1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: "Open Source ist wichtig…

Mir fehlt die Kurbel!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mir fehlt die Kurbel!

    Autor: eintollername 11.05.07 - 12:23

    immer noch *sniff*

  2. @golem: Überschrift

    Autor: techno 11.05.07 - 12:32

    Hey Leutz,

    die Überschrift liesst sich wie "In den Kaffee gehört Wasser". Was solln sowas - natürlich braucht die Kiste OSS, woher solls sonst kommen?
    Denkt nochmal über was bessres nach

  3. Re: @golem: Überschrift

    Autor: BSDDaemon 11.05.07 - 12:37

    techno schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hey Leutz,
    >
    > die Überschrift liesst sich wie "In den Kaffee
    > gehört Wasser". Was solln sowas - natürlich
    > braucht die Kiste OSS, woher solls sonst kommen?
    > Denkt nochmal über was bessres nach

    Microsoft hat aber auch Exemplare für die Entwicklung bekommen und auch Apple wurde mal als Partner gehandelt.

    Die Überschrift sagt, dass es mit OSS geht aber man sich CSS Lösungen nicht verschlossen hat und auch weiterhin nicht verschliesst.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. Re: @golem: Überschrift

    Autor: windoofliebhaber 11.05.07 - 14:21

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > techno schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hey Leutz,
    >
    > die Überschrift liesst
    > sich wie "In den Kaffee
    > gehört Wasser". Was
    > solln sowas - natürlich
    > braucht die Kiste
    > OSS, woher solls sonst kommen?
    > Denkt nochmal
    > über was bessres nach
    >
    > Microsoft hat aber auch Exemplare für die
    > Entwicklung bekommen und auch Apple wurde mal als
    > Partner gehandelt.
    >
    > Die Überschrift sagt, dass es mit OSS geht aber
    > man sich CSS Lösungen nicht verschlossen hat und
    > auch weiterhin nicht verschliesst.
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

    ich bin dafür das wir auf die laptops windows aufspielen
    wird die kosten ja kaum in die höhe treiben^^

  5. Re: @golem: Überschrift

    Autor: Arbeitsspeicher? 11.05.07 - 14:48

    windoofliebhaber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich bin dafür das wir auf die laptops windows
    > aufspielen
    > wird die kosten ja kaum in die höhe treiben^^
    >
    Wenn du Extra RAM spendierst ;-)


  6. Re: @golem: Überschrift

    Autor: Herb 11.05.07 - 14:55

    windoofliebhaber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich bin dafür das wir auf die laptops windows
    > aufspielen
    > wird die kosten ja kaum in die höhe treiben^^

    Aber der Lernwert leidet doch erheblich, wenn alles funktioniert... dann schon lieber was, das Spiel und Spannung mitbringt.

  7. Re: @golem: Überschrift

    Autor: mp 11.05.07 - 15:11

    > ich bin dafür das wir auf die laptops windows
    > aufspielen
    > wird die kosten ja kaum in die höhe treiben^^

    Wir?

  8. Re: @golem: Überschrift

    Autor: BSDDaemon 11.05.07 - 15:11

    windoofliebhaber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich bin dafür das wir auf die laptops windows
    > aufspielen
    > wird die kosten ja kaum in die höhe treiben^^

    Sicher nicht... MS verschenkt soviele Lizenzen im Rahmen von Marketing und Lobbyarbeit, dass das sicher nicht auffallen würde. Aber erst einmal MUSS Windows darauf vernünftig laufen können und dann kommt genau das Problem was im Interview wunderschön beschrieben wurde. Man kann Windows einfach nicht dementsprechend anpassen wie es für den Zweck sinnvoll wäre.

    Lies doch einfach alle Seiten des Interviews. ;-)


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  9. Re: @golem: Überschrift

    Autor: gammel 11.05.07 - 17:10

    Windows Folgen kann man nicht in Zahlen ausdrücken, das kostet zuviel...

    windoofliebhaber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BSDDaemon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > techno schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Hey Leutz,
    >
    > die
    > Überschrift liesst
    > sich wie "In den
    > Kaffee
    > gehört Wasser". Was
    > solln sowas -
    > natürlich
    > braucht die Kiste
    > OSS, woher
    > solls sonst kommen?
    > Denkt nochmal
    > über
    > was bessres nach
    >
    > Microsoft hat aber
    > auch Exemplare für die
    > Entwicklung bekommen
    > und auch Apple wurde mal als
    > Partner
    > gehandelt.
    >
    > Die Überschrift sagt, dass
    > es mit OSS geht aber
    > man sich CSS Lösungen
    > nicht verschlossen hat und
    > auch weiterhin
    > nicht verschliesst.
    >
    > ---
    > Ein
    > Betriebssystem ist immer nur so gut und
    >
    > sicher
    > wie der Administrator der es
    > verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator
    > jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen
    > kann, legt das Betriebssystem fest.
    >
    > ich bin dafür das wir auf die laptops windows
    > aufspielen
    > wird die kosten ja kaum in die höhe treiben^^
    >
    >


