Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Menü-Entrümpelung im Firefox

wie zum teufel kommt golem dazu...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: Blair 08.06.07 - 09:44

    ... plötzlich von einer erweiterung berichten, die es schon ein paar jahre gibt? und warum berichtet golem so gut wie nie über andere erweiterungen, obwohl es sehr viel aufwändigere und mächtigere (z. b. downthemall, tab mix plus, scrapbook, ...) gibt? und einen ganzen haufen, die mindestens genauso nützlich sind wie menu editor...

  2. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: Guu 08.06.07 - 09:54

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... plötzlich von einer erweiterung berichten,

    Nicht plötzlich. Das machen sie schon eine ganze Weile unregelmässig.

  3. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: Serbitar 08.06.07 - 10:14

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... plötzlich von einer erweiterung berichten, die
    > es schon ein paar jahre gibt? und warum berichtet
    > golem so gut wie nie über andere erweiterungen,
    > obwohl es sehr viel aufwändigere und mächtigere
    > (z. b. downthemall, tab mix plus, scrapbook, ...)
    > gibt? und einen ganzen haufen, die mindestens
    > genauso nützlich sind wie menu editor...

    Downthemall, tab mix plus und scrapbook kennen eigentlich eine menge Leute, wieso über etwas berichten das Jeder kennt!?
    Das wäre wie ein Bericht über Papst Benedikt worin erklärt wird das er das katholische Kirchenoberhaupt wäre...

  4. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: Jesus C. 08.06.07 - 10:22

    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blair schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... plötzlich von einer erweiterung
    > berichten, die
    > es schon ein paar jahre gibt?
    > und warum berichtet
    > golem so gut wie nie über
    > andere erweiterungen,
    > obwohl es sehr viel
    > aufwändigere und mächtigere
    > (z. b.
    > downthemall, tab mix plus, scrapbook, ...)
    >
    > gibt? und einen ganzen haufen, die mindestens
    >
    > genauso nützlich sind wie menu editor...
    >
    > Downthemall, tab mix plus und scrapbook kennen
    > eigentlich eine menge Leute, wieso über etwas
    > berichten das Jeder kennt!?
    > Das wäre wie ein Bericht über Papst Benedikt worin
    > erklärt wird das er das katholische
    > Kirchenoberhaupt wäre...
    >


    Kirwas?
    Ach diesen Fischerverein, den ich vor 2000 Jahren gegründet habe?
    Den gibt's IMMER NOCH? ;P


    P.S.: Schönen Tag noch, allen die arbeiten "dürfen"...

  5. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: Johnny Cache 08.06.07 - 10:22

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... plötzlich von einer erweiterung berichten, die
    > es schon ein paar jahre gibt? und warum berichtet
    > golem so gut wie nie über andere erweiterungen,
    > obwohl es sehr viel aufwändigere und mächtigere
    > (z. b. downthemall, tab mix plus, scrapbook, ...)
    > gibt? und einen ganzen haufen, die mindestens
    > genauso nützlich sind wie menu editor...

    Jo, man glaubt gar nicht wie viele Leute glauben Firefox wäre ein guter Browser und haben noch nicht einmal Tab Mix Plus installiert, sondern gurken mit den Standardtabs rum, welche man beim besten Willen nicht als brauchbar bezeichnen kann.
    Andererseits muß man sich natürlich auch fragen wieso die Devs so einen Bockmist verzapfen wenn es doch eine Extension gibt die praktisch jede mögliche Konfiguration anbietet?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: BSDDaemon 08.06.07 - 10:29

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo, man glaubt gar nicht wie viele Leute glauben
    > Firefox wäre ein guter Browser und haben noch
    > nicht einmal Tab Mix Plus installiert, sondern
    > gurken mit den Standardtabs rum, welche man beim
    > besten Willen nicht als brauchbar bezeichnen
    > kann.

