1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nur Vista: Shadowrun und Halo…

V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: LLort 01.06.07 - 15:44

    Linux ist einfach die bessere Wahl!

    Frei
    Freundliche Fangemeinde
    Besser als V*STA
    Keine Erpressung, kein Zwang
    Kostenlos

    Einfach erfrischend anders :)

  2. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: Städter 01.06.07 - 15:45

    Ja udn so viele Spiele die nativ laufen. Geh wieder in Dein Eremitenerdloch!

  3. Jouuuhh!

    Autor: molkedrink 01.06.07 - 15:46

    LLort schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux ist einfach die bessere Wahl!
    >
    > Frei
    > Freundliche Fangemeinde
    > Besser als V*STA
    > Keine Erpressung, kein Zwang
    > Kostenlos
    >
    > Einfach erfrischend anders :)
    >

    ubuntu ist was für tuntenbuntus mit tubuntus :p

  4. Jouuuhh!

    Autor: molkedrink 01.06.07 - 15:46

    LLort schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux ist einfach die bessere Wahl!
    >
    > Frei
    > Freundliche Fangemeinde
    > Besser als V*STA
    > Keine Erpressung, kein Zwang
    > Kostenlos
    >
    > Einfach erfrischend anders :)
    >

    ubuntu ist was für tuntenbuntus mit tubuntus :p

  5. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: LLort 01.06.07 - 15:55

    Städter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja udn so viele Spiele die nativ laufen. Geh
    > wieder in Dein Eremitenerdloch!

    AH ja 1. Juni, Kindertag. Geh zurück in deine Kinderkrippe, damit du mit deinen Gleichaltrigen spielen kannst!


  6. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: Städter 01.06.07 - 18:32


    > AH ja 1. Juni, Kindertag. Geh zurück in deine
    > Kinderkrippe, damit du mit deinen Gleichaltrigen
    > spielen kannst!

    Meine Gleichaltrigen machen in der Kinderkrippe nur eines: Ihre Kinder abgeben oder abholen. Oder Elternabend.

    Vermutlich habe ich schon Computer und Computerspiele benutzt da warst Du noch nichtmal in der Lage Deine Windel zu füllen.

  7. Re: Jouuuhh!

    Autor: StellaVella 01.06.07 - 18:33

    molkedrink schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LLort schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Linux ist einfach die bessere Wahl!
    >
    > Frei
    > Freundliche Fangemeinde
    >
    > Besser als V*STA
    > Keine Erpressung, kein
    > Zwang
    > Kostenlos
    >
    > Einfach
    > erfrischend anders :)
    >
    > ubuntu ist was für tuntenbuntus mit tubuntus :p
    >
    Schon wieder Freitag?


  8. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: Witzbold 02.06.07 - 14:29

    Städter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > AH ja 1. Juni, Kindertag. Geh zurück in
    > deine
    > Kinderkrippe, damit du mit deinen
    > Gleichaltrigen
    > spielen kannst!
    >
    > Meine Gleichaltrigen machen in der Kinderkrippe
    > nur eines: Ihre Kinder abgeben oder abholen. Oder
    > Elternabend.
    >
    > Vermutlich habe ich schon Computer und
    > Computerspiele benutzt da warst Du noch nichtmal
    > in der Lage Deine Windel zu füllen.

    Dann hast du aber nicht viel im Leben gelernt und solltest noch mal die Schule besuchen... *g*

  9. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: md 02.06.07 - 15:33

    Städter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > AH ja 1. Juni, Kindertag. Geh zurück in
    > deine
    > Kinderkrippe, damit du mit deinen
    > Gleichaltrigen
    > spielen kannst!
    >
    > Meine Gleichaltrigen machen in der Kinderkrippe
    > nur eines: Ihre Kinder abgeben oder abholen. Oder
    > Elternabend.
    >
    > Vermutlich habe ich schon Computer und
    > Computerspiele benutzt da warst Du noch nichtmal
    > in der Lage Deine Windel zu füllen.

    und warum kennst und schätzt du dann nicht UNIX? Das gabs schon in den 70ern, lange vor Winblöd.

  10. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: jeb 02.06.07 - 19:19

    Es gibt auch noch was anderes als Zocker. Zum Spielen nimmt man heute sowieso besser eine Konsole.

