Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Indien arbeitet am $10…

Linux, CP/M, usw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux, CP/M, usw.

    Autor: Azona 16.05.07 - 10:21

    Nun wenn wir sen Blick in die 70 Jahre werfen und uns die ersten CP/M Computer ansehen wird doch einiges möglich. Mit diesen alten 8 Bit Rechnern wurden ganze Fabriken gesteuert. Als Philips die Compact Disc ebtwickelt war im Konzern der Philips P2000C Standard (6 MhZ, Z-80 CPU, 64 KiloByte RAM, S/W-Monitor, CP/M 2.2 OS)
    Heute sollte um weniger als 10 Euro so etwas machbar sein. Oder wie währe es mit einem Comodore C64 Emulator ? Basic als Betriebssystem, 64 Kb RAM, Fernseher als Monitor ? Hat in den frühen 80-Jahren 500 Dollar gekostet und was wird es heute kosten ? 5-10 Dollar ?
    Bitte bedenen Sie, bei der ersten Mondlandung hatte der Großrechner der NASA deutlich weniger Rechnenleisung als ihr Handy !!!
    Ich würde mich wundern wenn in Indien nicht ein netter Rechner entstehen würde, mit dem ein durchschnitlicher User ins Internet gehen kann und die Grundzüge der Informatik lernen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. KION Group IT, Hamburg
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-55%) 44,99€
  3. 29,99€
  4. (-64%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Blade 15 Advanced: Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook
    Blade 15 Advanced
    Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook

    Als erster Hersteller verwendet Razer eine Tastatur mit optomechanischen Switches in einem Notebook: Das Blade 15 Advanced wird optional damit ausgeliefert, wobei die Tasten - typisch für ein Gaming-Modell - schon nach 1 mm auslösen. Vorteil der Switches könnte ihre Haltbarkeit sein.

  2. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  3. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.


  1. 15:00

  2. 14:13

  3. 13:57

  4. 12:27

  5. 12:00

  6. 11:57

  7. 11:51

  8. 11:40