Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WinHEC: Bill Gates zeigt…

So ein SCHWACHSINN !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein SCHWACHSINN !

    Autor: Debian Rulorz 15.05.07 - 22:23

    1:

    Auf dem Teil läuft ein Windows Betriebsystem was einen teuren Stromverschwendenden x86 Prozessor erfoderlich macht.
    Eine Mips Platform wäre da wesentlich billiger und energiesparender gewesen.

    2:

    Wenn eine nennenswerte Menge von den Dingern im Umlauf ist dann dürfte das für Cracker sehr interessant sein.
    Wenn das ding von irgendwelchen DAUs konfiguriert wird und entsprechend unsicher ist besteht die Gefahr das die Geräte zu Spammaschienen und Teilnehmern an DDOS Attacken mutieren.

    3:

    Das ding bietet nicht annähernd die Konfigurationsmöglichkeite wie ein offenes Linuxbasiertes System.
    Zudem ist es inkompatibel zu den Unix und Mac OS standarts für Dateifreigaben, wärend man unter Linux auch Windowsfreigaben problemlos einrichten kann.

    4:

    Man nehme einen alten 300 Mhz Rechner und installiere Damn small Linux darauf und schon hat man seinen kostenlosen Homeserver ohne für neue Hardware und Software unsummen zahlen zu müssen.

    5:

    Welcher halbwegs inteligente Entwickler ist schon bereit im Rahmen des "Code2Fame" projekts gratis für M$ zu entwickeln ?

  2. Re: So ein SCHWACHSINN !

    Autor: me and myself 15.05.07 - 22:33

    2: Das Problem hast du bei jedem System.

    3 + 4: Würde ich auch als Lösung eher in Betracht ziehen, aber man kann nicht nur von sich selbst ausgehen. Es gibt genügend Leute die keine Ahnung von Linux o.ä. haben und mit Windows besser bedient sind.

  3. Re: So ein SCHWACHSINN !

    Autor: Mangoose 15.05.07 - 22:56

    > 3 + 4: Würde ich auch als Lösung eher in Betracht
    > ziehen, aber man kann nicht nur von sich selbst
    > ausgehen. Es gibt genügend Leute die keine Ahnung
    > von Linux o.ä. haben und mit Windows besser
    > bedient sind.

    Naja, welches OS in solch einem NAS werkelt ist doch wirklich egal !

    Solange das Webinterface zur Administration einfach zu bedienen ist kommt auch jeder Windows Depp mit einem Linux NAS gut zurecht.
    Zudem gibt es Linuxbasierte Systeme schon für 150-200 Euro, also sicherlich weit unter dem was M$ verlangt.

  4. Re: So ein SCHWACHSINN !

    Autor: sleepless 15.05.07 - 23:55

    Ich geh ma davon aus, dass Home-"Server" nicht NAS heißt.

    Die Performance muss stimmen, ich denke da an ein
    Via Epia Board o.ä.(Jetway) mit nem Via C3 mit Cryptoacceleration.

    1. SATA, IDE, Gbit-Ethernet, PCI, USB2, Ram

    2. FreeBSD, OpenBSD, NetBSD, Linux, und halt auch Windows.

    3. Preis um die 300 Öcken (150 Mainboard, 120 HDDs, + Drumherum ~ 30)

    4. Fully Customizable, vllt eine eigene Linux Distri (hah, FreeBSD hat das beste Encryption Framework ever, also doch mögl. BSD) mit one-klick Verschlüsselung

    5. Coolness

    cya

  5. Re: So ein SCHWACHSINN !

    Autor: minenleger 15.05.07 - 23:58

    me and myself schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es gibt genügend Leute die keine Ahnung
    > von Linux o.ä. haben und mit Windows besser
    > bedient sind.

    Das blöde dabei ist, dass diese Leute lediglich glauben, sie hätten Ahnung von Windows. Man kann unter Windows sein elendes DAU-Dasein lange vor sich und der Welt verbergen. Das ist in Wirklichkeit der Unterschied zu anderen Betriebssystemen (wenn man mal MAC OS außen vor lässt;) und nicht die Komplexität.




  6. Vielleicht...

    Autor: Baba 16.05.07 - 07:49



    ...gib es auch Menschen die einfach keine Zeit haben und in den Laden gehen wollen, kaufen...anschließen....benutzen ! Der größte Teil der Menschen sind Endbenutzer und keine Technikmenschen !!!

  7. Re: Vielleicht...

    Autor: Bobo 16.05.07 - 07:49

    Ja und diese nicht Technikmenschen brauchen einen Homeserver oder wie?


    Baba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > ...gib es auch Menschen die einfach keine Zeit
    > haben und in den Laden gehen wollen,
    > kaufen...anschließen....benutzen ! Der größte Teil
    > der Menschen sind Endbenutzer und keine
    > Technikmenschen !!!


  8. Re: Vielleicht...

    Autor: Baba 16.05.07 - 07:52

    Wenn es dafür einen Markt gibt wieso nicht. Eine Mediazentrale im Wohnzimmer, früher hat man sich einen Diaprojektor aufgestellt um die Urlaubsbildere zu präsentieren, zukünftig kommen Freunde und Nachbarn und schaun sich sowas über die Mediazentrale ein, nur einer der Scenarien !

  9. Re: Vielleicht...

    Autor: Bobo 16.05.07 - 08:02

    Ja aber wenn schon dann gibts ja die Barebones fürs Wohnzimmer und da läuft ja oft die Media Center Edition von WinXP drauf

    Baba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn es dafür einen Markt gibt wieso nicht. Eine
    > Mediazentrale im Wohnzimmer, früher hat man sich
    > einen Diaprojektor aufgestellt um die
    > Urlaubsbildere zu präsentieren, zukünftig kommen
    > Freunde und Nachbarn und schaun sich sowas über
    > die Mediazentrale ein, nur einer der Scenarien !


  10. Re: So ein SCHWACHSINN !

    Autor: me and myself 16.05.07 - 09:44

    minenleger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das blöde dabei ist, dass diese Leute lediglich
    > glauben, sie hätten Ahnung von Windows. Man kann
    > unter Windows sein elendes DAU-Dasein lange vor
    > sich und der Welt verbergen. Das ist in
    > Wirklichkeit der Unterschied zu anderen
    > Betriebssystemen (wenn man mal MAC OS außen vor
    > lässt;) und nicht die Komplexität.

    Es gibt durchaus Menschen die sich überhaupt nicht näher mit der Materie beschäftigen wollen. Denen reicht es, dass es "einfach irgendwie geht".

  11. Re: Vielleicht...

    Autor: NetZZwerK 16.05.07 - 09:55

    Bobo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja und diese nicht Technikmenschen brauchen einen
    > Homeserver oder wie?


    Zumindest erzählt man ihnen das man den mitlerweile braucht ;)

  12. Re: So ein SCHWACHSINN !

    Autor: max frisch 16.05.07 - 11:51

    Debian Rulorz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 2:
    >
    > Wenn eine nennenswerte Menge von den Dingern im
    > Umlauf ist dann dürfte das für Cracker sehr
    > interessant sein.
    > Wenn das ding von irgendwelchen DAUs konfiguriert
    > wird und entsprechend unsicher ist besteht die
    > Gefahr das die Geräte zu Spammaschienen und
    > Teilnehmern an DDOS Attacken mutieren.

    Ist eine fehlerhafte Konfiguration nicht immer eine potentielle Gefahrenquelle?
    Der beste Tresor nuetzt mir ja auch nichts, wenn ich die Tuer auf lasse.

    > 3:
    >
    > Das ding bietet nicht annähernd die
    > Konfigurationsmöglichkeite wie ein offenes
    > Linuxbasiertes System.

    Bemerkenswerte Aussage zu einem System, das noch nicht auf dem Markt verfuegbar ist.

    > Zudem ist es inkompatibel zu den Unix und Mac OS
    > standarts für Dateifreigaben, wärend man unter
    > Linux auch Windowsfreigaben problemlos einrichten
    > kann.

    Ich kann unter Windows sehr wohl auf Dateifreigaben unter Unix zugreifen, auch Unix Drucker lassen sich ohne Probleme nutzen.

    > 4:
    >
    > Man nehme einen alten 300 Mhz Rechner und
    > installiere Damn small Linux darauf und schon hat
    > man seinen kostenlosen Homeserver ohne für neue
    > Hardware und Software unsummen zahlen zu müssen.

    Kommt drauf an wozu Du den Server nutzt. Ich kann mir kaum vorstellen, das ein 300 MHz Linux Server fuer Videostreaming, File- und Druckserver taugt. Vor allem wenn mehrere Clients gleichzeitig drauf zugreifen.
    Und was das System kosten wird, bestimmen zum groessten Teil die Hersteller der Hardware.

    > 5:
    >
    > Welcher halbwegs inteligente Entwickler ist schon
    > bereit im Rahmen des "Code2Fame" projekts gratis
    > für M$ zu entwickeln ?

