1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Kontoführung hier zu…

Onlinebanking, Softwarebanking, Telefonbanking, HBCI, PIN-TAN

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Onlinebanking, Softwarebanking, Telefonbanking, HBCI, PIN-TAN

Autor: Matthias Maetsch 08.05.07 - 10:09

Die Online-Kontoführung ist in Deutschland (und nur hier kenne ich es) eine Katastrophe! Die Banken, die eigentlich ein Interesse daran haben sollten, da ihnen das Kosten spart, frickeln seit Jahren schlechte Lösungen und überlassen das Risiko dem Kunden.

Bei Kreditkarten gilt generell, daß der Kunde nur bis max. 50 Euro im Mißbrauchsfalle haftet. Bei der EC-Karte und dem Onlinebanking aber haftet der Kunde voll, die Beweislast liegt bei ihm allein. Und das, obwohl die Banken gebetsmühlenartig behaupten, ihre Technik sei sicher. Daß sie es nicht ist, zeigt allein schon die Phishingwelle, die uns seit Jahren heimsucht. Und selbst die EC-Karte ist mit Ihrem Magnetstreifen und der darauf verschlüsselt abgespeicherten PIN schon lange nicht mehr sicher.

Hinzu kommt ein Wirrwar an Bezeichnungen, die alles andere als eindeutig sind. Von Kompatibilität untereinander ganz zu schweigen.

- Onlinebanking am Telefon (Telefonbanking)
- Onlinebanking per Internetbrowser (Internetbanking mit PIN-TAN)
- Onlinebanking per Internetbrowser (Internetbanking mit HBCI-Diskette)
- Onlinebanking per Internetbrowser (Internetbanking mit HBCI-Karte)
- Onlinebanking per Internetbrowser (Internetbanking mit HBCI PIN-TAN)
- Onlinebanking per Software (Datex-J/BTX mit PIN-TAN)
- Onlinebanking per Software (Internet mit PIN-TAN)
- Onlinebanking per Software (Internet mit HBCI-Diskette)
- Onlinebanking per Software (Internet mit HBCI-Karte)
- Onlinebanking per Software (Internet mit HBCI PIN-TAN)

Dazu kommt noch, daß HBCI in zig verschiedenen Versionen (2.0, 2.01, 2.02, 2.1, 3.0) vorliegt, die untereinander inkompatibel sind. Was als bankenübergreifender Standard gedacht war, wurde ein Fiasko. Jede Bank bastelte eine eigene Software, die eine schlimmer als die andere. Lediglich die der Volksbaken (Genolite) und die aus dem T-Online Softwarepaket waren gut. Jetzt gibt es nur noch die von T-Online, die mit nahezu jeder Bank funktioniert. Andere Löungen sind inkompatibel oder kompliziert zu bedienen (Star Money etc.).

Nachdem die Banken keinen Cent mehr in Software investieren (was mit HBCI-Karte die einzig sichere Onlinebanking-Variante wäre), basteln sie alle Internetauftritte für ihre Kunden. Eines unsicherer als das andere, Pisher freut es. Das Risiko liegt beim Kunden, die Ersparnis bei der Bank.

Man kann nur hoffen, daß die EU auf Vereinheitlichung des Onlinebanking drängt und in Zukunft die Haftung zugunsten der Kunden Richtung Bank verschiebt. Unsere deutsche Regierung macht sowas ja nicht von selbst. Und die Einführung eines Chips auf der EC- / Maestro-Karte anstelle des unsicheren Magnetstreifens ist auch längst überfällig!


Neues Thema


Thema
 

Onlinebanking, Softwarebanking, Telefonbanking, HBCI, PIN-TAN

Matthias Maetsch | 08.05.07 - 10:09

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant Backup (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Testingenieur Prüfplatzautomatisierung (m|w|d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Ingolstadt
  3. ERP Consultant / Projektmanager (m/w/d)
    Rhenus Media Systems GmbH & Co. KG, Augsburg (Home-Office möglich)
  4. Project Manager Asset Data Management (all genders)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte/Hannover, Arnheim (Niederlande)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Bestpreis, UVP 549€)
  2. 104€ (Bestpreis, UVP 204€)
  3. 55 Zoll für 877€ (Tiefstpreis, UVP 1.899€), 65 Zoll für 1.199€ (Tiefstpreis, UVP 2.799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de