Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pirate Bay: Finanziert von…

rechts fördert links?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rechts fördert links?

    Autor: mr. friday 04.05.07 - 15:59

    links = freiheit, gleiches recht für alle bis hin zum anarchismus oder sonstigen merkwürdigen staatsformen im extremfall ... = bittorrent :)

    also entweder ist der carl ein bisschen blöd, oder er findet's einfach nur gut und es hat nichts mit seiner fehlgeleiteten rechtsgesinnung zu tun ;)

  2. Dürfen Nazis keine Piraten sein

    Autor: ME_Fire 04.05.07 - 16:03

    Vielleicht dürfen sie keine Nazis sein aber zumindest in Schweden dürfen sie wenigstens noch Piraten sein :-P


  3. Freiheit = Liberalismus

    Autor: Centerfold 04.05.07 - 16:11

    Liberalismus <ungleich> links


    mr. friday schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > links = freiheit, gleiches recht für alle bis hin
    > zum anarchismus oder sonstigen merkwürdigen
    > staatsformen im extremfall ... = bittorrent :)
    >
    > also entweder ist der carl ein bisschen blöd, oder
    > er findet's einfach nur gut und es hat nichts mit
    > seiner fehlgeleiteten rechtsgesinnung zu tun ;)


  4. liberalismus? so wie die fdp?

    Autor: xxxxxxxxx 04.05.07 - 16:13

    dann ist "freiheit" nur "freie marktwirtschaft" und damit eine pervertierung des eigentlichen wortsinns.

  5. Re: rechts fördert links?

    Autor: Ansgar 04.05.07 - 16:14

    mr. friday schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > links = freiheit, gleiches recht für alle bis hin
    > zum anarchismus oder sonstigen merkwürdigen
    > staatsformen im extremfall ... = bittorrent :)
    >
    > also entweder ist der carl ein bisschen blöd, oder
    > er findet's einfach nur gut und es hat nichts mit
    > seiner fehlgeleiteten rechtsgesinnung zu tun ;)

    Links = Freiheit? Das hast du wohl nicht richtig verstanden.
    Oder würdest du das Leben der Menschen in Nordkorea oder Cuba als frei bezeichnen?
    Jede extreme Besinnung, egal ob links oder rechts, führt in den Abgrund.

  6. hö? wieso sollen kuba oder korea was mit links zu tun haben?

    Autor: xxxxxxxxxxxx 04.05.07 - 16:17

    echt linke staatsformen hat es doch noch nie wirklich gegeben.
    ich glaube allerdings auch nicht, daß kubaner oder koreaner sehr viel unfreier sind als wir.

  7. Re: rechts fördert links?

    Autor: Knux 04.05.07 - 16:29

    mr. friday schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > links = freiheit, gleiches recht für alle bis hin
    > zum anarchismus oder sonstigen merkwürdigen
    > staatsformen im extremfall ... = bittorrent :)

    "Links" kann alles von Anarchisten zum Stalinismus und von den Grünen bis zur ETA sein. Zumindest bezeichnen sich diese Gruppierungen selbst allesamt als "links", auch wenn es zwischen ihnen kaum Ähnlichkeiten gibt.

    Im Laufe der Befreiungskriege in den Kolonien und des Ostblocks entwickelte sich der "Linksnationalismus": Eine Mischung zwischen Nationsvergötzung und Kommunismus, dem z.B. auch die ETA folgt.

    Links und Rechts sind schon seit den 1980ern nicht mehr derart einfach zu gebrauchen wie zu ihrer Entstehungszeit im 19. Jhd., seit 2000 ist diese Unterschiedung aber nahezu sinnlos geworden; alle Parteien streben zur "Mitte" - was auch immer die sein mag. Es wird vermutlich noch eine Zeitlang dauern, bis man das Parteienspektrum wieder vernünftig sortieren kann, derzeit ist es gerade im Umbruch, um sich den geänderten gesellschaftlichen und globalen Zuständen anzupassen. Die SPD entwickelt sich z.B. zu einer eher konservativen Partei - wobei Konservative ja klassische rechts sitzen - während die FPD sich zu einer Partei mit wissenschaftlichem Weltordnungsauftrag entwickelt - die ja klassischerweise links sitzen. Sich selbst sieht die SPD aber links und die FPD eher mittig.

  8. Re: hö? wieso sollen kuba oder korea was mit links zu tun haben?

    Autor: Ansgar 04.05.07 - 16:30

    Kommunismus ist ja quasi der Gipfel der Linksorientierung.
    Siehe auch DDR. Deshalb wurde die PDS jetzt in "die Linke" umbenannt.
    Und dass die damals in der DDR mehr Freiheiten hatten wie wir, wage ich jetzt mal zu bezweifeln. Wie es in Cuba oder Nordkorea (ebenfalls Kommunismus) aussieht, kann ich nicht genau sagen, war noch in keinem der beiden Länder.

  9. Re: hö? wieso sollen kuba oder korea was mit links zu tun haben?

    Autor: Bubbel 04.05.07 - 16:30

    xxxxxxxxxxxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echt linke staatsformen hat es doch noch nie
    > wirklich gegeben.

    Das gleiche sagen auch die NPDler von "echt rechten" Staatsformen.

  10. Re: rechts fördert links?

    Autor: mitte 04.05.07 - 16:33

    Seit wann hat Links und wissenschaft etwas gemeinsam? Das halte ich für ein sehr schlechtes gerücht, wissenschaftler sind ja im allgemeinen intelligent und daher eher freiheitlich als links orientiert.

    Knux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mr. friday schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > links = freiheit, gleiches recht für alle bis
    > hin
    > zum anarchismus oder sonstigen
    > merkwürdigen
    > staatsformen im extremfall ... =
    > bittorrent :)
    >
    > "Links" kann alles von Anarchisten zum Stalinismus
    > und von den Grünen bis zur ETA sein. Zumindest
    > bezeichnen sich diese Gruppierungen selbst
    > allesamt als "links", auch wenn es zwischen ihnen
    > kaum Ähnlichkeiten gibt.
    >
    > Im Laufe der Befreiungskriege in den Kolonien und
    > des Ostblocks entwickelte sich der
    > "Linksnationalismus": Eine Mischung zwischen
    > Nationsvergötzung und Kommunismus, dem z.B. auch
    > die ETA folgt.
    >
    > Links und Rechts sind schon seit den 1980ern nicht
    > mehr derart einfach zu gebrauchen wie zu ihrer
    > Entstehungszeit im 19. Jhd., seit 2000 ist diese
    > Unterschiedung aber nahezu sinnlos geworden; alle
    > Parteien streben zur "Mitte" - was auch immer die
    > sein mag. Es wird vermutlich noch eine Zeitlang
    > dauern, bis man das Parteienspektrum wieder
    > vernünftig sortieren kann, derzeit ist es gerade
    > im Umbruch, um sich den geänderten
    > gesellschaftlichen und globalen Zuständen
    > anzupassen. Die SPD entwickelt sich z.B. zu einer
    > eher konservativen Partei - wobei Konservative ja
    > klassische rechts sitzen - während die FPD sich zu
    > einer Partei mit wissenschaftlichem
    > Weltordnungsauftrag entwickelt - die ja
    > klassischerweise links sitzen. Sich selbst sieht
    > die SPD aber links und die FPD eher mittig.


  11. Re: rechts fördert links?

    Autor: mr. friday 04.05.07 - 17:02

    "Jede extreme Besinnung, egal ob links oder rechts, führt in den Abgrund."

    natürlich, ist mir auch klar ;)

    hab ja nix anderes gesagt...

  12. Re: rechts fördert links?

    Autor: Knux 04.05.07 - 17:07

    mitte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit wann hat Links und wissenschaft etwas gemeinsam?
    > Wissenschaftler sind ja im allgemeinen intelligent
    > und daher eher freiheitlich als links orientiert.

    "Links" ist - wie gesagt - ein äußerst breites Spektrum. Und "links" wird auch mit sehr vielen Ideen verbunden, von "Freiheit" bis "Diktatur" ist da fast alles dabei. (Die frühen Nationalisten waren auch "links", gegen die "rechten" Monarchisten)

    Intelligenz hat auch wenig mit politischer Einstellung zu tun. Es gab schon immer Wissenschaftler auf allen politischen Seiten.

    Einige Extrembeispiele, die sich sogar engagiert habe:

    - Marxisten: Anton Pannekoek, Wilhelm Reich
    - Nazis: Johannes Stark, August Becker

    Daneben gab es natürlich sehr viele Sympathisanten und Mitläufer in beiden Strömungen. Auch die Gründungsmitglieder der RAF waren mehrheitlich Studenten.

    Intelligenz weißt nicht unbedingt auf Weisheit hin.

  13. Re: hö? wieso sollen kuba oder korea was mit links zu tun haben?

    Autor: YYYYYYYYYY 04.05.07 - 18:07

    xxxxxxxxxxxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echt linke staatsformen hat es doch noch nie
    > wirklich gegeben.
    > ich glaube allerdings auch nicht, daß kubaner oder
    > koreaner sehr viel unfreier sind als wir.


    Na klar sind die nicht unfreier!?

    Was du verharmlost sind schwere Vergehen gegen die Menschenrechte, was dich fast auf die gleiche Stufe stellt wie einen Befürworter des 3. Reichs.

    Rechtsextreme und Linksextreme liegen so nah beieinander.

  14. Re: hö? wieso sollen kuba oder korea was mit links zu tun haben?

    Autor: Till 04.05.07 - 18:17

    xxxxxxxxxxxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echt linke staatsformen hat es doch noch nie
    > wirklich gegeben.
    > ich glaube allerdings auch nicht, daß kubaner oder
    > koreaner sehr viel unfreier sind als wir.

    Klar, sieht man ja an all den weltreisenden nordkoreanern und kubanern.

    Und den Äusserungen der Opposition in beiden Ländern, wie man sie offen in der Presse lesen kann (finde jetzt leider komischerweise keine, komisch).




    http://img511.imageshack.us/img511/5352/ffjt9.gif

  15. Re: liberalismus? so wie die fdp?

    Autor: Rechte-Verfechter 04.05.07 - 22:18

    xxxxxxxxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dann ist "freiheit" nur "freie marktwirtschaft"
    > und damit eine pervertierung des eigentlichen
    > wortsinns.


    Yup. Deshalb ist die FDP auch gegen Vorratsdatenspeicherung. Weil sie genau weiss,
    dass die Mehrzahl ihrer Mitglieder und Förderer plötzlich wegen gespeicherter Daten
    belangbar wäre...

  16. Re: rechts fördert links?

    Autor: HastaLaVictoriaSiempre 04.05.07 - 22:21

    Ansgar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Links = Freiheit? Das hast du wohl nicht richtig
    > verstanden.
    > Oder würdest du das Leben der Menschen in
    > Nordkorea oder Cuba als frei bezeichnen?
    > Jede extreme Besinnung, egal ob links oder rechts,
    > führt in den Abgrund.
    >


    Sorry, aber du redest gerade von Diktaturen und nicht von linksorientierten Staatsformen.

  17. Re: Dürfen Nazis keine Piraten sein

    Autor: Chatlog 05.05.07 - 11:23

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht dürfen sie keine Nazis sein aber
    > zumindest in Schweden dürfen sie wenigstens noch
    > Piraten sein :-P
    >
    >


    Und wer hat gesagt das Nazis keine Torrent User sind? Und wenn Nazis User sind, dann können sie auch Contributor sein.

    Das Internet ist DIE Plattform für Nazis und sie waren mit die ersten die diesen Raum für ihre Zwecke erobert haben.

    Es wäre weltfremd zu vermuten, das es nicht denkbar wäre dass Nazis grössere Dienste unterhalten.

    Auch wenn das in diesem Fall wohl nicht so war.

  18. Re: Dürfen Nazis keine Piraten sein

    Autor: Kurt Gödel 05.05.07 - 11:53

    Chatlog schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es wäre weltfremd zu vermuten, das es nicht
    > denkbar wäre dass Nazis grössere Dienste
    > unterhalten.

    Vermutungen sind Theorie, also weltfremd. Das andere nennt sich Wissen! Weltfremd ist das Handeln anhand hypothetischer WorstCase-Szenarios.

  19. Re: hö? wieso sollen kuba oder korea was mit links zu tun haben?

    Autor: netter_mensch 05.05.07 - 12:52

    YYYYYYYYYY schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na klar sind die nicht unfreier!?
    >
    > Was du verharmlost sind schwere Vergehen gegen die
    > Menschenrechte, was dich fast auf die gleiche
    > Stufe stellt wie einen Befürworter des 3. Reichs.
    >
    > Rechtsextreme und Linksextreme liegen so nah
    > beieinander.

    hat dir das papa aust erzaehlt?

  20. Re: rechts fördert links?

    Autor: Studifauzett 05.05.07 - 13:47

    > Daneben gab es natürlich sehr viele Sympathisanten
    > und Mitläufer in beiden Strömungen. Auch die
    > Gründungsmitglieder der RAF waren mehrheitlich
    > Studenten.
    >
    > Intelligenz weißt nicht unbedingt auf Weisheit
    > hin.

    Weisheit hin oder her, Student zu sein, das ist auch kein sicheres Indiz für Intelligenz.

    Überall da wo Nazis, Kommunisten oder Islamisten die Macht ergriffen haben, waren die Studenten vorne mit dabei.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 31,99€
  3. (-83%) 1,69€
  4. (-83%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

  1. Elektromobilität: Simple Mobility verkauft E-Roller für 2.000 Euro
    Elektromobilität
    Simple Mobility verkauft E-Roller für 2.000 Euro

    Das Berliner Startup Simple Mobility hat mit dem Simple E-Scooter einen Elektroroller mit 1.500 Watt für 2.000 Euro vorgestellt. Die Akkus sind auswechselbar und können zu Hause geladen werden.

  2. Community: "Wir leben im Zeitalter der Influencer"
    Community
    "Wir leben im Zeitalter der Influencer"

    Gamescom 2018 Influencer und ihr Publikum sind nicht nur Kunden, sondern immer mehr Teil des Entwicklungsprozesses von Spielen: Blizzard und Twitch berichten über die neue Welt der Games.

  3. Turing-Grafikkarte: Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor
    Turing-Grafikkarte
    Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor

    Gamescom 2018 Ab September 2018 verkauft Nvidia die Geforce RTX 2080 Ti, die Geforce RTX 2080 und später die Geforce RTX 2070. Die Grafikkarten mit Turing-Architektur schlagen ihre Vorgänger, die Preise und die Leistungsaufnahme steigen. Dafür sieht Raytracing in Battlefield 5 schick aus.


  1. 07:38

  2. 07:22

  3. 21:20

  4. 19:03

  5. 18:10

  6. 17:47

  7. 17:10

  8. 16:55