1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Audio- und MIDI-Sequencer…

VST...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VST...?

    Autor: mastermesh 16.02.05 - 17:17

    So lange man unter Linux keine VSTs und VSTis laufen lassen kann, ist diese Plattform für den professionellen Musikeinsatz TABU.

    Ich benutze übrigens den Tracker Renoise, ist echt zu empfehlen und für gerade mal 45 $ ein echtes Schnäppchen. Zusammen mit einem halbwegs guten Multitracker praktisch eine komplette Arbeitsumgebung für den Profi-Einsatz...

    Von dem her: Linux im Audio-Bereich ist SCHROTT. Macs rulen in der Hinsicht (man sehe sich allein die CoreAudio-Schnittstelle an...), aber leider um einiges teurer als ein Wintel-System.

    Mit audiophil-windoofschen Grüßen,
    mastermesh

  2. Re: VST...?

    Autor: Dariusz 16.02.05 - 22:08

    mastermesh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So lange man unter Linux keine VSTs und VSTis
    > laufen lassen kann, ist diese Plattform für den
    > professionellen Musikeinsatz TABU.

    Und das ist semiprofessioneller Blah.

    > Ich benutze übrigens den Tracker Renoise, ist echt
    > zu empfehlen und für gerade mal 45 $ ein echtes
    > Schnäppchen. Zusammen mit einem halbwegs guten
    > Multitracker praktisch eine komplette
    > Arbeitsumgebung für den Profi-Einsatz...

    Renoise ist der krankhafte Versuch, einen Tracker auf Sequencer-Niveau zu heben. Aber erstens ist die Samplequalität für die Füsse, zweitens kann er auch nicht wirklich mit VSTs umgehen (z.B. multitimbrale VSTi wie das geniale Plugin von Farbrausch - Sogar Buzz kann das!) und er verbrät massiv Prozessorzeit. Na toll, gesehen, gelacht - F8...


    > Von dem her: Linux im Audio-Bereich ist SCHROTT.

    Und du hast natürlich den totalen Überblick, Herr Bohlen...

    > Macs rulen in der Hinsicht (man sehe sich allein
    > die CoreAudio-Schnittstelle an...), aber leider um
    > einiges teurer als ein Wintel-System.

    So so...


    > Mit audiophil-windoofschen Grüßen,
    > mastermesh

    Das "doof" in dem Satz würde ich unterschreiben.

  3. VST, VSTi, LADSPA unter Linux

    Autor: cuez 17.02.05 - 09:42

    mastermesh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So lange man unter Linux keine VSTs und VSTis
    > laufen lassen kann, ist diese Plattform für den
    > professionellen Musikeinsatz TABU.
    >
    > Ich benutze übrigens den Tracker Renoise, ist echt
    > zu empfehlen und für gerade mal 45 $ ein echtes
    > Schnäppchen. Zusammen mit einem halbwegs guten
    > Multitracker praktisch eine komplette
    > Arbeitsumgebung für den Profi-Einsatz...
    >
    > Von dem her: Linux im Audio-Bereich ist SCHROTT.
    > Macs rulen in der Hinsicht (man sehe sich allein
    > die CoreAudio-Schnittstelle an...), aber leider um
    > einiges teurer als ein Wintel-System.
    >
    Du laberst von 'Profi-Features' und benutzt Kinderspielzeug.

    'Dabei unterstützt Rosegarden das LADSPA-Plug-in-API ...'
    http://linuxsound.atnet.at/plugins.html
    http://www.djcj.org/LAU/quicktoots/toots/vst-plugins/

    cuez

  4. Oh jeh

    Autor: torsten 17.02.05 - 10:13

    mastermesh schrieb:

    (viel blah blah...)

    > Von dem her: Linux im Audio-Bereich ist SCHROTT.

    Dann sind diese armen Wichte hier wohl schlicht
    zu dumm oder keine Profis, da sie in ihrem
    Tonstudio Linux einsetzen...

    http://www.multitrack.us/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München
  4. GS electronic Gebr. Schönweitz GmbH, Rheine

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,50€
  2. 3,95€
  3. 34,99€
  4. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?