Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › StarCraft 2 bestätigt - Bilder zu…
  6. Th…

starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: Under7 20.05.07 - 10:30

    Bitte Autor angeben. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also irgendwie kann ich mich dem Hype nicht so
    > anschliessen, denn wie es für mich bisher aussieht
    > wird SC2 tatsächlich nur eine 1zu1 Adoption des
    > Originals mit besserer Grafik. Die Einheiten und
    > Levels sind ja identisch. Den Schrifft von WC2 zu

    Beindruckende Erkenntnis, nach gerade mal einem Promo-Video in dem nur eine handvoll Einheiten auftauchen.

    Das SC2 eine direkte Fortsetzung von SC1 wird, hat Blizzard ja gesagt. Da ist es nur sinnvoll das man nicht alles bei Null beginnt, und nützliche Einheiten weiterführt. Aber das war es dann auch schon. Nicht alle Einheiten werden übernommen und andere bekommen neue Fähigkeiten spendiert.

    Aber abgesehen davon: das wichtigste ist immer noch die Story :->

  2. Re: praetorians, warhammer40k

    Autor: ocn 20.05.07 - 11:36

    > Ehrlich gesagt erwarte ich von Starcraft 2 auch
    > keine sonderlichen Neuerungen, neue Einheiten und
    > Balancing sind keine wirkliche Neuerung in dem
    > Sinne.
    > Grafik hätte meiner Meinung nach auch im alten
    > Stil gehalten werden können.
    > Von Starcraft 2 erwarte ich eine Weiterführung der
    > grandiosen Story.


    genau. Viel lässt sich an dem Spiel nicht mehr verbessern. Es war schon vor 10 Jahren nahezu perfekt und ich persönlich lehne alles ab, was dem StarCraft-Feeling schaden könnte. Ich freue mich riesig, dass die alten Sounds wieder dabei sind (wie man unteranderem auf der SC2 Seite hören kann), ich erwarte wieder die besten Videos, Intors und Outros der Videospielgeschichte, ich will eine Balance, wie es sie noch in keinem Spiel zuvor gegeben hat und ich will eine Atombombe die alles weghaut. Die Panzer sollen im Belagerungsmodus einen dicken Bass von sich geben, Marines sollen wie beklopt wieder auf alles ballern was sich bewegt und Herden von Zergs sollen wie Lawinen über alles herfallen können und das alles soll wieder mit einer der besten Stories und der besten Multiplayerfunktion gepaart sein. In Bezug auf Grafik würde ich mich mit einer verbesserten WC3 Grafik zufrieden geben. Die fand ich genial. Da waren Zoom und Rotation auch eher nur Spielerei aber überaus nützlich, wenn man sich Einheiten oder Gebäude näher anschauen wollte. Das ist für mich StarCraft 2 wobei ich natürlich offen für jede sinnvolle Neuerung seitens Blizzard bin. Ganz in der Zeit stehen bleiben können wir ja auch nicht.

  3. Re: praetorians, warhammer40k

    Autor: Mindfuck 20.05.07 - 12:00

    ocn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > genau. Viel lässt sich an dem Spiel nicht mehr
    > verbessern.

    Verbessern lässt sich immer vieles. Was mir z.b. fehlt sind Persistente Schlachtfelder und Globale Wirtschafts-Elemente für's Battle.net. Genauso wie eine 'Weltkarte' und eine mehr Schlachtenübergreifende Strategie-möglichkeit.

    SC ist klasse wenn es um die einzelnen Schlachtfelder geht, aber auf der globalen Ebene, jenseits der Schlachtfelder hat es gerade mal vordefinierte Kampagnen.

    Naja, und dann gibt es natürlich wie gehabt die Realitätsprobleme ;)

  4. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: ayee 20.05.07 - 13:02

    > hat sich seit age of empires eigentlich noch
    > irgendwas im rts-sektor getan?

