Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pfeiffer-Studie wirft USK lasche…

studien...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. studien...

    Autor: ruth schell 05.05.07 - 13:41

    vertraue keiner statistik/studie, die du nicht selbst gefälscht hast. wie aussagekräftig ist bitte die studie einer einrichtung, dessen leiter selbst nicht mal neutral zu einer untersuchten problematik steht?

    "Bayerns Innenminister Günther Beckstein (CSU), der für ein Verbot von so genannten Killerspielen eintritt und mit Pfeiffer auf einer Linie steht, nennt die Ergebnisse schon im Vorfeld alarmierend." jo, is schon klar - keine ahnung haben was genau drinsteht, aber erstmal gross rumtönen...

  2. Re: studien...

    Autor: Rainer McCollin 05.05.07 - 13:55

    ruth schell schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vertraue keiner statistik/studie, die du nicht
    > selbst gefälscht hast. wie aussagekräftig ist
    > bitte die studie einer einrichtung, dessen leiter
    > selbst nicht mal neutral zu einer untersuchten
    > problematik steht?
    >
    > "Bayerns Innenminister Günther Beckstein (CSU),
    > der für ein Verbot von so genannten Killerspielen
    > eintritt und mit Pfeiffer auf einer Linie steht,
    > nennt die Ergebnisse schon im Vorfeld
    > alarmierend." jo, is schon klar - keine ahnung
    > haben was genau drinsteht, aber erstmal gross
    > rumtönen...

    Traue keiner Studie die du nicht selber in Auftrag gegeben und bezahlt hast...

    Ich glaube der Pfeiffer durfte als Kind nicht bei Räuber und Gendarm oder Cowboy und Indianer mitspielen, und will sich jetzt bei allen Erwachsenen dafür rächen.

  3. Re: studien...

    Autor: der pfeiffer will... 05.05.07 - 14:31

    die USK schlecht machen und selber mit seinem Institut die USK ersetzen, nicht mehr nicht weniger. Und ganz bestimmt auch nicht weil der Typ "Killerspiele" hasst, sondern eher weil man damit bestimmt nen gutes Geschäft machen kann wen man es richtig aufzieht. Das ist den meisten wohl auch bewußt, leider wird in den Medien viel zu wenig erwähnt finde ich.

    Rainer McCollin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ruth schell schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > vertraue keiner statistik/studie, die du
    > nicht
    > selbst gefälscht hast. wie
    > aussagekräftig ist
    > bitte die studie einer
    > einrichtung, dessen leiter
    > selbst nicht mal
    > neutral zu einer untersuchten
    > problematik
    > steht?
    >
    > "Bayerns Innenminister Günther
    > Beckstein (CSU),
    > der für ein Verbot von so
    > genannten Killerspielen
    > eintritt und mit
    > Pfeiffer auf einer Linie steht,
    > nennt die
    > Ergebnisse schon im Vorfeld
    > alarmierend." jo,
    > is schon klar - keine ahnung
    > haben was genau
    > drinsteht, aber erstmal gross
    > rumtönen...
    >
    > Traue keiner Studie die du nicht selber in Auftrag
    > gegeben und bezahlt hast...
    >
    > Ich glaube der Pfeiffer durfte als Kind nicht bei
    > Räuber und Gendarm oder Cowboy und Indianer
    > mitspielen, und will sich jetzt bei allen
    > Erwachsenen dafür rächen.
    >


  4. Re: studien...

    Autor: Nicht Churchill 05.05.07 - 14:41

    Das schöne is ja der Satz "auf der Grundlage eines neu entwickelten Begutachtungsschemas (...) bewertet" - mit dem akuellen kommt ja nicht das raus, was man haben will...

  5. Re: studien...

    Autor: der loller 06.05.07 - 02:02

    Nicht Churchill schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das schöne is ja der Satz "auf der Grundlage eines
    > neu entwickelten Begutachtungsschemas (...)
    > bewertet" - mit dem akuellen kommt ja nicht das
    > raus, was man haben will...


    schon also kurz neues entwickeln damit das rauskommt was man will

    lol

  6. Re: studien...

    Autor: HarHart 06.05.07 - 10:55

    Genau!
    Und dann erst der Satz
    von "speziell geschulten Spieletestern des KFN"

    D.h. von Herr Pfeiffer ausgesuchten und gebrieften Testern, denen man das erwartete Ergebnis vorgibt.

    Ist das ganze nicht eigentlich eigenmächtig veruntreute Steuergelder.
    Darf ein Direktor eines staatlich finanzierten Institutes ohne
    staatlichen Auftrag einfach irgendeine Studie initiieren um seinen
    privaten Feldzug zu unterstützen, so etwas kostet eine ganze Menge?



    der loller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht Churchill schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das schöne is ja der Satz "auf der Grundlage
    > eines
    > neu entwickelten Begutachtungsschemas
    > (...)
    > bewertet" - mit dem akuellen kommt ja
    > nicht das
    > raus, was man haben will...
    >
    > schon also kurz neues entwickeln damit das
    > rauskommt was man will
    >
    > lol


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart
  4. Impetus Unternehmensberatung GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
      Fiber To The Pole
      Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

      Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

    2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
      Bayern
      Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

      Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

    3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
      Mixer
      Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

      Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


    1. 18:39

    2. 17:41

    3. 16:27

    4. 16:05

    5. 15:33

    6. 15:00

    7. 15:00

    8. 14:45