1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de-Leser meiden den Internet…

Gründe für den Internet Explorer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gründe für den Internet Explorer

    Autor: Fincut 11.05.07 - 12:24

    In vielen Unternehmen wird der Internet Explorer eingesetzt, ohne dass der Anwender die Möglichkeit hat, auf einen anderen Browser umzusteigen. Allein in unserer Firma sind davon mehrere zehntausend Mitarbeiter betroffen.

    Man sollte die prozentuale Verteilung einmal zu verschiedenen Uhrzeiten messen, ich wette nach 18 Uhr sinkt der Anteil der Zugriffe mit dem Internet Explorer erheblich.

    Gruß
    Fincut

    Meine Fotoseite: http://www.nobisteich.de

  2. Re: Gründe für den Internet Explorer

    Autor: Thor 11.05.07 - 12:27

    Fincut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In vielen Unternehmen wird der Internet Explorer
    > eingesetzt, ohne dass der Anwender die Möglichkeit
    > hat, auf einen anderen Browser umzusteigen. Allein
    > in unserer Firma sind davon mehrere zehntausend
    > Mitarbeiter betroffen.
    >
    > Man sollte die prozentuale Verteilung einmal zu
    > verschiedenen Uhrzeiten messen, ich wette nach 18
    > Uhr sinkt der Anteil der Zugriffe mit dem Internet
    > Explorer erheblich.

    ja auf spiegel.de gabs das mal... keine lust den artikel jetzt zu suchen... die haben in der Tat festgestellt, dass FF und Opera nach Büroschluss erheblich zulegen.

  3. Re: Gründe für den Internet Explorer

    Autor: BSDDaemon 11.05.07 - 13:19

    Thor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja auf spiegel.de gabs das mal... keine lust den
    > artikel jetzt zu suchen... die haben in der Tat
    > festgestellt, dass FF und Opera nach Büroschluss
    > erheblich zulegen.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,452899,00.html

    http://www1.spiegel.de/active/vote/fcgi/vote.fcgi?voteid=4072&x=32&y=5

    http://www1.spiegel.de/active/vote/fcgi/vote.fcgi?voteid=4073&x=33&y=4



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. Re: Gründe für den Internet Explorer

    Autor: goebelmeier 11.05.07 - 13:37

    Fincut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In vielen Unternehmen wird der Internet Explorer
    > eingesetzt, ohne dass der Anwender die Möglichkeit
    > hat, auf einen anderen Browser umzusteigen. Allein
    > in unserer Firma sind davon mehrere zehntausend
    > Mitarbeiter betroffen.

    Das Problem ist zum einen, dass zumindest bei uns die Mitarbeiter schon so auf IE6 eingeschossen waren, dass es schwer war, Firefox oder IE7 zu deployen.

    Vor FF2.0 war generell das Problem, dass das zentrale Deployment des Firefox sehr sehr schwer war. Mittlerweile ist dies problemlos möglich und wir haben unseren Mitarbeitern auch den Firefox als Alternative auf die Rechner geschoben, inklusive automatischem Import der IE Bookmarks etc. Danach hat sich ca. die Hälfte der Mitarbeiter schnell für den Firefox begeistern können und auch nach dem finalen Deploy von IE7 sind noch mal ein ganzer Schwung Mitarbeiter zum Firefox konvertiert ;-) Alles in allem eine recht freudige Entwicklung. Jedoch kann ich die Firmen verstehen die den Firefox nicht deployen, weil es einfach Arbeit bedeutet die MSI Pakete anzupassen, das Repackaging durchzuführen und danach an die Rechner zu schicken. Für den IE sind's einfach nur 2-3 Klicks im WSUS-Frontend.

    Grüße Timo

  5. Re: Gründe für den Internet Explorer

    Autor: AV-Tester 11.05.07 - 14:28

    Fincut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In vielen Unternehmen wird der Internet Explorer
    > eingesetzt, ohne dass der Anwender die Möglichkeit
    > hat, auf einen anderen Browser umzusteigen. Allein
    > in unserer Firma sind davon mehrere zehntausend
    > Mitarbeiter betroffen.
    >
    > Man sollte die prozentuale Verteilung einmal zu
    > verschiedenen Uhrzeiten messen, ich wette nach 18
    > Uhr sinkt der Anteil der Zugriffe mit dem Internet
    > Explorer erheblich.
    >
    > Gruß
    > Fincut
    >
    > Meine Fotoseite: www.nobisteich.de


    Einziger Grund den zu installieren\benutzen ist des testen von diversen AV Programmen :D

  6. Re: Gründe für den Internet Explorer

    Autor: Johnny Cache 11.05.07 - 16:07

    AV-Tester schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einziger Grund den zu installieren\benutzen ist
    > des testen von diversen AV Programmen :D

    Das ist nicht wahr!
    Man braucht ihn auch um die ganzen Router zu konfigurieren...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  7. Re: Gründe für den Internet Explorer

    Autor: razer 11.05.07 - 16:57

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AV-Tester schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Einziger Grund den zu installieren\benutzen
    > ist
    > des testen von diversen AV Programmen :D
    >
    > Das ist nicht wahr!
    > Man braucht ihn auch um die ganzen Router zu
    > konfigurieren...
    >
    >


    hä? ich kann mit IE und FF meine beiden Netgear router konfigurieren o.O oder was meinst du?!

  8. Re: Gründe für den Internet Explorer

    Autor: Gelbsucht 12.05.07 - 01:29

    > Das ist nicht
    > wahr!
    > Man braucht ihn auch um die ganzen
    > Router zu
    > konfigurieren...

    So ein Schwachsinn, Router mit HTML-Frontend kann man mit jedem Browser einstellen.

    Der einzige Grund der mir einfällt, warum in Firmen noch der IE7 vorherrscht= Er kann in Sachen Einschränkungen besser administriert werden dank gpedit.msc.

    Ansonsten gibt es keinen vernünftigen Grund, ihn zu nutzen. Seine GUI ist unlogischer aufgebaut als die des IE6, was viele Umsteiger evtl verwirrt haben könnte, außerdem ist das Hilfemneü komplett fehlerhaft.

    Mich wunderts immernoch, das der Heldenbrowser Opera nur von sowenigen genutzt wird. Vergleicht man nämlich IE, FF und Opera in einer frischen Grundinstallation, frißt der Opera die beiden Konkurrenten zum Frühstück...

  9. Re: Gründe für den Internet Explorer

    Autor: wushu 12.05.07 - 12:04

    Johnny Cache schrieb:

    > > Einziger Grund den zu installieren\benutzen
    > ist
    > des testen von diversen AV Programmen :D
    >
    > Das ist nicht wahr!
    > Man braucht ihn auch um die ganzen Router zu
    > konfigurieren...

    In welchem ominösen Kurs lernt man das denn ?

    - opera ist besser -


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Stadt Erlangen, Erlangen
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (Bestpreis)
  2. 389€ (Bestpreis)
  3. 399€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4