1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon verschiebt Massenproduktion…

SED ist und bleibt Vporware.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: Fincut 29.05.07 - 10:01

    Schade, ich finde den Threwad im Golem-Forum nicht mehr, wo mir jemand an den Kopf knallen würde, SED sei keine Vaporware, weil die Geräte kurz vor der Einführung stünden...

    Ich gehe davon aus, dass SED Glotzen niemals auf den Markt kommen werden.

    Fincut

    Meine Fotoseite: http://www.nobisteich.de

  2. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: JoePhi 29.05.07 - 10:10

    Fincut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schade, ich finde den Threwad im Golem-Forum nicht
    > mehr, wo mir jemand an den Kopf knallen würde, SED
    > sei keine Vaporware, weil die Geräte kurz vor der
    > Einführung stünden...
    >
    > Ich gehe davon aus, dass SED Glotzen niemals auf
    > den Markt kommen werden.
    >
    > Fincut
    >
    > Meine Fotoseite: www.nobisteich.de


    Nun - da wollen wir mal hoffe, dass dem nicht so ist, da die Vorteile dieser Technik deutlich auf der Hand liegen - ich hoffe noch immer irgendwann dann mal von Elektronenröhre auf SED umsteigen zu können, so dass ich mich mit dem LCD oder Plasma Müll gar nicht abgeben muss...

    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery

  3. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: joseph s. 29.05.07 - 10:42

    > Nun - da wollen wir mal hoffe, dass dem nicht so
    > ist, da die Vorteile dieser Technik deutlich auf
    > der Hand liegen

    find oled wesentlich sinnvoller
    flexibler, robuster, kleiner

    sed ist so... "wir versuchen mal die gute alte technik ein bisschen auf zu polieren"-mässig :\


  4. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: waq 29.05.07 - 11:07

    > find oled wesentlich sinnvoller
    > flexibler, robuster, kleiner

    Ist es Zufall, dass die Gründe gegen SED überall liegen, ausser bei der Bildqualität?
    Wenn Du die OLED-Displays auf deinem MP3-Player ganz toll findest spricht ja nichts dagegen, aber für das Display auf meinem Schreibtisch sind mir die von Dir aufgezählten Vorteile vollkommen egal. Sinnloser gehts nicht mehr.

  5. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: vaporizer 29.05.07 - 11:08

    joseph s. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > sed ist so... "wir versuchen mal die gute alte
    > technik ein bisschen auf zu polieren"-mässig :\
    >
    >

    und was ist daran so schlimm, muß man das rad den jedesmal neu erfinden !?!??!?

  6. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: Wissender 29.05.07 - 12:52

    joseph s. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kleiner

    Der Grund ist gut wenn man von Fernsehgeräten im Bereich von 50" redet :).

    Bleibt nur zu hoffen, dass Laser-TV nicht das gleiche Schicksal trifft, denn demgegenüber sehe ich derzeit bei SED wirklich keine Vorteile.

  7. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: :-) 29.05.07 - 13:06

    Wissender schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Bleibt nur zu hoffen, dass Laser-TV nicht das
    > gleiche Schicksal trifft, denn demgegenüber sehe
    > ich derzeit bei SED wirklich keine Vorteile.


    Laser sind iin ihrem Spektralbereich zu schmalbandig, um wirklich gute Farbbilder zu liefern.

  8. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: DexterF 29.05.07 - 14:35

    joseph s. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nun - da wollen wir mal hoffe, dass dem nicht
    > so
    > ist, da die Vorteile dieser Technik
    > deutlich auf
    > der Hand liegen
    >
    > find oled wesentlich sinnvoller
    > flexibler, robuster, kleiner

    Mit "robuster" liegst du leider falsch, das ist das Hauptproblem bei OLEDs: blau geht zu schnell den Bach runter.
    >
    > sed ist so... "wir versuchen mal die gute alte
    > technik ein bisschen auf zu polieren"-mässig :\

    Nein, der Ansatz ist prima und richtungsweisend. Flache Bildschirme mit allen Vorteilen einer Röhre. Was will man denn noch.


  9. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.07 - 14:46

    joseph s. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sed ist so... "wir versuchen mal die gute alte
    > technik ein bisschen auf zu polieren"-mässig :\
    >

    Die Betonung sollte auf gut liegen, nicht auf alt ;)

  10. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: Wissender 29.05.07 - 14:56

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Laser sind iin ihrem Spektralbereich zu
    > schmalbandig, um wirklich gute Farbbilder zu
    > liefern.

    "Die Farbtiefe aktueller Fernseher ist etwa 30 bis 35 Prozent dessen, was das Auge sehen kann. Mit einem Laser-TV werden wir zum ersten Mal 90 Prozent erreichen", erklärte Novalux-Chef Jean-Michel Pelaprat, dessen Firma die Laser-Dioden für den Prototypen produzierte.

    Auch wenn man dem Menschen nur die Hälfte glauben sollte, klingt es immer noch nett und gibt Grund zur Hoffnung :).

    Arbeitet ja schließlich mit "alter" DLP Technik.

  11. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: :-) 29.05.07 - 15:59

    Wissender schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Laser sind iin ihrem Spektralbereich zu
    >
    > schmalbandig, um wirklich gute Farbbilder zu
    >
    > liefern.
    >
    > "Die Farbtiefe aktueller Fernseher ist etwa 30 bis
    > 35 Prozent dessen, was das Auge sehen kann. Mit
    > einem Laser-TV werden wir zum ersten Mal 90
    > Prozent erreichen", erklärte Novalux-Chef
    > Jean-Michel Pelaprat, dessen Firma die
    > Laser-Dioden für den Prototypen produzierte.
    >
    > Auch wenn man dem Menschen nur die Hälfte glauben
    > sollte, klingt es immer noch nett und gibt Grund
    > zur Hoffnung :).
    >
    > Arbeitet ja schließlich mit "alter" DLP Technik.


    Sicher kann man alle 10 nm einen Laser nehmen:
    380 nm
    390 nm
    400 nm
    .
    .
    .
    750 nm
    760 nm
    770 nm
    780 nm
    jeder erhält die entsprechende Intensität und schon funktioniert das prächtig.

  12. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: *ubuntuuser 29.05.07 - 16:22

    DexterF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > joseph s. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Nun - da wollen wir mal hoffe, dass dem
    > nicht
    > so
    > ist, da die Vorteile dieser
    > Technik
    > deutlich auf
    > der Hand
    > liegen
    >
    > find oled wesentlich
    > sinnvoller
    > flexibler, robuster, kleiner
    >
    > Mit "robuster" liegst du leider falsch, das ist
    > das Hauptproblem bei OLEDs: blau geht zu schnell
    > den Bach runter.
    > >
    > sed ist so... "wir versuchen mal die
    > gute alte
    > technik ein bisschen auf zu
    > polieren"-mässig :\
    >
    > Nein, der Ansatz ist prima und richtungsweisend.
    > Flache Bildschirme mit allen Vorteilen einer
    > Röhre. Was will man denn noch.
    >

    Also ich weis nicht, aber die Bilder mancher LCD-Schirme sind weitaus besser als die der Röhrenmonitore?!??


  13. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: Wissender 29.05.07 - 16:40

    :-) schrieb:
    > Sicher kann man alle 10 nm einen Laser nehmen:

    RGB sollte für bunt schon reichen.

  14. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: :-) 29.05.07 - 16:50

    Wissender schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > > Sicher kann man alle 10 nm einen Laser
    > nehmen:
    >
    > RGB sollte für bunt schon reichen.
    >
    >


    Für BUNT reichen schon zwei :-)

  15. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: Wissender 29.05.07 - 17:11

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für BUNT reichen schon zwei :-)

    Aber kein schönes bunt. Mit 2 Punkten kommt man auf der CIE-Normfarbtafel nich soooo weit.
    Wobei ich jetzt nicht weiß, ob eine Rot-Grün-Blindheit aus dem Dreieck wieder eine Linie macht. Aber das ist dann p.P. bzw P.a.L..

  16. SED ist genauso geil wie

    Autor: kühlergrill 29.05.07 - 17:16

    Superstarmagicregkozzeur Uwe Boll

    Neuestes verbrechen von Boll gegen die Filmmenschheit siehe Link (geiles ebay angebot von Boll ...)

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=012&sspagename=STRK:MEWA:IT&viewitem=&item=220113421863&rd=1&rd=1


    hiiiillllfee




    Wissender schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Für BUNT reichen schon zwei :-)
    >
    > Aber kein schönes bunt. Mit 2 Punkten kommt man
    > auf der CIE-Normfarbtafel nich soooo weit.
    > Wobei ich jetzt nicht weiß, ob eine
    > Rot-Grün-Blindheit aus dem Dreieck wieder eine
    > Linie macht. Aber das ist dann p.P. bzw P.a.L..


