Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Total Commander 7.0 mit vielen…
  6. Thema

Wozu so einen Commander?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: draco2111 08.06.07 - 11:57

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > draco2111 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ah so. Ich nutze eigentlich nur den TC dafür.
    > Hört
    > sich aber interessant an, auch wenn sich
    > mir der
    > Nutzen noch nicht so erschließt.
    >
    > Ich habe z.B. einen Kunden, dem ich regelmäßig
    > eine Datei per E-Mail schicke. Er bekommt die
    > Anwenderversion, ich habe zusätzlich eine weitere
    > Entwicklerversion. Mit der entsprechenden
    > Einstellung packt WinRAR beide Dateien in jeweils
    > ein eigenes Archiv (Archivname = Dateiname plus
    > ".rar"), und das in einem Arbeitsgang. Natürlich
    > kann ich jede Datei mit der rechten Maustaste
    > anklicken und jeweils "Zu .rar hinzufügen"
    > auswählen. WinRAR kanns aber eben auch in einem
    > Rutsch.
    >
    > In einem Profil kann ich verschiedene
    > WinRAR-Einstellungen speichern. Mein Kunde bekommt
    > z.B. immer ein selbstentpackendes, "solides"
    > Archiv mit Authentizitätsinformationen. Auch für
    > "Jede Datei in ein unterschiedliches Archiv" habe
    > ich mir ein Profil angelegt. Nun brauche ich nur
    > noch das Profil auszuwählen und das Packen startet
    > mit den jeweiligen Einstellungen (man kann für
    > jedes Profil übrigens auch einstellen, dass es bei
    > Auswahl sofort starten soll).

    OK. Hört sich sinnvoll an.
    Solch komplexe Anforderungen habe ich momentan nicht.

  2. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: draco2111 08.06.07 - 12:00


    > Das eine hat mit dem anderen allerdings rein gar
    > keine Verbindung.

    Das siehst du falsch.
    Wenn die Bedienung mit der Maus schneller als mit der Tastatur wäre, dann hättest du ein virtuelles Keyboard.
    Hast du aber nich.

    Was lernen wir daraus: Nix.
    Weil wir wissen ja schon, das Tastatur schneller ist als Maus.

    Dafür gibts schließlich HotKeys. Mausbedienung ist inzuitiver. Stimmt auch. Dadurch am Anfang schneller. Wenn man ein Programm häufig nutzt und die HotKeys kennt ist es jeder Maus überlegen.

    Deshalb ist der TC dem Explorer auch überlegen. MS hat es versäumt eigene Vorgaben vernünftig umzusetzen. Nämlich die Bedienung mit Tastatur.

    Alles klar ?

  3. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: K.A.I.N. 08.06.07 - 12:04

    draco2111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Das eine hat mit dem anderen allerdings
    > > rein gar keine Verbindung.
    > Das siehst du falsch.

    Eigentlich nicht.

    > Wenn die Bedienung mit der Maus schneller als mit
    > der Tastatur wäre, dann hättest du ein virtuelles
    > Keyboard.

    Nein, natürlich nicht.

    > Hast du aber nich.

    Doch, eigentlich schon. Nur benutzt ich es selten.

    > Weil wir wissen ja schon, das Tastatur schneller
    > ist als Maus.

    Nein, du bildest dir ein zu wissen. Religionen haben leider diese Eigenschaft.

    > Dafür gibts schließlich HotKeys. Mausbedienung ist
    > inzuitiver. Stimmt auch. Dadurch am Anfang
    > schneller. Wenn man ein Programm häufig nutzt und
    > die HotKeys kennt ist es jeder Maus überlegen.

    Nein.

  4. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: draco2111 08.06.07 - 12:05

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Guu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Als ich mich das letzte mal mit dem
    > Explorer
    > abmühen musste, ging es jedenfalls
    > ziemlich gut
    > mit F10 (IIRC).
    >
    > Auf meinem Rechner (W2K) erhält bei F10 im Windows
    > Explorer die Menüleiste den Fokus, also die selbe
    > Funktion wie das Betätigen der ALT-Taste.
    >

    Bei mir passiert da gar nix?

  5. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: draco2111 08.06.07 - 12:08

    K.A.I.N. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > draco2111 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Das eine hat mit dem anderen
    > allerdings
    > > rein gar keine
    > Verbindung.
    > Das siehst du falsch.
    >
    > Eigentlich nicht.
    >
    > > Wenn die Bedienung mit der Maus schneller als
    > mit
    > der Tastatur wäre, dann hättest du ein
    > virtuelles
    > Keyboard.
    >
    > Nein, natürlich nicht.
    >
    > > Hast du aber nich.
    >
    > Doch, eigentlich schon. Nur benutzt ich es
    > selten.
    >
    > > Weil wir wissen ja schon, das Tastatur
    > schneller
    > ist als Maus.
    >
    > Nein, du bildest dir ein zu wissen. Religionen
    > haben leider diese Eigenschaft.
    >
    > > Dafür gibts schließlich HotKeys.
    > Mausbedienung ist
    > inzuitiver. Stimmt auch.
    > Dadurch am Anfang
    > schneller. Wenn man ein
    > Programm häufig nutzt und
    > die HotKeys kennt
    > ist es jeder Maus überlegen.
    >
    > Nein.
    >

    Doch

  6. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: carp 08.06.07 - 12:14

    draco2111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei mir passiert da gar nix?

    Ich sehe auch nur, dass nach F10 das Menü "Datei" den Fokus erhält, allerdings ohne dass es herunterklappt. Ich sehe lediglich einen Rahmen um "Datei". Wenn ich nach F10 die Pfeil-nach-unten-Taste drücke, klappt bei mir das Dateimenü auf.

  7. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: draco2111 08.06.07 - 12:20

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > draco2111 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei mir passiert da gar nix?
    >
    > Ich sehe auch nur, dass nach F10 das Menü "Datei"
    > den Fokus erhält, allerdings ohne dass es
    > herunterklappt. Ich sehe lediglich einen Rahmen um
    > "Datei". Wenn ich nach F10 die
    > Pfeil-nach-unten-Taste drücke, klappt bei mir das
    > Dateimenü auf.
    >

    Tatsächlich. Bei Opera gibts da noch ein Menü daneben und das wird in den Fokus gesetzt.

  8. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: carp 08.06.07 - 12:26

    draco2111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tatsächlich. Bei Opera gibts da noch ein Menü
    > daneben und das wird in den Fokus gesetzt.

    Das ist das Fenster-Menü, das auch erscheint, wenn man auf das Programmsymbol in der Titelzeile eines Fensters klickt. Warum das bei Opera (bei David InfoCenter übrigens auch) aufgerufen wird, wenn man F10 drückt, während bei den meisten anderen Programm die Menüleiste aktiviert wird, weiß der Himmel (oder MS...).

  9. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: draco2111 08.06.07 - 12:27

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > draco2111 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tatsächlich. Bei Opera gibts da noch ein
    > Menü
    > daneben und das wird in den Fokus
    > gesetzt.
    >
    > Das ist das Fenster-Menü, das auch erscheint, wenn
    > man auf das Programmsymbol in der Titelzeile eines
    > Fensters klickt. Warum das bei Opera (bei David
    > InfoCenter übrigens auch) aufgerufen wird, wenn
    > man F10 drückt, während bei den meisten anderen
    > Programm die Menüleiste aktiviert wird, weiß der
    > Himmel (oder MS...).
    >

    Ich denke das weiß eher Opera. F10 werde ich wohl auch weiterhin nicht nutzen. Also ist mir das ziemlich Wurst.

  10. Winrar alternative: IZArc

    Autor: Geil-o-mat 08.06.07 - 12:32

    >
    > OT: Nichtsdestotrotz ist für mich WinRAR noch
    > immer der Packer der Wahl, auch wenn 7z teilweise
    > deutlich besser packt. Aber WinRAR hat ein paar
    > Schmanckerl, die ich bei 7z vermisse (z.B. jede
    > gewählte Datei in ein eigenes Archiv packen,
    > Profile...).


    Das habe ich auch immer vermisst und habe deshalb auf IZArc gewechselt, cooles ding! :)

    http://www.izarc.org/

    mfg Geilomat

  11. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: Daniel2007 08.06.07 - 12:41

    Daniel87 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mal eine Frage, wozu braucht man denn so
    > einen Commander? Für mich sieht das Dingen aus,
    > wie bei Windows der Explorer ... nur das es halt
    > quasi 2 Fenster in einem gibt.
    >
    > Also hat es einen tieferen Sinn, der sich mir
    > gerade nicht erschließt? ^^

    Hallo Daniel,

    wenn Du das Ding einfach installierst und aufmachst, siehst Du den Vorteil wahrscheinlich NICHT sofort. Wenn Du viel mit dem Windows Explorer arbeitest und Dir ein wenig Zeit für den Total Commander nimmst, wirst Du das Tool SEHR BALD zu schätzen wissen. Arbeitest Du hingegen wenig mit Dateimanagern, dann ist vielleicht auch der Vorteil nicht so groß für Dich.

  12. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: Graf Porno 08.06.07 - 12:47

    > Du kannst dann ja den Haken bei "immer mit dieser
    > Anwendung öffnen" machen und schon bist Du das
    > Fenster los. Dateien ohne Endung sind unter
    > Windows normalerweise eher selten...

    Grundsätzlich muss man auch mal erwähnen, dass der TC durch unendlich viele Plugins erweiterbar ist. Und u.a. gibt es da z.B. viele Betrachter. Also Bilder, Videos, Office, HTML und viele spezielle Dateiformate.

    Zu dem Beispiel: Ich habe standardmäßig meine Bilder mit Photoshop verknüpft. Will ich aber nur mal kurz durch die Bilder zappen, drücke ich im TC einfach F3 und dann werden die mir in einem vollwertigen Bildbetrachter angezeigt. In dem kann ich die auch skalieren, drehen und unter anderen Dateiformaten abspeichern. Wie gesagt, die Standard-Verknüpfung ist mit Photoshop (oder nimm Gimp o.ä.). Über diese Betrachter (im TC Lister genannt) kann der TC auch Thumbnails erzeugen. Sprich, du hast Thumbnail-Vorschaus für Tif, PSD, TGA, PNG... das kann der Explorer nicht so einfach.

    Oder nimm einen Betrachter für Schriftarten, der viel mehr zeigt, als die Windows-Vorschau. Regulär sind die mit deinem Schriftverwaltungsprogramm verbunden. Oder einen HTML-Editor mit Syntax-Highlighting, ohne dass erst Dreamweaver gestartet werden muss. Das ist alles schon sehr praktisch und erleichtert die Arbeit ungemein.

    > Ok, geht schneller, aber bei den drei Ordnern im
    > Monat kann ich die vier sec gerade noch
    > verschmerzen...

    Gut, aber in anderen Bereichen arbeitet der TC ebenso effizient und schnell und schon wird über den Tag eine Menge Zeit gespart. Mir erleichtert z.B. meine Favouriten-Verzeichnisliste, gepaart mit Tabs eine Menge hin und her klicken.

    > Ok, dafür müßtest Du nach Dateiendungen sortieren
    > und dann im Block markieren, statt den Filter zu
    > definieren.

    OK, machen wir es komplizierter:
    1. Du möchtest alles Bilder auswählen, die mit ISO100 fotografiert wurden.
    2. Du möchtest alle JPG- und PNG-Bilder aus einem Ordner auswählen, der gemischte Daten enthält (Download-Verzeichnis z.B.), und die Bilder sollen mit "img" beginnen.
    3. Ich möchte aus einem gemischten Ordner alle Schriften (ttf, otf, pfm, fon) auswählen, davon Verknüpfungen erstellen und die 4 verschiedene Verzeichnisse kopieren.

    DER Vorteil für dich (wie für jeden) wäre sicherlich, dass du Dateien markieren kann, woanders hinklickst, und die Auswahl nicht weg ist! Oder wenn eine Datei nicht kopierbar ist, werden die anderen trotzdem weiter kopiert. Du kannst sämtliche Operationen auch im Hintergrund in einer Liste laufen lassen: Du willst mehrere Dateien aus mehreren Verzeichnissen in unterschiedliche Ziele kopieren/bewegen, dann musst du nicht dutzende von Kopierfenstern auf haben und die Platte rödelt sich nicht tot, sondern das macht der TC hintereinander.

    Also man muss schon öfters mal mit den Daten arbeiten, sonst braucht man in der Tat keine TC. Klar!

    Aber selbst zum Datei-Finden ist es super: Man kann Dateifilter anlegen und so z.B. sagen "Zeig mir alle Musikdateien an". Vorher hab ich definiert, was Musikdateien sind: mp3, ogg, wma, wav und dies einmalig abgespeichert. Oder du sagst "Zeig mir nur alle markierten Dateien" oder "Nur alle Dateitypen, die ich markiert habe" (z.B. info.txt und blabla.mp3 -> alle txt und mp3 werden angezeigt), die anderen werden ausgeblendet. Oder du sagst "Zeig mir alle Dateien in den Unterverzeichnissen an, ohne die Verzeichnisse. Oder drück die Leertaste auf einem Ordner und dir wird die Gesamtgröße angezeigt, etc. pp.

    > Dafür nehme ich lieber WinRar o.ä.

    Du öffnest wieder ein separates Programm: Darum geht es doch! Wir wollen schnell und effizient arbeiten und nicht wegen jedem Pups ein neues Programm installieren.

    OK, gehen wir in das Verzeichnis und starten eine Datei direkt aus dem Archiv heraus, ohne sie vorher zu entpacken. Ich kann sie auch erst heraus kopieren...

    > > Bis auf das Umbenennen sehe ich keinen
    > Vorteil, außer man mag keine Mäuse und
    > benutzt lieber die Tastatur...
    >
    > Ich bin bestimmt kein Mäusehasser, finde aber, man
    > sollte stets das Eingabegerät verwenden, das sich
    > für die jeweilige Anforderung am besten eignet.

    Am Laptop, wenn man keine Maus mitgenommen hat, ist die reine Tastaturbedienung sehr praktisch gegenüber dem Touchpad.


    OK, in den TC kannst du verschiedene Dateibetrachter, Editoren und Plugins einbauen. Außerdem kannst du ihn sehr gut customizen, eigene Shortcuts anlegen, Menüs ändern, Ansichten ändern und vieles aus- und einblenden. Dadurch wird der TC zu einem sehr mächtigen Tool, fast schon zu einer Kontrollzentrum für deinen ganzen PC. Alle (erweiterten) Dateioperationen können über den TC getätigt werden.

    Und du kannst aus dem TC ziemlich einfach eine portabel Version machen, denn du auf einen USB-Stick/externe HDD kopieren kannst und überall hin mitnehmen kannst. Und jetzt hast du mit dem TC DEINEN Bildbetrachter, Videobetrachter, (HTML)-Editor, Packer, Uninstaller, CD-/DVD-Brenner, eine Zwischenablage mit mehreren Einträgen, ein Audio-/CD-Ripper, Audio-und Foto-Converter, direkten Zugriff auf den iPod und andere Dateisysteme (PDA, Handy, Amiga wer will)... usw. usf. Und alles ist genauso, wie bei dir zu Hause!

    Der Nachteil des TCs: Er ist sehr umfangreich und sehr mächtig. Und man braucht meist etwas länger, um das volle Potential zu erkennen und zu nutzen. Seit dem ich aber vor 2 Jahren die Plugins und Anpassungsfunktionen entdeckt habe, ist das Teil ein noch zentralerer Punkt auf meinem PC.

  13. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: Jimbo Jones 08.06.07 - 15:13

    Daniel87 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also hat es einen tieferen Sinn, der sich mir
    > gerade nicht erschließt? ^^

    jupp 8D aber das hast du wohl bereits hier gelesen... dennoch will
    ich es einfach mal auf den punkt bringen:

    ein Dateimanager wie *****commander (welcher auch immer hehe) kann
    alles was der Explorer kann; nur schneller und kompfortabler (nach
    einer gewissen Einarbeitungszeit selbstverständlich). Und dazu kommen
    noch eine Menge (oftmals) nützlicher Features.

    mit anderen Worten: - jeder sollte einen haben - ^^

  14. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: Andi1357 09.06.07 - 00:24

    draco2111 schrieb:

    >
    > Mit Tastatur kann man halt deutlich schneller
    > arbeiten.
    > Oder wie gibts du deine Texte ein?

    Du hast meinem Sohn noch nicht mit der Maus zu gesehen.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass er viele Sachen mit der Maus genauso schnell erledigt, wie ich mit dem TC.

    Aber das ist halt eine andere Generation.

    Andi


  15. Re: Wozu so einen Commander?

    Autor: guest 09.06.07 - 10:18

    Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Alt+d und n und o und schon ist der neue
    > Ordner
    > da. Aber schön zu sehen welche
    > "Kracks" ihr seit!!
    >
    > Kommt jetzt wieder
    > das übliche Windows ist
    > scheisse geblubber
    > von den Linux-Daus.
    > lol
    >
    > Dann mach das mal in nem Verzeichnis, in dem du
    > schreiben aber nicht ändern darfst. Und schwupps
    > hast du "Neuer Ordner" und kannst ihn nicht mehr
    > umbennen. Dumm gelaufen...


    so wie es einer gewissen einarbeitungszeit in TC bedarf so braucht man auch etwas übung mit dem win-explorer...

    alt d n o ist ein wunderbares kürzel um im fenster schnell nen ordner zu erstellen der danach noch umbenennbar ist. erst nach nem enter ist der ordner dann wirklich da.

    klar ist es umständlich. kommt ja auch von ms. der einzige vorteil ist der das die 4 tasten alle im einzugsbereich der 10 finger schreiber liegen. bei f7 musst aufjedenfall die hand heben ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  3. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 274,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33