    Bitte vergleiche so ein lumpiges Spiel nicht mit einem Blizzard Machwerk.

    > ist für mich genau so ein dead-end genre wie
    > ego-shooter.

    Hmm. du bzeichnest hier gerade die erfolgreichsten Spielegenres als Dead-End. Eine Ende ist nicht abzusehen. Hollywood verkauft uns seit Jahrzehnten die gleichen Filme im neuen Gewand inkl. etwas neuerem Zeitgeist. Das funktioniert im Spielebereich genauso.

    > nein, ich wollt jetzt nicht trollen, aber ich seh
    > seit 1992 einfach keine grandiosen neuerungen
    > (außer steuerung und grafik) am rts-sektor. aber
    > wer weiß, vielleicht wirds ja wirklich eine
    > sprichwörtliche perle.

    Nana, du solltest lieber nicht so weit zurückschauen. 1992 ist Steinzeit, nicht nur was Grafik anbelangt. Aber gut, wenn du die Entwicklung weg vom Pixelbrei nicht als Fortschritt siehst, ok. In Egoshooter hat aber z.B. zwischenzeitlich auch die Physik Einzug gehalten. Multiplayer gab's damals praktisch auch noch nicht und die KI war auch nicht sonderlich weit.

    Und in Sachen Eingabegeräte und Grafik sind wir auch noch längst nicht am Ende.

  5. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: sleipnir 20.05.07 - 17:14

    Bitte Autor angeben. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also irgendwie kann ich mich dem Hype nicht so
    > anschliessen, denn wie es für mich bisher aussieht
    > wird SC2 tatsächlich nur eine 1zu1 Adoption des
    > Originals mit besserer Grafik. Die Einheiten und
    > Levels sind ja identisch. Den Schrifft von WC2 zu
    > WC3 fand ich dagegen genial... da haben sie sich
    > echt mal was getraut: 2 neue Rassen, das
    > innovative Heldensystem und schöne Grafik. Wobei,
    > wie in disem Thread schon gesagt, die 3D Features
    > wie Reinzoomen eher Spielerrei sind und man doch
    > nur mit der festen Ansicht spielt. Naja,
    > vielleicht kommt ja doch noch die große
    > Überraschung.

    StarCraft ist das einzige Spiel, das EINZIGE, bei dem sich die 3 Rassen komplett unterschiedlich steuern und "anfühlen". Sogar die Produktion von Gebäuden und Einheiten unterscheidet sich. In Warcraft3 wurde das nur spärlich übernommen.

    Bei Starcraft(Broodwar) erzeugt man Zerg Einheiten am Hauptgebäude, verbraucht pro gebautem Gebäude einen Arbeiter und hat pro Einheit nur Upgrade Gebäude als Voraussetzung. Dazu kann man einheiten weiter mutieren wobei nicht einfach die Waffen stärker werden sondern deren Funktion sich radikal ändert:

    Mutalisk --> Wächter/Devourer
    Hydralisk --> Lurker

    Die Einheiten heilen schneller und haben schwächere Panzerung, machen dafür aber am meisten Schaden.

    Protoss Einheiten kann man nicht heilen oder reparieren, dafür verfügen sie über wiederaufladbare Energieschilde. Die Gebäude werden "hergebeamt" was dafür sorgt, dass man die Arbeiter anderweitig benutzen kann.

    Protoss und Zerg können nur in bestimmten bereichen Gebäude bauen. Protoss nur innerhalb des Radius eines Pylons, Zerg nur auf einem Schleimteppich. Werden bei den Protoss Pylonen zerstört fallen alle Gebäude im Radius aus, die keine Versorgung mehr haben. Zerg können für eine kurze Zeit noch Gebäude bauen, da der Schleim sich erst nach und nach zurück zieht.

