1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video-Interview: "DRM ist…

Der Kerl ist unverschämt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Michael - alt 05.06.07 - 16:32

    Der tut so, als wäre es erstrebenswert, alles kostenlos zu gestalten. Das ist grober Unfug. Seine Philosophie ist die Verteilung von Macht. Das funktioniert aber in keinem System, denn Verteilung von Macht impliziert, daß man welche hat.

    Der Kerl ist eine besondere Gattung des Trittbrettfahrers, der mich sehr an "Der Wolf und die sieben Geißlein" erinnert.

    Gerade er, der sich durch sein Wissen finanziert verlangt erzählt solche Widersprüche..... schon recht merkwürdig.

  2. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: BSDDaemon 05.06.07 - 17:08

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der tut so, als wäre es erstrebenswert, alles
    > kostenlos zu gestalten. Das ist grober Unfug.
    > Seine Philosophie ist die Verteilung von Macht.
    > Das funktioniert aber in keinem System, denn
    > Verteilung von Macht impliziert, daß man welche
    > hat.
    >
    > Der Kerl ist eine besondere Gattung des
    > Trittbrettfahrers, der mich sehr an "Der Wolf und
    > die sieben Geißlein" erinnert.
    >
    > Gerade er, der sich durch sein Wissen finanziert
    > verlangt erzählt solche Widersprüche..... schon
    > recht merkwürdig.

    Naja, ich stimme dir zwar generell zu, aber die Aussage, das DRM eine Unverschämtheit ist stimmt. Als ehrlicher Käufer wird man ständiger und übelster Nötigung ausgesetzt. Das kann es ja auch nicht sein.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  3. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: HaPe 05.06.07 - 17:14

    Das schöne an der freien Marktwirtschaft allerdings ist, dass es immer deine eigene Entscheidung ist, was du kaufst und was nicht.

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der tut so, als wäre es erstrebenswert,
    > alles
    > kostenlos zu gestalten. Das ist grober
    > Unfug.
    > Seine Philosophie ist die Verteilung
    > von Macht.
    > Das funktioniert aber in keinem
    > System, denn
    > Verteilung von Macht impliziert,
    > daß man welche
    > hat.
    >
    > Der Kerl ist
    > eine besondere Gattung des
    > Trittbrettfahrers,
    > der mich sehr an "Der Wolf und
    > die sieben
    > Geißlein" erinnert.
    >
    > Gerade er, der sich
    > durch sein Wissen finanziert
    > verlangt erzählt
    > solche Widersprüche..... schon
    > recht
    > merkwürdig.
    >
    > Naja, ich stimme dir zwar generell zu, aber die
    > Aussage, das DRM eine Unverschämtheit ist stimmt.
    > Als ehrlicher Käufer wird man ständiger und
    > übelster Nötigung ausgesetzt. Das kann es ja auch
    > nicht sein.
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  4. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: mihau 05.06.07 - 17:19

    HaPe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das schöne an der freien Marktwirtschaft
    > allerdings ist, dass es immer deine eigene
    > Entscheidung ist, was du kaufst und was nicht.

    äh sicher, solang es nicht ein monopol auf ein produkt gibt. die unterhaltungsindustrie hat in diesem falle eines (und bekämpft allofmp3).

    drm ist und bleibt unverschämt, da hat er schon recht.

  5. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Loci 05.06.07 - 17:44

    Michael - alt schrieb:
    > Gerade er, der sich durch sein Wissen finanziert
    > verlangt erzählt solche Widersprüche..... schon
    > recht merkwürdig.

    Er finanziert sich nicht durch sein Wissen sondern durch sein Können. Das Wissen, daß er hat ist frei verfügbar und er setzt sich ja auch dafür ein, daß es weiter verbreitet wird indem er andere unterrichtet.

  6. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: HaPe 05.06.07 - 17:45

    Mitnichten, deine Ansicht ist m.E. falsch: Die Musikindustrie hat wenn ein Oligopol.

    Zum DRM: Jede Firma hat das Recht ihre Ware zu ihren konditionen anzubieten. Wenn die Musikindustrie der Meinung ist, sie müsse ihre online verkauften Musiktitel mit DRM anbieten, darf Sie das gerne machen. Ich als Kunde habe dann immer noch die Möglichkeit entsprechende Produkte nicht zu kaufen.

    Ich für meinen Teil habe noch nie einen DRM-Titel gekauft und werde das auch nicht machen.

    mihau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HaPe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das schöne an der freien Marktwirtschaft
    >
    > allerdings ist, dass es immer deine eigene
    >
    > Entscheidung ist, was du kaufst und was nicht.
    >
    > äh sicher, solang es nicht ein monopol auf ein
    > produkt gibt. die unterhaltungsindustrie hat in
    > diesem falle eines (und bekämpft allofmp3).
    >
    > drm ist und bleibt unverschämt, da hat er schon
    > recht.


  7. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Knux 05.06.07 - 18:12

    mihau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Äh sicher, solang es nicht ein Monopol auf ein
    > Produkt gibt.

    Selbst bei einem Monopol hast du immer noch die Wahl zwischen Kauf und Verzicht.

    Abgesehen davon haben die großen Labels, die DRM anbieten, einen sehr hohen Marktanteil und mit Sicherheit eine marktbeherrschende Stellung, aber es gibt trotzdem noch Independent Labels, die Musik ohne DRM anbieten - sogar digital.

  8. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Michael - alt 05.06.07 - 23:34

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der tut so, als wäre es erstrebenswert,
    > alles
    > kostenlos zu gestalten. Das ist grober
    > Unfug.
    > Seine Philosophie ist die Verteilung
    > von Macht.
    > Das funktioniert aber in keinem
    > System, denn
    > Verteilung von Macht impliziert,
    > daß man welche
    > hat.
    >
    > Der Kerl ist
    > eine besondere Gattung des
    > Trittbrettfahrers,
    > der mich sehr an "Der Wolf und
    > die sieben
    > Geißlein" erinnert.
    >
    > Gerade er, der sich
    > durch sein Wissen finanziert
    > verlangt erzählt
    > solche Widersprüche..... schon
    > recht
    > merkwürdig.
    >
    > Naja, ich stimme dir zwar generell zu, aber die
    > Aussage, das DRM eine Unverschämtheit ist stimmt.
    > Als ehrlicher Käufer wird man ständiger und
    > übelster Nötigung ausgesetzt. Das kann es ja auch
    > nicht sein.
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


    Abgesehen von unverschämt, DRM ist totaler Unfug, wenns um Musik oder Filme geht. ich bezog mich auf seine sonstigen Aussagen. Grüßle.

  9. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Kai Maria Liebherr 05.06.07 - 23:45

    Knux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mihau schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Äh sicher, solang es nicht ein Monopol auf
    > ein
    > Produkt gibt.
    >
    > Selbst bei einem Monopol hast du immer noch die
    > Wahl zwischen Kauf und Verzicht.

    Das kommt auf das Produkt an. Handelt es sich um lebenswichtige Ware hast du keine Wahl.

  10. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Michael - alt 05.06.07 - 23:55

    Loci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > > Gerade er, der sich durch sein Wissen
    > finanziert
    > verlangt erzählt solche
    > Widersprüche..... schon
    > recht merkwürdig.
    >
    > Er finanziert sich nicht durch sein Wissen sondern
    > durch sein Können. Das Wissen, daß er hat ist frei
    > verfügbar und er setzt sich ja auch dafür ein, daß
    > es weiter verbreitet wird indem er andere
    > unterrichtet.

    Du denkst sehr tiefsinnig. Aber ich habe andere Definitionen:

    Das was Du Wissen nennst, nenne ich Informationen.

    Wissen ist durch vielerlei Geistesleistungen geprägt.

    Natürlich gehört auch Können dazu. Und das verstehe ich eben so: Er weiß genau, auf welche Weise er seinen Marktwert erhöht und welche Fragen er aufwerfen muß, d.h. welche in welchem Umfang und wie offen sind. Und wenn ich mir das alles genauer betrachte, kommt da bei mir nicht der Mensch an, für dessen Bild er wahrlich Können einsetzt, das moralisch nicht mit dem in Einklang zu bringen ist, was er damit bezweckt.

    Gerade solche Professoren verstehen es blendend, sich als Saubermann darzustellen.

  11. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Hammel 06.06.07 - 08:49

    Das ist ja wunderbar, wirklich. Ich glaube ich denke da recht ähnlich wie du, aber ich bin in letzter Zeit zu einem Schluss gekommen: Nur wenige Menschen denken so UND können es auch durchziehen.

    Sprich: 80% der Menschen sind blöd, 10% labil, und die anderen 10% leiden drunter, da der ganze Laden eben doch überlebt, weil jeder eifach sagt 'Gibt halt nix anderes als Verseuchte Musik, dann kauf ichs halt.'...

    Daher ist dieses 'Man hat ja die Wahl' nur insofern richtig, als dass man schlussendlich die Wahl zwischen Verzicht oder verseuchter Musik hat, und wohl kaum (oder allerhöchstens noch im Kleinen) die Wahl zwischen verseuchter und unverseuchter Musik. Das wäre überigens bei jedem erwerblichen Gut mit entsprechender Verbreitung der Fall.

  12. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Michael - alt 06.06.07 - 10:03

    Hammel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist ja wunderbar, wirklich. Ich glaube ich
    > denke da recht ähnlich wie du, aber ich bin in
    > letzter Zeit zu einem Schluss gekommen: Nur wenige
    > Menschen denken so UND können es auch durchziehen.
    >
    > Sprich: 80% der Menschen sind blöd, 10% labil, und
    > die anderen 10% leiden drunter, da der ganze Laden
    > eben doch überlebt, weil jeder eifach sagt 'Gibt
    > halt nix anderes als Verseuchte Musik, dann kauf
    > ichs halt.'...
    >
    > Daher ist dieses 'Man hat ja die Wahl' nur
    > insofern richtig, als dass man schlussendlich die
    > Wahl zwischen Verzicht oder verseuchter Musik hat,
    > und wohl kaum (oder allerhöchstens noch im
    > Kleinen) die Wahl zwischen verseuchter und
    > unverseuchter Musik. Das wäre überigens bei jedem
    > erwerblichen Gut mit entsprechender Verbreitung
    > der Fall.


    Ich bin der Meinung, daß Verzicht nicht unbedingt was negatives sein muß. Ich bin selbst Musiker und mich würde es erheblich stören, die ganze Zeit mit einer Dröhnepumpe (MP3 Player) herumlaufen zu müssen und die Umwelt nur noch sehr eingeschränkt akkustisch wahrnehmen zu können.

    Damit könnte alles auf die Formel gebracht werden: Wer sich zuballern will, soll wegen DRM löhnen, und wer geniessen will braucht eh kein DRM.

  13. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: BSDDaemon 06.06.07 - 10:44

    HaPe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das schöne an der freien Marktwirtschaft
    > allerdings ist, dass es immer deine eigene
    > Entscheidung ist, was du kaufst und was nicht.

    Richtig - Und ich kaufe nicht. Und dann kommen die Plattenfirmen daher und sagen, die Absätze gehen wegen der Raubkopierer runter. ICH sage, die Absätze gehen wegen der zunehmenden Usergängelung runter.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  14. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Hammel 06.06.07 - 11:10

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin der Meinung, daß Verzicht nicht unbedingt
    > was negatives sein muß. Ich bin selbst Musiker und
    > mich würde es erheblich stören, die ganze Zeit mit
    > einer Dröhnepumpe (MP3 Player) herumlaufen zu
    > müssen und die Umwelt nur noch sehr eingeschränkt
    > akkustisch wahrnehmen zu können.
    >
    > Damit könnte alles auf die Formel gebracht werden:
    > Wer sich zuballern will, soll wegen DRM löhnen,
    > und wer geniessen will braucht eh kein DRM.
    >


    Nein, Verzicht ist bestimmt nichts schlechtes. Aber angenommen ich bin eine Person, die sich den ganzen Tag zudröhnen will, im Auto, zu Hause mit der Stereoanlage, am PC, mit dem MP3 Player,...dann wäre mir DRM ein Dorn im Auge, verständlicherweise.

    Ich bin zwar kein solcher Zudröhner, würde aber aus Prinzip keine Scheibe kaufen, die DRM-angehaucht wurde. Eben weil ich es falsch finde, nicht mit meinen Prinzipien vereinbar.

    Jedoch gibt es zuviele Leute, die zwar eine "Meinung" vertreten, aber trotz allem entgegengesetzt handeln. Übertragen auf das Thema: "DRM ist bös und vom Teufel selbst, aber ich kauf die Scheibe trotzdem."...so bringt man nichts in bewegung.

    Und je mehr solcher Leute auf diesem Planeten rumrennen, desto mehr Stillstand herrscht, leider.

  15. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: Michael - alt 07.06.07 - 14:47

    Ich stimme Dir zu.


    Hammel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin der Meinung, daß Verzicht nicht
    > unbedingt
    > was negatives sein muß. Ich bin
    > selbst Musiker und
    > mich würde es erheblich
    > stören, die ganze Zeit mit
    > einer Dröhnepumpe
    > (MP3 Player) herumlaufen zu
    > müssen und die
    > Umwelt nur noch sehr eingeschränkt
    > akkustisch
    > wahrnehmen zu können.
    >
    > Damit könnte
    > alles auf die Formel gebracht werden:
    > Wer
    > sich zuballern will, soll wegen DRM löhnen,
    >
    > und wer geniessen will braucht eh kein DRM.
    >
    > Nein, Verzicht ist bestimmt nichts schlechtes.
    > Aber angenommen ich bin eine Person, die sich den
    > ganzen Tag zudröhnen will, im Auto, zu Hause mit
    > der Stereoanlage, am PC, mit dem MP3
    > Player,...dann wäre mir DRM ein Dorn im Auge,
    > verständlicherweise.
    >
    > Ich bin zwar kein solcher Zudröhner, würde aber
    > aus Prinzip keine Scheibe kaufen, die
    > DRM-angehaucht wurde. Eben weil ich es falsch
    > finde, nicht mit meinen Prinzipien vereinbar.
    >
    > Jedoch gibt es zuviele Leute, die zwar eine
    > "Meinung" vertreten, aber trotz allem
    > entgegengesetzt handeln. Übertragen auf das Thema:
    > "DRM ist bös und vom Teufel selbst, aber ich kauf
    > die Scheibe trotzdem."...so bringt man nichts in
    > bewegung.
    >
    > Und je mehr solcher Leute auf diesem Planeten
    > rumrennen, desto mehr Stillstand herrscht, leider.


  16. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: bluepup 07.06.07 - 15:06

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der tut so, als wäre es erstrebenswert, alles
    > kostenlos zu gestalten. Das ist grober Unfug.

    Ja, ist es. Es geht nämlich nicht darum, dass alles kostenlos ist, sondern es geht um Freiheit etwas zu tun. Ausserdem betrifft es nicht die Inhalte, sondern die Software.

  17. Re: Der Kerl ist unverschämt

    Autor: BenR 24.07.07 - 14:18

    Deine Prämisse ist falsch, was das Wörtchen "free" betrifft. Gemeint ist - nach dem alten FSF-Spruch - "free as in freedom", nicht "as in free beer".
    Also: Frei im Sinne des Zugangs zum Sourcecode, dessen Veränderung, Verteilung, etc.; "Open Source", wenn Dir das lieber ist.

    Damit lässt sich durchaus Geld verdienen und Leistung honorieren. Es geht darum, etwas Phantasie zu entwickeln und dafür andere Modelle zu finden, als jenes vom "geistigen Eigentum", das schon immer hinkt. Und auf Güter - Information -, die ohne nennenswerten Aufwand reproduzierbar sind, offensichtlich nur noch mit Gewalt (etwa DRM und flankierend der Knute staatlicher Repression) anwendbar ist.

    Mfg
    -br

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der tut so, als wäre es erstrebenswert, alles
    > kostenlos zu gestalten. Das ist grober Unfug.
    > Seine Philosophie ist die Verteilung von Macht.
    > Das funktioniert aber in keinem System, denn
    > Verteilung von Macht impliziert, daß man welche
    > hat.
    >
    > Der Kerl ist eine besondere Gattung des
    > Trittbrettfahrers, der mich sehr an "Der Wolf und
    > die sieben Geißlein" erinnert.
    >
    > Gerade er, der sich durch sein Wissen finanziert
    > verlangt erzählt solche Widersprüche..... schon
    > recht merkwürdig.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG AG, Stuttgart
  2. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de