1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Team Fortress 2 - Valve zeigt…

unbeeindruckt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unbeeindruckt

    Autor: hhhmmmm 15.05.07 - 12:04

    Der kanktige ConeHead macht jetzt nicht unbedingt den innovativsten Eindruck auf mich. Ich hoffe da tut sich noch was. Der sieht meiner Meinung noch zu sehr nach Polygonschädel aus.

    Die junge Dame aus HL2 macht da eine wesentlich bessere Figur ;-)

  2. Re: unbeeindruckt

    Autor: S.h.o.o.t.e.r. 15.05.07 - 12:07

    hhhmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der kanktige ConeHead macht jetzt nicht unbedingt
    > den innovativsten Eindruck auf mich. Ich hoffe da
    > tut sich noch was. Der sieht meiner Meinung noch
    > zu sehr nach Polygonschädel aus.
    >
    > Die junge Dame aus HL2 macht da eine wesentlich
    > bessere Figur ;-)

    Autsch... der Flair von TF2 kommt doch grade vom cone-head-comic-stil!!! und da wirken dessen gestaltung opassend zum rest des zeichen-stils... aber mal ehrlich? was interessiert mich der Gesichtsausdruck den ich einen bruchteil einer sekunde vor dem headshot durchs Scope sehe? gibts dann boni für nen mouth-shot, wenn ich cone-head so erwische? oder versucht er gar meine kugel mit den zähnen zu fangen?

  3. dafür oberflächlich

    Autor: asdaklaf 15.05.07 - 12:11

    dafür wirkt sie oberflächlich und fast regungslos im gesicht.

  4. Re: dafür oberflächlich

    Autor: keinuser 15.05.07 - 12:13

    So habe ich die Frauen am liebsten :)

    Wo ist nochmal die Chauvi-Kasse?

    asdaklaf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dafür wirkt sie oberflächlich und fast regungslos
    > im gesicht.


  5. Re: dafür oberflächlich

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 15.05.07 - 12:13

    asdaklaf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dafür wirkt sie oberflächlich und fast regungslos
    > im gesicht.

    Könnte daran liegen, dass die Menscheit am Abgrund steht und nur ein paar vereinzelte Rebellen sich noch gegen die außerirdische Übermacht stemmen. Muß aber nicht.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  6. Re: dafür oberflächlich

    Autor: Muhahaha 15.05.07 - 12:32

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Könnte daran liegen, dass die Menscheit am Abgrund
    > steht und nur ein paar vereinzelte Rebellen sich
    > noch gegen die außerirdische Übermacht stemmen.
    > Muß aber nicht.

    Könnte aber auch daran liegen, dass Facial Animation bei einem Ego-Shooter so ziemlich das letzte ist, auf das man Wert legen sollte.

    Angesichts der Videos wundert es mich daher nicht, dass es Valve mit Episodic Gaming und einigermassen überschaubaren Entwicklungsphasen nicht auf die Reihe bekommt. Jungs, ich will einen Shooter spielen! Da achte ich während des Gefechtes mit Sicherheit NICHT darauf, wie toll und überzeugend jetzt der Gegner die Nase rümpft, wenn ihm gerade das Lebenslicht ausgeblasen wird. Oder wird Team Fortress 2 in Wirklichkeit ein Adventure oder Rollenspiel? Dann nehme ich alles zurück ;)





    http://seniorgamer.blogspot.com/
    Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

  7. Re: dafür oberflächlich

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 15.05.07 - 12:34

    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Könnte aber auch daran liegen, dass Facial
    > Animation bei einem Ego-Shooter so ziemlich das
    > letzte ist, auf das man Wert legen sollte.

    Im nächsten Zug soll die Source-Engine aber für verschiedene Porno-Games lizensiert werden, jetzt wo Killerspiele sich ja auf dem absteigenden Ast befinden. Und das werden Facial Animations dann ziemlich wichtig. Hab ich gehört.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  8. Re: dafür oberflächlich

    Autor: Serbitar 15.05.07 - 12:38

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und das werden Facial Animations dann
    > ziemlich wichtig. Hab ich gehört.

    rofl ^^

  9. Re: dafür oberflächlich

    Autor: Bitte Autor angeben. 15.05.07 - 12:44

    > Könnte aber auch daran liegen, dass Facial
    > Animation bei einem Ego-Shooter so ziemlich das
    > letzte ist, auf das man Wert legen sollte.

    Ja. Aber es gibt ja auch Spiele die ich als Story-Adventure-Ego-'Shooter' bezeichnen würde.

    Für Spiele wie Unreal, Doom oder Conter Strike braucht es das nicht. Aber dafür ist es doch auch nicht gedacht.

  10. nicht verstanden, worum es geht...

    Autor: nuffy 15.05.07 - 12:49

    Muhahaha schrieb:
    > Könnte aber auch daran liegen, dass Facial
    > Animation bei einem Ego-Shooter so ziemlich das
    > letzte ist, auf das man Wert legen sollte.

    Wozu eine ausgereifte und gute 3D-Engine gut sein kann, sieht man derzeit an wenigen Spielen. Hier geht's viel mehr als nur um "Facial Animation" in einem Shooter. Der Shooter ist Beiwerk geworden und wird eigentlich nur noch amüsant und attraktiv, indem man eine vernünftige Storyline dahinter klemmt und - die Spielsequenzen vorallem - es mit Cut-Scenes, etc. beschmückt. Hierzu wird es mit solch einer Engine nicht mehr nötig sein aufwendige Render-Intros oder Cut-Scenes zu meistern, sondern diese flüssig ins Spiel zu integrieren. Und hey, jeder der irgend eine maue und müde Cut-Scene im Spiel sieht, bei der die Chars regungslos durch die Gegend ruckeln wird dies schon mal bemängelt haben. Ich finde die Entwicklung gut. Mehr Details, mehr Attraktivität und vorallem - in diesem Beispiel - mehr Spielwitz. Das Comig-Feeling bei TF² ist genial gewählt, nicht umsonst war dieses teambasierte Spiel immer ein Lan-Party-Kracher gewesen. Und mit dieser Entwicklung wird es bald (hoffentlich) wieder umso mehr...

  11. Re: unbeeindruckt

    Autor: DER GORF 15.05.07 - 12:54

    hhhmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der kanktige ConeHead macht jetzt nicht unbedingt
    > den innovativsten Eindruck auf mich. Ich hoffe da
    > tut sich noch was. Der sieht meiner Meinung noch
    > zu sehr nach Polygonschädel aus.
    >
    > Die junge Dame aus HL2 macht da eine wesentlich
    > bessere Figur ;-)


    Na komm, der HW-Guy war ja wohl mal Herzallerliebst. Ich muss mir das heute unbedingt nochmal mit ton reinziehen ^^

    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  12. Re: nicht verstanden, worum es geht...

    Autor: dr_breen 15.05.07 - 13:00

    nuffy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muhahaha schrieb:
    > > Könnte aber auch daran liegen, dass
    > Facial
    > Animation bei einem Ego-Shooter so
    > ziemlich das
    > letzte ist, auf das man Wert
    > legen sollte.
    >
    > Wozu eine ausgereifte und gute 3D-Engine gut sein
    > kann, sieht man derzeit an wenigen Spielen. Hier
    > geht's viel mehr als nur um "Facial Animation" in
    > einem Shooter. Der Shooter ist Beiwerk geworden
    > und wird eigentlich nur noch amüsant und
    > attraktiv, indem man eine vernünftige Storyline
    > dahinter klemmt und - die Spielsequenzen vorallem
    > - es mit Cut-Scenes, etc. beschmückt. Hierzu wird
    > es mit solch einer Engine nicht mehr nötig sein
    > aufwendige Render-Intros oder Cut-Scenes zu
    > meistern, sondern diese flüssig ins Spiel zu
    > integrieren. Und hey, jeder der irgend eine maue
    > und müde Cut-Scene im Spiel sieht, bei der die
    > Chars regungslos durch die Gegend ruckeln wird
    > dies schon mal bemängelt haben. Ich finde die
    > Entwicklung gut. Mehr Details, mehr Attraktivität
    > und vorallem - in diesem Beispiel - mehr
    > Spielwitz. Das Comig-Feeling bei TF² ist genial
    > gewählt, nicht umsonst war dieses teambasierte
    > Spiel immer ein Lan-Party-Kracher gewesen. Und mit
    > dieser Entwicklung wird es bald (hoffentlich)
    > wieder umso mehr...
    >
    >


    kann ich nur unterstreichen... es geht um story, es geht um charakter, es geht um überzeugungskraft, es geht um immersion....

    HL war schon immer ein spiel(e), was versucht "neue wege" im storytelling zu gehen und dies ist ein weitere schritt dahin...

  13. Re: doch, doch ;)

    Autor: Muhahaha 15.05.07 - 13:00

    nuffy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Shooter ist Beiwerk geworden ...

    Richtig! Das Spiel als soches ist nur noch von geringem Interesse. Stattdessen bekommt man heute immer öfters einen interaktiven Film vorgesetzt, in dem ich immer weniger "spielen" darf und immer in die Rolle eines Statisten oder passiven Beobachters versetzt werde.

    > und wird eigentlich nur noch amüsant und
    > attraktiv, indem man eine vernünftige Storyline
    > dahinter klemmt und - die Spielsequenzen vorallem
    > - es mit Cut-Scenes, etc. beschmückt.

    Gegen ZUSÄTZLICH eine gute Story habe ich überhaupt nichts einzuwenden. Ich kann es aber nicht mehr ab, wenn vor lauter geskripteten Ereignissen und Cut-Scenes das Spiel immer stärker vernachlässigt wird. Dann kann ich mir ja gleich einen Action-Film anschauen.

    > Ich finde die
    > Entwicklung gut.

    Kannst Du gerne :) Ist aber nicht mein Fall.

    > Mehr Details, mehr Attraktivität
    > und vorallem - in diesem Beispiel - mehr
    > Spielwitz.

    Du weisst schon, dass im Wort "Spielwitz" der Begriff "Spiel" vorkommt?

    http://seniorgamer.blogspot.com/
    Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

  14. Re: doch, doch ;)

    Autor: spieler_ohne_sinnlosblog 15.05.07 - 13:04

    was willst du dann ,was an einem shooter besser wird?

    PS: Spiel tetris

  15. Re: doch, doch ;)

    Autor: Muhahaha 15.05.07 - 13:18

    spieler_ohne_sinnlosblog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was willst du dann ,was an einem shooter besser
    > wird?

    Mehr Spiel, weniger Show und oberflächliches Herumgehampele auf Graphik.
    Aber hey, solange ich nicht gezwungen werde Geld für aktuelle BlitzblendVorgauckel-Machwerke auszugeben ...

    PS: werd erwachsen ;)



    http://seniorgamer.blogspot.com/
    Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

  16. Re: doch, doch ;)

    Autor: nuffy 15.05.07 - 13:21

    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig! Das Spiel als soches ist nur noch von
    > geringem Interesse. Stattdessen bekommt man heute
    > immer öfters einen interaktiven Film vorgesetzt,
    > in dem ich immer weniger "spielen" darf und immer
    > in die Rolle eines Statisten oder passiven
    > Beobachters versetzt werde.

    Nicht unbedingt. Es kommt auf viele Faktoren an. Wer nur "Ballern ballern" will, der ist bei solchen Spielen mit Story eh falsch. Wenn Du reine Action willst, nimm Quake oder Cube oder wie das heisst und gut ist. Dann ist dir jeglicher technischer Fortschritt eh egal. Das gleiche gilt für Spieler, die alle Texturen runterfahren, Polygonzahlen reduzieren und für jedes erdenkliche FPS 'ne Option des Spieles deaktivieren. Nur um am Ende "erfolgreicher" und "schneller" zu sein. Die wird wahrlich sowas nicht interessieren, wenn die Chars in Spielen auch über Gesichtsmimik verfügen oder ein Spiel von interaktiven Sequenzen verschmückt wurde. Es kommt - wie auch überall im Leben - immer auf die eigenen Ansprüche an.

    > Gegen ZUSÄTZLICH eine gute Story habe ich
    > überhaupt nichts einzuwenden. Ich kann es aber
    > nicht mehr ab, wenn vor lauter geskripteten
    > Ereignissen und Cut-Scenes das Spiel immer stärker
    > vernachlässigt wird. Dann kann ich mir ja gleich
    > einen Action-Film anschauen.

    Wenn Du "gescriptete" Sequenzen (die zur Story gehören) nicht magst, stellst Du augenscheinlich auch der Story ein Bein und schaltest diese aus. Wofür dann für Dich noch eine Story in ein Spiel bauen?


    > Kannst Du gerne :) Ist aber nicht mein Fall.

    Ich weiss, meckern ist einfacher... ;)

    > Du weisst schon, dass im Wort "Spielwitz" der
    > Begriff "Spiel" vorkommt?

    Ja, und ein Spiel macht nur dann Spaß, wenn der Witz stimmt - und bei TF² stimmt dieser schon allein durch die abgefahrene Optik und die Charaktere...

  17. Re: doch, doch ;)

    Autor: roflor 15.05.07 - 13:27

    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spieler_ohne_sinnlosblog schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > was willst du dann ,was an einem shooter
    > besser
    > wird?
    >
    > Mehr Spiel, weniger Show und oberflächliches
    > Herumgehampele auf Graphik.
    > Aber hey, solange ich nicht gezwungen werde Geld
    > für aktuelle BlitzblendVorgauckel-Machwerke
    > auszugeben ...
    >

    ein problem der branche momentan... alle haben schiss vor den neuen anforderungen der "next-gen" konsolen, weil alles so super aussehen muss, also auch millionen dollar in die hand genommen wird... da bleibt man lieber bei alt bewährten... und es verkauft sich ja doch...

    schön zu sehen dass zb nintendo einen ganz anderen weg eingeschlagen hat....

    > PS: werd erwachsen ;)
    >
    >

    wieso sollte ich ? :)


  18. Re: doch, doch ;)

    Autor: nuffy 15.05.07 - 13:30

    roflor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso sollte ich ? :)

    Gut gekontert, Cowboy... ;)


  19. Re: doch, doch ;)

    Autor: Muhahaha 15.05.07 - 13:31

    nuffy schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es kommt - wie auch überall im
    > Leben - immer auf die eigenen Ansprüche an.

    Richtig. Habe ja auch nicht behauptet, ich hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen.

    > Wenn Du "gescriptete" Sequenzen (die zur Story
    > gehören) nicht magst, stellst Du augenscheinlich
    > auch der Story ein Bein und schaltest diese aus.
    > Wofür dann für Dich noch eine Story in ein Spiel
    > bauen?

    Es geht hier um das Werkzeug, mit dem man eine Story in ein Spiel einbindet. Dazu bedarf es keiner Skriptereignisse. Diese dienen nur dazu vordefinierte, film-ähnliche Abläufe in ein ansonsten interaktives Medium einzubauen. Der Reiz der Story von Spielen wie System Shock entwickelte sich nicht aus solch vordefinierten Szenen, sondern aus den vielen Logs und Mails, die man im Laufe des Spieles fand. Geskriptete Ereignisse sind keine Vorraussetzung für Story-Telling, es ist nur eine Möglichkeit von vielen.

    > Ja, und ein Spiel macht nur dann Spaß, wenn der
    > Witz stimmt - und bei TF² stimmt dieser schon
    > allein durch die abgefahrene Optik und die
    > Charaktere...

    Ich habe nicht gesagt, dass TF2 schlecht sei. Es geht mir ja auch nicht um dieses Spiel, sondern eher allgemein um einen Trend, Story in Ego-Shootern nur mittels Skripte abzufackeln, weil seit HL1 jeder Gamedesigner meint, mir statt einem Spiel einen Film präsentieren zu müssen. Schade ... mir hat HL1 zwar gut gefallen, aber dummerweise haben sich danach zuviele Entwickler an diesr Formel orientiert. Wird wieder Zeit für einen erfolgreichen straighten Arcade-Shooter a la Quake :)

    http://seniorgamer.blogspot.com/
    Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

  20. Re: doch, doch ;)

    Autor: Muhahaha 15.05.07 - 13:32

    roflor schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > > PS: werd erwachsen ;)
    >
    > wieso sollte ich ? :)

    Dich habe ich ja auch nicht gemeint, Du Schlauberger ;)



    http://seniorgamer.blogspot.com/
    Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland