Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nur Vista: Shadowrun und Halo…

vista ist kein betriebssystem

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vista ist kein betriebssystem

    Autor: DerSven 01.06.07 - 13:13

    Ich glaube Vista ist nichts anderes als eine gross angelegte PR-Kampagne für XP.
    Seit ich Vista kenne, hab ich XP richtig lieb gewonnen.

  2. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: tolpanbarfuß 01.06.07 - 13:24

    DerSven schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube Vista ist nichts anderes als eine gross
    > angelegte PR-Kampagne für XP.
    > Seit ich Vista kenne, hab ich XP richtig lieb
    > gewonnen.


    Endlich einer mit Hirn, genau meine Meinung VISTA braucht niemand.

    - lahm ohne ende (Benchmarks beweisen egal ob Spiele oder Anwendungen)
    - Alpha stadium
    - viele Abstürze
    - viele Programme und Spiele laufen nicht richtig oder garnicht
    - verbraucht zuviele Recourcen
    - Umwelt schädigend durch hohen Stromverbrauch
    - richtig neue Feautures weden kaum geboten
    - wieder mal bei anderen Betriebssystemen geklaut

    Kurz und Bündig einfach nur schrott!!!

    Was man vieleicht als Spieler braucht ist ein DirectX10 Update für XP

    MfG tolpan*barfuß

  3. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: Harlekin 01.06.07 - 13:29

    tolpanbarfuß schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DerSven schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube Vista ist nichts anderes als eine
    > gross
    > angelegte PR-Kampagne für XP.
    > Seit
    > ich Vista kenne, hab ich XP richtig lieb
    >
    > gewonnen.
    >
    > Endlich einer mit Hirn, genau meine Meinung VISTA
    > braucht niemand.
    >
    > - lahm ohne ende (Benchmarks beweisen egal ob
    > Spiele oder Anwendungen)
    > - Alpha stadium
    > - viele Abstürze
    > - viele Programme und Spiele laufen nicht richtig
    > oder garnicht
    > - verbraucht zuviele Recourcen
    > - Umwelt schädigend durch hohen Stromverbrauch
    > - richtig neue Feautures weden kaum geboten
    > - wieder mal bei anderen Betriebssystemen geklaut
    >
    > Kurz und Bündig einfach nur schrott!!!
    >
    > Was man vieleicht als Spieler braucht ist ein
    > DirectX10 Update für XP
    >
    > MfG tolpan*barfuß


    Wahrscheinlich kommt das DX10-Update mit Service Pack 3... haben es bestimmt noch verschoben, damit ein paar Verrückte noch Vista kaufen... :-D
    Habe über MS-Academic Alliance Vista geholt, um reinzuschauen, aber gleich wieder runtergeworfen... da brauchts noch ne Menge Service Packs, bis ich das wieder anfasse.

  4. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: multi-os user 01.06.07 - 14:28

    was man als spieler braucht ist eine konsole.
    für den pc kommt doch seit jahren nur noch portierungen von erfolgreichen games oder ego-shooter-schrott raus.
    windows ist doch in wahrheit nur was für frickler und menschen mit zuviel zeit.

    tolpanbarfuß schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DerSven schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube Vista ist nichts anderes als eine
    > gross
    > angelegte PR-Kampagne für XP.
    > Seit
    > ich Vista kenne, hab ich XP richtig lieb
    >
    > gewonnen.
    >
    > Endlich einer mit Hirn, genau meine Meinung VISTA
    > braucht niemand.
    >
    > - lahm ohne ende (Benchmarks beweisen egal ob
    > Spiele oder Anwendungen)
    > - Alpha stadium
    > - viele Abstürze
    > - viele Programme und Spiele laufen nicht richtig
    > oder garnicht
    > - verbraucht zuviele Recourcen
    > - Umwelt schädigend durch hohen Stromverbrauch
    > - richtig neue Feautures weden kaum geboten
    > - wieder mal bei anderen Betriebssystemen geklaut
    >
    > Kurz und Bündig einfach nur schrott!!!
    >
    > Was man vieleicht als Spieler braucht ist ein
    > DirectX10 Update für XP
    >
    > MfG tolpan*barfuß


  5. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: Lemmy 01.06.07 - 14:38

    Hallo Tasslehoff,

    ehrlich gesagt kann ich manche Kritikpunkte von Dir an Vista aus eigener Erfahrung nicht unbedingt nachvolziehen.

    > - lahm ohne ende (Benchmarks beweisen egal ob
    > Spiele oder Anwendungen)

    Habe ich in der Praxis eigentlich wenig von gemerkt, klar braucht Vista wesentlich mehr Resourcen, aber daß es jetzt von gefühlter Anwenderseite her langsamer wäre als XP ist mir bisher nicht aufgefallen.

    > - Alpha stadium

    Das machst du woran genau fest?

    > - viele Abstürze

    Hatte bisher nicht einen einzigen in den letzten 3 Monaten, nein einen um genau zu sein, weil das ACPI wohl noch buggy ist, aber damit kann ich eine Zeitlang leben.

    > - viele Programme und Spiele laufen nicht richtig
    > oder garnicht

    Hö? Welche denn?
    Okay, Oblivion und Gothic 3 laufen langsamer und ruckeln unter Vista, Max Payne 1 lief gar nicht, aber ansonsten liefen eigentlich alle Spiele (ich arbeite unter Linux, Solaris und OS X, der PC ist ausschließlich zum zocken da) problemlos.

    > - verbraucht zuviele Recourcen

    Das stimmt definitiv. Wenn von 7 GB Ram nach dem booten bereits fast 2 GB nur für's Desktop verbraten wird ist schon ein ziemlicher Hammer.

    > - Umwelt schädigend durch hohen Stromverbrauch

    Echt? Bei gleicher Hardware, oder unter der Vorraussetzung, daß man "dickere" Hardware dazukauft?

    > - richtig neue Feautures weden kaum geboten

    Das stimmt, die komische neue Leiste finde ich im Gegensatz zum Dashboard überflüssig und kaum brauchbar. XP gegenüber sind aber eine ganze Menge neuer Applikationen dazugekommen, aber da ich wie gesagt nur damit spiele kann ich über die Qualität derer leider nichts sagen.

    > - wieder mal bei anderen Betriebssystemen geklaut

    Ist denke ich bei allen Desktop-Entwicklern Usus und meiner bescheidenen Meinung nach auch sehr gut so. Apple könnte sich aus meiner Sicht auch durchaus noch einige Features beim Gnome abgucken, und wenn MS wirklich mal vernünftig kopiert hätte, hätten wir nun auch dort mehrere Desktops und ein praktikables Dashboard. (-:

    > Kurz und Bündig einfach nur schrott!!!
    >
    > Was man vieleicht als Spieler braucht ist ein
    > DirectX10 Update für XP

    Nee, XP war und ist genau derselbe Schrott, habe jedenfalls in den letzten Monaten Vista keine schlechteren Erfahrungen gemacht als mit XP.
    Wenn ich an die Prä-SP2 Zeit denke war es bei XP nie besser.

    Alles was ich als Spieler brauche ist das Spiele Menü von Vista, den ganzen restlichen Desktop Mist könnten die sich eigentlich komplett schenken. Ein DOS-ähnliches Menü wäre mir persönlich eigentlich noch lieber als der Explorer.

    > MfG tolpan*barfuß

    Schönen Gruß,
    Lemmy.

  6. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: /b/ 01.06.07 - 14:39

    tolpanbarfuß schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Endlich einer mit Hirn, genau meine Meinung VISTA
    > braucht niemand.

    also wer deiner meinung ist, hat hirn? habe ich das richtig so verstanden?

    > - lahm ohne ende (Benchmarks beweisen egal ob
    > Spiele oder Anwendungen)

    rein gefuehlsmaessig kann ich das nicht unterschreiben.
    mein rechner ist frueher immer gerne hängengeblieben, wenn ich zu einem programm gewechselt bin, dass ich seid laengerer zeit im hintergrund hatte. passiert jetzt nichtmehr.

    > - Alpha stadium

    ok, aber da ist bisher noch keine windows version drueber hinaus ;)

    > - viele Abstürze

    erm.. nö. bisher kein einziges mal. (bis auf einmal, aber da war der strom fuer ne stunde weg ;)

    > - viele Programme und Spiele laufen nicht richtig
    > oder garnicht

    noch keines gefunden, dem dass passiert ist.


    > - verbraucht zuviele Recourcen

    kein unterschied feststellbar bei mir

    > - Umwelt schädigend durch hohen Stromverbrauch

    ok, DEN test habe ich nun wirklich nicht gemacht.

    > - richtig neue Feautures weden kaum geboten

    jup


    > - wieder mal bei anderen Betriebssystemen geklaut

    die haben eh alle bei xerox geklaut.


    > Kurz und Bündig einfach nur schrott!!!

    nein. n teures auto, dem das radio fehlt und nur n zewttel hat auf dem steht "wird nachgeliefert"


    was mich aergert ist, dass wieder die dateiendungen versteckt werden. DAS lernen die wohl nie, oder?



  7. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: RedSign 01.06.07 - 14:45

    Diese Diskussion hatten wir Ende 2001/Anfang 2002 doch irgendwie auch schon, oder?

  8. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: AlexNofftz 01.06.07 - 14:48

    tolpanbarfuß schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich einer mit Hirn, genau meine Meinung VISTA
    > braucht niemand.
    >
    > - lahm ohne ende (Benchmarks beweisen egal ob
    > Spiele oder Anwendungen)
    > - Alpha stadium
    > - viele Abstürze
    > - viele Programme und Spiele laufen nicht richtig
    > oder garnicht
    > - verbraucht zuviele Recourcen
    > - Umwelt schädigend durch hohen Stromverbrauch
    > - richtig neue Feautures weden kaum geboten
    > - wieder mal bei anderen Betriebssystemen geklaut
    >
    > Kurz und Bündig einfach nur schrott!!!

    Hab irgendwie ein Deja Vu. Gibt's diese Diskussion nicht bei jeder neuen Windows-Version? ... und später haben dann alle Windows-Nutzer doch die neue Version drauf ...

    Bis dann,
    Alex

  9. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: Rupert 01.06.07 - 14:52


    Ja es bleibt den Windows nutzern doch am Ende bzw unterm Strich nichts anderes übrig... es gibt ja nur eine Windows version ^^

    Kommt Zeit, kommt neues Windows ...

    Das alte verliert Support oder wie hier zB neue technologien werden verweigert (DX10) und schon ist Zwang da, den jeder Depp mitmacht. Und wenn ich sehe wer alles Windowsuser ist auf diesem Planeten, wird es immer Leute geben, die Windows kaufen.




    >
    > Hab irgendwie ein Deja Vu. Gibt's diese Diskussion
    > nicht bei jeder neuen Windows-Version? ... und
    > später haben dann alle Windows-Nutzer doch die
    > neue Version drauf ...
    >
    > Bis dann,
    > Alex
    >


  10. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: Hurz 01.06.07 - 15:05

    Rupert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ja es bleibt den Windows nutzern doch am Ende
    > bzw unterm Strich nichts anderes übrig... es gibt
    > ja nur eine Windows version ^^
    >
    > Kommt Zeit, kommt neues Windows ...
    >
    > Das alte verliert Support oder wie hier zB neue
    > technologien werden verweigert (DX10) und schon
    > ist Zwang da, den jeder Depp mitmacht. Und wenn
    > ich sehe wer alles Windowsuser ist auf diesem
    > Planeten, wird es immer Leute geben, die Windows
    > kaufen.

    Naja...
    Vom DejaVu her:

    WinXP ähnlich Win98SE oder NT/2000
    WinVista ähnlich WinME

    Vista ist genauso ein albernes Lückenfüller-OS wie es ME damals war.
    Es ist wesentlich langsamer was die allgemeine Performance angeht, verglichen mit XP SP2, dabei rede ich nicht von einem 3,2GByte System (mehr addressiert Vista zZ nicht) mit einem Dualcore Irgendwas, sondern von "einfacheren" Systemen a la Pentium D mit 1Gbyte Ram und meinetwegen 'ner 9800XT, da merkt man sehr wohl, dass Vista derbe mit den Ressourcen schlampt... Allein die Speicherverwaltung hat sich seit den Betas nicht gebessert und ein Gros der Hänger wird dadurch verursacht.
    Vista vermittelt dem Nutzer ein ungutes Gefühl und quasi 99% derer, die "wissend" sind werden mind. bis zum SP1 und ich persönlich bis zum SP2 warten. Die Ultimate liegt bei mir Daheim im Schrank und wartet auf Updates... (ich hab sie von der Firma bekommen)
    Und sollte DX10 doch noch für XP kommen oder der Wrapper funktionieren, dann ist's für Vista eh vorbei.

  11. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: nate 01.06.07 - 15:28

    > was man als spieler braucht ist eine konsole.

    Wenn für die Konsolen dann auch ein paar gescheite Spiele erscheinen würden, wäre das durchaus eine Alternative.

  12. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: nate 01.06.07 - 15:34

    > > - verbraucht zuviele Recourcen
    >
    > kein unterschied feststellbar bei mir

    Och, als ich damals HL2E1 unter Vista spielen wollte, brach das Spiel bei einem Level stets mit "Out of Memory" ab (bei 1 GB RAM). Unter XP kein Problem. Kann sein, dass es nicht viel ist, das fehlte, aber der Unterschies zwischen "crasht" und "läuft flüssig durch" ist durchaus spürbar ;)

    > nein. n teures auto, dem das radio fehlt und nur n
    > zewttel hat auf dem steht "wird nachgeliefert"

    Guter Vergleich. Muss man allerdings dazusagen, dass das Auto zwar Luxusausstattung vom Feinsten hat, aber einen Motor aus den 80ern, keine Servolenkung und kein ABS :)

  13. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: Johnny Cache 01.06.07 - 15:36

    multi-os user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was man als spieler braucht ist eine konsole.
    > für den pc kommt doch seit jahren nur noch
    > portierungen von erfolgreichen games oder
    > ego-shooter-schrott raus.

    Das ist leider wahr. Ich würde mir wirklich mal wieder Spiele wünschen die das volle Potential eines PCs ausschöpfen können und vor allem eine würdige Steuerung besitzen.
    Wer sich ein portiertes Spiel kauft muß überaus leidensfähig sein.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  14. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: nate 01.06.07 - 15:40

    > Hab irgendwie ein Deja Vu. Gibt's diese Diskussion
    > nicht bei jeder neuen Windows-Version?

    Nicht in der Intensität.

    XP haben die Leute anfangs links liegenlassen, weil es (neben erträglichen Bootzeiten) keine handfesten Vorteile gegenüber 2000 bot: Es sah genauso aus, wenn man den Luna-Kram ausgeschaltet hat, es lief die selbe Software drauf, es brauchte in etwa genauso viele Ressourcen.

    Bei Vista ist das Problem, dass es nicht nur keine handfesten Vorteile bringt (Aero Glass, das sich beim Start jeder zweiten Anwendung spontan kurz abschaltet, mal außen vor gelassen), sondern sogar krasse Nachteile: Deutlich gesteigerter Ressourcenverbrauch für nichts, es läuft nicht mehr jede Software, will regelmäßig reaktiviert werden usw. Und dann noch das DirectX-10-"Problem", das auf dem ersten Blick allzu arg den Anschein erweckt, künstlich erschaffen zu sein.

    Kurzum: Die Nutzer hatten bei XP keinen Grund zu wechseln. Bei Vista haben sie aber Gründe, *nicht* zu wechseln.

  15. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: ewerybody 01.06.07 - 15:43

    > was mich aergert ist, dass wieder die dateiendungen
    > versteckt werden. DAS lernen die wohl nie, oder?
    hehe :] nee die Anwender lernen das nie!!

    Hört sich vielleicht protzig an aber ich denke schon, daß ich ein ziemlicher Computernerd bin (24/7 am PC, Scripting, Design, Programmierung, Professionelle Softwareentwicklung seit ca 6 Jahren... ) Und ich versteke meine Dateiendungen auch!! :D
    Dafür hab ich mir allerdings meine Icons und Typen so angelegt, daß ich auch weiß um was für ne Datei es sich handelt. Dateiendungen stören mich wesentlich mehr als sie mir helfen.

    Aber zum Thema: Über Linux und co kann ich leider noch nix sagen. Vista is mir rein optisch allein schon ein Dorn im Auge (quasi wortwörtlich) aber was ich so gesehen hab die Ladezeiten und alles saugt auch mächtig mächtig!
    Ich werde auch noch LANGE zeit bei XP bleiben!! Mit ac'tivAid macht das sogar Spass!! :]

  16. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: Missingno. 01.06.07 - 15:47

    ewerybody schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dafür hab ich mir allerdings meine Icons und Typen
    > so angelegt, daß ich auch weiß um was für ne Datei
    > es sich handelt. Dateiendungen stören mich
    > wesentlich mehr als sie mir helfen.
    Also so weit ich weiß, lassen sich die Icons/Symbole in eine .exe auch einkompilieren. Und wenn ich da jetzt das Symbol für ein PDF verwende...

  17. Seit ich Vista kenne, hab ich XP richtig lieb gewonnen.

    Autor: Snake2 01.06.07 - 15:48

    Seit ich Vista kenne, hab ich XP richtig lieb gewonnen.

  18. Huch, zu schnell. Hier mein Text:

    Autor: Snake2 01.06.07 - 15:50

    Seit ich XP kenne, hab ich 2000 richtig lieb gewonnen.


  19. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: klaser 01.06.07 - 16:01

    Immer wieder dieselben Sprüche. 2001/2002 war XP Schrott, jetzt Vista. Spätestens in einem Jahr werden ca. 70 - 80 % Win User auf Vista umsteigen.

    Also bis 20XX, wenn der Nachfolger von Vista kommt :-)

    klaser

    tolpanbarfuß schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DerSven schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube Vista ist nichts anderes als eine
    > gross
    > angelegte PR-Kampagne für XP.
    > Seit
    > ich Vista kenne, hab ich XP richtig lieb
    >
    > gewonnen.
    >
    > Endlich einer mit Hirn, genau meine Meinung VISTA
    > braucht niemand.
    >
    > - lahm ohne ende (Benchmarks beweisen egal ob
    > Spiele oder Anwendungen)
    > - Alpha stadium
    > - viele Abstürze
    > - viele Programme und Spiele laufen nicht richtig
    > oder garnicht
    > - verbraucht zuviele Recourcen
    > - Umwelt schädigend durch hohen Stromverbrauch
    > - richtig neue Feautures weden kaum geboten
    > - wieder mal bei anderen Betriebssystemen geklaut
    >
    > Kurz und Bündig einfach nur schrott!!!
    >
    > Was man vieleicht als Spieler braucht ist ein
    > DirectX10 Update für XP
    >
    > MfG tolpan*barfuß


  20. Re: vista ist kein betriebssystem

    Autor: nate 01.06.07 - 16:04

    > (24/7 am PC, Scripting, Design, Programmierung,
    > Professionelle Softwareentwicklung seit ca 6
    > Jahren... ) Und ich versteke meine Dateiendungen
    > auch!! :D

    Aua. Das ist wirklich grob fahrlässig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG, Remscheid
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 15,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  2. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.

  3. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.


  1. 14:13

  2. 13:57

  3. 12:27

  4. 12:00

  5. 11:57

  6. 11:51

  7. 11:40

  8. 10:49