Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetz gegen Computerkriminalität…

Was mir zu denken gibt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was mir zu denken gibt...

    Autor: Johnny Cache 25.05.07 - 21:23

    Daß dieses Gesetz, wie viele andere für uns IT'ler relevante, ein ziemlicher Blödsinn ist und mal wieder meilenweit über das Ziel hinausschießt, steht außer Frage. Ich denke diesbezüglich sind wir uns alle einig.
    Was mir jetzt so sehr zu denken gibt ist die Tatsache daß ich von all den anderen Bereichen in denen Gesetze erlassen werden, wie vermutlich die meisten Politiker auch, nicht sonderlich viel Ahnung habe, weswegen ich diese nicht wie das aktuell verabschiedete Meisterwerk einstufen kann.
    Gehe ich jetzt einfach mal von einer gleichbleibenden "Qualität" innerhalb der Gesetze aus, würde das bedeuten daß auch diese zu einem nicht unerheblichen Teil völliger Blödsinn sind.

    Die ganzen schwachsinnigen Aussagen unseres Innen-Terroristen machen mich jedes mal aufs neue wütend, aber wenn ich recht darüber nachdenke ich das nur die Spitze des Eisberges.

    Ich bekomme langsam wirklich Angst...

  2. Re: Was mir zu denken gibt...

    Autor: :-) 25.05.07 - 22:45

    Erich Honnecker: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen...
    Wolfgang Schäuble: Die Polizei ist doch nicht geisteskrank...

    :-)

  3. Re: Was mir zu denken gibt...

    Autor: Korrumpel 26.05.07 - 01:14

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Erich Honnecker: Niemand hat die Absicht, eine
    > Mauer zu bauen...
    > Wolfgang Schäuble: Die Polizei ist doch nicht
    > geisteskrank...
    Ja wie geil ist das denn!!
    Ein Bulle, der kein machtgeiles Ego hat, das nicht zum Politiker gereicht hat, ist kein echter Bulle. imho

  4. Re: Was mir zu denken gibt...

    Autor: Korrumpel 26.05.07 - 01:18

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gehe ich jetzt einfach mal von einer
    > gleichbleibenden "Qualität" innerhalb der Gesetze
    > aus, würde das bedeuten daß auch diese zu einem
    > nicht unerheblichen Teil völliger Blödsinn sind.
    <Solidarnosch ON>
    Richtig!!!
    <Solidarnosch OFF>

    > Die ganzen schwachsinnigen Aussagen unseres
    > Innen-Terroristen machen mich jedes mal aufs neue
    > wütend, aber wenn ich recht darüber nachdenke ich
    > das nur die Spitze des Eisberges.
    Hast Du Dich schonmal gefragt, wie lange das schon so geht, wenn erst heute die Spitze des Eisberges sichtbar wird,...

    > Ich bekomme langsam wirklich Angst...
    ...und was dann noch alles kommen muß, was schon von langer Hand "geplant" wurde (Stichworte: Erziehung, Manupulation der Massen)?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  4. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-87%) 2,50€
  3. (-75%) 14,99€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47