1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pirate Bay: Finanziert von…

ist alles unsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist alles unsinn

    Autor: dakira 04.05.07 - 18:46

    heise.de hat glaubhaft nachrecherchiert, dass die einzige Verbindung so aussieht:

    Zum Start von TPB fragten die Admins bei dem ISP bei dem sie arbeiteten, ob sie den Server fuer ihr privates Projekt dort unterstellen koennnen. Soll bei ISPs durchaus ueblich sein Mitarbeitern solche Vergeunstigungen zu geben.

    Der damalige Inhaber dieses ISPs sei der Rechtspopulist gewesen. Mittlerweile steht der Server auch woanders. Geld geflossen sei nie.

  2. Re: ist alles unsinn

    Autor: winterkoenig 05.05.07 - 00:16

    dakira schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > heise.de hat glaubhaft nachrecherchiert, dass die
    > einzige Verbindung so aussieht:
    >
    > Zum Start von TPB fragten die Admins bei dem ISP
    > bei dem sie arbeiteten, ob sie den Server fuer ihr
    > privates Projekt dort unterstellen koennnen. Soll
    > bei ISPs durchaus ueblich sein Mitarbeitern solche
    > Vergeunstigungen zu geben.
    >
    > Der damalige Inhaber dieses ISPs sei der
    > Rechtspopulist gewesen. Mittlerweile steht der
    > Server auch woanders. Geld geflossen sei nie.


    Gibts eine Quelle für diese Informationen?

  3. Re: ist alles unsinn

    Autor: noty 05.05.07 - 02:31

    winterkoenig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dakira schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > heise.de hat glaubhaft nachrecherchiert, dass
    > die
    > einzige Verbindung so aussieht:
    >
    > Zum Start von TPB fragten die Admins bei dem
    > ISP
    > bei dem sie arbeiteten, ob sie den Server
    > fuer ihr
    > privates Projekt dort unterstellen
    > koennnen. Soll
    > bei ISPs durchaus ueblich
    > sein Mitarbeitern solche
    > Vergeunstigungen zu
    > geben.
    >
    > Der damalige Inhaber dieses ISPs
    > sei der
    > Rechtspopulist gewesen. Mittlerweile
    > steht der
    > Server auch woanders. Geld
    > geflossen sei nie.
    >
    > Gibts eine Quelle für diese Informationen?


    ja, is bei IPX auch so, als Mitarbeiter kannste auch einen Server für Private Projekte kostenlos nutzen.

  4. Re: ist alles unsinn

    Autor: sudo411 08.05.07 - 03:58

    Danke für die Klarstellung,
    zeitweise wird hier zu wenig recherchiert :S

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Services GmbH, München
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Rosbach
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...
  2. 99,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  4. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.

  2. Facebook-Urteil: Gericht erkennt "Drecks Fotze" nun doch als Beleidigung an
    Facebook-Urteil
    Gericht erkennt "Drecks Fotze" nun doch als Beleidigung an

    Im September entschied das Berliner Landgericht, dass die Grünen-Politikerin Renate Künast Aussagen wie "Drecks Fotze" hinnehmen müsse. Nun hat es seine ursprüngliche Entscheidung widerrufen, da sich die Kommentare auf ein Fake-Zitat bezogen hatten.

  3. Fastfood: Werbeschlacht der Lieferdienste kostete 780 Millionen Euro
    Fastfood
    Werbeschlacht der Lieferdienste kostete 780 Millionen Euro

    Der zugespitzte Konkurrenzkampf auf dem deutschen Markt für Fastfood-Lieferungen war für den Werbemarkt gut. Deutschland sei laut Delivery Hero aber generell "kein guter Markt" für Essenslieferdienste.


  1. 17:16

  2. 17:01

  3. 16:47

  4. 16:33

  5. 15:24

  6. 15:09

  7. 15:05

  8. 15:00