Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pfeiffer-Studie wirft USK lasche…

Die Suche an der falschen Stelle...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Suche an der falschen Stelle...

    Autor: sleipnir 05.05.07 - 14:18

    ALle suchen die die Schuld immer bei den Leuten die die "Zertifikate" (was anderes sind diese Altershinweise nicht) ausstellen, dabei müsste man die Schuldigen vielmehr im HANDEL! suchen, denn durch diesen gelangt schließlich das zeug erst in Kinderhände.

    Schuld ist der Handel der zu lasch kontrolliert, die Eltern, welche verantwortungslos mit ihren Kindern umgehen und schließlich das allseits beliebte Raubkopierertum was so alt ist wie die Computer- und Videospiele selbst.

    Es ist NICHT die Prüfstelle und NICHT der Gesetzgeber, der >16 bzw >18er Spiele in Kinderhände bringt.

  2. Re: Die Suche an der falschen Stelle...

    Autor: oli_s_ 05.05.07 - 16:53

    sleipnir schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Es ist NICHT die Prüfstelle und NICHT der
    > Gesetzgeber, der >16 bzw >18er Spiele in
    > Kinderhände bringt.
    >


    Ja und nein..
    die falsche Stelle: ja
    die besorgen die spiele im Handel: nein

    Jetzt denk mal drüber nach woher die Kiddies die Shooter haben. Ja mal eher nich vom Karstadt um die Ecke ;)
    Schnell ausm Netz gezogen und gut ist.. Kontrollen, usk hin oder her, solange man die Teile in ner halben Stunden ausm P2P holt ist das doch eh irrelevant.

  3. Re: Die Suche an der falschen Stelle...

    Autor: sleipnir 05.05.07 - 18:50

    ...und die dies nich können weil se zu blöd sind bekommens eben vom Kumpel.

    Genau das ist ja das was ich damit meinte das die Eltern hier gefordert sind.

    Im Handel wurden allerdings auch schon Testkäufe gemacht. Sobald einer wie 18 aussieht (was heutzutage schon bei 16 jährigen der Fall sein kann) wird nicht nach dem Ausweis gefragt. Oft wird auch deswegen nicht gefragt weils als Belästigung für die Kundschaft gesehen wird.



  4. Re: Die Suche an der falschen Stelle...

    Autor: nixonlineshooting 05.05.07 - 20:22


    > Schnell ausm Netz gezogen und gut ist..
    > Kontrollen, usk hin oder her, solange man die
    > Teile in ner halben Stunden ausm P2P holt ist das
    > doch eh irrelevant.

    Da redet der Profi. Dir ist aber schon klar, das Multiplayer-Shooter den Key abfragen wenn man sich einloggen will. Da ist also nicht mit zocken wenn man sich das Teil aus dem Netz saugt.

    PS.: Sollte ich da jetzt was nicht wissen, wie das doch geht, dann schade auf mein Haupt. Aber soweit ich weiss geht´s nur mit original key.

  5. Re: Die Suche an der falschen Stelle...

    Autor: chk23 05.05.07 - 20:59

    nixonlineshooting schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Da gibts auch Mittel und Wege - z.B. spezielle schwarze Server, auf denen sich nur Raubkopierer zum Zocken treffen, gefakete keys etc...

    > > > Schnell ausm Netz gezogen und gut
    > ist..
    > Kontrollen, usk hin oder her, solange
    > man die
    > Teile in ner halben Stunden ausm P2P
    > holt ist das
    > doch eh irrelevant.
    >
    > Da redet der Profi. Dir ist aber schon klar, das
    > Multiplayer-Shooter den Key abfragen wenn man sich
    > einloggen will. Da ist also nicht mit zocken wenn
    > man sich das Teil aus dem Netz saugt.
    >
    > PS.: Sollte ich da jetzt was nicht wissen, wie das
    > doch geht, dann schade auf mein Haupt. Aber soweit
    > ich weiss geht´s nur mit original key.
    >
    >


  6. Re: Die Suche an der falschen Stelle...

    Autor: superfly 05.05.07 - 21:23

    chk23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da gibts auch Mittel und Wege - z.B. spezielle
    > schwarze Server, auf denen sich nur Raubkopierer
    > zum Zocken treffen, gefakete keys etc...

    ... und hamachi.


  7. Re: Die Suche an der falschen Stelle...

    Autor: Hugo 06.05.07 - 13:49

    sleipnir schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...und die dies nich können weil se zu blöd sind
    > bekommens eben vom Kumpel.
    >
    > Genau das ist ja das was ich damit meinte das die
    > Eltern hier gefordert sind.
    >
    > Im Handel wurden allerdings auch schon Testkäufe
    > gemacht. Sobald einer wie 18 aussieht (was
    > heutzutage schon bei 16 jährigen der Fall sein
    > kann) wird nicht nach dem Ausweis gefragt. Oft
    > wird auch deswegen nicht gefragt weils als
    > Belästigung für die Kundschaft gesehen wird.
    >

    Also kommt natürlich drauf an wo man hingeht, nen kleiner Tante Emma Laden wird das nicht, aber ich weiß, dass unsere lokalen Supermärkte regelmäßig Testkäufer los schicken um die Kassiererinnen zu testen. Wenn da was durch geht, dann gibt´s mecker vom Chef. Und wir haben hier nen größeres Kino, bei dem passiert das ebenso...

    Also da sind die schon hinterher und grad im Supermarkt und im Kino waren die sich bisher eigentlich noch nie zu fein nach dem Ausweis zu fragen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. ADAC SE, München
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45