1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRM-freie Songs bei iTunes mit…

Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: hannes_blank 31.05.07 - 09:33

    Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas zu lassen!


    Die Gründe:

    Ich kopiere die Musik VÖLLIG LEGAL im Rahmen der Privatkopie für
    Freunde. Diese haben evt. ne Menge an MP3 aufn Rechner und geben auch
    Musik an Freunde weiter usw...ich weiss also nie, wo meine Musik
    welche ich legal weitergab letztendlich landen könnte. Daher könnte
    es auch sein, dass dies irgendeiner ins Netz stellt und ich bin (dank
    Wasserzeichen) der Gearschte.

    Was ist wenn ich meinen MP3-Player verlege?
    Er kann geklaut werden oder ich verliere ihn einfach.
    Der Dieb oder der Finder stellt die Songs die drauf waren dann ins
    Netz...auch hier bin ich (dank Wasserzeichen) der Gearschte.
    Mal davon abgesehen, dass keine Lust habe, für meinen 40 Euro-Player
    da gross eine Verlustanzeige ect zu starten, wäre ich wenn man so die
    merkwürdigen Urteile in jüngster Zeit liesst für die Fahrlässigkeit
    sicher als Mitstörer zu belangen.
    Von der Möglichkeit, dass der PC gehackt wird und auf diesem Wege die Songs in Umlauf kommen mal ganz abgesehen.

    Im Zivilrecht ist kein Vorsatz oder Ähliches notwendig, beim Vorfinden der Files in Tauschbörsen ect. weisen diese ausdrücklich au den User. Selbst wenn bei einem möglichen zivilverfahren der Richter die Geschichte von Diebstahl oder Verlust der Songs glauben sollte, heisst das nicht dass der User dafür nicht haften muss.


    Daher kauft CDs und rippt sie oder leiht euch CDs und rippt sie oder was weiss ich. Dann habt ihr alles ohne Waserzeichen und bei den lächerlichen Preisen für CDs heutzutage das Ganze noch preiwerter.

    MfG

  2. Re: Das Leben ist ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: das Urmel 31.05.07 - 09:40

    hannes_blank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas zu
    > lassen!
    >
    > Die Gründe:
    >
    > Ich kopiere die Musik VÖLLIG LEGAL im Rahmen der
    > Privatkopie für
    > Freunde. Diese haben evt. ne Menge an MP3 aufn
    > Rechner und geben auch
    > Musik an Freunde weiter usw...ich weiss also nie,
    > wo meine Musik
    > welche ich legal weitergab letztendlich landen
    > könnte. Daher könnte
    > es auch sein, dass dies irgendeiner ins Netz
    > stellt und ich bin (dank
    > Wasserzeichen) der Gearschte.
    >
    > Was ist wenn ich meinen MP3-Player verlege?
    > Er kann geklaut werden oder ich verliere ihn
    > einfach.
    > Der Dieb oder der Finder stellt die Songs die
    > drauf waren dann ins
    > Netz...auch hier bin ich (dank Wasserzeichen) der
    > Gearschte.
    > Mal davon abgesehen, dass keine Lust habe, für
    > meinen 40 Euro-Player
    > da gross eine Verlustanzeige ect zu starten, wäre
    > ich wenn man so die
    > merkwürdigen Urteile in jüngster Zeit liesst für
    > die Fahrlässigkeit
    > sicher als Mitstörer zu belangen.
    > Von der Möglichkeit, dass der PC gehackt wird und
    > auf diesem Wege die Songs in Umlauf kommen mal
    > ganz abgesehen.
    >
    > Im Zivilrecht ist kein Vorsatz oder Ähliches
    > notwendig, beim Vorfinden der Files in
    > Tauschbörsen ect. weisen diese ausdrücklich au den
    > User. Selbst wenn bei einem möglichen
    > zivilverfahren der Richter die Geschichte von
    > Diebstahl oder Verlust der Songs glauben sollte,
    > heisst das nicht dass der User dafür nicht haften
    > muss.
    >
    > Daher kauft CDs und rippt sie oder leiht euch CDs
    > und rippt sie oder was weiss ich. Dann habt ihr
    > alles ohne Waserzeichen und bei den lächerlichen
    > Preisen für CDs heutzutage das Ganze noch
    > preiwerter.

    Das Leben ist ein unkalkulierbares Risiko. Du kannst Krankheiten bekommen, deinen Schulabschluß versauen, keinen Lehrplatz bekommen und unter eine Brücke verrecken. Am besten bringst Du dich gleich selbst um.

  3. Re: blöder kommentar... urmel..

    Autor: marco blankenburg 31.05.07 - 09:43

    irgendwo hat er nämlich recht...

    das Urmel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hannes_blank schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas
    > zu
    > lassen!
    >
    > Die Gründe:
    >
    > Ich kopiere die Musik VÖLLIG LEGAL im Rahmen
    > der
    > Privatkopie für
    > Freunde. Diese haben
    > evt. ne Menge an MP3 aufn
    > Rechner und geben
    > auch
    > Musik an Freunde weiter usw...ich weiss
    > also nie,
    > wo meine Musik
    > welche ich
    > legal weitergab letztendlich landen
    > könnte.
    > Daher könnte
    > es auch sein, dass dies
    > irgendeiner ins Netz
    > stellt und ich bin
    > (dank
    > Wasserzeichen) der Gearschte.
    >
    > Was ist wenn ich meinen MP3-Player
    > verlege?
    > Er kann geklaut werden oder ich
    > verliere ihn
    > einfach.
    > Der Dieb oder der
    > Finder stellt die Songs die
    > drauf waren dann
    > ins
    > Netz...auch hier bin ich (dank
    > Wasserzeichen) der
    > Gearschte.
    > Mal davon
    > abgesehen, dass keine Lust habe, für
    > meinen
    > 40 Euro-Player
    > da gross eine Verlustanzeige
    > ect zu starten, wäre
    > ich wenn man so die
    >
    > merkwürdigen Urteile in jüngster Zeit liesst
    > für
    > die Fahrlässigkeit
    > sicher als
    > Mitstörer zu belangen.
    > Von der Möglichkeit,
    > dass der PC gehackt wird und
    > auf diesem Wege
    > die Songs in Umlauf kommen mal
    > ganz
    > abgesehen.
    >
    > Im Zivilrecht ist kein
    > Vorsatz oder Ähliches
    > notwendig, beim
    > Vorfinden der Files in
    > Tauschbörsen ect.
    > weisen diese ausdrücklich au den
    > User. Selbst
    > wenn bei einem möglichen
    > zivilverfahren der
    > Richter die Geschichte von
    > Diebstahl oder
    > Verlust der Songs glauben sollte,
    > heisst das
    > nicht dass der User dafür nicht haften
    >
    > muss.
    >
    > Daher kauft CDs und rippt
    > sie oder leiht euch CDs
    > und rippt sie oder
    > was weiss ich. Dann habt ihr
    > alles ohne
    > Waserzeichen und bei den lächerlichen
    > Preisen
    > für CDs heutzutage das Ganze noch
    >
    > preiwerter.
    >
    > Das Leben ist ein unkalkulierbares Risiko. Du
    > kannst Krankheiten bekommen, deinen Schulabschluß
    > versauen, keinen Lehrplatz bekommen und unter eine
    > Brücke verrecken. Am besten bringst Du dich gleich
    > selbst um.


  4. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: thoron 31.05.07 - 09:51

    > Ich kopiere die Musik VÖLLIG LEGAL im Rahmen der
    > Privatkopie für
    > Freunde. Diese haben evt. ne Menge an MP3 aufn
    > Rechner und geben auch
    > Musik an Freunde weiter usw...ich weiss also nie,
    > wo meine Musik
    > welche ich legal weitergab letztendlich landen
    > könnte. Daher könnte
    > es auch sein, dass dies irgendeiner ins Netz
    > stellt und ich bin (dank
    > Wasserzeichen) der Gearschte.

    Naja, die Firmen sind in der Beweispflicht. Kannst mit deinen Kumpels beim verleihen ja einen Vertrag machen.

    > Was ist wenn ich meinen MP3-Player verlege?
    > Er kann geklaut werden oder ich verliere ihn
    > einfach.

    Dann gibt es sicher eine Anzeige deswegen. Ein weiteres Indiz für die Unschuld.

    Letztenendes gibt es immer noch den Grundsatz: Im Zweifel für den Angeklagten.
    Den Ärger hat man dennoch.

