1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CDV: Uns geht es wieder besser…

Wie bitte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie bitte?

    Autor: Frage 09.05.07 - 16:54

    Kann mir mal jemand erklären was die jetzt genau machen? Ich habe da so meine Probleme mit dem Marketingdeutsch. Da wird gerne etwas total Profanes mit vielen exotischen Begriffen so lange umschrieben bis der normale Mensch nicht mehr weiss um was es überhaupt geht.

  2. Re: Wie bitte?

    Autor: Sergio 09.05.07 - 17:13

    Mir ist auch nicht ganz klar, wo der große Unterschied zwischen dem Publishing und dem Distribution liegt.


  3. Re: Wie bitte?

    Autor: TomasGermanoGaspar 09.05.07 - 17:24

    Sergio schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir ist auch nicht ganz klar, wo der große
    > Unterschied zwischen dem Publishing und dem
    > Distribution liegt.
    >
    >
    Der Unterschied ist folgender, soweit ich den verstanden habe:
    Publishing: selbst produzierte (in diesem Fall) Software zu veröffentlichen und zu verteilen.
    (Soll heißen, CDV programmiert selbst oder bezahlt programmierer Software zu programmieren und veröffentlicht UND vertreibt dieses Produkt)
    Distribution: Lizensiert zu sein, die Ware von einem unabhängigen
    Fremproduzenten zu vertreiben.
    (Unrealistisches Beispiel aber ich denke verständlicher: Blizzard programmiert ein Spiel in den USA, hat aber hier keine Kontakte, beauftragen daher CDV das Produkt an den Mann zu bringen als Distributor)
    Soweit klar?


  4. Re: Wie bitte?

    Autor: SX 09.05.07 - 17:25

    TomasGermanoGaspar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sergio schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir ist auch nicht ganz klar, wo der
    > große
    > Unterschied zwischen dem Publishing und
    > dem
    > Distribution liegt.
    >
    > Der Unterschied ist folgender, soweit ich den
    > verstanden habe:
    > Publishing: selbst produzierte (in diesem Fall)
    > Software zu veröffentlichen und zu verteilen.
    > (Soll heißen, CDV programmiert selbst oder bezahlt
    > programmierer Software zu programmieren und
    > veröffentlicht UND vertreibt dieses Produkt)
    > Distribution: Lizensiert zu sein, die Ware von
    > einem unabhängigen
    > Fremproduzenten zu vertreiben.
    > (Unrealistisches Beispiel aber ich denke
    > verständlicher: Blizzard programmiert ein Spiel in
    > den USA, hat aber hier keine Kontakte, beauftragen
    > daher CDV das Produkt an den Mann zu bringen als
    > Distributor)
    > Soweit klar?
    >
    >


    Genau das denke ich auch. Machen viele, u.a. auch Nintendo.

  5. Re: Wie bitte?

    Autor: Muhahaha 09.05.07 - 17:30

    SX schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Genau das denke ich auch. Machen viele, u.a. auch
    > Nintendo.

    Und somit ist CDV wieder da angelangt, wo sie einst angefangen haben :)




    http://seniorgamer.blogspot.com/
    Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

  6. Re: Wie bitte?

    Autor: Alles muss raus!!! 09.05.07 - 18:30

    Frage schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir mal jemand erklären was die jetzt genau
    > machen? Ich habe da so meine Probleme mit dem
    > Marketingdeutsch. Da wird gerne etwas total
    > Profanes mit vielen exotischen Begriffen so lange
    > umschrieben bis der normale Mensch nicht mehr
    > weiss um was es überhaupt geht.

    Ich sag Dir was die machen. Die beauftragen LOGIDEP mit dem Durchforsten der Bittorent- und Eselnetze auf der Suche nach angeblichen CDV-Produkten und starten dann ihre Anzeigenmaschienerie. Damit hat sich CDV nun doch nnoch sanieren können. Hat ja auch nen paar Mille abgeworfen bei dem was man so von den Opfern lesen kann. :-)
    Achso und krz vor dem Massenabmahnen wurde noch schnell eine Kapitalherabsetzung angestoßen, um die frisch eingesackte Kohle durch Abmahnopfer wieder in neue Übernahmeprojekte(wie hier zu lesen) investieren zu können.


  7. Re: Wie bitte?

    Autor: Muhahaha 09.05.07 - 18:44

    Alles muss raus!!! schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich sag Dir was die machen. Die beauftragen
    > LOGIDEP mit dem Durchforsten der Bittorent- und
    > Eselnetze auf der Suche nach angeblichen
    > CDV-Produkten und starten dann ihre
    > Anzeigenmaschienerie. Damit hat sich CDV nun doch
    > nnoch sanieren können. Hat ja auch nen paar Mille
    > abgeworfen bei dem was man so von den Opfern lesen
    > kann. :-)
    > Achso und krz vor dem Massenabmahnen wurde noch
    > schnell eine Kapitalherabsetzung angestoßen, um
    > die frisch eingesackte Kohle durch Abmahnopfer
    > wieder in neue Übernahmeprojekte(wie hier zu
    > lesen) investieren zu können.

    Das ist soooo nicht richtig. Ja, sie haben diese Abmahn-Serie beauftragt. Aaaaaber, die zivilrechtliche Forderung betrug nur 50,- €. Bereichern wollten sich hier nur Logistep und die damit verbandelte Anwaltskanzlei Schutt & Waetke. Das Landgericht Mannheim hat diese Abmahnserie als Serienabmahnung bezeichnet und die zusätzlichen Forderungen der Kanzlei als unzulässig erklärt.

    Und wieviel von den angeblich 15.000 ermittelten Anschlussinhabern gezahlt haben, ist nicht bekannt. Zudem diese 15.000 ermittelten IP-Adressen auch Spiele von Zuzzex und Koch Media betrafen.

    Man liest immer wieder Erfahrungsberichte von Leuten, die gar nichts getan haben (nicht gezahlt, sich gar nicht gemeldet) und die seit dem auch nie mehr etwa gehört haben. Ganz klarer Fall von Serienabmahnern, die nur mit Einschücherung auf das schnelle Geld aus sind.

  8. nenene

    Autor: fdgdfgdfgf 09.05.07 - 18:49




    @all

    ein publisher stellt auch das produkt her, also presst die cds/dvds, verpackt das ganze und konfektioniert es.
    ein distributer ist nichts anderes als ein vertrieb.

    im buchgeschäft ist ein verlag in der regel publisher und distributer, aber auch nur distributer von produkten, die bereits hergestellt wurden und in den handel sollen.

  9. Re: Wie bitte?

    Autor: Heintje 09.05.07 - 20:04

    nciht ganz. Die Forderung betrug 100Euro + 250Euro für die Tippse im Büro;)


    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alles muss raus!!! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich sag Dir was die machen. Die
    > beauftragen
    > LOGIDEP mit dem Durchforsten der
    > Bittorent- und
    > Eselnetze auf der Suche nach
    > angeblichen
    > CDV-Produkten und starten dann
    > ihre
    > Anzeigenmaschienerie. Damit hat sich CDV
    > nun doch
    > nnoch sanieren können. Hat ja auch
    > nen paar Mille
    > abgeworfen bei dem was man so
    > von den Opfern lesen
    > kann. :-)
    > Achso und
    > krz vor dem Massenabmahnen wurde noch
    > schnell
    > eine Kapitalherabsetzung angestoßen, um
    > die
    > frisch eingesackte Kohle durch Abmahnopfer
    >
    > wieder in neue Übernahmeprojekte(wie hier zu
    >
    > lesen) investieren zu können.
    >
    > Das ist soooo nicht richtig. Ja, sie haben diese
    > Abmahn-Serie beauftragt. Aaaaaber, die
    > zivilrechtliche Forderung betrug nur 50,- €.
    > Bereichern wollten sich hier nur Logistep und die
    > damit verbandelte Anwaltskanzlei Schutt &
    > Waetke. Das Landgericht Mannheim hat diese
    > Abmahnserie als Serienabmahnung bezeichnet und die
    > zusätzlichen Forderungen der Kanzlei als
    > unzulässig erklärt.
    >
    > Und wieviel von den angeblich 15.000 ermittelten
    > Anschlussinhabern gezahlt haben, ist nicht
    > bekannt. Zudem diese 15.000 ermittelten
    > IP-Adressen auch Spiele von Zuzzex und Koch Media
    > betrafen.
    >
    > Man liest immer wieder Erfahrungsberichte von
    > Leuten, die gar nichts getan haben (nicht gezahlt,
    > sich gar nicht gemeldet) und die seit dem auch nie
    > mehr etwa gehört haben. Ganz klarer Fall von
    > Serienabmahnern, die nur mit Einschücherung auf
    > das schnelle Geld aus sind.
    >


  10. nintendo? wie jetzt?

    Autor: xxxxxxxxxxxxx 09.05.07 - 22:44

    seit wann vertreibt nintendo fremde produkte? da wo nintendo draufsteht, haben die doch selbst dran gearbeitet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main (Home-Office möglich)
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. Matthews Kodiersysteme GmbH, Estenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Vengeance RGB Pro DDR4-3600 32GB Kit für 129,90€, Gigabyte M27Q 27-Zoll-IPS WQHD 170Hz...
  3. (u. a. Viewsonic XG2703-GS 27 Zoll IPS WQHD 165Hz für 449,75€, LG 32UL500-W 4K-UHD für 279...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

  1. Schleswig-Holstein: Landesregierung ist mit dem E-Highway auf der A1 zufrieden
    Schleswig-Holstein
    Landesregierung ist mit dem E-Highway auf der A1 zufrieden

    Der E-Highway im Norden funktioniert weitgehend, wie er soll. Ob das Projekt die gewünschten Vorteile für die Umwelt bringt, lässt sich aber noch nicht sagen.

  2. Handheld: Nintendos Game & Watch bereits gehackt
    Handheld
    Nintendos Game & Watch bereits gehackt

    Kaum ist Nintendos Minikonsole Game & Watch auf dem Markt, konnte ein Bastler das System auch für Zelda, Contra und Doom konfigurieren.

  3. Programmiersprache: Amazon investiert massiv in Rust
    Programmiersprache
    Amazon investiert massiv in Rust

    Die Sprache Rust nutzt Amazon für sehr viele seiner eigenen Cloud-Werkzeuge. Das Unternehmen will noch stärker in die Community einsteigen.


  1. 11:45

  2. 10:41

  3. 10:15

  4. 10:00

  5. 09:45

  6. 09:33

  7. 09:00

  8. 07:50