Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Googles Office zeigt Dokumente…

noch mehr funktionen - noch weniger datenschutz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. noch mehr funktionen - noch weniger datenschutz

    Autor: absichtlich anonymbleibender 07.06.07 - 11:10

    ja super - jetzt wissen die nicht mehr nur, was ich suche und wo ich mit dem auto hinfahren möchte, sondern auch was ich lese. fehlt nur noch ne webcam auffer toilette...

  2. Re: noch mehr funktionen - noch weniger datenschutz

    Autor: simsalabimbambum 07.06.07 - 11:48

    absichtlich anonymbleibender schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja super - jetzt wissen die nicht mehr nur, was
    > ich suche und wo ich mit dem auto hinfahren
    > möchte, sondern auch was ich lese. fehlt nur noch
    > ne webcam auffer toilette...


    nicht auf, in. mit integriertem analystetool um den täglichen rauschzustand zu erfahren.

  3. Re: noch mehr funktionen - noch weniger datenschutz

    Autor: Ratatösk 07.06.07 - 12:44

    de.wikipedia.org/wiki/Paranoia

  4. Re: noch mehr funktionen - noch weniger datenschutz

    Autor: redwolf 07.06.07 - 18:55

    Ratatösk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > de.wikipedia.org/wiki/Paranoia

    Hab ich bemacht, da hast du dir leider ein Ei gelegt:

    Seitdem technische Informationssysteme, insbesondere das Internet, ein reales Risiko für den Datenschutz und die Privatsphäre der Nutzer darstellen, wird der Begriff Paranoia auch umgangssprachlich verwendet, um die erhöhte Vorsicht sowie technische und soziale Maßnahmen zu beschreiben, mit denen technisch verständige Personen versuchen, ihre Computersysteme und Privatsphäre zu schützen. Diese Art von Vorsicht ist in der Regel rational begründet, also weder wahnhaft noch krankhaft. Dass der Begriff Paranoia auch umgangssprachlich nach wie vor mit Verfolgungswahn assoziiert wird, mag dazu beitragen, dass auch begründete Vorsicht von anderen Personen oft nicht ernstgenommen und gelegentlich ins Lächerliche gezogen wird. Häufig wird in diesem Zusammenhang auf das Zitat "Wenn du nicht paranoid bist, beweist das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind" aus dem Buch Strata von Terry Pratchett hingewiesen.

  5. Re: noch mehr funktionen - noch weniger datenschutz

    Autor: Sicaine 07.06.07 - 19:37

    redwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ratatösk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > de.wikipedia.org/wiki/Paranoia
    >
    > Hab ich bemacht, da hast du dir leider ein Ei
    > gelegt:
    >
    > Seitdem technische Informationssysteme,
    > insbeso...sind" aus dem Buch Strata von
    > Terry Pratchett hingewiesen.

    Jaja unserer Wichtigen Daten sind schon sooo wahnsinnig faszinierend. Hoffentlich kann mich Gooogle nie analysieren. Hm mist ich nutze Google, igoogle, gmail, google calendar, google news, google office tztztz ich und meine Daten.

  6. Re: noch mehr funktionen - noch weniger datenschutz

    Autor: der absichtliche 07.06.07 - 21:59

    Ratatösk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > de.wikipedia.org/wiki/Paranoia


    nenn mich paranoid, wenn du willst, aber mit krankhaften verfolgunswahn hat das nichts zu tun. ich bin und bleibe einfach erstaunt, was google jetzt shon alles über mich weiß und was man über mich finden kann - hobbies, realer name, nicknames, e-mail-adressen und bei einem bekannten sogar die kontonummer. auch wenn es mich nicht irgendwie gefährdet, möchte ich trotzdem nicht dass jeder weiß, wann ich auf toilette gehe.

  7. Re: noch mehr funktionen - noch weniger datenschutz

    Autor: wurscht 25.06.07 - 14:28

    simsalabimbambum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > absichtlich anonymbleibender schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ja super - jetzt wissen die nicht mehr nur,
    > was
    > ich suche und wo ich mit dem auto
    > hinfahren
    > möchte, sondern auch was ich lese.
    > fehlt nur noch
    > ne webcam auffer toilette...
    >
    > nicht auf, in. mit integriertem analystetool um
    > den täglichen rauschzustand zu erfahren.


    LOL!

    _________
    http://spielwelt18.@#$%&/?ac=vid&vid=88053785

  8. Kostenlose X BOX 360 kein feak

    Autor: Diablo85 09.11.07 - 02:38



    Hallo! hier gibt es eine X BOX 360 für umsonst einfach auf die seite gehen und sich anmelden prämie auswählen 8 freunde werben 2 angebote warnehmen am besten die angebote nehmen die kostenlos sind und dann nur noch 8 freunde werben die sich da anmelden!!!!und schon habt ihr gratis eine X BOX 360!!!!oder PS2....oder andere sachen wie ihr wollt!!!!es klappt bild hat es getesstet kein feak!!!!einfach mal reinschauen anmeldund kostenlos man geht keine verpflichtungen ein!!!und hier ist die Seite:http://rewardmix.de/index.php?referral=12359!!!!!!!!!!!!!!!!!das ist einfach der hamma!!!!kein feak!!!es klapt wirklich

  9. Re: Kostenlose X BOX 360 kein feak

    Autor: verarscher 09.11.07 - 03:30

    Diablo85 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Hallo! hier gibt es eine X BOX 360 für umsonst
    > einfach auf die seite gehen und sich anmelden
    > prämie auswählen 8 freunde werben 2 angebote
    > warnehmen am besten die angebote nehmen die
    > kostenlos sind und dann nur noch 8 freunde werben
    > die sich da anmelden!!!!und schon habt ihr gratis
    > eine X BOX 360!!!!oder PS2....oder andere sachen
    > wie ihr wollt!!!!es klappt bild hat es getesstet
    > kein feak!!!!einfach mal reinschauen anmeldund
    > kostenlos man geht keine verpflichtungen ein!!!und
    > hier ist die Seite:rewardmix.de ist einfach der
    > hamma!!!!kein feak!!!es klapt wirklich

    Ich hoffe echt für dich, dass du nicht wirklich mit 22 noch an solche Schachsinns-Schneeballsysteme glaubst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  4. Infokom GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55