  10. Re: @golem: Überschrift

    Autor: open4all 12.05.07 - 05:18

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > windoofliebhaber schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich bin dafür das wir auf die laptops
    > windows
    > aufspielen
    > wird die kosten ja
    > kaum in die höhe treiben^^
    >
    > Sicher nicht... MS verschenkt soviele Lizenzen im
    > Rahmen von Marketing und Lobbyarbeit, dass das
    > sicher nicht auffallen würde. Aber erst einmal
    > MUSS Windows darauf vernünftig laufen können und
    > dann kommt genau das Problem was im Interview
    > wunderschön beschrieben wurde. Man kann Windows
    > einfach nicht dementsprechend anpassen wie es für
    > den Zweck sinnvoll wäre.
    >
    > Lies doch einfach alle Seiten des Interviews. ;-)
    >

    Hmm, würd ich nicht unbedingt unterschreiben, es gibt ja von Windows EMbedded Version wie sie Beispielweise in Spielautomaten oder KassenSystemen verwendet werden, warum sollte also keine passende Variante eben für diese OLPC Notebooks zu erstellen sein.

  11. Re: @golem: Überschrift

    Autor: BSDDaemon 12.05.07 - 05:59

    open4all schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmm, würd ich nicht unbedingt unterschreiben, es
    > gibt ja von Windows EMbedded Version wie sie
    > Beispielweise in Spielautomaten oder
    > KassenSystemen verwendet werden, warum sollte also
    > keine passende Variante eben für diese OLPC
    > Notebooks zu erstellen sein.

    Erst vor wenigen Tagen gab es dazu einen Artikel, dass Windows eben nicht vernünftig auf diesem System läuft weil es kein System ist das von der Hardware für Windows zurecht gefrickelt wurde. Mit der Embeddedversion ist dies in keinster Weise zu vergleichen.

    "Microsoft wurde allerdings mit Prototypen des XO-Laptops versorgt und hat offenbar auch Anstrengungen unternommen, Windows auf das Gerät zu portieren. Als registrierte Entwickler können die Microsoft-Entwickler technische Fragen stellen, was sie laut Christopher Blizzard auch tun. Sie sind offenbar gezwungen, das freie LinuxBIOS des Systems durch ein herkömmliches BIOS zu ersetzen, da LinuxBIOS derzeit nicht alle von Windows benötigten Funktionen bereitstellen kann. Dadurch zerschießen sie gelegentlich einen Rechner, den sie zur Wiederherstellung an OLPC senden."

    "Auf dem OLPC ist Windows dagegen ein Bürger zweiter Klasse: Ein jämmerliches BIOS und ein System, das keines der innovativen Features des Laptops nutzen kann. Die Anwendungen würden nach Belieben abstürzen, da Windows noch nicht an die virtuelle Speicherverwaltung des OLPC angepasst ist."

    Und zum Thema Preis:

    "Der an der Entwicklung des OLPC beteiligte X11-Veteran Jim Gettys hat derweil den Grund der Preissteigerung erläutert. Demnach kam von AMD ein Angebot, den Prozessor Geode GX zum annähernd gleichen Preis durch den teilweise mehr als doppelt so schnellen Geode LX-700 zu ersetzen. Nach Rücksprache mit den Abnehmern wurde beschlossen, die für später sowieso geplante Hardware-Aufrüstung vorzuziehen, das RAM auf 256 MB und den Flash-Chip auf 1 GB zu verdoppeln und den Preis dafür etwas anzuheben."

    Quelle jeweils: www.Pro-Linux.de



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  12. Die Krubel fehlt wirklich

    Autor: Suomynona 12.05.07 - 14:52

    Die Idee in den Laptop die benoetigte Energie einfach "hineinzukurbeln", war einfach toll. Immer vorausgesetzt dass dies technisch robust und effizient genug realisiert wurde.

    Der Kurbel-Dynamo sollte ganz klar als Alternative zu einem gewoehnlichen Akku-Netzteil-Paket angeboten werden.

    snafu,
    Suomynona

  13. Re: @golem: Überschrift

    Autor: NogBob 13.05.07 - 03:06

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und zum Thema Preis:
    >
    > "Der an der Entwicklung des OLPC beteiligte
    > X11-Veteran Jim Gettys hat derweil den Grund der
    > Preissteigerung erläutert. Demnach kam von AMD ein
    > Angebot, den Prozessor Geode GX zum annähernd
    > gleichen Preis durch den teilweise mehr als
    > doppelt so schnellen Geode LX-700 zu ersetzen.
    > Nach Rücksprache mit den Abnehmern wurde
    > beschlossen, die für später sowieso geplante
    > Hardware-Aufrüstung vorzuziehen, das RAM auf 256
    > MB und den Flash-Chip auf 1 GB zu verdoppeln und
    > den Preis dafür etwas anzuheben."
    >
    > Quelle jeweils: www.Pro-Linux.de

    Das ist ziemlich Interresant.
    Macht aber schon sinn. Schließlich waren die Alten Komponenten von der Leistung her gesehen, ganz vernünftig aufeinander abgestimmt.

  14. Re: Die Krubel fehlt wirklich

    Autor: GronkAlonkA 13.05.07 - 04:07

    Suomynona schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Kurbel-Dynamo sollte ganz klar als Alternative
    > zu einem gewoehnlichen Akku-Netzteil-Paket
    > angeboten werden.

    dann bitte auch eine ähnliche lösung für meinen desktop.. usv mit fußpedal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Europäische Rechtsakademie, Trier
  3. ZALARIS Deutschland AG, Leipzig
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de