  5. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: || 31.05.07 - 09:57

    thoron schrieb:
    > Letztenendes gibt es immer noch den Grundsatz: Im
    > Zweifel für den Angeklagten.
    > Den Ärger hat man dennoch.

    Wie die Urteile der letzen Zeit gezeigt haben, gilt dieser Grundsatz nicht, wenn es um Kapitalverbrechen wie Musik kopieren geht.


  6. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: S.Leist 31.05.07 - 10:04

    thoron schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Naja, die Firmen sind in der Beweispflicht.

    Da würde ich mich aber mal nicht drauf verlassen. Vor allem je nach dem, was als "Beweis" gilt. Die jüngste Zeit zeigt uns da seltsame Urteile.
    Und die Unschuldsvermutung kannst du gleich vergessen.

    > Letztenendes gibt es immer noch den Grundsatz: Im
    > Zweifel für den Angeklagten.
    > Den Ärger hat man dennoch.

    Das mag im Strafrecht (noch) teilweise zutreffen. Im Zivilrecht aber nicht!

    Gruß
    S.Leist




  7. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: Lall 31.05.07 - 10:09

    hannes_blank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas zu
    > lassen!

    Einfach nicht weitergeben. Fertig. Wer etwas weggibt verliert IMMER die Kontrolle über das entsprechende Produkt. Wenn du ein Buch verleihst ist das auch ein "unkalkulierbare Risiko".

  8. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: Youssarian 31.05.07 - 10:28

    hannes_blank schrieb:

    > Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!
    > Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas zu
    > lassen!

    Werd' ich nicht. Sobald Musicload größere Teile als
    bisher (Hiphop gefällt mir nicht wirklich) auf MP3
    umstellt, werde ich zum Online-Musikkäufer. (Bisher
    habe ich sehr wenig gekauft.)

    > Ich kopiere die Musik VÖLLIG LEGAL im Rahmen der
    > Privatkopie für Freunde. Diese haben evt. ne Menge
    > an MP3 aufn Rechner und geben auch Musik an Freunde
    > weiter usw...ich weiss also nie, wo meine Musik
    > welche ich legal weitergab letztendlich landen
    > könnte.

    Du darfst - wenn man das BGH-Urteil von 1977 anwendet -
    5-7 Kopien an Personen Deines unmittelbaren, persön-
    lichen Umfeldes weitergeben. Das schreibst Du Dir am
    besten auf. (Ich werd's ggf. in die MP3-Tags meiner
    Kopien eintragen, wie ich es jetzt schon bei erhal-
    tenen Kopien mache.) Das erspart Dir im Falle des
    Falles peinliche Fragen und Glaubwürdigkeitsprobleme.

    Die Freunde würde ich davon allerdings informieren,
    denn die können dann ja ebenfalls völlig unschuldig
    ins Visier strafrechtlicher Ermittlungen geraten.

    > Daher könnte es auch sein, dass dies irgendeiner
    > ins Netz stellt und ich bin (dank Wasserzeichen)
    > der Gearschte.

    So einfach ist das nun auch wieder nicht.

    > Mal davon abgesehen, dass keine Lust habe, für
    > meinen 40 Euro-Player da gross eine Verlustanzeige
    > ect zu starten,

    Die Dateien - sagen wir einmal 120 Stück? - hätten
    dann einen "Wert" von ~150 EUR. Wenn Du das nicht
    anzeigst, hättest Du im Schadensfall ein Glaub-
    würdigkeitsproblem. Das muss nicht fatal sein, aber
    es kann.

    > Daher kauft CDs und rippt sie oder leiht euch CDs
    > und rippt sie oder was weiss ich. Dann habt ihr
    > alles ohne Waserzeichen und bei den lächerlichen
    > Preisen für CDs heutzutage das Ganze noch
    > preiwerter.

    Ich wünsche Dir eine zünftige Hausdurchsuchung

  9. Re: Wasserzeichen sind ein ... schwachsinn!

    Autor: dotnat 31.05.07 - 10:55

    wenn es wirklich digitale wasserzeichen wären könnte man sie erstens mal nicht mit "strings" und "grep" rausfiltern..das heisst nur dass irgendwo strings im AAC file hinterlegt sind, und das ist noch lange kein wasserzeichen.
    und selbst wenn es wirklich digitale wasserzeichen beinhaltet, sind diese (hab auf der uni vor 2 jahren mal nen robustness vergleich von state-of-the-art watermarking verfahren gemacht) so anfällig auf minimale veränderungen die ein gewöhnliches ohr niemals wahrnehmen kann, dass diese wasserzeichen ohne grossen aufwand zerstört werden können.
    also falls Golem mal hier nicht wieder geschlampt hat (nein, strings in einem file sind keine wasserzeichen) dann schreckt mich auch ein digitales watermark nicht wirklich ab weil diese einfach alles andere als robust sind.
    schönen tag noch
    dotnat

    hannes_blank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas zu
    > lassen!
    >
    > Die Gründe:
    >
    > Ich kopiere die Musik VÖLLIG LEGAL im Rahmen der
    > Privatkopie für
    > Freunde. Diese haben evt. ne Menge an MP3 aufn
    > Rechner und geben auch
    > Musik an Freunde weiter usw...ich weiss also nie,
    > wo meine Musik
    > welche ich legal weitergab letztendlich landen
    > könnte. Daher könnte
    > es auch sein, dass dies irgendeiner ins Netz
    > stellt und ich bin (dank
    > Wasserzeichen) der Gearschte.
    >
    > Was ist wenn ich meinen MP3-Player verlege?
    > Er kann geklaut werden oder ich verliere ihn
    > einfach.
    > Der Dieb oder der Finder stellt die Songs die
    > drauf waren dann ins
    > Netz...auch hier bin ich (dank Wasserzeichen) der
    > Gearschte.
    > Mal davon abgesehen, dass keine Lust habe, für
    > meinen 40 Euro-Player
    > da gross eine Verlustanzeige ect zu starten, wäre
    > ich wenn man so die
    > merkwürdigen Urteile in jüngster Zeit liesst für
    > die Fahrlässigkeit
    > sicher als Mitstörer zu belangen.
    > Von der Möglichkeit, dass der PC gehackt wird und
    > auf diesem Wege die Songs in Umlauf kommen mal
    > ganz abgesehen.
    >
    > Im Zivilrecht ist kein Vorsatz oder Ähliches
    > notwendig, beim Vorfinden der Files in
    > Tauschbörsen ect. weisen diese ausdrücklich au den
    > User. Selbst wenn bei einem möglichen
    > zivilverfahren der Richter die Geschichte von
    > Diebstahl oder Verlust der Songs glauben sollte,
    > heisst das nicht dass der User dafür nicht haften
    > muss.
    >
    > Daher kauft CDs und rippt sie oder leiht euch CDs
    > und rippt sie oder was weiss ich. Dann habt ihr
    > alles ohne Waserzeichen und bei den lächerlichen
    > Preisen für CDs heutzutage das Ganze noch
    > preiwerter.
    >
    > MfG


  10. Warum denn? -> Privatkopie !!!

    Autor: Pümpel 31.05.07 - 11:49

    hannes_blank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas zu
    > lassen!
    >

    Du darfst den Song im Rahmen der Privatkopie an Bekannte weitergeben. Wer will wie beweisen wer von Deinen Freunden den Song dann tatsächlich eingestellt hat? Praktisch kann man das auf Dich zurückführen - nur rechtlich nutzt es keinem. Die einzige Folge wird sein, dass Du vom Anbieter gesperrt wirst und wieder CDs kaufen darfst.

  11. Re: Das Leben ist ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: audi666 31.05.07 - 12:04

    das Urmel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Leben ist ein unkalkulierbares Risiko. Du
    > kannst Krankheiten bekommen, deinen Schulabschluß
    > versauen, keinen Lehrplatz bekommen und unter eine
    > Brücke verrecken. Am besten bringst Du dich gleich
    > selbst um.


    Aber für diese Risiken bezahl ich nicht auch noch Geld!

  12. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: audi666 31.05.07 - 12:05

    thoron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann gibt es sicher eine Anzeige deswegen. Ein
    > weiteres Indiz für die Unschuld.

    Wen soll ich anzeigen, wenn ich den Player verliere?

  13. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: audi666 31.05.07 - 12:08

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Dateien - sagen wir einmal 120 Stück? - hätten
    >
    > dann einen "Wert" von ~150 EUR. Wenn Du das nicht
    > anzeigst, hättest Du im Schadensfall ein Glaub-
    > würdigkeitsproblem. Das muss nicht fatal sein,
    > aber
    > es kann.

    Die Dateien haben für mich garkeinen Wert, da ich sie ja trotzdem noch daheim habe.

    > Ich wünsche Dir eine zünftige Hausdurchsuchung

    Wegen was?

  14. Re: Warum denn? -> Privatkopie !!!

    Autor: audi666 31.05.07 - 12:10

    Pümpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hannes_blank schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas
    > zu
    > lassen!
    >
    > Du darfst den Song im Rahmen der Privatkopie an
    > Bekannte weitergeben. Wer will wie beweisen wer
    > von Deinen Freunden den Song dann tatsächlich
    > eingestellt hat? Praktisch kann man das auf Dich
    > zurückführen - nur rechtlich nutzt es keinem. Die
    > einzige Folge wird sein, dass Du vom Anbieter
    > gesperrt wirst und wieder CDs kaufen darfst.


    Da beleib ich lieber gleich bei CDs und erspar mir den Ärger.

  15. Re: Das Leben ist ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: Youssarian 31.05.07 - 12:19

    audi666 schrieb:

    >> Das Leben ist ein unkalkulierbares Risiko.
    [...]

    > Aber für diese Risiken bezahl ich nicht auch noch
    > Geld!

    Das solltest Du noch einmal in aller Ruhe durchrechnen.

  16. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: spike1911 31.05.07 - 12:47

    audi666 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thoron schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann gibt es sicher eine Anzeige deswegen.
    > Ein
    > weiteres Indiz für die Unschuld.
    >
    > Wen soll ich anzeigen, wenn ich den Player
    > verliere?


    Du kannst eine Verlustanzeige bei der Polizei und/oder dem lokalen Fundbüro machen.

  17. Na dann viel Spass vor Gericht!

    Autor: HierNüx 31.05.07 - 13:06

    > Naja, die Firmen sind in der Beweispflicht. Kannst
    > mit deinen Kumpels beim verleihen ja einen Vertrag
    > machen.

    Na dann viel Spass vor Gericht! Dort wird das dann nämlich geklärt werden und auch wenn ich dabei Heil wieder raus komme kann ich gerne darauf verzichten!!

    > > Was ist wenn ich meinen MP3-Player
    > verlege?
    > Er kann geklaut werden oder ich
    > verliere ihn
    > einfach.
    >
    > Dann gibt es sicher eine Anzeige deswegen. Ein
    > weiteres Indiz für die Unschuld.
    >

    Genau, was meinst du was die auf der Wache dir erzählen wenn du kommst um eine "Anzeige" wegen eines verlorenen 15 €uro MP3 Players aufzugeben?

  18. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: Karsten K. 31.05.07 - 14:43

    Lall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hannes_blank schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas
    > zu
    > lassen!
    >
    > Einfach nicht weitergeben. Fertig. Wer etwas
    > weggibt verliert IMMER die Kontrolle über das
    > entsprechende Produkt. Wenn du ein Buch verleihst
    > ist das auch ein "unkalkulierbare Risiko".


    Ja aber warum sollte ich mich und meine Freunde schlechter stellen wollen als bisher, indem ich mich auf Wasserzeichen einlassen? Es ist doch völlig hirnrissig sich diesem neuen System im Hinblick auf die entstehenden Risiken zu unterwerfen.