    Terraner reparieren ihre Einheiten und können prinzipiell überall bauen. Sie sind die besseren Allrounder. Sie sind die einzigen die ihre Bodentruppen in Bunker Stecken können. Gebäude der Terraner können teilweise fliegen. So kann man quasi die gesammte Basis an einen anderen Ort verlagern. Arbeiter müssen beim Gebäudebau an der Baustelle bleiben, sind danach aber wieder für andere dinge einsetzbar.

    Sicherlich klingt das alles irgendwie ein wenig nach WC3, allerdings NICHT nach AoE, NICHT nach Dune und auch NICHT nach C&C Generals.

    Die verwandschaft von Warcraft3 zu StarCraft ist offensichtlich, allerdings bei Warcraft3 absolut nicht so ausgeprägt und durch das Heldensystem in WC3 ist das Gameplay auch sehr unterschiedlich. Ich denke nicht, dass StarCraft ein "WarCraft im Sci-Fi Szenario" wird. Ich denke vielmehr, dass wie Blizzard schon angab die Unterschiede im Gameplay noch besser herausgearbeitet werden. Deswegen hat man sich wohl auch dazu entschieden wie im Original 3 Rassen zu nehmen. Das macht das Balancing (Stein-Schere-Papier) sehr viel einfacher. Das ist bei StarCraft nämlich bis heute ungeschlagen. Selbst WarCraft3 kommt da nicht dran (meiner Meinung nach aufgrund der vierten Rasse)


  6. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: qwertzu 20.05.07 - 20:14

    > Nana, du solltest lieber nicht so weit
    > zurückschauen. 1992 ist Steinzeit, nicht nur was
    > Grafik anbelangt.

    1992 ist Steinzeit? Was ist dann 1979? Urknall? Du bist ja noch ganz Grün hinter den Ohren, tische hier doch niemanden deine Weisheiten über Pixelgrafiken auf.

  7. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: Tassadar 21.05.07 - 09:30

    ich fand die Rassen bei Earth 2180(oder so) sehr unterschiedlich.
    Besonders der Basisbau unterschied sich da wie in keinem zweiten Spiel.

    Die Menschen bauen Basenkomplexe mit Röhren verbunden und von mauern umgeben, auf denen Geschütztürme hin und her fahren können.

    Die Lunar Cop. Baut Türme aus verschiedenen Modulen. Standbein, Manschaftsquatiere, Teslakanone, Maschienen Fabrik, Heliport usw.

    Die Robotter Haben einzelne Gebäude, die sich aber erweitern lassen.

    Und die Aliens verzichten fast Komplett auf gebäude. Und Klonen sich einfach.

    Also ich finde da hatte sich seit SC schon einiges getan. Allerdings war das Spiel nicht annähern so ausgeglichen wie SC. Was ich wie viele andere für das bis jetzt beste RTS halte...

  8. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: Wasserpfeife 21.05.07 - 09:43

    Naja, 1992 musste man zumindest noch jeder Einheit einzeln Befehle geben.
    Bei WC waren es immerhin schon viel auf einmal plus Hotkey für die Befehle. Aber Gruppen waren auch da noch nicht möglich.

    Das mag vielleicht alles banal klingen. Aber soetwas muss acuh erstmal erfunden und entwickelt werden.

  9. Re: Z

    Autor: Missingno. 21.05.07 - 10:45

    Bei Z bekommt man kein Geld, man erobert Fabriken, die dann anfangen für dich zu produzieren, so lange du sie hältst. Blöd ist dann nur, wenn 2 Sekunden bevor die Einheit aus der Fabrik kommt der Gegner das Teil übernimmt und somit nicht 5 Minuten auf eine neue tolle Einheit warten musste. ;)

    Allerdings halte ich das "Rohstoff(e) sammeln" nicht für antiquiert...