    Überhaupt schon mal Ubuntu ausprobiert (wirklich gute Einsteigerdistribution). Jeder, der Windows installieren kann (und nicht OEM-Vorinstalliert), kann auch Linux installieren.

  11. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: War10ck 03.06.07 - 00:23

    LLort schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux ist einfach die bessere Wahl!
    >
    > Frei
    > Freundliche Fangemeinde
    > Besser als V*STA
    > Keine Erpressung, kein Zwang
    > Kostenlos
    >
    > Einfach erfrischend anders :)
    >


    Ubuntu ist alles andere als eine massenkompatible Alternative. Um seine Mails abzurufen und etwas im Internet rumzusurfen mag es ja gerade noch funktionieren aber man kann nicht von jedem erwarten sich mit der Linux-konsole rumzuärgern oder Software umständlich über irgendwelche Emulations-Krücken zum laufen zu kriegen oder ganz darauf zu verzichten. Solange die Linux-Gemeinde nicht versteht, dass die Konsole ein Tabu ist für nicht-Freaks und Software nicht nur theoretisch funktionieren muss, sondern auch mit intuitiv nutzbaren grafischen Oberflächen ohne Einarbeitungszeit bedienbar sein muss wird das nix.

  12. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: h0nk 03.06.07 - 11:19

    schonmal nen shooter auf ner konsole gespielt? *graus* nee, geht so rein gar nicht...

    konsoplen sind nur für beat-em-ups, jump'n runs, sport- und autospiele geeignet, nicht baer für echtzeitsrategie und shooter.

    btw: gibts eigentlich irgendwo eine statistik, die auskunft über de marktanteile der einzelnen genres gibt?



    jeb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt auch noch was anderes als Zocker. Zum
    > Spielen nimmt man heute sowieso besser eine
    > Konsole.
    >
    > Überhaupt schon mal Ubuntu ausprobiert (wirklich
    > gute Einsteigerdistribution). Jeder, der Windows
    > installieren kann (und nicht OEM-Vorinstalliert),
    > kann auch Linux installieren.


  13. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: Zim 03.06.07 - 13:40

    h0nk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schonmal nen shooter auf ner konsole gespielt?
    > *graus* nee, geht so rein gar nicht...

    Ja, ist gewöhnungsbedürftig aber es geht. Metroid Prime, Geist, Killer7 und Resident Evil (zugegeben kein Shooter) sind hammergeile Spiele die sich mitm Gamecubepad haben alle sehr gut zoggn lassen. Nätürlich sind Maus + Tastatur besser als Eingabemedien dafür hab ich aufm PC immer nur Shooter die keine neuen Ideen mitbringen.

    > konsoplen sind nur für beat-em-ups, jump'n runs,
    > sport- und autospiele geeignet, nicht baer für
    > echtzeitsrategie und shooter.

    gehen auch gut damit, richtig. Auch Echtzeitstrategie geht, die Steuerung muss nur dem Pad angepasst sein und nicht wie C&C auf der PS(2 one?).

    > btw: gibts eigentlich irgendwo eine statistik, die
    > auskunft über de marktanteile der einzelnen genres
    > gibt?
    >

    Hab bisher keine gefunden


    Zim
    btwetrhtp

  14. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: thopre_ 03.06.07 - 15:17

    War10ck schrieb:
    > Emulations-Krücken zum laufen zu kriegen oder ganz
    > darauf zu verzichten. Solange die Linux-Gemeinde
    > nicht versteht, dass die Konsole ein Tabu ist für
    > nicht-Freaks und Software nicht nur theoretisch
    > funktionieren muss, sondern auch mit intuitiv
    > nutzbaren grafischen Oberflächen ohne
    > Einarbeitungszeit bedienbar sein muss wird das
    > nix.

    Ja mensch, dann nervt doch eure Spiele- oder sonstigen Softwarehersteller, daß sie auch etwas für Linux schreiben! Ist ja weder verboten noch unmöglich. Es ist alles offen und dokumentiert.

    Ich schreibe Anwendungen, die auf beiden System laufen. Du kannst mich gerne als Spiele-Entwickler engagieren, aber du würdest nicht glücklich damit werden, weil ich da keine Erfahrungen habe. Da sind die Firmen gefragt, die das schon jahrelang machen.
    Aber ihr könnt auch noch 20 Jahre rumjammern, daß es keine Spiele für Linux gibt, die Linux-Systementwickler werden euch keine Spiele schreiben. Punkt.

    Im Gegensatz zur Windows-CMD.exe kann man aber mit ner Unix/Linux Shell richtig produktiv arbeiten. Man muß halt gewillt sein, auch mal etwas mehr zu lesen als das heutige Fernsehprogramm.









  15. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: War10ck 03.06.07 - 16:10

    > Im Gegensatz zur Windows-CMD.exe kann man aber mit
    > ner Unix/Linux Shell richtig produktiv arbeiten.
    > Man muß halt gewillt sein, auch mal etwas mehr zu
    > lesen als das heutige Fernsehprogramm.
    >

    Nein muss man nicht. Man kann unter Windows-CMD nicht produktiv arbeiten weil es keinen vernümpftigen Grund gibt warum man so einen Blödsinn machen sollte.

  16. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: Fump 03.06.07 - 16:26

    War10ck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Im Gegensatz zur Windows-CMD.exe kann man
    > aber mit
    > ner Unix/Linux Shell richtig
    > produktiv arbeiten.
    > Man muß halt gewillt
    > sein, auch mal etwas mehr zu
    > lesen als das
    > heutige Fernsehprogramm.
    >
    > Nein muss man nicht. Man kann unter Windows-CMD
    > nicht produktiv arbeiten weil es keinen
    > vernümpftigen Grund gibt warum man so einen
    > Blödsinn machen sollte.


    Jeder der gewillt ist sich etwas anderes anzugucken als Windows, wird mit Ubuntu einen sehr guten fang machen. Mir selbst ging es bis vor nen halben jahr noch so dass ich von linux keinen blassen schimmer hatte und nun bin ich quasi berater für meine gesamte schulklasse die sich nun alle linux installiert haben. Wenn es probleme gibt können die auch leicht gelöst werden.

    Außerdem.. was redet ihr von spielen? Nativ läuft zwar wenig unter Linux, aber das was nativ läuft, läuft unter Windows nur halb so schnell bei gleicher Hardware. (Siehe UT2k3)

    Naja... aber dieser ewig windoof - linux streit... liebe windows fanatiker.. es wird ewig linux anhänger geben und das wird microsoft auch ewig ein dorn im auge sein.. Zitat von Bill Gates "Ich sehe lieber ein illegal installiertes Windows als ein legal installiertes Linux"..

  17. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: thopre_ 03.06.07 - 17:06

    War10ck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Im Gegensatz zur Windows-CMD.exe kann man
    > aber mit
    > ner Unix/Linux Shell richtig
    > produktiv arbeiten.
    > Man muß halt gewillt
    > sein, auch mal etwas mehr zu
    > lesen als das
    > heutige Fernsehprogramm.
    >
    > Nein muss man nicht. Man kann unter Windows-CMD
    > nicht produktiv arbeiten weil es keinen
    > vernümpftigen Grund gibt warum man so einen
    > Blödsinn machen sollte.


    das steht außer Frage, ich sprach von einer Unix-Shell

  18. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: War10ck 03.06.07 - 18:07

    thopre_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War10ck schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Im Gegensatz zur Windows-CMD.exe kann
    > man
    > aber mit
    > ner Unix/Linux Shell
    > richtig
    > produktiv arbeiten.
    > Man muß halt
    > gewillt
    > sein, auch mal etwas mehr zu
    >
    > lesen als das
    > heutige Fernsehprogramm.
    >
    > Nein muss man nicht. Man kann unter
    > Windows-CMD
    > nicht produktiv arbeiten weil es
    > keinen
    > vernümpftigen Grund gibt warum man so
    > einen
    > Blödsinn machen sollte.
    >
    > das steht außer Frage, ich sprach von einer
    > Unix-Shell
    >
    >

    ist mir auch klar, dass du die meintest. Ok, man kann unter Linux alles in der Shell machen, aber was soll das? Das ist doch einfach nur dämlich. Nennst du das produktiv, wenn du eine Zeile mit 5 Parametern eingibst und damit das gleiche erreichst wie ich mit zwei Mausklicks und du im Gegensatz zu mir auch noch Einarbeitungszeit hattest?
    Wundert mich, dass es für Linux überhaupt eine grafische Oberfläche gibt bei der weltfremden Einstellung der Fangemeinde.

  19. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: Starship 03.06.07 - 19:33

    War10ck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thopre_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > War10ck schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > Im Gegensatz zur
    > Windows-CMD.exe kann
    > man
    > aber mit
    >
    > ner Unix/Linux Shell
    > richtig
    > produktiv
    > arbeiten.
    > Man muß halt
    > gewillt
    >
    > sein, auch mal etwas mehr zu
    >
    > lesen als
    > das
    > heutige Fernsehprogramm.
    >
    > Nein muss man nicht. Man kann unter
    >
    > Windows-CMD
    > nicht produktiv arbeiten weil
    > es
    > keinen
    > vernümpftigen Grund gibt warum
    > man so
    > einen
    > Blödsinn machen
    > sollte.
    >
    > das steht außer Frage,
    > ich sprach von einer
    > Unix-Shell
    >
    > ist mir auch klar, dass du die meintest. Ok, man
    > kann unter Linux alles in der Shell machen, aber
    > was soll das? Das ist doch einfach nur dämlich.
    > Nennst du das produktiv, wenn du eine Zeile mit 5
    > Parametern eingibst und damit das gleiche
    > erreichst wie ich mit zwei Mausklicks und du im
    > Gegensatz zu mir auch noch Einarbeitungszeit
    > hattest?
    > Wundert mich, dass es für Linux überhaupt eine
    > grafische Oberfläche gibt bei der weltfremden
    > Einstellung der Fangemeinde.
    >

    Dämlich? Lol, wenn man etwas geübt ist mit der Shell kann man mit einer Zeile und 5 Parametern Dinge machen für die man unter Windows erst mal externe Programme benötigt!

    :-)

  20. Re: V*sta war gestern, heute ist UBUNTU !!!

    Autor: thopre_ 03.06.07 - 20:08

    War10ck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was soll das? Das ist doch einfach nur dämlich.
    > Nennst du das produktiv, wenn du eine Zeile mit 5
    > Parametern eingibst und damit das gleiche
    > erreichst wie ich mit zwei Mausklicks und du im
    > Gegensatz zu mir auch noch Einarbeitungszeit
    > hattest?

    warum soll das dämlich sein?

    dann möchte gerne mal die zwei Mausklicks sehen, die mir beispielsweise alle *.log Dateien in einem beliebigen Verzeinis löschen, die älter 30 Tage sind.

    Seltsamerweise mache ich persönlich die Erfahrung mit Leuten, die von Windows auf Linux umsteigen, daß die meisten überhaupt keine Scheu davor haben mit der Shell haben und ganz begeistert sind, was man damit manchen kann - wenn man's ihnen halt einfach mal erklärt.

    > Wundert mich, dass es für Linux überhaupt eine
    > grafische Oberfläche gibt bei der weltfremden
    > Einstellung der Fangemeinde.

    Ach, es ist doch niemand gegen GUIs generell, aber bevor ich im Menue mein Programm ausgesucht, gestartet und dort den entsprechenden Menüpunkt ausgewählt habe, ist doch mein, in der Shell eingetipptes "svn update" schon längst fertig. Ich will Arbeit erledigt haben und keine schöne Oberfläche.

    Übrigens: ich weiß ja nicht, wann du das letzte Mal einen Linux Desktop gesehen hast (und wie du drauf kommst, daß alle Linux-Anwender gegen grafische Oberflächen sind) - aber bei mir und wahrscheinlich einer Vielzahl der anderen Linux-Usser sieht der genauso aus, wie ein Windows Desktop (gut, der "Start" Knopf fehlt, aber das kann ich verschmerzen ;-) ), da sind die Unterschiede zu einem Mac-Desktop ja noch größer.




  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. AssetMetrix GmbH, München
  3. m3connect GmbH, Aachen
  4. Mainova AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,23€
  2. jetzt registrieren
  3. (u. a. Dead by Daylight für 5,49€, Cities Skylines Deluxe Edition für 5,29€, Resident Evil 3...
  4. 148,27€ (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Googles Bluetooth-Hörstöpsel Pixel Buds 2 mit Echtzeitübersetzung kosten 200 Euro
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro

Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger