da mal einen verliert, vergisst oder kaputt macht. Selbst diese laufen nun schon seit 3 - 4 Jahren ohne Probleme.

    xxxxxxxxxxxxxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > n guten drucker von hp habe ich bisher noch nie
    > gesehen. ob es im heim- oder im professionellen
    > bereich ist. alles murks. ob nun mechanische
    > probleme oder ewige "denkpausen" bei der
    > abarbeitung von druckaufträgen, irgendwas hatte
    > bisher jeder. bei anderen herstellern kenn ich das
    > nicht so.


  6. PS:

    Autor: Dreck am Stecken 04.05.07 - 08:43

    PS: Aber ne Digicam von HP zu kaufen ist ja wie, als wenn man einen PC bei Norma kauft. Das geht echt nicht.

  7. Re: HP Drucker kauf ich schon lange nicht mehr

    Autor: Hanswurst123 04.05.07 - 08:45

    HP-HHasser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... ich kaufe alles.....
    >
    > nur nicht von HP.
    >
    > Schlechte Qualität, zu teuer undder Service ist
    > das allerletzte!
    >
    > Scheißladen.
    >
    > My home is HP-Free Zone :D
    >

    Ich bin mit allen HP-Produkten, die ich hab eigentlich sehr zufrieden. Monitor läuft ausgezeichnet, Digicam war extrem günstig, aber gut, die Drucker drucken und drucken (der eine schon seit 10 Jahren), die Notebooks würden auch noch laufen, sind aber mittlerweile etwas älter..

    Achja, und der Beamer läuft auch schön.. Dort brauchte ich allerdings zum ersten Mal den Customer-Care. Aber auch hier wurde ich nicht enttäuscht, am nächsten Tag kamen die das abholen, in ca. einer Woche war das Ding wieder da :)

    (ich bin gerade selber etwas überrascht, wie HP-lastig mein Haushalt ist :/)

  8. naja, also ewig ist die nicht...

    Autor: einer, der den direkten Vergleich hat 04.05.07 - 08:47

    xxxxxxxxxxxxxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > n guten drucker von hp habe ich bisher noch nie
    > gesehen. ob es im heim- oder im professionellen
    > bereich ist. alles murks. ob nun mechanische
    > probleme oder ewige "denkpausen" bei der
    > abarbeitung von druckaufträgen, irgendwas hatte
    > bisher jeder. bei anderen herstellern kenn ich das
    > nicht so.


    Die Denkpause eines HP Laserjet-Netzwerkdruckers beträgt ca. 30 sec. Das finde ich nicht sooo viel. HP A1-Tintenstrahler brauchen für einen A1 Farbausdruck auf Normalpapier wesentlich länger fürs abarbeiten als für die Denkpause. Ein zugegeben etwas älterer Epson A2 Drucker braucht da schon etwas länger, aber ich schätze mal, das ein neueres Modell in etwas gleich auf liegt. Der Hauptvorteil von HP liegt bei der relativ zuverlässigen Qualität im Billigsegment. Dort ist es bei anderen Herstellern sehr glücksabhängig, was man bekommt. Aus dem privaten Umfeld kenne ich einen Billig-Canon, der geschlagene 5 Minuten zum einschalten braucht und häufig abstürzt. Da spielen kleine Denkpausen keine Rolle mehr.

  9. Re: PS:

    Autor: Saubere Weste 04.05.07 - 08:48

    Why? HP gehört zu den Top-10 im Digicam-Markt, und die Dinger taugen auch was...

    Dreck am Stecken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > PS: Aber ne Digicam von HP zu kaufen ist ja wie,
    > als wenn man einen PC bei Norma kauft. Das geht
    > echt nicht.


  10. Re: HP Drucker kauf ich schon lange nicht mehr

    Autor: jkl-09 05.05.07 - 10:05

    Mein Senf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die von der Werbung so angepriesene Supertinte ist
    > auch nicht besser als die 1 Eurotinte in meinem
    > nachfüllbaren Canon.
    >
    > Tschüss HP.
    >

    Also dem würde ich mal energisch widersprechen.
    Es gibt schon deutliche Unterschiede zwischen Billig und Teurer Tinte. Das Problem ist nur das diese Unterschiede nur im Professionellen bereich eine rolle Spielen.

    Es geht insbesondere Langzeitfarbtreue usw.
    Nicht umsonst ist von den Mainstream Firmen HP einer der Wenigen Mainstream Formen die Wirklich im Professionellen bereich vertreten sind (beim Saturn gibt es auf jedenfalls keine Billigen Xerox Drucker).

    Für Otto Normalbenutzer ist die Billig Tinte allerdings mehr als ausreichend. Anderseits ist HP in diesem bereich so oder so von der Preiß Leistung mist.