  10. Re: Earth 2160

    Autor: Missingno. 21.05.07 - 10:56

    Tassadar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Menschen
    Die ED (Eurasien Dynastie), bitte. Auch die "Hühner" von der LC sind Menschen. ;)

  11. Re: RTS

    Autor: Missingno. 21.05.07 - 11:00

    2! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dune 2 (war aber leistungshungrig und verbuggt)
    Joa, ein 486er mit ein bisschen RAM ist schon der Hammer. ;)

    > CnC Generals (leider mit Einschränkungen)
    Uargh. Ich werde es nie verstehen. Generals ist für mich der größte Dreck in der Command & Conquer Reihe (ja, sogar das bescheidene Renegade finde ich da besser!). Dafür mag ich Tiberian Sun, was von so gut wie allen anderen immer mies geredet wird. Ach, ihr habt doch alle keine Ahnung! ;)

  12. Re: alles wegen EA

    Autor: Rumpelpumpel 21.05.07 - 12:34

    chem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > genau jetzt sollten diese EA Leutchen mal genau
    > aufpassen wies gemacht wird. Vielleicht lernen
    > sies endlich mal richtige Spiele zu fabrizieren.
    > Blizzard ist und bleibt die Elite was RTS
    > betrifft. Der erste Teil liegt nun 10 Jahre zurück
    > und ich treffe seit dem Release der Meldung
    > trotzdem nur Leute, die es kaum glauben können,
    > dass endlich der zweite Teil kommt. Lern vom
    > Meister EA. Vielleicht wirst du auch mal was
    > anständiges zu stande bringen. C&C3 hat dem
    > Genre eher geschadet als es zu beleben oder gar zu
    > erweitern und mit Herr der Ringe hat sich auch
    > nicht wirklich viel bewegt.

    Warum hat C&C3 dem RTS-Genre geschadet. Ich mochte das Spiel weil es ein klassisches C&C ist. Funktioniert wie die Vorgänger und spielt sich angenehm einfach. KI geht in Ordnung und auch die eigenen Einheiten agieren brav auf alle gewünschten Befehle.
    Ich find jetzt nicht dass es da jetzt was großartig negatives gibt. Erklär mir doch mal was denn da so schadhaft ist an C&C3.


  13. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: Rumpelpumpel 21.05.07 - 12:37

    cisco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, bei den Protoss hat man versucht das damit
    > zu erklären, dass die Einheiten in ihre
    > Energiesignaturen zerlegt und nach dem Transport
    > wieder zusammengesetzt wurden.
    > Aber in den Videos von Starcraft waren die
    > Sternenkreuzer schon immer riesige Dinger, ähnlich
    > wie bei StarTrek.
    >

    In der Schlacht waren aber auch die dann kaum größer als ein Belagerungspanzer oder ein Ultralisk.

  14. Re: Z

    Autor: Mindfuck 21.05.07 - 12:40

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Allerdings halte ich das "Rohstoff(e) sammeln"
    > nicht für antiquiert...

    Eigentlich schon. Es ist auch nicht wahnsinnig realistisch. Normalerweise züchtet man nicht ruckzuck ganze Bevölkerungsscharen im Minutentakt aus ein bisschen Erz und Holz. Und auch der Bau eigentlich Riesiger Objekte, wie einem Schlachtschiff, ist eine viel zu schnelle Angelegenheit.

    Eigentlich müsste man alle möglichen Rohstoffe abbauen und zur Heimatwelt schicken, und die versorgt einen dann mit Einheiten, oder zumindest Protoelementen aus denen man dann alles mögliche basteln kann. Das wäre zumindest halbwegs realistisch.

    Ich warte ja immer noch auf eine RTS die eine vernünftige anbindung an eine ausgewachsene Wirtschaftssimulation ala Master of Orion oder Civilisation hat.

    Auf der anderen Seite, das Bauen macht ja auch irgendwo Spass ;)

  15. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: Rumpelpumpel 21.05.07 - 12:43

    multi-os user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich hab dune 2 gemeint, dass damals zeitgleich mit
    > warcraft 1 rauskam, nicht irgendwelche
    > 3d-furzereien von ea. nur um das klarzustellen ;)
    >

    Dune 2 kam nicht gleichzeitig mit WC raus. Dune 2 ist von 1993 und WC von 1994. Liegt u.a. auch daran, dass da einige Programmierer und Entwickler nach dem Release von Dune 2 von Westwood zu Blizzard gewechselt sind. Was meinst du warum WC1 quasi nur ein Dune 2 Extended im Fantasy Szenario ist und sich nahezu identisch spielt? ;)

  16. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: Mindfuck 21.05.07 - 12:45

    Rumpelpumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Aber in den Videos von Starcraft waren die
    > > Sternenkreuzer schon immer riesige Dinger,
    > > ähnlich wie bei StarTrek.
    > In der Schlacht waren aber auch die dann kaum
    > größer als ein Belagerungspanzer oder ein
    > Ultralisk.

    Die Panzer und Ultralisken sind halt auch Riesige Dinger ;)

    Wobei ich es immer ziemlich lächerlich fand, wenn eine Bodeneinheiten so ein Schlachtschiff angreift.


  17. Re: starcraft2 = warcraft 4 = age of empires 237 = dune 2

    Autor: Rumpelpumpel 21.05.07 - 12:49

    Mindfuck schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > Die Panzer und Ultralisken sind halt auch Riesige
    > Dinger ;)
    >
    > Wobei ich es immer ziemlich lächerlich fand, wenn
    > eine Bodeneinheiten so ein Schlachtschiff
    > angreift.
    >

    Vor allem in einem 1vs1 Terraner gg. Terraner, wenn man dann mit einer wahren Flut an Marines reihenweise von den Dingern runter geholt hat. Sofern der Gegner überhaupt so hoch im Techtree kommt. Wenn man auf Marine-Rush spielt sollte ja schon vorher "Ende im Gelände" sein. ^^


  18. Re: Z

    Autor: Missingno. 21.05.07 - 13:03

    Mindfuck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich schon. Es ist auch nicht wahnsinnig
    > realistisch. Normalerweise züchtet man nicht
    > ruckzuck ganze Bevölkerungsscharen im Minutentakt
    > aus ein bisschen Erz und Holz. Und auch der Bau
    > eigentlich Riesiger Objekte, wie einem
    > Schlachtschiff, ist eine viel zu schnelle
    > Angelegenheit.
    Bevölkerungsscharen, die aus dem Nichts auftauchen sind da realistischer?
    Und der Bau im "Minutentakt" ist ja wohl auch eher spielflussfördernd als störend. ;)

    > Eigentlich müsste man alle möglichen Rohstoffe
    > abbauen und zur Heimatwelt schicken, und die
    > versorgt einen dann mit Einheiten, oder zumindest
    > Protoelementen aus denen man dann alles mögliche
    > basteln kann. Das wäre zumindest halbwegs
    > realistisch.
    Colonization?

    > Ich warte ja immer noch auf eine RTS die eine
    > vernünftige anbindung an eine ausgewachsene
    > Wirtschaftssimulation ala Master of Orion oder
    > Civilisation hat.
    Dann kann man aber gar nicht mehr Tank rushen. Das finden bestimmt viele Leute total blöde und "unrealistisch". Außerdem ist das doch so richtig taktisch/strategisch, das kann man nicht weglassen.

  19. wenn du mich fragst

    Autor: Missingno. 21.05.07 - 13:10

    Rumpelpumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum hat C&C3 dem RTS-Genre geschadet.
    Keine Ahnung, aber

    > Ich mochte das Spiel weil es ein klassisches C&C ist.
    darüber kann man sich durchaus streiten. ;)

    > Funktioniert wie die Vorgänger
    Spielmechanik wie Generals --> igitt!

    > und spielt sich angenehm einfach.
    > KI geht in Ordnung und auch die eigenen Einheiten
    > agieren brav auf alle gewünschten Befehle.
    Könnte man so stehen lassen. auch wenn ich das mit "agieren brav" nicht ganz so sehe. Aber es sind kleinere Aussetzer.

    > Ich find jetzt nicht dass es da jetzt was
    > großartig negatives gibt. Erklär mir doch mal was
    > denn da so schadhaft ist an C&C3.
    Das Interface ist ein Graus. Die mal Links-, mal Rechtsklick-Steuerung eine Katastrophe und in einem "klassischen" C&C konnte ich nicht innerhalb von 5 Minuten eine Mammut-Panzer-Armee (5-10 reichen ja) ohne Geldprobleme zusammenstellen, nach 15 Minuten eine basiszerstörende Ionenkanone feuern und den Rest mit der vorher genannten "Armee" aufwischen.

  20. Re: Z

    Autor: Mindfuck 21.05.07 - 13:28

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bevölkerungsscharen, die aus dem Nichts auftauchen
    > sind da realistischer?

    Nein, die Tauchen ja nicht aus dem nichts auf. Die reifen ordnungsgemäss 15-21 Jahre auf der Heimatwelt, bevor sie ihre 3 Wochen Ausbildung erhalten und im Container zur Front verfrachtet werden.

    > Und der Bau im "Minutentakt" ist ja wohl auch eher
    > spielflussfördernd als störend. ;)

    Das natürlich schon. Aber das kann man ja auch anders erklären. Dann wird halt nicht gebaut, sondern Teleportiert, und die Wartezeit ist notwendig um sich vom Stress zu erholen.

    > Colonization?

    Nie gespielt. Laut Wikipedia ist es aber kein RTS.
    Ich denke da mehr eine besser skalierende Wirtschaft.
    Fabriken werden nicht im Feindesland in Minuten hochgezogen, sondern in Tagen, im sicheren Hafen. Am ende schickt man einfach nur Material an die Front, und die schicken Rohstoffe zurück.

    Oder man startet gleich mit einer begrenzten anzahl an Einheiten. Gab es bei SC1 ja auch häufiger. Und gelegentlich kam etwas dazu.

    Persistente Schlachtfelder wären dann auch noch so ein Faktor. Warum muss man immer bei Null anfangen, wenn man auf ein Schlachtfeld kommt? Lasst die Leute doch Wochenlang ihre Basen hochziehen, und dann immer wieder in Schlachten nachziehen. Das gebaute bleibt einfach erhalten, und der Schrott vorheriger Kämpfe wird Recycelt.

    > Dann kann man aber gar nicht mehr Tank rushen. Das

    Doch, kann man natürlich. Man bestellt halt erst mal 32 Dutzend Panzer von der Heimat, und pfurzt auf alle Taktischen Grundlagen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. EDAG BFFT Electronics, Ingolstadt
  3. Still GmbH, Hamburg
  4. SCHEMA GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. O2: Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender
    O2
    Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender

    Die Telefónica Deutschland muss ihr LTE-Netz weiter verstärken und erweitern und hat zusätzliche LTE-Frequenzbänder eingeschaltet. In diesem Jahr hatte die Bundesnetzagentur dies angemahnt.

  2. Smartphone Desktop: Samsung stellt Linux-on-Dex ein
    Smartphone Desktop
    Samsung stellt Linux-on-Dex ein

    Auf Samsungs Smartphone-Desktop Dex konnte seit einem Jahr auch die Linux-Distribution Ubuntu genutzt werden. Der Hersteller stellt das System nun offenbar ein.

  3. Lufttaxis: Große Pläne, große Skepsis
    Lufttaxis
    Große Pläne, große Skepsis

    Das deutsche Startup Volocopter wirbt mit einem bemannten Testflug in Singapur. Experten sind skeptisch, ob Lufttaxis je massentauglich werden.


  1. 14:28

  2. 14:14

  3. 14:00

  4. 13:48

  5. 13:35

  6. 13:20

  7. 13:06

  8. 12:35