  17. Canon fusioniert jetzt bestimmt mit der Boll Ag ......

    Autor: blacheer 29.05.07 - 17:22

    Canon fusioniert jetzt bestimmt mit der Boll Ag ......und HOKOHIKI BEKOMMT EINEN KOMPARSENROLLE HATSCHILITSCHG BOLL


    kühlergrill schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Superstarmagicregkozzeur Uwe Boll
    >
    > Neuestes verbrechen von Boll gegen die
    > Filmmenschheit siehe Link (geiles ebay angebot von
    > Boll ...)
    >
    > cgi.ebay.de
    >
    > hiiiillllfee
    >
    > Wissender schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > :-) schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Für BUNT reichen schon zwei
    > :-)
    >
    > Aber kein schönes bunt. Mit 2
    > Punkten kommt man
    > auf der CIE-Normfarbtafel
    > nich soooo weit.
    > Wobei ich jetzt nicht weiß,
    > ob eine
    > Rot-Grün-Blindheit aus dem Dreieck
    > wieder eine
    > Linie macht. Aber das ist dann
    > p.P. bzw P.a.L..
    >
    >


  18. Da hat sogar einer geboten ....

    Autor: huch 29.05.07 - 17:29

    Himmel ich lach mich tot ....

    http://cgi.ebay.de/Statist-Komparsenrolle-in-FAR-CRY-mit-Til-Schweiger_W0QQitemZ220116493727QQihZ012QQcategoryZ51517QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem







    kühlergrill schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Superstarmagicregkozzeur Uwe Boll
    >
    > Neuestes verbrechen von Boll gegen die
    > Filmmenschheit siehe Link (geiles ebay angebot von
    > Boll ...)
    >
    > cgi.ebay.de
    >
    > hiiiillllfee
    >
    > Wissender schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > :-) schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Für BUNT reichen schon zwei
    > :-)
    >
    > Aber kein schönes bunt. Mit 2
    > Punkten kommt man
    > auf der CIE-Normfarbtafel
    > nich soooo weit.
    > Wobei ich jetzt nicht weiß,
    > ob eine
    > Rot-Grün-Blindheit aus dem Dreieck
    > wieder eine
    > Linie macht. Aber das ist dann
    > p.P. bzw P.a.L..
    >
    >


  19. Re: SED ist und bleibt Vporware.

    Autor: xaser 30.05.07 - 09:50

    Kannst Du ein Beispiel nennen?
    Meiner Erfahrung nach sind LCDs im Allgemeinen von der Farbigkeit her schlechter und von der Schärfe her besser als CRTs.

    *ubuntuuser schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Also ich weis nicht, aber die Bilder mancher
    > LCD-Schirme sind weitaus besser als die der
    > Röhrenmonitore?!??
    >
    >


  20. eben nicht

    Autor: huahuahua 31.05.07 - 00:20

    Ich glaube eher, Du nutzt jede Möglichkeit, um Werbung für Deine Fotoseite zu machen.

    ------------------------------------------------------------------------

    Das Gerät wurde u.a. bereits mit Erfolg und großem Interesse vor Fachpublikum präsentiert und wird mit Sicherheit auch auf den Markt kommen.

    Dass mal ein Termin verschoben wird, ist in der Industrie durchaus ganz normal - sei es wegen tatsächlicher Einkaufs- oder Produktionsengpässe oder wegen Absprachen mit Geschäftspartnern und/oder -konkurrenten, um eine Markteinführung lukrativer zu positionieren.
    Windows Vista und Office 2007 sind mehrfach verschoben worden und doch auf den Markt gekommen.
    S.T.A.L.K.E.R. - ich glaubte schon an ein neues Grimm'sches Märchen, da war es plötzlich da.
    Autos und Motorräder, Kraftwerke, Straßenbau - VOR ALLEM DEUTSCHE AUTOBAAAAAAAAAAHNEN!!!
    Und, und, und...

    Lieber kommen die SED-Bildschirme etwas verzögert auf den Markt und haben dafür von Anfang an weniger Macken und vielleicht auch schon einen erschwinglicheren Preis.

    Aber kommen werden die!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Stadtwerke Potsdam GmbH, Potsdam
  3. CeMM, Wien (Österreich)
  4. Mühlenkreiskliniken AöR, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen
SpaceX
Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen

Das Crew-Dragon-Raumschiff von SpaceX ist gestartet und hat einen Namen bekommen. Golem.de verfolgt den Rest der Reise zur ISS.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Satelliteninternet SpaceX schießt 60 weitere Starlink-Satelliten ins All
  2. SpaceX Vierter Starship-Prototyp explodiert in gewaltigem Feuerball
  3. SpaceX Crew Dragon erfolgreich gestartet

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Wirtschaftsminister: Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren
    Wirtschaftsminister
    Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren

    Die Wirtschaftsminister diskutieren darüber, ob sie den Datenschutzbehörden der Länder die Aufsicht über Unternehmen entziehen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Überwachung Berlin prüft Logistik-Software von Zalando
    2. Investitionsbank Berlin Antragsunterlagen für Corona-Hilfen falsch zugestellt
    3. Echo und Co. Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern