1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple startet DRM-freies…

1,29 Euro

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1,29 Euro

    Autor: Blork 30.05.07 - 15:21

    Zu teuer.

  2. Re: 1,29 Euro

    Autor: Johnny Cache 30.05.07 - 15:23

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zu teuer.

    Leute die dumm genug waren DRM-verkrüppelte Dateien für 99 Cent zu kaufen werden sich vermutlich sogar noch darüber freuen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  3. Weniger ist mehr

    Autor: carp 30.05.07 - 15:26

    Für weniger (=das Weglassen des "Kopierschutzes") mehr zu bezahlen, das klappt wohl nur in der Musikindustrie. Aber irgendwie muss man wohl die Entwicklung der verschiedenen "Kopierschutztechniken" refinanzieren.

  4. Re: Weniger ist mehr

    Autor: Vollstrecker 30.05.07 - 15:27

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für weniger (=das Weglassen des "Kopierschutzes")
    > mehr zu bezahlen, das klappt wohl nur in der
    > Musikindustrie. Aber irgendwie muss man wohl die
    > Entwicklung der verschiedenen
    > "Kopierschutztechniken" refinanzieren.


    Die Telekom kann das auch. Stichwort Fastpath

  5. Re: Weniger ist mehr

    Autor: clicks 30.05.07 - 15:29

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für weniger (=das Weglassen des "Kopierschutzes")
    > mehr zu bezahlen, das klappt wohl nur in der
    > Musikindustrie. Aber irgendwie muss man wohl die
    > Entwicklung der verschiedenen
    > "Kopierschutztechniken" refinanzieren.
    Falschrum gedacht, es wird zwar der Kopierschutz weggelassen, aber dadurch bekommst du ja auch mehr Freiheiten diese Datei zu nutzen. Du bezahlst also etwas mehr dafür um die Musik so zu nutzen wie du es möchtest - du bezahlst also für deine Freiheit :)

  6. Re: 1,29 Euro

    Autor: SHinzer 30.05.07 - 15:31

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zu teuer.

    Schau mal bei Musicload was du dort für einen DRM-geschützten Titel zahlst. Das ist dort nicht wirklich günstiger ich glaube 1,19 pro Titel, wenn ich mich beim letzten mal schauen nicht geirrt habe.

    Aber teilweise hast du recht im allgemeinem gesehen ist es immernoch zu teuer egal ob mit oder ohne DRM. Die MI würde mehr Geld verdienen wenn sie Titel für 0,59 € bis 0,79 € anbieten würde.

    MfG
    SHinzer

  7. Re: Weniger ist mehr

    Autor: carp 30.05.07 - 15:32

    clicks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du bezahlst also für deine Freiheit

    Den Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!

  8. Re: Weniger ist mehr

    Autor: Johnny Cache 30.05.07 - 15:33

    clicks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du bezahlst also für deine Freiheit
    > :)

    Jo, was anderes macht die richtige Mafia ja auch nicht...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  9. Re: Weniger ist mehr

    Autor: Salzig 30.05.07 - 15:33

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für weniger (=das Weglassen des "Kopierschutzes")
    > mehr zu bezahlen, das klappt wohl nur in der
    > Musikindustrie. Aber irgendwie muss man wohl die
    > Entwicklung der verschiedenen
    > "Kopierschutztechniken" refinanzieren.

    >> zu einem Preis von 1,29 Euro pro Lied, die mit einer Bitrate von 256 KBit/s in AAC kodiert sind.

    >>, mit Kopierschutz versehen und mit AAC in 128 KBit/s kodiert für je 0,99 Euro pro Song.


    Jepp, Höhere Qualität ohne Kopierschutz für mehr Geld ist natürlich total fürchterlich. Teuer ist es trotzdem, aber ich find's super das man die DRM freie Musik sogar in höherer Qualität bekommt.

  10. 128 / 256 KBit/s

    Autor: bitrate 30.05.07 - 15:36

    128 / 256 KBit/s ist ja wohl ein witz...
    wo liegt das Problem diese mp3s mit variabler bitrate oder 320KBit/s anzubieten, wie sie in jeder x- belibigen tauschbörse zu finden sind?



  11. Re: 128 / 256 KBit/s

    Autor: Dr. gonzo 30.05.07 - 15:39

    > 128 / 256 KBit/s ist ja wohl ein witz...
    warum?

    > wo liegt das Problem diese mp3s mit variabler
    > bitrate oder 320KBit/s anzubieten, wie sie in
    > jeder x- belibigen tauschbörse zu finden sind?
    Wo liegt denn dein Problem mit 256er AAC. Das dürfte locker an VBR 320er MP3 rankommen.
    Und wohl eher eine kleinere Datei sein.



  12. Re: 128 / 256 KBit/s

    Autor: Johnny Cache 30.05.07 - 15:41

    Dr. gonzo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo liegt denn dein Problem mit 256er AAC. Das
    > dürfte locker an VBR 320er MP3 rankommen.
    > Und wohl eher eine kleinere Datei sein.

    Abgesehen davon daß man es praktisch nirgendwo abspielen kann ist es wirklich prima. Aber wahrscheinlich bin ich inzwischen ein echter Exot weil ich keinen iBrator besitze.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  13. Re: 128 / 256 KBit/s

    Autor: carp 30.05.07 - 15:44

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber wahrscheinlich bin ich inzwischen ein echter Exot
    > weil ich keinen iBrator besitze.

    Willkommen im Club der iUnbelehrbaren!

    (bin immer noch ganz zufrieden mit meinem Archos Jukebox Recorder, der allerdings seit langem mit Rockbox betrieben wird)

  14. Re: 128 / 256 KBit/s

    Autor: Dr. Gonzo 30.05.07 - 15:44

    > Aberwahrscheinlich bin ich inzwischen ein echter Exot
    > weil ich keinen iBrator besitze.
    kein iPod, aber iTunes und den Store willst du nutzten?
    das glaube ich fast nicht...

  15. Re: 128 / 256 KBit/s

    Autor: OliverHaag 30.05.07 - 15:45

    bitrate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 128 / 256 KBit/s ist ja wohl ein witz...
    > wo liegt das Problem diese mp3s mit variabler
    > bitrate oder 320KBit/s anzubieten, wie sie in
    > jeder x- belibigen tauschbörse zu finden sind?

    Ganz einfach: weil es sinnlos ist. Der Sinn von verlustbehafteten Formaten ist dass sie klein sind. Wenn ich gute Qualität will nehm ich ein verlustfreies Format wie z. B. flac. Wäre allerdings ganz nett wenn sie die Lieder auf als flac anbieten würden, will eigentlich keinen Zeug kaufen der schon von vorn herein "verkomprimiert" ist.

    Sind ausserdem keine mp3's und ich schätze mal aac wird wie OGG/Vorbis standardmäßig mit variabler Bitrate arbeiten.

  16. Re: 128 / 256 KBit/s

    Autor: Johnny Cache 30.05.07 - 15:46

    Dr. Gonzo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kein iPod, aber iTunes und den Store willst du
    > nutzten?
    > das glaube ich fast nicht...

    Nein, bei den Preisen würde ich selbstverständlich auch kein iTunes oder die gleichnamige Saftware einsetzen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  17. Re: Weniger ist mehr

    Autor: fanathysm 30.05.07 - 15:47

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für weniger (=das Weglassen des "Kopierschutzes")
    > mehr zu bezahlen, das klappt wohl nur in der
    > Musikindustrie. Aber irgendwie muss man wohl die
    > Entwicklung der verschiedenen
    > "Kopierschutztechniken" refinanzieren.

    Also welcher Idiot saugt bei I-Tunes???

    Das is wohl die absolute Randgruppe, die Null peil von Online Anbietern hat. Gibt ja 10 x billigere die ebenfalls legal sind...

    Apple betreibt lediglich das beste Marketing. In jedem 2ten Film sieht man doch die I-pods glänzen

  18. Re: 128 / 256 KBit/s

    Autor: Dr. Gonzo 30.05.07 - 16:02

    > Nein, bei den Preisen würde ich selbstverständlich
    > auch kein iTunes oder die gleichnamige Saftware
    > einsetzen.
    das war ja klar... der iTunes-Store ist aber nun mal gedacht für iPod-Nutzer und nicht für den Aldi-Player. Komischerweise schaffen es aber sogar recht viele Handys AAC abzuspielen...

  19. Re: 128 / 256 KBit/s

    Autor: ike 30.05.07 - 16:06

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dr. gonzo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo liegt denn dein Problem mit 256er AAC.
    >
    > Abgesehen davon daß man es praktisch nirgendwo
    > abspielen kann ist es wirklich prima.

    Die AAC-Librarys liegen im Quelltext vor und sind frei verfügbar. Unter jedem Betriebssystem gibt es genügend Software, die AAC abspielen kann. Wenn Du einen Hardware-Player hast, der AAC nicht kann, musst Du halt warten, bis andere Online-Shops das als MP3 anbieten oder Du holst Dir die AACs und wandelst sie in MP3 um - kannst Du ja problemlos.

    Wenn Du unbedingt nur blaugraue Autos kaufen möchtest, aber Opel keine blaugrauen Autos herstellt, musst Du Dein Auto eben von Ford beziehen, wenn sie blaugraue Autos herstellen.

    Michael

  20. Re: 128 / 256 KBit/s

    Autor: Cracky 30.05.07 - 16:18

    bitrate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 128 / 256 KBit/s ist ja wohl ein witz...
    > wo liegt das Problem diese mp3s mit variabler
    > bitrate oder 320KBit/s anzubieten, wie sie in
    > jeder x- belibigen tauschbörse zu finden sind?
    >
    >


    AAC, Mp3, WMA. Für die Archivierung Mist! Für unterwegs oder den täglichen Gebrauch mag das ja reichen. Aber was, wenn ich in ein paar Jahren in ein neues Format umwandeln möchte, ja vll. gar muss. Weil der neue Player oder das neue Autoradio mit bestimmten Formaten nicht mehr umgehen kann? Was dann? Klar kann ich auch eine WMA, AAC oder sonstwas umwandeln (sofern ohne DRM), aber soll ich dabei etwa noch mehr Verluste am Klang hinnehmen.

    Nee, lasst ma stecken MI, Apple und wie sie sich alle schimpfen. Gebt mir ein verlustfreies Format wie FLAC. Das Ganze max. für 75ct/Stück + digitales Booklet bei Alben.

    Bis es vll. mal soweit ist, "fährt" man imo wesentlich besser, sich günstig ein gebrauchtes Exemplar der Wunsch-CD zu erwerben (natürlich ohne Copykack). Dank Internet ist das heute absolut kein Problem mehr. Und diese kann ich dann nach Belieben rippen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
  2. Senior IT-Projektmanager Cloud (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd
  3. Leiter Escalation- und Incident-Management (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER.Personalberatung, Darmstadt
  4. (Junior) .NET Entwickler (m/w/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X für 348€, Ryzen 7 3800X für 269€)
  2. (bis zu 50% Rabatt und Gratis-Kopfhörer)
  3. Nur noch bis Mitternacht Black Friday Woche
  4. (u. a. BenQ Mobiuz EX2710Q 27 Zoll IPS WQHD 165Hz für 389€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de