Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › New York Times kauft About.com

bar bezahlung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bar bezahlung

    Autor: bennybar 18.02.05 - 10:47

    wie soll man das verstehen?

    treffen sich zwei limousinen in den strassen von new york, steigen zwei typen aus, gestikulieren ein bisschen. bis einer dann auf einen lastwagen voll geld zeigt, der andere nickt.
    dann fahren sie wieder weg, nur diesmal fährt der lastwagen voll geld der anderen limousine nach? 0_o

  2. Re: bar bezahlung

    Autor: m k 18.02.05 - 10:56

    ich glaube das bezieht sich eher auf die Tatsache das sonst gerne mit Aktien gezahlt wird. Die Bezahlung wird wohl per Überweisung laufen ;-)

  3. Re: bar bezahlung

    Autor: testerxy 18.02.05 - 10:58

    bennybar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie soll man das verstehen?
    >
    > treffen sich zwei limousinen in den strassen von
    > new york, steigen zwei typen aus, gestikulieren
    > ein bisschen. bis einer dann auf einen lastwagen
    > voll geld zeigt, der andere nickt.
    > dann fahren sie wieder weg, nur diesmal fährt der
    > lastwagen voll geld der anderen limousine nach?
    > 0_o


    Es ist wohl eher gemeint, dass keine Aktien, Optionen
    oder sonst irgendwelches Zeug den Besitzer wechselt
    (mit einem imaginären Wert), sondern Geld überwiesen
    wird.

    Das gibt beim Besitzer sicher gut Zinsen... :)

  4. about.com ist doch totaler Schwachsinn

    Autor: Übelkrähe 18.02.05 - 11:45

    Mehr oder minder Arbeitslose werden zum Experten für ein Themengebiet hochstilisiert, opfern ihre Zeit für depperte Seiten zum Nulltarif und bekommen dann ein paar Brosamen von den Werbeeinnahmen. Bei AOL nannte man das Fellows oder so ähnlich.
    Schreibt man dann mal diesen Provinzheinis bei about.com merkt man doch sehr schnell das da nichts, aber auch absolut nichts dahinter steckt.
    Übrigens ist der beste Weg sich sein Email Postfach restlos zuzumüllen, wenn man bei about.com mal seine EMail hinterlegt.

    Da wird der Begriff Spam in neue Dimensionen getrieben, das nenne ich echten Terrorismus.

  5. Re: about.com ist doch totaler Schwachsinn

    Autor: Schluckauf 18.02.05 - 16:30

    Übelkrähe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mehr oder minder Arbeitslose werden zum Experten
    > für ein Themengebiet hochstilisiert, opfern ihre
    > Zeit für depperte Seiten zum Nulltarif und
    > bekommen dann ein paar Brosamen von den
    > Werbeeinnahmen. Bei AOL nannte man das Fellows
    > oder so ähnlich.
    > Schreibt man dann mal diesen Provinzheinis bei
    > about.com merkt man doch sehr schnell das da
    > nichts, aber auch absolut nichts dahinter steckt.
    > Übrigens ist der beste Weg sich sein Email
    > Postfach restlos zuzumüllen, wenn man bei
    > about.com mal seine EMail hinterlegt.
    >
    > Da wird der Begriff Spam in neue Dimensionen
    > getrieben, das nenne ich echten Terrorismus.

    Wohl war. Unverständlich sind vor allem zwei Dinge:

    1. wie kann eine seriöse Zeitung wie die Times sich mit so einer Plattform für gequirltes Halbwissen belasten.
    2. wie kann about.com profitabel sein. Gibt es wirklich Menschen, die die site mehrmals besuchen?!

    Ich kann mir das nicht erklären. Aber George W ist ja auch wiedergewählt worden. Wir leben in mysteriösen Zeiten...


  6. so ganz stimmt das nicht

    Autor: edgar allan poe 18.02.05 - 19:41

    zu einigen themengebieten gibt es da durchaus interessante Artikel.
    Mal nicht alles schlecht reden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. ft consult Unternehmensberatung AG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10