  11. Re: naja, also ewig ist die nicht...

    Autor: a 06.05.07 - 14:30

    naja, canon,

    sind sowie epson auch (und hp ja sowieso) auf chips usw. für den Tintentank mit eingebautem druckkopf gewechselt.

    sind also allesamt nicht besser, alle gleich schlimm...

    eines finde ich immer wieder dumm, auch hier im golem-artikel. vielleicht war es ja mal so, dass die billig-Drucker teure tinte hatten, aber in der zwischenzeit ists immer teure tinte...

    Ich hab noch einen canon der letzten generation ohne chips, und kaufe meine tinte für 59cent :)

    Für schwarz-ausdrucke verwende ich allerdings einen Laser von HP.



    einer, der den direkten Vergleich hat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xxxxxxxxxxxxxx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > n guten drucker von hp habe ich bisher noch
    > nie
    > gesehen. ob es im heim- oder im
    > professionellen
    > bereich ist. alles murks. ob
    > nun mechanische
    > probleme oder ewige
    > "denkpausen" bei der
    > abarbeitung von
    > druckaufträgen, irgendwas hatte
    > bisher jeder.
    > bei anderen herstellern kenn ich das
    > nicht
    > so.
    >
    > Die Denkpause eines HP Laserjet-Netzwerkdruckers
    > beträgt ca. 30 sec. Das finde ich nicht sooo viel.
    > HP A1-Tintenstrahler brauchen für einen A1
    > Farbausdruck auf Normalpapier wesentlich länger
    > fürs abarbeiten als für die Denkpause. Ein
    > zugegeben etwas älterer Epson A2 Drucker braucht
    > da schon etwas länger, aber ich schätze mal, das
    > ein neueres Modell in etwas gleich auf liegt. Der
    > Hauptvorteil von HP liegt bei der relativ
    > zuverlässigen Qualität im Billigsegment. Dort ist
    > es bei anderen Herstellern sehr glücksabhängig,
    > was man bekommt. Aus dem privaten Umfeld kenne ich
    > einen Billig-Canon, der geschlagene 5 Minuten zum
    > einschalten braucht und häufig abstürzt. Da
    > spielen kleine Denkpausen keine Rolle mehr.


  12. Re: HP Drucker kauf ich schon lange nicht mehr

    Autor: aaaaaaaaaaaa 06.05.07 - 14:32

    stimmt.

    aber auch für den profi-nutzer ist die tinte nicht günstig.

    nicht umsonst werden die drucker-hersteller ja beäugt von eu usw.

    jkl-09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mein Senf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die von der Werbung so angepriesene
    > Supertinte ist
    > auch nicht besser als die 1
    > Eurotinte in meinem
    > nachfüllbaren Canon.
    >
    > Tschüss HP.
    >
    > Also dem würde ich mal energisch widersprechen.
    > Es gibt schon deutliche Unterschiede zwischen
    > Billig und Teurer Tinte. Das Problem ist nur das
    > diese Unterschiede nur im Professionellen bereich
    > eine rolle Spielen.
    >
    > Es geht insbesondere Langzeitfarbtreue usw.
    > Nicht umsonst ist von den Mainstream Firmen HP
    > einer der Wenigen Mainstream Formen die Wirklich
    > im Professionellen bereich vertreten sind (beim
    > Saturn gibt es auf jedenfalls keine Billigen Xerox
    > Drucker).
    >
    > Für Otto Normalbenutzer ist die Billig Tinte
    > allerdings mehr als ausreichend. Anderseits ist HP
    > in diesem bereich so oder so von der Preiß
    > Leistung mist.
    >
    >


  13. Re: HP Drucker kauf ich schon lange nicht mehr

    Autor: Suxxess 07.05.07 - 00:01

    Tintendrucker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und mein alter Epson Stylus Color 2 tuts auch noch
    > :)
    >
    > Mein Senf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die von der Werbung so angepriesene
    > Supertinte ist
    > auch nicht besser als die 1
    > Eurotinte in meinem
    > nachfüllbaren Canon.
    >
    > Tschüss HP.
    Die Epson Drucker sind auch nicht besser, ich habe selbst einen Stylus C42UX gehabt. Der hat nach lass mich lügen 4500 Druckvorgängen, behauptet er wäre defekt und man müsse ihn für 60 € generallüberholen lassen beim Hersteller.

    Mit einer Fremdsoftware konnte man den Zählerstand im Drucker zurücksetzen und zack es ging wieder 1A. Nächstes mal einfach einen teuren Drucker kaufen bei dem die Tinte günstiger ist oder gleich einen Laserdrucker...


  14. Re: naja, also ewig ist die nicht...

    Autor: hardhal 10.05.07 - 19:49

    Na so ganz stimmt das nicht mit der immer teuren Tinte. Die haben jetzt schon Tintenstrahldrucker, die billiger Drucken als Farblaser um 2000-3000 Euro!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

  1. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  2. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.

  3. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
    Lufttaxi
    Volocopter hebt in Stuttgart ab

    In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.


  1. 12:41

  2. 11:39

  3. 15:47

  4. 15:11

  5. 14:49

  6. 13:52

  7. 13:25

  8. 12:52