  19. Re: Das Leben ist ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: Karsten K. 31.05.07 - 14:46

    das Urmel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hannes_blank schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann nur jedem raten die Finger von sowas
    > zu
    > lassen!
    >
    > Die Gründe:
    >
    > Ich kopiere die Musik VÖLLIG LEGAL im Rahmen
    > der
    > Privatkopie für
    > Freunde. Diese haben
    > evt. ne Menge an MP3 aufn
    > Rechner und geben
    > auch
    > Musik an Freunde weiter usw...ich weiss
    > also nie,
    > wo meine Musik
    > welche ich
    > legal weitergab letztendlich landen
    > könnte.
    > Daher könnte
    > es auch sein, dass dies
    > irgendeiner ins Netz
    > stellt und ich bin
    > (dank
    > Wasserzeichen) der Gearschte.
    >
    > Was ist wenn ich meinen MP3-Player
    > verlege?
    > Er kann geklaut werden oder ich
    > verliere ihn
    > einfach.
    > Der Dieb oder der
    > Finder stellt die Songs die
    > drauf waren dann
    > ins
    > Netz...auch hier bin ich (dank
    > Wasserzeichen) der
    > Gearschte.
    > Mal davon
    > abgesehen, dass keine Lust habe, für
    > meinen
    > 40 Euro-Player
    > da gross eine Verlustanzeige
    > ect zu starten, wäre
    > ich wenn man so die
    >
    > merkwürdigen Urteile in jüngster Zeit liesst
    > für
    > die Fahrlässigkeit
    > sicher als
    > Mitstörer zu belangen.
    > Von der Möglichkeit,
    > dass der PC gehackt wird und
    > auf diesem Wege
    > die Songs in Umlauf kommen mal
    > ganz
    > abgesehen.
    >
    > Im Zivilrecht ist kein
    > Vorsatz oder Ähliches
    > notwendig, beim
    > Vorfinden der Files in
    > Tauschbörsen ect.
    > weisen diese ausdrücklich au den
    > User. Selbst
    > wenn bei einem möglichen
    > zivilverfahren der
    > Richter die Geschichte von
    > Diebstahl oder
    > Verlust der Songs glauben sollte,
    > heisst das
    > nicht dass der User dafür nicht haften
    >
    > muss.
    >
    > Daher kauft CDs und rippt
    > sie oder leiht euch CDs
    > und rippt sie oder
    > was weiss ich. Dann habt ihr
    > alles ohne
    > Waserzeichen und bei den lächerlichen
    > Preisen
    > für CDs heutzutage das Ganze noch
    >
    > preiwerter.
    >
    > Das Leben ist ein unkalkulierbares Risiko. Du
    > kannst Krankheiten bekommen, deinen Schulabschluß
    > versauen, keinen Lehrplatz bekommen und unter eine
    > Brücke verrecken. Am besten bringst Du dich gleich
    > selbst um.

    Ja aber warum sollte ich mich unnötigerweise einem zusätzlichen Risiko aussetzen, indem ich Musik mit Wasserzeichen kaufe?
    Ist doch blödsinnig sich freiwillig ein zusätzliches Risiko aufzubürden, das man eigentlich gar nicht tragen müsste, oder?

  20. Re: Wasserzeichen sind ein unkalkulierbares Kunderisiko!!

    Autor: Karsten K. 31.05.07 - 14:50

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Daher kauft CDs und rippt sie oder leiht euch
    > CDs
    > und rippt sie oder was weiss ich. Dann
    > habt ihr
    > alles ohne Waserzeichen und bei den
    > lächerlichen
    > Preisen für CDs heutzutage das
    > Ganze noch
    > preiwerter.
    >
    > Ich wünsche Dir eine zünftige Hausdurchsuchung

    Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Wieso wünscht du ihm eine zünftige Hausdurchsuchung?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C/C++ Framework (m/w/d)
    MVTec Software GmbH, München
  2. System Solution Architect (m/w/d)
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München
  3. Help Desk Techniker*in (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Parking Solutions Germany GmbH, Mönchengladbach
  4. Lead Developer Java (m/w/d) Versicherungssystem Komposit
    W&W Informatik GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Radeon RX 6600 im Test: Die bisher günstigste Raytracing-Grafikkarte
    Radeon RX 6600 im Test
    Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

    Mit der sparsamen Radeon RX 6600 lässt sich in 1080p gut spielen, für Raytracing-Grafik müssen aber bestimmte Punkte erfüllt sein.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Radeon RX 5000 AMD-Treiber verbessert Leistung älterer Grafikkarten
    2. RDNA2-Grafikkarte Radeon RX 6600 XT ab 430 Euro lieferbar
    3. Radeon RX 6600 XT im Test Wenn die Unendlichkeit bei 1080p endet

    Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
    Nach Datenleck
    Hausdurchsuchung statt Dankeschön

    Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
    Von Moritz Tremmel

    1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
    2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
    3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt