Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: IT-Kräfte verdienen 3…

60000? Niemals!!!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 60000? Niemals!!!!!

    Autor: Besserer 05.06.07 - 10:10

    Das ist wohl ein Scherz. Das ist nie und nimmer der Durchschnitt!
    Vielleicht gibt es ne Handvoll Leute die richtig dick absahnen und so den Durchschnittswert versauen, aber die Leute die echt behaupten, dass 60.000 das Durchschnittsgehalt einer IT-Fachkraft in Deutschland ist, die leben auf nem anderen Planeten.

    Da zeigt sich wieder mal, traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Wieder eine Meldung zum - in die Tonne kloppen.

  2. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: unbekannter 05.06.07 - 10:13

    Besserer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist wohl ein Scherz. Das ist nie und nimmer
    > der Durchschnitt!
    > Vielleicht gibt es ne Handvoll Leute die richtig
    > dick absahnen und so den Durchschnittswert
    > versauen, aber die Leute die echt behaupten, dass
    > 60.000 das Durchschnittsgehalt einer IT-Fachkraft
    > in Deutschland ist, die leben auf nem anderen
    > Planeten.
    >
    > Da zeigt sich wieder mal, traue nie einer
    > Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
    > Wieder eine Meldung zum - in die Tonne kloppen.

    absolut. habe gerade mal knapp 25.000 im jahr... und bin ne führungskraft... und variable vergütung, dass ich nicht lachen kann. sowas kenn ich nicht. kein weihnachtsgeld, kein urlaubsgeld, keine überstunden ausbezahlt und dafür noch nen arsch als chef.

  3. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: der_pimpf 05.06.07 - 10:16

    unbekannter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Besserer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist wohl ein Scherz. Das ist nie und
    > nimmer
    > der Durchschnitt!
    > Vielleicht gibt
    > es ne Handvoll Leute die richtig
    > dick
    > absahnen und so den Durchschnittswert
    >
    > versauen, aber die Leute die echt behaupten,
    > dass
    > 60.000 das Durchschnittsgehalt einer
    > IT-Fachkraft
    > in Deutschland ist, die leben
    > auf nem anderen
    > Planeten.
    >
    > Da zeigt
    > sich wieder mal, traue nie einer
    > Statistik,
    > die du nicht selbst gefälscht hast.
    > Wieder
    > eine Meldung zum - in die Tonne kloppen.
    >
    > absolut. habe gerade mal knapp 25.000 im jahr...
    > und bin ne führungskraft... und variable
    > vergütung, dass ich nicht lachen kann. sowas kenn
    > ich nicht. kein weihnachtsgeld, kein urlaubsgeld,
    > keine überstunden ausbezahlt und dafür noch nen
    > arsch als chef.
    >
    >


    Absolut, ich bin "nur" ne Fachkraft, also SW-Entwickler und brings auf ca 32.000 im Jahr. Wenn ich zu meinem Chef gehen würde und ihm mit 60.000 kommen würde, dann würd der vor lachen vom Stuhl kippen.

  4. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: Storm 05.06.07 - 10:21

    Ich verdien nur knapp 32000 Euro als Systemadmin. Fertig studiert. Ich glaube auch, dass 60000 Euro überzogen ist. Vielleicht in der Schweiz aber nicht in Deutschland.



    Besserer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist wohl ein Scherz. Das ist nie und nimmer
    > der Durchschnitt!
    > Vielleicht gibt es ne Handvoll Leute die richtig
    > dick absahnen und so den Durchschnittswert
    > versauen, aber die Leute die echt behaupten, dass
    > 60.000 das Durchschnittsgehalt einer IT-Fachkraft
    > in Deutschland ist, die leben auf nem anderen
    > Planeten.
    >
    > Da zeigt sich wieder mal, traue nie einer
    > Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
    > Wieder eine Meldung zum - in die Tonne kloppen.


  5. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: Schweizer2039821 05.06.07 - 10:37

    Storm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verdien nur knapp 32000 Euro als Systemadmin.
    > Fertig studiert. Ich glaube auch, dass 60000 Euro
    > überzogen ist. Vielleicht in der Schweiz aber
    > nicht in Deutschland.
    >


    Ne. Auch in der Schweiz verdiene ich "nur" umgerechnet 50'000 Euro als SW-Entwickler und das ist schon relativ viel. Deshalb denke ich auch, dass 60'000 Euro pro Jahr ein zu hoher Wert ist. Vielleicht melden sich aber auch hier nur die Empörten, welche endlich realisieren das sie abgezockt werden. Die anderen schweigen und sahnen ab.

    gruss

  6. 60000? why not?

    Autor: xaser 05.06.07 - 10:41

    ich mache gerade meinen abschluss an der uni und schaue mich nach stellen um.
    weil mir ein kollege den floh ins ohr gesetzt hatte, dass man in deutschland als diplominformatiker mit 60.000 € p.a. einsteigen könne habe ich das auf www.monster.de als gehaltswunsch angegeben und ein paar tage später hat sich eine firma bei mir gemeldet, deren chef meinte, dass ihn dieser gehaltswunsch nicht abgeschreckt hätte und er an mir als mitarbeiter interessiert wäre.

    vielleicht ist also zeit günstig für einen jobwechsel, wenn ihr zu wenig verdient und mit eurem chef nicht zufrieden seid!


    Storm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verdien nur knapp 32000 Euro als Systemadmin.
    > Fertig studiert. Ich glaube auch, dass 60000 Euro
    > überzogen ist. Vielleicht in der Schweiz aber
    > nicht in Deutschland.
    >
    > Besserer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist wohl ein Scherz. Das ist nie und
    > nimmer
    > der Durchschnitt!
    > Vielleicht gibt
    > es ne Handvoll Leute die richtig
    > dick
    > absahnen und so den Durchschnittswert
    >
    > versauen, aber die Leute die echt behaupten,
    > dass
    > 60.000 das Durchschnittsgehalt einer
    > IT-Fachkraft
    > in Deutschland ist, die leben
    > auf nem anderen
    > Planeten.
    >
    > Da zeigt
    > sich wieder mal, traue nie einer
    > Statistik,
    > die du nicht selbst gefälscht hast.
    > Wieder
    > eine Meldung zum - in die Tonne kloppen.
    >
    >


  7. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: Johnni_Depp 05.06.07 - 10:42

    In meiner letzten Stelle hatte ich 30k verdient, hatte mich woanders rein spasseshalber mit 50k beworben. Dazu, ich bin ein quereinsteiger mit 6 jahren berufserfahrung.

    Erstaunlicherweise ist da sehr viel Puffer bei den Gesprächen.
    letztlich einigte man sich auf 45k + Bonus

    Jemand mit Diplom im richtigen Bereich, Berufserfahrung und der richtigen "Groß"Firma wird da locker die 60k knacken.


    Schweizer2039821 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Storm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verdien nur knapp 32000 Euro als
    > Systemadmin.
    > Fertig studiert. Ich glaube
    > auch, dass 60000 Euro
    > überzogen ist.
    > Vielleicht in der Schweiz aber
    > nicht in
    > Deutschland.
    >
    > Ne. Auch in der Schweiz verdiene ich "nur"
    > umgerechnet 50'000 Euro als SW-Entwickler und das
    > ist schon relativ viel. Deshalb denke ich auch,
    > dass 60'000 Euro pro Jahr ein zu hoher Wert ist.
    > Vielleicht melden sich aber auch hier nur die
    > Empörten, welche endlich realisieren das sie
    > abgezockt werden. Die anderen schweigen und sahnen
    > ab.
    >
    > gruss


  8. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: Lewke 05.06.07 - 10:51

    unbekannter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Besserer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Das ist wohl ein Scherz. Das ist nie und
    > nimmer
    > der Durchschnitt!
    > Vielleicht gibt
    > es ne Handvoll Leute die richtig
    > dick
    > absahnen und so den Durchschnittswert
    >
    > versauen, aber die Leute die echt behaupten,
    > dass
    > 60.000 das Durchschnittsgehalt einer
    > IT-Fachkraft
    > in Deutschland ist, die leben
    > auf nem anderen
    > Planeten.
    >
    > Da zeigt
    > sich wieder mal, traue nie einer
    > Statistik,
    > die du nicht selbst gefälscht hast.
    > Wieder
    > eine Meldung zum - in die Tonne kloppen.
    >
    > absolut. habe gerade mal knapp 25.000 im jahr...
    > und bin ne führungskraft... und variable
    > vergütung, dass ich nicht lachen kann. sowas kenn
    > ich nicht. kein weihnachtsgeld, kein urlaubsgeld,
    > keine überstunden ausbezahlt und dafür noch nen
    > arsch als chef.

    Zum Ausbeuten gehören immer zwei Menschen: einer der es macht und einer der es mit sich machen lässt. ;)
    25k ist wirklich sehr wenig in der IT-Branche. Da solltest du dich wirklich mal auf dem Arbeitsmarkt umsehen.

    @News: Eine Fachkraft unterscheidet sich in meiner Definition aber von dem "Frickler-Multitalent", das alles ein bisschen kann. Eine Fachkraft hat sich auf ein Thema spezialisiert und sich dort auch fortgebildet etc. Ich würde also davon ausgehen, dass diese Statistik kaum Berufsneulinge oder frühe Quereinsteiger enthält.

    Gruß,
    Lewke

  9. Re: 60000? why not?

    Autor: SW-Guru 05.06.07 - 11:07

    Nun mal ein Beispiel für eine so genannte Fachkraft:
    Als Dipl. Informatiker mit Abschluss an der Uni Karlsruhe, 15 Jahre Berufserfahrung mit Softwareentwicklung, angestellt bei einer großen IT-Firma (>200.000 Mitarbeiter) ohne Führungsverantwortung, komme ich auf 90K€

  10. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: No Name 05.06.07 - 11:51

    der_pimpf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Absolut, ich bin "nur" ne Fachkraft, also
    > SW-Entwickler und brings auf ca 32.000 im Jahr.

    Hmm ich bin als Software-Entwickler angestellt und tu dies auch zu 80% der Zeit. Der Rest der Zeit wird in Administration und User-Support gesteckt.
    Mein vetraglich vereinbartes Brutto liegt bei ca 37.000. Dazu kommt eine Prämie, die Leistungsorientiert berechnet wird und zwischen 0 und 5000 liegen kann. Die Regel ist ca 4200.

    > Wenn ich zu meinem Chef gehen würde und ihm mit
    > 60.000 kommen würde, dann würd der vor lachen vom
    > Stuhl kippen.

    Same here ;)
    Denke mein Chef würde auch dumm gucken... ich denke wenn ich ihm ne Kündigung unter die Nase halte oder ne Gehaltserhöhung, würde er lieber letzteres unterschreiben... Aber ich weiss nicht ob er nicht gleichzeitig ne stellenanzeige schalten lassen würde ... :(

  11. Re: 60000? why not?

    Autor: Informatiker in Not 05.06.07 - 11:56

    SW-Guru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nun mal ein Beispiel für eine so genannte
    > Fachkraft:
    > Als Dipl. Informatiker mit Abschluss an der Uni
    > Karlsruhe, 15 Jahre Berufserfahrung mit
    > Softwareentwicklung, angestellt bei einer großen
    > IT-Firma (>200.000 Mitarbeiter) ohne
    > Führungsverantwortung, komme ich auf 90K€


    OK... wo ist der Link, unter dem ich mich bewerben kann? :)

  12. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: elk-x 05.06.07 - 12:44

    No Name schrieb:

    > Denke mein Chef würde auch dumm gucken... ich
    > denke wenn ich ihm ne Kündigung unter die Nase
    > halte oder ne Gehaltserhöhung, würde er lieber
    > letzteres unterschreiben...

    Na dann ganz schnell zum Chef ;)

  13. Re: 60000? why not?

    Autor: xaser 05.06.07 - 13:14

    Am effektivsten sind denke ich die Jobmessen an den Universitäten.
    dort sind oft Leute mit Personalverantwortung von zahlreichen Firmen anwesend und das Interesse der Studenten ist oft so gering, dass man sich umfassend informieren und schnell persönliche Kontakte herstellen kann.

    Wenn man als Bewerber zunächst anonym bleiben will, weil man noch in einem aktiven Beschäftigungsverhältnis ist, halte ich www.monster.de für eine recht gute Möglichkeit. Einfach ein kostenloses Profil dort anlegen mit Lebenslauf etc. und abwarten welcher Firma man am meisten wert ist... :-)

    Informatiker in Not schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > OK... wo ist der Link, unter dem ich mich bewerben
    > kann? :)
    >


  14. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: Neo Cortex 05.06.07 - 13:25

    Ich arbeite seit 6 Jahren in der IT, habe nicht studiert und verdiene etwas über 40.000 im Jahr (ohne Überstunden, brutto)...

    finde ich aber zuwenig :-/

    ist interessant zu lesen wie es bei anderen ist... da hat die anonymität des internets doch was für sich weil sonst spricht man ja nicht so gern und offen über das Ganze...

    Schweizer2039821 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Storm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verdien nur knapp 32000 Euro als
    > Systemadmin.
    > Fertig studiert. Ich glaube
    > auch, dass 60000 Euro
    > überzogen ist.
    > Vielleicht in der Schweiz aber
    > nicht in
    > Deutschland.
    >
    > Ne. Auch in der Schweiz verdiene ich "nur"
    > umgerechnet 50'000 Euro als SW-Entwickler und das
    > ist schon relativ viel. Deshalb denke ich auch,
    > dass 60'000 Euro pro Jahr ein zu hoher Wert ist.
    > Vielleicht melden sich aber auch hier nur die
    > Empörten, welche endlich realisieren das sie
    > abgezockt werden. Die anderen schweigen und sahnen
    > ab.
    >
    > gruss


  15. Re: 60000? why not?

    Autor: oehm 05.06.07 - 15:14

    > angestellt bei einer großen
    > IT-Firma (>200.000 Mitarbeiter)
    Das kann ja eigentlich nur Samsung sein!?

  16. Re: 60000? why not?

    Autor: Supporter 05.06.07 - 15:41

    xaser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich mache gerade meinen abschluss an der uni und
    > schaue mich nach stellen um.
    > weil mir ein kollege den floh ins ohr gesetzt
    > hatte, dass man in deutschland als
    > diplominformatiker mit 60.000 € p.a.
    > einsteigen könne habe ich das auf www.monster.de
    > als gehaltswunsch angegeben und ein paar tage
    > später hat sich eine firma bei mir gemeldet, deren
    > chef meinte, dass ihn dieser gehaltswunsch nicht
    > abgeschreckt hätte und er an mir als mitarbeiter
    > interessiert wäre.
    >
    > vielleicht ist also zeit günstig für einen
    > jobwechsel, wenn ihr zu wenig verdient und mit
    > eurem chef nicht zufrieden seid!
    >
    > Storm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verdien nur knapp 32000 Euro als
    > Systemadmin.
    > Fertig studiert. Ich glaube
    > auch, dass 60000 Euro
    > überzogen ist.
    > Vielleicht in der Schweiz aber
    > nicht in
    > Deutschland.
    >
    > Besserer
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das ist wohl ein Scherz. Das
    > ist nie und
    > nimmer
    > der
    > Durchschnitt!
    > Vielleicht gibt
    > es ne
    > Handvoll Leute die richtig
    > dick
    > absahnen
    > und so den Durchschnittswert
    >
    > versauen,
    > aber die Leute die echt behaupten,
    > dass
    >
    > 60.000 das Durchschnittsgehalt einer
    >
    > IT-Fachkraft
    > in Deutschland ist, die
    > leben
    > auf nem anderen
    > Planeten.
    >
    > Da zeigt
    > sich wieder mal, traue nie
    > einer
    > Statistik,
    > die du nicht selbst
    > gefälscht hast.
    > Wieder
    > eine Meldung zum
    > - in die Tonne kloppen.
    >
    >

    Also bei mir sieht es nicht viel anders aus. Ich bin nicht studierter Realschüler :-) mit ca. 13 Jahren Berufserfahrung. Ich war 6 Jahre als Freiberufler im IT-Suport unterwegs u.a. auf dem Tradingfloor und anderen Großbanken. Zu der Zeit habe ich zwar noch mehr verdient als jetzt, aber auch nie Urlaub gehabt und sehr hatte hohe Fixkosten jeden Monat (>2500€). Jetzt bin ich festangestellt in einer Kanzlei, betreue alleine ca. 28 Leute und habe auch meine 60000 € brutto. So soll es sein, relativ wenig zu tun und viel verdienen. LOL

    Ab 35 MA's bekomme ich einen Junior IT'ler als Unterstützung, dann geht es wegen der "Perso...verantwortung" gehaltstechnisch wieder hoch. Bonuszahlungen kommen übrigens noch dazu.

  17. Re: 60000? Niemals!!!!!

    Autor: auchSchweizer 05.06.07 - 18:07

    60'000 Euro als Durchschnitt halte ich auch für die Schweiz als zu hoch. Ich bin Produktverantwortlicher einer Applikation und verdiene knapp 50'000. Ausbildungsmässig habe ich das Abi, sowie einen Abschluss als Ing. in Wirtschaftsinformatik gemacht.

    Wobei ich mir schon vorstellen kann, dass Fachkräfte mit 5 oder mehr Jahren Erfahrung den Schnitt kräftig in die Höhe treiben.

    Storm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verdien nur knapp 32000 Euro als Systemadmin.
    > Fertig studiert. Ich glaube auch, dass 60000 Euro
    > überzogen ist. Vielleicht in der Schweiz aber
    > nicht in Deutschland.
    >
    > Besserer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist wohl ein Scherz. Das ist nie und
    > nimmer
    > der Durchschnitt!
    > Vielleicht gibt
    > es ne Handvoll Leute die richtig
    > dick
    > absahnen und so den Durchschnittswert
    >
    > versauen, aber die Leute die echt behaupten,
    > dass
    > 60.000 das Durchschnittsgehalt einer
    > IT-Fachkraft
    > in Deutschland ist, die leben
    > auf nem anderen
    > Planeten.
    >
    > Da zeigt
    > sich wieder mal, traue nie einer
    > Statistik,
    > die du nicht selbst gefälscht hast.
    > Wieder
    > eine Meldung zum - in die Tonne kloppen.
    >
    >


  18. Re: 60000? why not?

    Autor: IT-Quereinsteiger 11.08.07 - 02:11

    alles ist möglich !! Bin Quereinsteiger und konnte mein Gehalt in den letzten 6 Jahren auf 70000 Euro puschen. Überstunden werden zusätzlich bezahlt. Man sollte sich richtig verkaufen, sprich im Gehaltswunsch ein wenig übertreiben. Ursprünglich hatte ich mich auch total unterverkauft :-( Doch die Gelder sind offenbar da und werden auch gezahlt. Kommt natürlich ganz auf die Firma sowie auf den persönlichen Einsatz, Ehrgeiz und Motivation an.

    Neueinsteiger mit Berufserfahrung bekommen rd. 42000 p.A.



    xaser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich mache gerade meinen abschluss an der uni und
    > schaue mich nach stellen um.
    > weil mir ein kollege den floh ins ohr gesetzt
    > hatte, dass man in deutschland als
    > diplominformatiker mit 60.000 € p.a.
    > einsteigen könne habe ich das auf www.monster.de
    > als gehaltswunsch angegeben und ein paar tage
    > später hat sich eine firma bei mir gemeldet, deren
    > chef meinte, dass ihn dieser gehaltswunsch nicht
    > abgeschreckt hätte und er an mir als mitarbeiter
    > interessiert wäre.
    >
    > vielleicht ist also zeit günstig für einen
    > jobwechsel, wenn ihr zu wenig verdient und mit
    > eurem chef nicht zufrieden seid!
    >
    > Storm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verdien nur knapp 32000 Euro als
    > Systemadmin.
    > Fertig studiert. Ich glaube
    > auch, dass 60000 Euro
    > überzogen ist.
    > Vielleicht in der Schweiz aber
    > nicht in
    > Deutschland.
    >
    > Besserer
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das ist wohl ein Scherz. Das
    > ist nie und
    > nimmer
    > der
    > Durchschnitt!
    > Vielleicht gibt
    > es ne
    > Handvoll Leute die richtig
    > dick
    > absahnen
    > und so den Durchschnittswert
    >
    > versauen,
    > aber die Leute die echt behaupten,
    > dass
    >
    > 60.000 das Durchschnittsgehalt einer
    >
    > IT-Fachkraft
    > in Deutschland ist, die
    > leben
    > auf nem anderen
    > Planeten.
    >
    > Da zeigt
    > sich wieder mal, traue nie
    > einer
    > Statistik,
    > die du nicht selbst
    > gefälscht hast.
    > Wieder
    > eine Meldung zum
    > - in die Tonne kloppen.
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

  1. FTTC: Die geheimnisvolle Vectoringnachfrage der Telekom
    FTTC
    Die geheimnisvolle Vectoringnachfrage der Telekom

    Die Deutsche Telekom bietet Vectoring für fast eine Viertelmillion Haushalte. Auch bei dieser neuen Welle des Netzausbaus werden keine genauen Angaben dazu gemacht, wie die Kunden dies buchen.

  2. Docsis 3.1: Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer
    Docsis 3.1
    Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer

    Zum Jahresende ziehen die Kabelnetzbetreiber Bilanz. Durch den Docsis-3.1-Ausbau seien 7,3 Millionen Anschlüsse mit Gigabit-Datenraten verfügbar. Doch ist das wirklich Gigabit wie Glasfaser?

  3. Final Fantasy 15: Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar
    Final Fantasy 15
    Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar

    Wer eine Geforce RTX mit Turing-Chip hat, kann Deep Learning Super Sampling mittlerweile in Final Fantasy 15 nutzen. Die Kantenglättung funktioniert nur in 4K, aber mit einem Trick klappt DLSS auch ohne 4K-Display. Die Framerate überzeugt, die Bildqualität meistens.


  1. 16:59

  2. 14:30

  3. 14:04

  4. 13:35

  5. 13:02

  6. 12:48

  7. 12:30

  8. 12:01