Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Secret World - Mystery-Online…

Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

    Autor: (Alternativ: kostenlos registrieren 11.05.07 - 22:09

    Gibt es eigentlich ein Rollenspiel bei dem man sich nicht für eine Charakterklasse, für eine Seite entscheiden muss, bei dem man nicht erfahrungspunkte verteilen muss um Fähigkeiten auszubauen, sondern das der Charakter sich entsprechend dem Spielverhalten des Spielers entwickelt?

  2. Re: Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

    Autor: hernan 11.05.07 - 22:33

    (Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich ein Rollenspiel bei dem man
    > sich nicht für eine Charakterklasse, für eine
    > Seite entscheiden muss, bei dem man nicht
    > erfahrungspunkte verteilen muss um Fähigkeiten
    > auszubauen, sondern das der Charakter sich
    > entsprechend dem Spielverhalten des Spielers
    > entwickelt?


    ja, zb morrowind oder oblivion.

  3. Re: Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

    Autor: Kataris 11.05.07 - 23:29

    (Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich ein Rollenspiel bei dem man
    > sich nicht für eine Charakterklasse, für eine
    > Seite entscheiden muss, bei dem man nicht
    > erfahrungspunkte verteilen muss um Fähigkeiten
    > auszubauen, sondern das der Charakter sich
    > entsprechend dem Spielverhalten des Spielers
    > entwickelt?


    Ja, das gibt es durchaus und nennst sich Ultima Online!
    Dies ist ein seit nunmehr 10 Jahren erfolgrieches Onlinerollenspiel, welches auch heute noch durch seine unglaubliche Detailverliebtheit und Komplexität besticht.
    Man muss keine Punkte oder sonstiges verteilen, sondern der Charakter entwickelt sich in den Bereichen weiter, die man benutzt.

    Vor allem sind es die Möglichkeiten, die Ultima Online so einzigartig machen. Ob man nun Holzfäller, Krieger, Magier, Fischer, Hausdekorateur oder auch Blumenzüchter ist...dies entscheidet man ganz selbst. Wenn jemand viel Holz hackt, um daraus Möbel herzustellen, so wird sich sein Geschick mit der Axt erhöhen. Verarbeitet er das Holz zu Möbeln, so werden seine Zimmermannsfähigkeiten geschult.

    Leider sind die Server, bedingt durch das Alter, nun recht leer geworden, aber ich hoffe, dass eines Tages ein ebenbürtiger Nachfolger erscheinen wird.

    Gruß
    Kataris

  4. Re: Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

    Autor: Hansi der fünfte 11.05.07 - 23:49

    Kataris schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt es eigentlich ein Rollenspiel bei dem
    > man
    > sich nicht für eine Charakterklasse, für
    > eine
    > Seite entscheiden muss, bei dem man
    > nicht
    > erfahrungspunkte verteilen muss um
    > Fähigkeiten
    > auszubauen, sondern das der
    > Charakter sich
    > entsprechend dem
    > Spielverhalten des Spielers
    > entwickelt?
    >
    > Ja, das gibt es durchaus und nennst sich Ultima
    > Online!
    >

    Ah ja..

    mal davon abgesehen das ich die erst gestellten Fragen nicht mit UO zusammenbrige, hängt es doch eher davon ab, wieviel RP man selber
    einbringt.

  5. Re: Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

    Autor: Zeffel 12.05.07 - 09:52

    (Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich ein Rollenspiel bei dem man
    > sich nicht für eine Charakterklasse, für eine
    > Seite entscheiden muss, bei dem man nicht
    > erfahrungspunkte verteilen muss um Fähigkeiten
    > auszubauen, sondern das der Charakter sich
    > entsprechend dem Spielverhalten des Spielers
    > entwickelt?


    Bei Dungeon Siege und bei Lands of Lore steigt die Erfahrung mit Nutzung der jeweiligen Fähigkeit.
    Letzteres ist aber schon ziemlich alt. Außerdem muß man sich am Anfang für eine Rasse entscheiden und hat dadurch jeweils verschiedene Veranlagungen.
    Eine Seite wählen kann man aber in keinem der beiden Spiele.

    Bei Morrowind muß man meines Wissens nach schon Erfahrungspunkte verteilen! Die Wahl der "Seite" geschieht aber tatsächlich nach Verhalten des Spielers, zumindest danach, welche Aufträge man annimmt und welche nicht.

  6. Re: Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

    Autor: a 12.05.07 - 15:04

    ich mag morrowind nicht, aber erfahrungspunkte muss man da nicht so richtig verteilen, man bekommt welche, man kann dann damit Werte wie Ausdauer usw. erhöhen. Man bekommt diese durch verwenden von Fähigkeiten wie z.B. Schild oder Schwere Rüstung ode rSchwert, diese Skills werden jedesmal einwig höher, wenn man sie benützt.

    aber das system gefällt mir persönlcih nicht.


    Oblivion hat ja leider sowas dämlich eingebaut, Level-Anpassung/angleichung an das eigene - nee danke.

    Zeffel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt es eigentlich ein Rollenspiel bei dem
    > man
    > sich nicht für eine Charakterklasse, für
    > eine
    > Seite entscheiden muss, bei dem man
    > nicht
    > erfahrungspunkte verteilen muss um
    > Fähigkeiten
    > auszubauen, sondern das der
    > Charakter sich
    > entsprechend dem
    > Spielverhalten des Spielers
    > entwickelt?
    >
    > Bei Dungeon Siege und bei Lands of Lore steigt die
    > Erfahrung mit Nutzung der jeweiligen Fähigkeit.
    > Letzteres ist aber schon ziemlich alt. Außerdem
    > muß man sich am Anfang für eine Rasse entscheiden
    > und hat dadurch jeweils verschiedene
    > Veranlagungen.
    > Eine Seite wählen kann man aber in keinem der
    > beiden Spiele.
    >
    > Bei Morrowind muß man meines Wissens nach schon
    > Erfahrungspunkte verteilen! Die Wahl der "Seite"
    > geschieht aber tatsächlich nach Verhalten des
    > Spielers, zumindest danach, welche Aufträge man
    > annimmt und welche nicht.


  7. Re: Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

    Autor: Kataris 12.05.07 - 21:57

    Hansi der fünfte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kataris schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > (Alternativ: kostenlos registrieren
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gibt es eigentlich ein
    > Rollenspiel bei dem
    > man
    > sich nicht für
    > eine Charakterklasse, für
    > eine
    > Seite
    > entscheiden muss, bei dem man
    > nicht
    >
    > erfahrungspunkte verteilen muss um
    >
    > Fähigkeiten
    > auszubauen, sondern das der
    >
    > Charakter sich
    > entsprechend dem
    >
    > Spielverhalten des Spielers
    > entwickelt?
    >
    > Ja, das gibt es durchaus und nennst
    > sich Ultima
    > Online!
    >
    > Ah ja..
    >
    > mal davon abgesehen das ich die erst gestellten
    > Fragen nicht mit UO zusammenbrige, hängt es doch
    > eher davon ab, wieviel RP man selber
    > einbringt.
    >
    >

    Ah ja...

    Warum sollte sich UO nicht auf die Ursprungsfragen zusammenbringen lassen?
    Natürlich hängt es in jedem Rollenspiel davon ab, wieviele Leute wie gut und intensiv Rollenspiel betreiben. Das ist aber auch bei jedem Rollenspiel so, egal ob Online oder Pen&Paper.
    Hier weiß ich jetzt eher nicht, was das mit der Ursprungsfrage zu tun haben soll?

