Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Herr der Ringe Online mit…

Mal was zur Info-Politik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal was zur Info-Politik

    Autor: Borun 10.05.07 - 10:44

    Hallo zusammen,

    das es hier nur so ein komisches Thema gibt, wollte ich hier mal ein paar Zeilen zur Info-Politik raushauen.
    Da können sich die Anderen mal eine kräftige Scheibe abschneiden.
    Ich spiele es gerne und bin immer noch stark begeistert.
    Die Community ist auch sehr gut drauf und hat nur ein paar Ausreisser bisher hervorgebracht.

    Auf bald in Mittelerde - werbung ende- ;)

    Gruß

    Borun - Fanboi>Lotro

    ############################

    Geschrieben von Satine (Senior Community Liaison Manager)

    Hallo,

    Wir möchten euch gern vom Stand der Dinge berichten, was die technischen Probleme betrifft, die in letzter Zeit bei HdRO aufgetreten sind.

    Das Problem liegt bei unserem Abrechnungssystem, genauer gesagt der Schnittstelle zwischen diesem System und HdRO. An dieser Stelle werden Informationen zu Stoßzeiten nicht schnell genug verarbeitet, was dazu führt, dass gehäuft wiederholte Einwahlversuche nötig sind.

    Am System wurden bereits einige Veränderungen vorgenommen, um dieses Problem zu lindern, und zusätzliche Server wurden in Betrieb genommen, aber die Schwierigkeiten liegen derzeit nicht im Bereich der Server-Hardware. Wir haben die Anzahl der Login- und Schnittstellenserver in den letzten Tagen bereits verdoppelt.

    Das Hauptproblem tritt auf, wenn überwältigende Nachfragen und großer Andrang bei den Login-Servern auftreten (üblicherweise zu Stoßzeiten). Dann entsteht ein Stau im Authentifizierungsprozess. Die Folgeerscheinung davon ist, dass das System sehr langsam wird und für euch, die Spieler, praktisch so aussieht, als wäre es offline.

    Tatsächlich sind aber, wenn dies passiert, die Spieler sehr wohl in der Lage, sich einzuloggen, nur leider sehr langsam. Wenn dann zahlreiche Leute erneut versuchen, sich einzuloggen, trägt jeder weitere Versuch zum Problem bei und verschlimmert die Situation. Wir hatten euch deswegen bereits darum gebeten, etwa zwanzig Minuten zu warten, bevor ihr einen erneuten Login-Versuch unternehmt.

    Im Endeffekt kommt ihr schneller ins Spiel, wenn ihr nicht so oft versucht, euch einzuloggen.

    Es ist wichtig, zu betonen, dass dieses Problem ein Softwareproblem ist, das mit der Verschaltung zwischen dem Spiel und dem Abrechnungssystem zu tun hat, und kein Hardware-Problem. Leider lässt es sich also nicht beheben, indem zusätzliche Server in Betrieb genommen werden (was wir in großem Maßstab bereits getan haben). Wir arbeiten deswegen derzeit daran, das Software-Problem zu lösen.

    Alle diese Systeme wurden während der BETA-Phase intensiv getestet, in Stresstests bei denen tausende Spieler sich gleichzeitig einwählten; wir hatten dabei aber nicht so viele Spieler, wie wir sie heute haben. Die immense Popularität des Spiels hat diese Zahlen dermaßen erhöht, dass jetzt erst die Probleme auftreten, die wir zur Zeit erleben.

    Wir möchten außerdem darauf hinweisen, dass alle in der vergangenen Woche aufgetreten Probleme, vollständig behoben wurden. Die oben beschriebenen Schwierigkeiten sind neu und, wie erwähnt, eine Frage der Verbindung zwischen dem Spiel und dem Abrechnungssystem, und kein Hardware-Problem.

    Wir arbeiten rund um die Uhr daran, diese Probleme zu beheben. In der vergangenen Woche haben wir einige Fortschritte erzielt, haben aber auch einen Bereich ausgemacht, in dem noch mehr getan werden muss. Mehrere Teams werden die nächsten Tage über und am Wochenende zugegen sein, um so schnell es geht eine Lösung zu finden.

    Wegen der andauernden Arbeiten in den kommenden Tagen möchten wir uns im Voraus dafür entschuldigen, dass es weitere Unterbrechungen des Services geben könnte. Wir werden unser Bestes tun, um solche Störungen so gering wie möglich zu halten.

    Wir bedauern selbstverständlich, dass es zu Unterbrechungen eurer Spielzeit gekommen ist – es ist schade, dass der ansonsten vorbildlich glatt verlaufene Spielstart dadurch getrübt wurde. Wir möchten so schnell wir können alles wieder ins Lot bringen und euch entschädigen. Deshalb werden wir für alle Spieler entsprechende Wiedergutmachungen arrangieren, um uns für die Auszeiten zu entschuldigen und zu sagen, dass es uns leid tut, dass wir perfekten Service anstreben, und dass wir euch für eure Unterstütung und euer Verständnis danken. Nähere Einzelheiten dazu geben wir im Lauf der kommenden Woche bekannt.

    Wir sind zuversichtlich, dass nach Beseitigung dieses anfänglichen Problems unser Service wieder das Niveau von Qualität und Verfügbarkeit erreicht, das ihr verdient und erwartet.

    Vielen Dank

    Das HdRO-Team.
    ############################################

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Concentrix Wuppertal GmbH, Wuppertal
  3. BWI GmbH, München, Rheinbach, Nürnberg oder Berlin
  4. HMS media solutions, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. (-78%) 6,66€
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

  1. Onlineshopping: Wenn ein Paket verloren geht
    Onlineshopping
    Wenn ein Paket verloren geht

    Ein Hermes-Paket mit unersetzlichen Big-Jim-Figuren für 600 Euro geht tagelang verloren. Anlass genug, sich mit dem größten Problem beim Onlineshopping zu befassen.

  2. Windows 10: Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019
    Windows 10
    Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019

    Microsoft hat das October 2018 Update mittlerweile für alle Windows-10-Geräte freigeben. Es wird über das automatische Update installiert. Das Problem: Mittlerweile steht schon der nächste Inhaltspatch an.

  3. 4G: Telefónica verspricht schnellen LTE-Ausbau
    4G
    Telefónica verspricht schnellen LTE-Ausbau

    Mehrere Hundert Mobilfunkstandorte mit GSM- und UMTS-Versorgung haben bei der Telefónica erstmalig LTE erhalten. Bestehende LTE-Standorte bekamen neue Frequenzen.


  1. 19:25

  2. 18:40

  3. 18:20

  4. 18:08

  5. 17:13

  6. 16:00

  7. 15:30

  8. 14:40