    Es wird nicht fuer Microsoft entwickelt. Microsoft hat den Entwicklerwettbewerb ins Leben gerufen. Nicht mehr und nicht weniger. Solche Wettbewerbe werden haeufig von kleine Software Unternehmen ohne riesigen Werbeetat genutzt um Ihre Entwicklungen bekannt zu machen. Die Vermarktung erfolgt ueber die Entwickler.

  13. Re: So ein SCHWACHSINN !

    Autor: max frisch 16.05.07 - 11:54

    Mangoose schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zudem gibt es Linuxbasierte Systeme schon für
    > 150-200 Euro, also sicherlich weit unter dem was
    > M$ verlangt.

    Welches System bekomme ich den bitte fuer 150-200 EURO? Wieviel Clients koennen gleichzeitig auf den Streaming Server zugreifen? Speicherkapazitaet der Harddisc?

  14. Re: So ein SCHWACHSINN !

    Autor: max frisch 16.05.07 - 11:57

    sleepless schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 3. Preis um die 300 Öcken (150 Mainboard, 120
    > HDDs, + Drumherum ~ 30)

    Das Problem ist das Du keine Harddisc die Du 24 Stunden non-stop am Tag betreiben kannst fuer 120 Euro bekommst. Es sei denn eine mit super wenig Speicherkapazitaet.
    Schon alleine eine 24x7 HDD macht das System teurer.

  15. quark

    Autor: xxxxxxx 16.05.07 - 12:10

    ca.5 jahre halten billig-hds im dauernbetrieb auch. bis zum defekt sind die also ohnehin veraltet.

  16. es geht um einen HOME server

    Autor: xxxxxxxxxxxxxxx 16.05.07 - 12:11

    da sollen keine zig hundert nutzer gleichzeitig auf x terrabyte zugreifen können...

  17. ja. wozu eigentlich n führerschein?

    Autor: xxxxxxxxxxx 16.05.07 - 12:14

    gibt ja genug leute, denen es reichen würde, wenn das auto irgendwie fährt.

  18. Re: So ein SCHWACHSINN !

    Autor: c++fan 16.05.07 - 14:16

    Debian Rulorz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1:
    >
    > Auf dem Teil läuft ein Windows Betriebsystem was
    > einen teuren Stromverschwendenden x86 Prozessor
    > erfoderlich macht.
    > Eine Mips Platform wäre da wesentlich billiger und
    > energiesparender gewesen.
    >
    > 2:
    >
    > Wenn eine nennenswerte Menge von den Dingern im
    > Umlauf ist dann dürfte das für Cracker sehr
    > interessant sein.
    > Wenn das ding von irgendwelchen DAUs konfiguriert
    > wird und entsprechend unsicher ist besteht die
    > Gefahr das die Geräte zu Spammaschienen und
    > Teilnehmern an DDOS Attacken mutieren.
    >
    > 3:
    >
    > Das ding bietet nicht annähernd die
    > Konfigurationsmöglichkeite wie ein offenes
    > Linuxbasiertes System.
    > Zudem ist es inkompatibel zu den Unix und Mac OS
    > standarts für Dateifreigaben, wärend man unter
    > Linux auch Windowsfreigaben problemlos einrichten
    > kann.
    >
    > 4:
    >
    > Man nehme einen alten 300 Mhz Rechner und
    > installiere Damn small Linux darauf und schon hat
    > man seinen kostenlosen Homeserver ohne für neue
    > Hardware und Software unsummen zahlen zu müssen.
    >
    > 5:
    >
    > Welcher halbwegs inteligente Entwickler ist schon
    > bereit im Rahmen des "Code2Fame" projekts gratis
    > für M$ zu entwickeln ?

    Stimmt, sowas kann man sich auch problemlos selbst zusammenbasteln.

  19. Re: ja. wozu eigentlich n führerschein?

    Autor: me and myself 16.05.07 - 14:24

    Lernst du auch zuerst Papier herzustellen bevor du einen Notizblock benutzt?

  20. Re: ja. wozu eigentlich n führerschein?

    Autor: Neinsager 16.05.07 - 14:29

    me and myself schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lernst du auch zuerst Papier herzustellen bevor du
    > einen Notizblock benutzt?

    Komplexe Werkzeuge sollten nur Leute mit Ahnung bedienen. Wer ein Auto fährt, mußte nicht nur die Bedienung von Gaspedal, Kupplung und Bremse lernen, sondern auch sicheres Verhalten im Straßenverkehr.

    Merkwürdigerweise sehen das Leute bei Computern anders, da soll jeder alles können.

    Das wird sich wohl erst ändern, wenn die ersten Privatleute wegen (unbeabsichtiger) Teilnahme an Spam- und Botnetzen als Mitstörer in Haftung genommen werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55