1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computex: NAS "Turbo Station…

zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zu teuer

    Autor: vielzuteuer 06.06.07 - 17:51

    280,- pff, da kann ich mir gleich richtige computerhardware kaufen (ok, vielleicht wird dann mit nem gehäuse wieder mehr).

    Da ist die CPU auch ausreichend schnell, daß das gbit nur noch durch die platten ausgebremst wird.
    Und man kann beliegt software drauf spielen, erweitern, etc....

  2. Re: zu teuer

    Autor: ganzvergessen 06.06.07 - 17:51

    vielzuteuer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 280,- pff, da kann ich mir gleich richtige
    > computerhardware kaufen (ok, vielleicht wird dann
    > mit nem gehäuse wieder mehr).
    >
    > Da ist die CPU auch ausreichend schnell, daß das
    > gbit nur noch durch die platten ausgebremst wird.
    > Und man kann beliegt software drauf spielen,
    > erweitern, etc....

    bischen mehr strom verbaut der rechnet natürlich. aber mit nem EE-Prozi wird es sich auch in grenzen halten.

  3. Energieverschwender

    Autor: MS-Admin 06.06.07 - 18:01

    vielzuteuer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 280,- pff, da kann ich mir gleich richtige
    > computerhardware kaufen (ok, vielleicht wird dann
    > mit nem gehäuse wieder mehr).
    > Und man kann beliegt software drauf spielen,
    > erweitern, etc....

    Ja, aber dann ist es eben ein PC und kein NAS mehr und zudem noch teurer, wie Du selber sagst.

    Wenn ich nur einen schnellen Netzwerkspeicher brauche, warum sollte ich mir da eine dicke CPU mit hohem Energieverbrauch in einem Platz fressenden Gehäuse für viel Geld hinstellen?

    Dein Vorschlag ist so noch teurer als das ach so teure NAS. Deine Argumentation ist ziemlich unlogisch und dämlich...

  4. Re: Energieverschwender

    Autor: Johnny Cache 06.06.07 - 18:21

    MS-Admin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich nur einen schnellen Netzwerkspeicher
    > brauche, warum sollte ich mir da eine dicke CPU
    > mit hohem Energieverbrauch in einem Platz
    > fressenden Gehäuse für viel Geld hinstellen?
    >
    > Dein Vorschlag ist so noch teurer als das ach so
    > teure NAS. Deine Argumentation ist ziemlich
    > unlogisch und dämlich...

    Also für 280€ kann man locker einen PC hinstellen der die Leistung des NAS um ein vielfaches übertrifft und sich auch noch mit mehreren Platten bestücken läßt.
    Gut, er wird sicher ein paar Watt mehr schlucken, aber dafür bietet er dann auch einen Mehrwert.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: zu teuer

    Autor: me111 07.06.07 - 07:44

    ganzvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vielzuteuer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 280,- pff, da kann ich mir gleich
    > richtige
    > computerhardware kaufen (ok,
    > vielleicht wird dann
    > mit nem gehäuse wieder
    > mehr).
    >
    > Da ist die CPU auch ausreichend
    > schnell, daß das
    > gbit nur noch durch die
    > platten ausgebremst wird.
    > Und man kann
    > beliegt software drauf spielen,
    > erweitern,
    > etc....
    >
    > bischen mehr strom verbaut der rechnet natürlich.
    > aber mit nem EE-Prozi wird es sich auch in grenzen
    > halten.

    Musst halt eine mini-ITX board nehmen. hab ein 800mhz VIA C3 mit suse 10.1 und braucht ca 40watt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Quentic GmbH, Berlin
  2. über vietenplus, Rheinland
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 13,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  2. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  3. 159,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55