1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foleo - Was hinter Palms neuem Konzept…

Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

    Autor: SoNicht 31.05.07 - 08:32

    Wie schwer ?
    Oder habe ich das überlesen ?

    mfg

  2. Re: Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

    Autor: SoNicht 31.05.07 - 08:39

    SoNicht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie schwer ?
    > Oder habe ich das überlesen ?
    >
    > mfg

    Ok, habe ich jetzt in dem letzten Golem Artikel gelesen : 1150 Gramm.

    Damit bietet es sich als Subnotebook in einem bezahlbaren Rahmen an. Ein Smartphone wird es nicht ersetzen, dazu ist es zu groß, aber ein Notebook. Wenn nun noch die Stromversorgung mit jedem Netzteil erfolgen kann, könnte man sich eine Menge Gewicht sparen, mein Notebook samt Netzadapter und Tasche bringt satte 3,5 Kilo auf die Waage, das Notebook ist nicht allzuschwer, aber Netzadapter und Tasche, das summiert sich.

    Wenn man nun noch sein eigenes Linux auf das Foleo bringen kann, dann wäre es für mich eine sinnvolle Option.

    Habe zur Zeit das Nokia E61, worauf ich Wikipedia installiert habe. Allerdings ist Nokia zu vielen Sachen inkompatibel und hat fast für jedes Gerät eine eigene Symbian Version was dazu führt, dass viele Programme darauf einfach nicht laufen.

    Es gibt ein Plugin für Eclipse und man kann in Java entwickeln, aber wenn man schnell mal ein Tool braucht, wird man von Nokia alleine gelassen.

    Mal schaun, wie sich das Foleo macht, ich halte den Ansatz für sinnvoll.

    mfg

  3. Re: Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

    Autor: philipp_a 31.05.07 - 10:41

    Ich weis jetzt nicht genau ob ich es falsch verstanden habe, oder du. Das Foleo wird weder ein Smartphone, noch ein Notebook ersetzen, es dient lediglich als Grafisches User Interface für Smartphones, dh. brauchst du auf jeden Fall ein Smartphone, das Foleo bringt nur Tastatur und Bildschirm dazu.

  4. Re: Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

    Autor: philipp_a hat recht 31.05.07 - 11:09

    Das Ding soll eine Ergänzung für's Smartphone sein.

  5. Re: Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

    Autor: SoNicht 31.05.07 - 11:38

    philipp_a schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weis jetzt nicht genau ob ich es falsch
    > verstanden habe, oder du. Das Foleo wird weder ein
    > Smartphone, noch ein Notebook ersetzen, es dient
    > lediglich als Grafisches User Interface für
    > Smartphones, dh. brauchst du auf jeden Fall ein
    > Smartphone, das Foleo bringt nur Tastatur und
    > Bildschirm dazu.


    Nö, ist doch ein Linux drauf, also kann ich auch alle Anwendungen, die auf einem Linux laufen, dort installieren. Vielleicht kann man das Handy als Modem oder Zugangspunkt benutzen, aber, falls ich es richtig verstanden habe, ist der Foleo ein eigenständiges Gerät.

    mfg

  6. Re: Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

    Autor: Stimmt nicht 31.05.07 - 11:49

    SoNicht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nö, ist doch ein Linux drauf, also kann ich auch
    > alle Anwendungen, die auf einem Linux laufen, dort
    > installieren.

    Nö. Das ist keine Standard-Plattform, wo es vorgefertigte Pakete en masse gibt. Du darfst den Kram dann selbst für die Plattform kompilieren - wenn Palm keine passenden Pakete liefert. Das Interesse seitens Palm dürfte eher gering sein. Das Ding soll keinen ausgewachsenen Subnotebooks Konkurrenz machen. Was es eh nicht schaffen würde. Bei dem Preis sind da keine derart leistungsfähigen Komponenten verbaut.

    > falls ich es richtig verstanden habe, ist der Foleo ein
    > eigenständiges Gerät.

    Er ist als Ergänzung zum Smartphone gedacht. Steht auch so im Artikel.

  7. Re: Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

    Autor: SoNicht 31.05.07 - 13:39

    Stimmt nicht schrieb:
    ...
    >
    > Nö. Das ist keine Standard-Plattform, wo es
    > vorgefertigte Pakete en masse gibt. Du darfst den
    > Kram dann selbst für die Plattform kompilieren -
    > wenn Palm keine passenden Pakete liefert. Das
    > Interesse seitens Palm dürfte eher gering sein.
    > Das Ding soll keinen ausgewachsenen Subnotebooks
    > Konkurrenz machen. Was es eh nicht schaffen würde.
    > Bei dem Preis sind da keine derart
    > leistungsfähigen Komponenten verbaut.
    >

    Wenn da Linux drauf ist, kann ich doch entweder dafür ein eigenes Linux kompilieren. Wenn ich damit eine Textverarbeitung benutzen kann dann ist es mir egal, wer da noch irgendwelche "Smartfones" anschliessen will.

    Es ist dann für mich eben sowas wie ein Subnotebook, ich muss da kein Smartphone benutzen, wäre meines Erachtens auch eher hinderlich. Gegen eine Kommunikation mit einem Smartphone fürs mailen ist nichts zu sagen.

    Obwohl ich nicht verstehe, wieso das Ding nicht auch noch UMTS und GPS fähig ist, das sollte heutzutage wohl kein Problem mehr sein.

    Als bessere Schreibmaschine würde ich mir das Ding auch zulegen, aber ich warte noch ab, wie flexibel das Teil ist und wiviel Speicher es maximal hat damit ich auch Wikipedia drauf installieren kann und andere E-Books.

    ...
    > Er ist als Ergänzung zum Smartphone gedacht. Steht
    > auch so im Artikel.
    >

    Genau. Und ein Handy ist auch zum telefonieren und nicht zum Texte schreiben gedacht und trotzdem benutze ich es dafür.

    mfg

  8. Re: Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

    Autor: Stimmt nicht 31.05.07 - 14:05

    SoNicht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn da Linux drauf ist, kann ich doch entweder
    > dafür ein eigenes Linux kompilieren.

    Nicht zwingend. Wer sagt Dir, daß Du am Betriebssystem rumdoktorn darfst bzw. kannst? Und ja, kompilier mal ein eigenes Linux für eine neue Architektur. Das ist nicht gerade trivial. Höflich ausgedrückt.

    > Wenn ich damit eine Textverarbeitung benutzen kann dann ist
    > es mir egal, wer da noch irgendwelche "Smartfones"
    > anschliessen will.

    Wenn.

    > Obwohl ich nicht verstehe, wieso das Ding nicht
    > auch noch UMTS und GPS fähig ist, das sollte
    > heutzutage wohl kein Problem mehr sein.

    Weil's ja eben kein Telefon sein soll. Die wollen ihre Treos verhökern.

    > Genau. Und ein Handy ist auch zum telefonieren und
    > nicht zum Texte schreiben gedacht und trotzdem
    > benutze ich es dafür.

    Du kannst Dir eine Frikadelle auch vor's Knie nageln. Ich ziehe es vor, sie zu essen.

  9. Re: Die üblichen Nachrfragen bei Golem ...

    Autor: SoNicht 31.05.07 - 14:49

    Stimmt nicht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SoNicht schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn da Linux drauf ist, kann ich doch
    > entweder
    > dafür ein eigenes Linux
    > kompilieren.
    >
    > Nicht zwingend. Wer sagt Dir, daß Du am
    > Betriebssystem rumdoktorn darfst bzw. kannst? Und
    > ja, kompilier mal ein eigenes Linux für eine neue
    > Architektur. Das ist nicht gerade trivial. Höflich
    > ausgedrückt.

    Warts mal ab. Die angepassten Sourcen werden wahrscheinlich schneller kommen als Du denkst weill wie Golem sagt, Linux extra wegen der Community genommen wird, die dafür entwickelt : "Durch den Einsatz von Linux erhofft sich Palm, dass zügig viele Entwickler für das neue System entwickeln."


    >
    > > Wenn ich damit eine Textverarbeitung benutzen
    > kann dann ist
    > es mir egal, wer da noch
    > irgendwelche "Smartfones"
    > anschliessen will.
    >
    > Wenn.

    Lese den Artikel noch mal : Textverarbeitung ist damit möglich. Überlege doch einmal, macht doch ohne Textverarbeitung keinen Sinn ;-)
    ....
    > > Genau. Und ein Handy ist auch zum
    > telefonieren und
    > nicht zum Texte schreiben
    > gedacht und trotzdem
    > benutze ich es dafür.
    >
    > Du kannst Dir eine Frikadelle auch vor's Knie
    > nageln. Ich ziehe es vor, sie zu essen.
    >

    Na, so wie Du Dich anhörst könnte man auf die Idee kommen, dass Du exakt das getan hast : Die eine Frikadelle ans Knie genagelt ...

    ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Haufe Group, Bielefeld
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  4. ALTRAD-Gruppe, Raum Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Juarez: Gunslinger für 4,40€, Digimon Story: Cyber Sleuth Complete Edition für...
  2. 229,99€ (Release: 17. Juli)
  3. (u. a. Dying Light: The Following Enhanced Edition für 10,99€, GTA 5 für 10,99€, GTA Online...
  4. 95,99€ (mit Rabattgutschein - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de