1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › phpBB 3.0 ist praktisch fertig

Einseitige Berichterstattung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einseitige Berichterstattung?

    Autor: Nutzerfeedback 21.05.07 - 12:50

    Warum wird bei Golem eigentlich nur über phpBB berichtet? Warum lässt man in der Berichterstattung alternative, professionelle Lösungen im Bereich Forensoftware komplett außen vor? Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn hier auch neue Versionen vom WoltLab Burning Board oder vBulletin, die beide im dt. Sprachraum sehr verbreitet sind, vorgestellt werden würden. Schließlich will man hier doch "IT-News für Profis" bieten und die Masse an Profis wird wohl eher weniger zum phpBB greifen.

  2. Re: Einseitige Berichterstattung?

    Autor: Thomas Walther 21.05.07 - 17:41

    Nutzerfeedback schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum wird bei Golem eigentlich nur über phpBB
    > berichtet? Warum lässt man in der
    > Berichterstattung alternative, professionelle
    > Lösungen im Bereich Forensoftware komplett außen
    > vor? Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn hier
    > auch neue Versionen vom WoltLab Burning Board oder
    > vBulletin, die beide im dt. Sprachraum sehr
    > verbreitet sind, vorgestellt werden würden.
    > Schließlich will man hier doch "IT-News für
    > Profis" bieten und die Masse an Profis wird wohl
    > eher weniger zum phpBB greifen.


    phpBB ist wahrscheinlich die wichtigste Forensoftware weltweit, neben vBulletin vielleicht, das immer recht innovativ war (manchmal leider zu Lasten der Codequalität). phpBB2 ist zwar inzwischen schon uralt, deswegen wird auch viel drauf rumgehackt, hat sich aber immernoch bis heute bewährt. Unglaublich verbreitet, das Ding.
    Und phpBB3.0 ist wahrscheinlich eine der am heißesten erwarteten Stücke Software. Viele Unternehmen (ja richtig gelesen) werden ihr phpBB2-Support-Forum auf phpBB3 updaten. Guck dich mal um im Netz, du wirst garnicht glauben, wieviele namhafte Hersteller, die definitiv Kohle genug für ne läppische vBulletin-Lizenz haben, auf phpBB2 setzen. Daher ist das für den Standard-IT-Profi, der sich nicht hauptsächlich mit Websites beschäftigt, sehr wohl von Belang.

  3. Re: Einseitige Berichterstattung?

    Autor: Golem-Leser 21.05.07 - 22:48

    Andererseits ist die Verbreitung vom wBB im deutschsprachigen Raum zum Beispiel sehr hoch. Ich gehe davon aus, golem.de wird eher von Deutschsprachigen statt von Englischsprachigen benutzt.

  4. Re: Einseitige Berichterstattung?

    Autor: Nutzerfeedback 22.05.07 - 14:32

    Ich halte die Berichterstattung über das phpBB keineswegs für belanglos. Ich finde es nur schade, dass über die anderen "großen" Lösungen in dem Bereich gar nicht berichtet wird, obwohl es auch dort immer wieder große Updates gibt, über die Golem berichten könnte. Ein Großteil der im Artikel angesprochenen Neuerungen des phpBB3 gehören bei Alternativ-Lösungen wie dem vBulletin oder dem Burning Board von WoltLab bereits seit Jahren zum Standard-Funktionsumfang.

    Wenn man sich in der Redaktion entschließt, allgemein über Forensoftware zu berichten, sollte dies alle großen Produkte einschließen und nicht nur eins.

  5. Re: Einseitige Berichterstattung?

    Autor: Marc Gutt 17.07.07 - 03:00

    Hier geht es doch nur um eins: Der erste sein, der einen Bericht geschrieben hat um in der Suchmaschinen oben rauszukommen.

    Ansonsten kann man sich die einseitige Berichterstattung nicht erklären, die weiterhin das falsche Fazit zulässt. Nämlich, dass man 3.0 "praktisch" nutzen könnte. Doch davon raten die Entwickler in Liveumgebungen nach wie vor ab. Es ist und bleibt ein Release Candidate, aber man sollte schon noch die Zeit haben auf das Final zu warten. Ansonsten erlebt man nur unliebsame Überraschungen und die Anfängerfragen kommen auch zum falschen Zeitpunkt was die Entwicklung sicher nur unnötig verlangsamt.

    Ich bin zwar Verfechter von phpBB, wie viele andere, doch phpBB3 ist in meinen Augen "zu alt". Alle Features hat man bereits so oder besser bereits zu genüge gesehen. Das offizielle Forum phpbb.com ist weiterhin ein Design-Unding in meinen Augen. Selten habe ich eine solche benutzerunfreundliche Ansammlung von Informationen gesehen. Wobei das Design zum Glück dem offiziellen Forum vorbehalten scheint.

    Was kann phpBB3 gegenüber phpBB2? Unendlich Unterforen und Dateianhänge.. der Rest ist nicht erwähnenswert in meinen Augen. Doch beide Features haben wir doch bereits vor 4 Jahren ins phpBB2 nachgerüstet. Also was gibt es neues muss ich fragen?

    Ich bleibe erstmal beim phpBB2 mit Categories Hierarchy. Diese Modifikationen bietet die gleichen und sogar mehr Features und die Entwicklung von CH hat nicht mal im Ansatz so lange gedauert wie phpBB3.

    Im Gegensatz zu phpBB liegen die Vorteile von WBB in meinen Augen klar auf der Hand. WBB ist durchdacht und bietet viele selbsterklärende Features, doch erreichte bisher noch lange nicht den Erfolg von phpBB. Vermutlich liegt das an den massenweisen Addons, die man für das phpBB bekommen kann. Da kann WBB nicht so viel aufwarten, doch man erhält dagegen in der Regel ein sicheres Addon und muss sich keine Gedanken darüber machen, wer das evtl. geschrieben haben könnte.

    Der Einsatz von Nested Sets in phpBB3 wurde im Bericht auch todgeschwiegen. Das sollte man nicht verheimlichen, denn durch den Einsatz dieser "neuen" Art der Datenbankabfragen erreicht man überhaupt erst diese Abfragegeschwindigkeiten.

    Nun ja, aber ich bleibe dabei. Der Bericht wurde nur verfasst um möglichst früh ein Ergebnis in der Suchmaschine zu haben. ;)

    Gruß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. WINGAS GmbH, Kassel
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de