1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon kündigt DRM-freie MP3…

nervig!:/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nervig!:/

    Autor: b3e 16.05.07 - 21:00

    da geht einer einen schritt in die richtige richtung und trotzdem meckern alle, von wegen falscher codec, dieses und jenes bla bla...
    freut euch doch, dass nun zumindest 2 große fische sich klar gegen DRM und ähnliches aussprechen...
    das könnte mal ein anfang sein, also unterstützt das lieber anstatt euch wegen irgendwelchen ideologischen schnick schnack aufzuregen...
    die welt besteht nunmal aus kompromissen!:P

  2. Re: nervig!:/

    Autor: Bah 16.05.07 - 21:27

    b3e schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da geht einer einen schritt in die richtige
    > richtung und trotzdem meckern alle, von wegen
    > falscher codec, dieses und jenes bla bla...
    > freut euch doch, dass nun zumindest 2 große fische
    > sich klar gegen DRM und ähnliches aussprechen...
    > das könnte mal ein anfang sein, also unterstützt
    > das lieber anstatt euch wegen irgendwelchen
    > ideologischen schnick schnack aufzuregen...
    > die welt besteht nunmal aus kompromissen!:P


    Nur weil *Teile* der MI *einen* Schritt in die richtige Richtung gemacht haben müssen noch lange nicht alle jubeln und anfangen wie blöd zu kaufen.
    Nein, es gibt noch wesentlich mehr Bedingungen die ich und viele andere potentielle Käufer voraussetzen, um einen Kauf übers Internet in Erwägung zu ziehen.
    Bloß weil sich ein Angebot von "schlecht" in "nicht mehr ganz so schlecht" gewandelt hat, bin ich noch lange nicht zufrieden und ändere mein Kaufverhalten mitnichten.

  3. Re: nervig!:/

    Autor: audi666 17.05.07 - 10:43

    Bah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur weil *Teile* der MI *einen* Schritt in die
    > richtige Richtung gemacht haben müssen noch lange
    > nicht alle jubeln und anfangen wie blöd zu
    > kaufen.
    > Nein, es gibt noch wesentlich mehr Bedingungen die
    > ich und viele andere potentielle Käufer
    > voraussetzen, um einen Kauf übers Internet in
    > Erwägung zu ziehen.
    > Bloß weil sich ein Angebot von "schlecht" in
    > "nicht mehr ganz so schlecht" gewandelt hat, bin
    > ich noch lange nicht zufrieden und ändere mein
    > Kaufverhalten mitnichten.


    Vor allem wenn dann ein Album als MP3 10 € und auf Original CD im Angebot 13 € kostet...

  4. Re: nervig!:/

    Autor: ubuntu_user 17.05.07 - 12:42

    > Vor allem wenn dann ein Album als MP3 10 € und auf
    > Original CD im Angebot 13 € kostet...

    ui^^

    aber trotzdem...
    der Markt entscheidet...
    und wenn alle jetzt DRm freie musik kaufen, dann gibt es bald kein DRM mehr.
    wenn dann ein anbieter wasserzeichenlose Musik anbietet oder ogg (nur allein wegen patentgebürhen, muss man eigentlich dafür was abgeben? also dass die daten im mp3 format sind? ich hab nur gehört dass man pro mpeg abspielbares gerät zahlt )
    anbietet...
    naja wie gesagt: ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung^^
    aber siehe Dell
    wenn genug Kunden jammern: "ich will Linux", bekommen die das auch^^
    hoffe mal das ist bei Musik genauso..
    wenn zig leute Amazon schreiben: "ich will vorbis/Flac" dann bieten die das auch an

  5. Re: nervig!:/

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.07 - 17:42

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Vor allem wenn dann ein Album als MP3 10 €
    > und auf
    > Original CD im Angebot 13 €
    > kostet...
    >
    > ui^^
    >
    > aber trotzdem...
    > der Markt entscheidet...
    > und wenn alle jetzt DRm freie musik kaufen, dann
    > gibt es bald kein DRM mehr.
    > wenn dann ein anbieter wasserzeichenlose Musik
    > anbietet oder ogg (nur allein wegen
    > patentgebürhen, muss man eigentlich dafür was
    > abgeben? also dass die daten im mp3 format sind?
    > ich hab nur gehört dass man pro mpeg abspielbares
    > gerät zahlt )
    > anbietet...
    > naja wie gesagt: ist schonmal ein Schritt in die
    > richtige Richtung^^
    > aber siehe Dell
    > wenn genug Kunden jammern: "ich will Linux",
    > bekommen die das auch^^
    > hoffe mal das ist bei Musik genauso..
    > wenn zig leute Amazon schreiben: "ich will
    > vorbis/Flac" dann bieten die das auch an


    Hmm, dann schreib ich denen lieber: "Ich will billigere CDs!" :-D

  6. Re: nervig!:/

    Autor: ubuntu_user 17.05.07 - 19:33


    > Hmm, dann schreib ich denen lieber: "Ich will
    > billigere CDs!" :-D

    cds kosten doch nur nen paar cent;-)

  7. Re: nervig!:/

    Autor: ovicula 18.05.07 - 00:18

    Grundsätzlich vollkommen korrekt! dieses ewige gejammer wegen jedem furz geht mir auch ziemlich auf den keks, aber so sind die deutschen! Wenn es nicht perfekt die eigenen vorstellungen widerspiegelt ist es mist. auch wenn es zumindest einen teilerfolg darstellt.

    ich bin amazon zumindest schon mal so weit dankbar ... bleibt abzuwarten wie der preis aussieht. und der muss sich nunmal deutlich von einer kauf cd absetzen ... sonst ist es schlicht sinnlos. wenn der unterschied 2-3 euro ist, dann kann ich genauso gut die original-cd kaufen und umgehe zur not für meine auto-kopie den kopierschutz. ganz ehrlich? da hab ich null schlechtes gewissen! denn ich hab sie gekauft und nutze sowohl original als auch kopie selbst an 2 orten ... wenn das nicht mehr erlaubt ist brauch ich auch gar nichts mehr kaufen


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Unix-artige Systeme: Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung
    Unix-artige Systeme
    Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung

    Durch eine gezielte Analyse und Manipulation von TCP-Paketen könnten Angreifer eigene Daten in VPN-Verbindungen einschleusen und diese so übernehmen. Betroffen sind fast alle Unix-artigen Systeme sowie auch VPN-Protokolle. Ein Angriff ist in der Praxis wohl aber eher schwierig.

  2. T-Mobile US: 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s
    T-Mobile US
    5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

    Ein Test in einem McLaren-Sportwagen schafft Klarheit über die tatsächliche Datenübertragungsrate mit 5G bei 600 MHz. Die gute Abdeckung ist dabei die eigentliche Überraschung.

  3. Moba: Riot Games lädt Entwickler zu League of Legends ein
    Moba
    Riot Games lädt Entwickler zu League of Legends ein

    Wer in die Welt von League of Legends eintauchen will, kann das derzeit nur in dem Moba selbst. Das soll sich ändern: Riot Games möchte, dass andere Entwicklerstudios eigene Werke programmieren.


  1. 15:53

  2. 15:29

  3. 14:38

  4. 14:06

  5. 13:39

  6. 12:14

  7. 12:07

  8. 11:38