    Er hat doch gefragt, ob es ein Spiel gibt, indem man nicht eine Charakterklasse im Voraus auswählen muss und wo sich die Fähigkeiten durch Nutzung verbessern; und eben jene Punkte treffen auf Ultima Online zu.

    Betrachtet man die in der Grauzone befindlichen Freeshards von UO, so wird man schnell herausfinden, dass sich dort wirklich super nette Rollenspieler zusammenfinden, denen die Mittel um vernünftiges Rollenspiel zu betreiben wichtiger sind, als High-End Grafik.

    Gruß
    Kataris

  8. Re: Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

    Autor: goldgelbesaggrokind 13.05.07 - 12:09

    (Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich ein Rollenspiel bei dem man
    > sich nicht für eine Charakterklasse, für eine
    > Seite entscheiden muss, bei dem man nicht
    > erfahrungspunkte verteilen muss um Fähigkeiten
    > auszubauen, sondern das der Charakter sich
    > entsprechend dem Spielverhalten des Spielers
    > entwickelt?


    Nun ja... Fable war auf einem guten Weg ein richtig gutes Rollenspiel zu werden, aber ist letztlich viel zu schmal geblieben. Man muss dort zwar auch Punkte verteilen, aber der Charakter entwickelt sich nach dem Verhalten des Spielers. Bei Fable fehlt noch sehr viel... Berufe fehlen, das Liebesleben ist zu mager, man kann nur einen einzigen Helden spielen, Nach dem Ende des Spiels ist es tatsächlich zu ende ^^ es wäre interessant, wenn man dann das Kind weiterspielen könnte sofern man vorher eines gezeugt hat. So wäre es auch interessant wenn man sein Kind mit auf die Jagd nehmen könnte um es zu trainieren bevor man es dann schließlich spielt. Eine gewisse Neigung sollte es dann schon haben und auch gewisse Werte von Mutter und Vater übernehmen... es gibt noch sehr viel was man einbinden könnte... auch die Tatsache, dass es letztlich keine Auswirkung hat ob man die Maske trägt oder nicht ist schade. Wenn das Kind dann als guter Charakter gespielt wird könnte man später im Spiel vielleicht gegen seinen Vater antreten um die Maske zu zerstören...

    Um auf die Frage zurück zu kommen: Bei Fable entwickelt sich der Held nach dem Verhalten des Spielers und man muss keine Klasse oder Rasse wählen, da es nur einen Helden gibt ^^

  9. "Level-Anpassung/angleichung an das eigene"

    Autor: xxxxxxxxxx 14.05.07 - 08:56

    es wird kein level in dem sinne angepasst. die in "freier wildbahn" rumlaufenden monsterarten sind nur andere als am anfang (stärkere halt).

    ich dachte auch anfangs, daß das scheiße wäre. inzwischen ist mein char nach ca. 150 spielstunden level 45. :D

  10. Re: Gibt es eigentlich ein Rollenspiel...

    Autor: LH 14.05.07 - 09:32

    (Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich ein Rollenspiel bei dem man
    > sich nicht für eine Charakterklasse, für eine
    > Seite entscheiden muss, bei dem man nicht
    > erfahrungspunkte verteilen muss um Fähigkeiten
    > auszubauen, sondern das der Charakter sich
    > entsprechend dem Spielverhalten des Spielers
    > entwickelt?


    Bei Ryzom, einem MMORPG, werden die Fähigkeiten mit der Benutzung trainiert.

  11. Ja das Cthulhu Pen & Paper Rollenspiel

    Autor: igigi 28.06.07 - 13:48

    (Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich ein Rollenspiel bei dem man
    > sich nicht für eine Charakterklasse, für eine
    > Seite entscheiden muss, bei dem man nicht
    > erfahrungspunkte verteilen muss um Fähigkeiten
    > auszubauen, sondern das der Charakter sich
    > entsprechend dem Spielverhalten des Spielers
    > entwickelt?


    Ja das Cthulhu Pen & Paper Rollenspiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19