    Und warum sollten die Tabs nichts brauchbar sein? Hohle Aussagen kannst du dir sparen, wenn du kritisieren möchtest, dann mit nachvollziehbaren Argumenten oder es deutlich als wertfreie und somit bedeutungslose Meinung deklarieren.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  7. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: Johnny Cache 08.06.07 - 10:43

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und warum sollten die Tabs nichts brauchbar sein?
    > Hohle Aussagen kannst du dir sparen, wenn du
    > kritisieren möchtest, dann mit nachvollziehbaren
    > Argumenten oder es deutlich als wertfreie und
    > somit bedeutungslose Meinung deklarieren.

    Oh ja, es sind Tabs. Neuerdings sogar mit einem close-button auf jedem einzelnen drauf... aber bieten sie irgendeine Möglichkeit auch nur irgendwas zu konfigurieren? Nein!
    Zumindest so Sachen wie welches Tab beim schließen den Fokus bekommt, oder wo ein neuer Tab erstellt werden soll sollten konfigurierbar sein. Andere Sachen wie selection by pointing sind zwar eher Luxus aber wenn man sich erst mal an sie gewöhnt hat praktisch unverzichtbar.

    Ja, die integrierten Tabs funktionieren. Schlechter als die welche NetCaptor schon vor fünf Jahren hatte, aber immerhin. Trotzdem muß man sich die Frage stellen warum sie selber rumfrickeln, wenn jemand anderes die ganze Arbeit mit Tab Mix Plus schon viel besser gemacht hat.

    Und wenn ich schon am meckern bin... sie haben es mit 2.0 geschafft alle mir bekannten session saver einschließlich dem eigenen zu verhunzen, so daß mir praktisch nach jedem Start ein paar Tabs fehlen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  8. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: Deamon_ 08.06.07 - 10:55

    Da gebe ich Dir recht ;-)
    Letztendlich gehen die Menschen immer von sich selbst aus.

    Irgendwie erinnert mich diese Aussage an eine andere Diskussion die ich vor einer Weile führte, wobei es hier über die Vorzüge einer Automatikschaltung in Fahrzeugen ging.Mein Gesprächspartner artikulierte sich ähnlich, wobei er die manuelle Schaltung als rückständig, nicht brauchbar und gar gänzlich die Existenz desser in Frage stellte.Nun, ich bin absolut kein Freund von Automatikschaltungen und bevorzuge eben diese
    "umständliche, unbrauchbare" Schaltmethode...
    Es sollte jeder das benutzen, was ihm am angenehmsten ist.

    Gruß





    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Johnny Cache schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo, man glaubt gar nicht wie viele Leute
    > glauben
    > Firefox wäre ein guter Browser und
    > haben noch
    > nicht einmal Tab Mix Plus
    > installiert, sondern
    > gurken mit den
    > Standardtabs rum, welche man beim
    > besten
    > Willen nicht als brauchbar bezeichnen
    > kann.
    >
    > Und warum sollten die Tabs nichts brauchbar sein?
    > Hohle Aussagen kannst du dir sparen, wenn du
    > kritisieren möchtest, dann mit nachvollziehbaren
    > Argumenten oder es deutlich als wertfreie und
    > somit bedeutungslose Meinung deklarieren.
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  9. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: BSDDaemon 08.06.07 - 11:15

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh ja, es sind Tabs. Neuerdings sogar mit einem
    > close-button auf jedem einzelnen drauf...

    Kann man ändern. Ich habe weder auf den Tabs noch in der Ecke den Close Button da ich keinen Benötige. Ist eine winzig Änderung in about:config.

    > aber
    > bieten sie irgendeine Möglichkeit auch nur
    > irgendwas zu konfigurieren? Nein!

    Ist dies notwendig? Natürlich ist es für eiige nützlich, aber die Zielgruppe des Standard Firefox ist die Masse und die braucht sowas nicht. Die will man vor sowas (vorerst) verschonen. Für die Zielgruppe der PowerUser etc gibt es dann passende Erweiterungen wie TMP. Ich persönlich schätz mich auch als PowerUser ein, eine Erweiterung wie TMP jedoch möchte ich nicht in meinem Browser haben da ich es nicht benötige.

    > Zumindest so Sachen wie welches Tab beim schließen
    > den Fokus bekommt, oder wo ein neuer Tab erstellt
    > werden soll sollten konfigurierbar sein. Andere
    > Sachen wie selection by pointing sind zwar eher
    > Luxus aber wenn man sich erst mal an sie gewöhnt
    > hat praktisch unverzichtbar.

    Es ist ja konfigurierbar... so ist Firefox ausgelegt. Der Punkt ist, Mozilla muss für die Masse entscheiden welche Konfigurationsmöglichkeiten auch grafische Werkzeuge zum Anpassen bekommen.

    > Und wenn ich schon am meckern bin... sie haben es
    > mit 2.0 geschafft alle mir bekannten session saver
    > einschließlich dem eigenen zu verhunzen, so daß
    > mir praktisch nach jedem Start ein paar Tabs
    > fehlen.

    Also ich habe einige Male Fehler provoziert aber die Wiederherstellung hat immer geklappt. Kann ich also nicht beurteilen.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  10. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: BSDDaemon 08.06.07 - 11:17

    Deamon_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da gebe ich Dir recht ;-)
    > Letztendlich gehen die Menschen immer von sich
    > selbst aus.
    >
    > Irgendwie erinnert mich diese Aussage an eine
    > andere Diskussion die ich vor einer Weile führte,
    > wobei es hier über die Vorzüge einer
    > Automatikschaltung in Fahrzeugen ging.Mein
    > Gesprächspartner artikulierte sich ähnlich, wobei
    > er die manuelle Schaltung als rückständig, nicht
    > brauchbar und gar gänzlich die Existenz desser in
    > Frage stellte.Nun, ich bin absolut kein Freund von
    > Automatikschaltungen und bevorzuge eben diese
    > "umständliche, unbrauchbare" Schaltmethode...
    > Es sollte jeder das benutzen, was ihm am
    > angenehmsten ist.

    Sollte so eine Diskussion mal wieder aufkommen (ich nutze ebenfalls nur die manuelle Schaltung), mit der manuellen Schaltung ist man aufmerksamer. Ich habe oft bei mir uns als Beifahrer beobachtet, dass durch die Automatikschaltung das Gefühl verloren geht wie schnell man fährt und dass die Aufmerksamkeit nachlässt. Logisch, es ist ja nur noch AutoScooter fahren. Pedal durchdrücken und los geht es. ;-) Beim Schaltgetriebe weiß ist, wenns im 3ten Gang laut wird bin ich schneller als 50 km/h.

    Nur so als kleine Anmerkung am Rande...

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  11. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: Johnny Cache 08.06.07 - 11:45

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sollte so eine Diskussion mal wieder aufkommen
    > (ich nutze ebenfalls nur die manuelle Schaltung),
    > mit der manuellen Schaltung ist man aufmerksamer.
    > Ich habe oft bei mir uns als Beifahrer beobachtet,
    > dass durch die Automatikschaltung das Gefühl
    > verloren geht wie schnell man fährt und dass die
    > Aufmerksamkeit nachlässt. Logisch, es ist ja nur
    > noch AutoScooter fahren. Pedal durchdrücken und
    > los geht es. ;-) Beim Schaltgetriebe weiß ist,
    > wenns im 3ten Gang laut wird bin ich schneller als
    > 50 km/h.

    Komisch bei mir gibt es keinen Unterschied zwischen Schaltung und Automatik. Ich bin zuverlässig in Ortschaften 10km/h, außerhalb 20km/h zu schnell... auch als mir der drecks Marder mein Tachokabel gefressen hat. Wenn der Motor so laut wird daß man ihn hören kann ist entweder er oder die Stereoanlage kaputt.
    Einzige Regel die man nie vergessen sollte ist daß man besser läuft als einen Daimler mit Schaltgetriebe zu fahren. Bin mal von einem Kollegen ausgelacht worden weil ich nur so ruckelich damit voran kam, aber auf dem Rückweg durfte er und hat die Kiste gleich zwei mal abgewürgt. XD

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  12. Tacho

    Autor: BMW Automatik-Fahrer 08.06.07 - 12:31

    BSDDaemon schrieb:
    > Beim Schaltgetriebe weiß ist, wenns im 3ten Gang
    > laut wird bin ich schneller als 50 km/h.

    Mir sagt das mein Tacho.

    Ciao

  13. Re: Daimler

    Autor: Missingno. 08.06.07 - 12:41

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einzige Regel die man nie vergessen sollte ist daß
    > man besser läuft als einen Daimler mit
    > Schaltgetriebe zu fahren.
    Das würde ich nicht verallgemeinern.

  14. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: RedSign 08.06.07 - 14:25

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andererseits muß man sich natürlich auch fragen
    > wieso die Devs so einen Bockmist verzapfen wenn es
    > doch eine Extension gibt die praktisch jede
    > mögliche Konfiguration anbietet?

    Ich glaube du hast das Prinzip von Firefox überhaupt nicht richtig verstanden. Ziel ist es in erster Linie, einen Browser anzubieten, der für die breite Masse geeignet und somit auch möglichst einfach und übersichtlich zu bedienen ist. Bei dieser Maxime muss man sich eben als Entwickler einer Software ständig die Frage stellen, ob der Benutzer dieses oder jenes nun als einfach und intuitiv oder eben als kompliziert und nervig empfindet. Das führt natürlich dazu, dass man den Browser so gestaltet, dass der übliche Nutzer alle Funktionen findet, die er braucht, aber gleichzeitig auch nicht mit Funktionen, die er nicht braucht überschüttet wird.

    Jede zusätzliche Einstellungsmöglichkeit birgt die Gefahr, dass Nutzer sich überfordert fühlen. Wenn ich da an die Einstellungsmöglichkeiten in Tab Mix Plus denke, dann ist es doch so, dass damit sehr viele Menschen, die etwas einstellen wollen, überfordert wären und möglicherweise gefrustet wieder auf den IE umsteigen, den sie als viel einfacher empfinden.

    Der übliche Nutzer setzt Tabs nichtmal gezielt ein und insofern braucht er auch keine umfassenden Einstellungsmöglichkeiten. Man muss da einfach in der Kernentwicklung in sehr einfachen Größen denken.

    Diese Einfachheit hat nun aber natürlich zur Folge, dass es immer auch versiertere Nutzer geben wird, denen Einstellungsmöglichkeiten fehlen. An genau dieser Stelle setzten die Erweiterungen an und füllen diese Lücke.

    Das ist doch gerade Firefox' großer Vorteil, dass er durch dieses System eine sehr breite Nutzerschicht anspricht.

  15. Re: Tacho

    Autor: Lammi 08.06.07 - 14:31

    BMW Automatik-Fahrer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BSDDaemon schrieb:
    > > Beim Schaltgetriebe weiß ist, wenns im 3ten
    > Gang
    > laut wird bin ich schneller als 50
    > km/h.
    >
    > Mir sagt das mein Tacho.
    >
    > Ciao


    son neumodischer firlefanz ist nichts für echte kerle. :-)

  16. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: RedSign 08.06.07 - 14:38

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh ja, es sind Tabs. Neuerdings sogar mit einem
    > close-button auf jedem einzelnen drauf... aber
    > bieten sie irgendeine Möglichkeit auch nur
    > irgendwas zu konfigurieren? Nein!

    Ich stimme dir hier als Tab-Mix-Plus-Nutzer voll und ganz zu, aber im Gegensatz zu dir bin ich mir der Tatsache bewusst, dass ich meine Meinung und Einstellung diesbezüglich nicht auf die Allgemeinheit übertragen kann. Denn für diese reicht die erwähnte Standardkonfiguration vollkommen aus. Insofern ist es auch - gerade mit Hinblick auf die Benutzungsfreundichkeit - richtig, dass man hier keine so umfangreichen Möglichkeiten wie bei Tab Mix Plus zulässt.

    Diejenigen, denen dieses nicht reicht steht ja die Möglichkeit offen eine Erweiterung anzuwenden und man sollte froh sein, dass es diese Mögichkeit, die Firefox auch gerade so einmalig macht, überhaupt gibt.

    Von der Seite sollte man das auch mal sehen, denn die Möglichkeit Erweiterungen zu nutzen ist doch eher eine, die von der breiten Masse der Nutzer gar nicht unbedingt genutzt wird.

    > Zumindest so Sachen wie welches Tab beim schließen
    > den Fokus bekommt, oder wo ein neuer Tab erstellt
    > werden soll sollten konfigurierbar sein.

    Auch wenn du es bestimmt als einen schlechten Vergleich empfinden magst: Wenn du dir die Einstellungsmöglichkeiten zu diesem Thema im neuen IE 7 anschaust, dann wirst du ganz schnell feststellen, dass man dieses hier ebenso wenig einstellen kann, wie bei Fx. Beim neuen IE wurden die Tabs ja erst mit dieser Version eingeführt und der IE ist ein Browser, der von der breiten Masse der Nutzer genutzt und entsprechend auch für diese entwickelt wird. Ich denke hier werden sich die Entwickler sicher auch ihre Gedanken gemacht haben, wie viele Einstellungsmöglichkeiten sie dort zulassen und was der übliche Anwender möglicherweise einstellen möchte.

    Der einzige Browser, der hier mehr Optionen bietet, ist Opera. Aber Opera ist generell eine Ausnahme und an den Marktzahlen sieht man auch, dass Opera nicht viel Erfolg mit seiner Masche hat.


    > Ja, die integrierten Tabs funktionieren.
    > Schlechter als die welche NetCaptor schon vor fünf
    > Jahren hatte, aber immerhin.

    Ja aber Netcaptor war sicherlich zu der damaligen Zeit auch nicht gerade eine Option für die breite Masse der Nutzer, sondern war vielmehr auf die Bedürfnisse versierterer Nutzer ausgerichtet. Das ist bei Fx eben nicht der Fall.

    > Trotzdem muß man sich
    > die Frage stellen warum sie selber rumfrickeln,
    > wenn jemand anderes die ganze Arbeit mit Tab Mix
    > Plus schon viel besser gemacht hat.

    s. o.

    > Und wenn ich schon am meckern bin... sie haben es
    > mit 2.0 geschafft alle mir bekannten session saver
    > einschließlich dem eigenen zu verhunzen, so daß
    > mir praktisch nach jedem Start ein paar Tabs
    > fehlen.

    Also ich nutze das in Tab Mix Plus eingebaute System und habe damit eigentlich keine Probleme. Da müsstest du schon genauer erläutern, wo da die Probleme auftauchen.

  17. Kleiner Nachtrag ...

    Autor: RedSign 08.06.07 - 14:44

    RedSign schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der einzige Browser, der hier mehr Optionen
    > bietet, ist Opera. Aber Opera ist generell eine
    > Ausnahme und an den Marktzahlen sieht man auch,
    > dass Opera nicht viel Erfolg mit seiner Masche
    > hat.

    Diese Aussage ziehe ich hiermit zurück, da ich mir die Einstellungen gerade mal in Opera angeschaut habe und feststelle musste, dass man hier in den erweiterten Optionen unter dem Punkt "Tabs" auch nicht wesentlich mehr einstellen kann, als bei IE und Fx.

    Ein Einstellungsumfang wie Tab Mix Plus ihn bietet wäre auch einfach nur für die Mehrheit der Nutzer maßlos übertrieben. So einfach ist das.


  18. Re: Opera

    Autor: Missingno. 08.06.07 - 14:47

    RedSign schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der einzige Browser, der hier mehr Optionen
    > bietet, ist Opera. Aber Opera ist generell eine
    > Ausnahme und an den Marktzahlen sieht man auch,
    > dass Opera nicht viel Erfolg mit seiner Masche
    > hat.
    Opera wurde aber in den Standard-Einstellungen auch schon auf eine "Konsumer-Version" herunter gestrippt ("tabbed browsing" statt MDI, "schließen"-Knöpfe in jedem Tab, etc.). Gebracht hat es sicherlich nicht viel mehr Nutzer.

    Ich persönlich denke, dass es einfach keinen Hype um Opera gab oder gibt, wie das zum Beispiel beim Firefox der Fall war.

  19. Re: wie zum teufel kommt golem dazu...

    Autor: Hybridruide 08.06.07 - 15:06

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und warum berichtet
    > golem so gut wie nie über andere erweiterungen,
    > obwohl es sehr viel aufwändigere und mächtigere
    > ... gibt? ...

    Zum Glück ist golem.de da etwas anders, als die anderen. Wenn denen nix mehr einfällt, dann buddeln sie eben eine alte Firefoxerweiterung aus und berichten darüber. Ganz toll finde ich auch die 5, 25 oder 50 unbedingt must-have Erweiterungslisten, mit denen keiner wirklich was anfangen kann.

    Ich stelle mir gerade vor, golem.de würde jeden Tag über eine Firefox-Erweiterung berichten!? Dann hätten wir die nächsten 6 Jahre und 4 Monate etwas zu lesen. (Z. Zt. gibt es über 2.300 Firefox-Erweiterungen).

    Also lese ich doch lieber den sachlichen Teil der News, bleibe weiterhin ein Firefox-Fan und suche mir meine Erweiterungen selbst zusammen. ;o)



  20. Re: Opera

    Autor: RedSign 09.06.07 - 00:32

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Opera wurde aber in den Standard-Einstellungen
    > auch schon auf eine "Konsumer-Version" herunter
    > gestrippt ("tabbed browsing" statt MDI,
    > "schließen"-Knöpfe in jedem Tab, etc.). Gebracht
    > hat es sicherlich nicht viel mehr Nutzer.

    Hinzu kommt sicherlich auch noch die Tatsache, dass sich Opera kaum erweitern lässt. Außerdem ist MDI durchaus noch präsent, was sich auch für jeden sichtbar in der Tatsache äußert, dass die Elemente gegenüber anderen Browsern ungewöhnlich angeordnet sind, was für jeden Umsteiger erstmal befremdlich wirken muss. Der Vorteil einer MDI- gegenüber einer SDI-Oberfläche in einem Browser hat sich mir bisher auch nie wirklich erschlossen.

    > Ich persönlich denke, dass es einfach keinen Hype
    > um Opera gab oder gibt, wie das zum Beispiel beim
    > Firefox der Fall war.

    Ich denke, dass das Konzept Operas einfach nicht so gut bei den Nutzern ankommt, wie das des Firefox. Hype und Werbung machen da nur einen kleinen Teil der Wahrheit aus. Die Opera-Nutzer müssen einfach eingestehen, dass auch wenn dieser Browser für sie selbst das Beste darstellt, was es gibt, dieses bei der breiten Masse der Nutzer eben nicht der Fall ist. Gemessen an der breiten Masse ist Opera sicherlich gegenüber Firefox der große Verlierer, auch wenn es Nutzer gibt, die ihn absolut mögen. Opera bedient da tendenziell eher eine Nische, Firefox dagegen die breite Masse.

    Und das sage ich jetzt nicht überzeugter als Firefox-Nutzer, sondern aus reiner Beobachtung und Beurteilung. Ich sehe Opera aber dennoch als einen sehr guten Browser an, der natürlich auch seine Nutzerschaft immer finden wird.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABSOLUTWEB GmbH, Köln
  2. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern
  3. bluemetric software GmbH, Griesheim
  4. SBS seebauer business solutions GmbH, Weyarn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 299,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03