1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple startet DRM-freies…

Lasst das Bashing beginnen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst das Bashing beginnen

    Autor: iBug 30.05.07 - 15:14

    kt

  2. Na dann...

    Autor: carp 30.05.07 - 15:24

    Downloads in proprietären Formaten (z.B. AAC, WMA) kommen mir nicht auf meinen MP3-Player.

  3. Re: Na dann...

    Autor: Vollstrecker 30.05.07 - 15:26

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Downloads in proprietären Formaten (z.B. AAC, WMA)
    > kommen mir nicht auf meinen MP3-Player.


    Dann wandle sie doch einfach um.

  4. Re: Na dann...

    Autor: HappyMutant 30.05.07 - 15:29

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Downloads in proprietären Formaten (z.B. AAC, WMA)
    > kommen mir nicht auf meinen MP3-Player.

    Ach AAC ist also properitärer als MP3? Interessant.

  5. Re: Na dann...

    Autor: clicks 30.05.07 - 15:30

    HappyMutant schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach AAC ist also properitärer als MP3?
    > Interessant.
    Hat er nicht geschrieben.

  6. Re: Na dann...

    Autor: Linguist 30.05.07 - 15:30

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Dann wandle sie doch einfach um.


    Das ist wahrscheinlich "illegaler" als einen Download zu benutzen, bei dem nicht sofort ersichtlich ist, dass er nicht legal ist. Willkommen zur Urheberrechts-Comedy-Show. (§§ 95a ff. UrhG)

  7. Re: Na dann...

    Autor: carp 30.05.07 - 15:30

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann wandle sie doch einfach um.

    Irgendwie finde ich es logischer, Musik gleich im passenden Format zu erwerben als ein verlustbehaftetes proprietäres Format in ein anderes, ebenfalls verlustbehaftetes Format umzuwandeln. Ganz abgesehen von dem zusätzlichen Aufwand des Umwandelns und Neu-Taggens (oder gibt es schon Software, die AAC- oder WMA-Dateien in MP3 umwandelt und dabei gleich die richtigen ID3-Tags setzt?).


  8. Re: Na dann...

    Autor: Salzig 30.05.07 - 15:35

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann wandle sie doch einfach um.
    >
    > Irgendwie finde ich es logischer, Musik gleich im
    > passenden Format zu erwerben als ein
    > verlustbehaftetes proprietäres Format in ein
    > anderes, ebenfalls verlustbehaftetes Format
    > umzuwandeln. Ganz abgesehen von dem zusätzlichen
    > Aufwand des Umwandelns und Neu-Taggens (oder gibt
    > es schon Software, die AAC- oder WMA-Dateien in
    > MP3 umwandelt und dabei gleich die richtigen
    > ID3-Tags setzt?).
    Ich denk du willst ein nicht proprietäres Format? Mp3? Hallo?
    Ich glaub du suchst eher OGG-Vobis

  9. Re: Na dann...

    Autor: HappyMutant 30.05.07 - 15:36

    clicks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat er nicht geschrieben.
    >

    Er schrieb das AAC-Downloads als proprietäres Format nicht auf seinen MP3-Player kommt. Nun mal abgesehen davon, daß sein Player womöglich kein AAC unterstützt, sind die Voraussetzungen für DRM-freies AAC wie hier und MP3 so ziemlich gleich. Patentgeschützt und ISO-standardisiert.

  10. Re: Na dann...

    Autor: Dr. gonzo 30.05.07 - 15:37

    > Interessant.
    > Hat er nicht geschrieben.
    Doch! Denn MP3 hat er ja, aber AAC würde er niemals kaufen weil properitär.
    So schrieb er das doch, oder nicht?

  11. Re: Na dann...

    Autor: carp 30.05.07 - 15:39

    clicks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HappyMutant schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach AAC ist also properitärer als MP3?
    >
    > Interessant.
    > Hat er nicht geschrieben.

    Stimmt, das habe ich nicht geschrieben. Aber ich habe übersehen, dass MP3 inzwischen ebenfalls als proprietär zu betrachten ist (wenngleich jeder mir bekannte MP3-Player eben das kann, was seine Bezeichnung andeutet, nämlich Dateien im MP3-Format abspielen (was für Dateien im AAC- oder WMA-Format längst nicht gilt)).

    Was mache ich jetzt mit dem LAME-Encoder auf meinem Rechner?

  12. Re: Na dann...

    Autor: carp 30.05.07 - 15:41

    Salzig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denk du willst ein nicht proprietäres Format?
    > Mp3? Hallo?

    Siehe https://forum.golem.de/read.php?18013,969661,969721#msg-969721! Dort krieche ich zu Kreuze ;-)

    > Ich glaub du suchst eher OGG-Vobis

    Das wäre auch in Ordnung, wenn es mehr Auswahl an Playern gäbe, die dieses wiedergeben können.

  13. Re: Na dann...

    Autor: HappyMutant 30.05.07 - 15:48

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was mache ich jetzt mit dem LAME-Encoder auf
    > meinem Rechner?
    >

    Behalten. ;) Die Rechtslage gerade bei LAME ist etwas umstritten, aber prinzipiell ist gegen den Encoder nie ein Anspruch der Rechteinhaber durchgekommen.

    Ansonsten ist hier einfach etwas Verwirrung um den Begriff "proprietär" entstanden. Wenn man damit ein weit verbreitetes und anerkanntes Format meint, dann kann man natürlich MP3 davon freisprechen, während AAC weniger Unterstützung durch die Player-Hersteller hat (klar wer zahl auch zweimal Lizenzen). Aber es ist nicht an einen spezielles Unternehmen gebunden. Im strengeren Sinne ist MP3 wie AAC allerdings schon proprietär.

  14. Re: Na dann...

    Autor: Salzig 30.05.07 - 16:47

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Salzig schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denk du willst ein nicht proprietäres
    > Format?
    > Mp3? Hallo?
    >
    > Siehe forum.golem.de! Dort krieche ich zu Kreuze
    > ;-)
    >
    > > Ich glaub du suchst eher OGG-Vobis
    >
    > Das wäre auch in Ordnung, wenn es mehr Auswahl an
    > Playern gäbe, die dieses wiedergeben können.
    >

    www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,485712,00.html
    >>Dafür erhält man eine mir 256 Kbit/s kodierte MP3-Datei,

    Da hast du deine MP3 Datei, laut Spiegel-Online jedenfalls.


    @Golem: Warum darf ich hier nicht Spiegel beim Absenden schreiben, beim Update ist es dann aber kein Problem? Fehler im System? Vielen dank für eure Aufmerksamkeit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.07 16:48 durch Salzig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  2. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. DevOps Engineer (m/f/d) for Embedded Software Integration
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  4. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€
  2. 499,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Satellitenkonstellationen: Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution
Satellitenkonstellationen
Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution

Ionentriebwerke mit Iod sollen keine Leistungsrekorde aufstellen, sondern eine einfache und günstige Lösung für Satellitenkonstellationen wie Starlink sein.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Skynet SpaceX soll britischen Militärsatelliten ins All bringen
  2. Patrick Drahi Eutelsat verhandelt über Verkauf an Telekom-Milliardär
  3. Von Cubesats zu Disksats Satelliten als fliegende Scheiben

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform