Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DivX Pro für kurze Zeit…

Xvid ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Xvid ?

    Autor: bn 08.06.07 - 14:22

    Wieso DivX wo es doch den freien Xvid gibt ?

    Kann DivX irgendetwas das Xvid nicht kann ?

  2. Re: Xvid ?

    Autor: MarcS 08.06.07 - 14:34

    bn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann DivX irgendetwas das Xvid nicht kann ?

    Ja, es funktioniert auf DivX-zertifizierten Playern. Xvid nicht immer unbedingt... Davon mal abgesehen ist mir Xvid aber auch lieber.


  3. Re: Xvid ?

    Autor: Raketen angetriebene Granate 08.06.07 - 14:47

    MarcS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, es funktioniert auf DivX-zertifizierten
    > Playern. Xvid nicht immer unbedingt...

    Das liegt dann aber an den Einstellungen und nicht an XviD, und dafür haben einige Frontends Voreinstellungen damit das passt.

  4. Re: Xvid ?

    Autor: ASSrock 08.06.07 - 14:47

    bn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso DivX wo es doch den freien Xvid gibt ?
    >
    > Kann DivX irgendetwas das Xvid nicht kann ?

    Version 6 hat ausserdem die Funktion mehrerer Tonspuren, Untertitel und glaube sogar Menüs...

  5. Re: Xvid ?

    Autor: enxoder 08.06.07 - 14:49


    > Kann DivX irgendetwas das Xvid nicht
    > kann ?
    >
    > Version 6 hat ausserdem die Funktion mehrerer
    > Tonspuren, Untertitel und glaube sogar Menüs...


    und sogar ein eigenes containerformat. lol!

  6. Re: Xvid ?

    Autor: magog96 08.06.07 - 14:51

    MarcS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann DivX irgendetwas das Xvid nicht kann ?
    >
    > Ja, es funktioniert auf DivX-zertifizierten
    > Playern. Xvid nicht immer unbedingt...

    Wenn man Einstellungen verwendet, die der Chip im Player nicht kann dann geht auch DivX nicht...da kann der noch so DivX-Zertifiziert sein.
    Deshalb wurden auch die verschiedenen "Profile" eingeführt.
    Bei der Qualität war XviD in letzter Zeit eigentlich immer führend, allerdings hat DivX aufgeholt.

    Bei beiden Formaten ist das Ende des machbaren aber im Prinzip erreicht. Es gibt nur mehr kleinste Schritte in der Entwicklung.

    Der neue Stern ist H.264 bzw. x.264. Bei etwa halber Bitrate von DivX/XviD wird damit die gleiche Qualität erreicht.
    Also ein mit DivX/XviD angebotenes Video mit 350 MB hat in etwa die gleiche Qualität wie ein Video mit 175 MB das mit x.264 umgewandelt wurde.
    Der Nachteil: H/x.264 erfordert eine höhere Rechenleistung. Geht es Richtung HD-Auflösung muss schon ein Dual Core Prozessor von AMD oder Intel aufgefahren werden, damit es bei der Wiedergabe nicht ruckelt.
    Die modernen Grafikkarten unterstützen die Dekodierung unter Umständen, so dass der Prozessor entlastet wird.

    Ich habe im Augenblick keinen Überblick in wieweit die derzeit kaufbaren DVD-Player eine Unterstützung bieten. Ich denke da sieht es derzeit noch ziemlich schlecht aus.

  7. Re: Xvid ?

    Autor: fishy 08.06.07 - 14:51

    bn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso DivX wo es doch den freien Xvid gibt ?
    Naja... fairerweise muss man eingestehen, dass es ohne DivX wohl nie Xvid gegeben hätte.

  8. dualcore für video-wiedergabe? unfug.

    Autor: xxxxxxxxxxxxx12 08.06.07 - 15:00

    wie soll denn eine einzige aufgabe sinnvoll auf mehreren prozessoren ausgeführt werden? unter windows funzt das eh nicht.

  9. soso.

    Autor: xxxxxxxxxxx12 08.06.07 - 15:01

    und ohne adam und eva hätte es auch kein divx gegeben. :D

  10. Re: soso.

    Autor: Groll 08.06.07 - 15:05

    Woher willst du das wissen?

  11. Re: Xvid ?

    Autor: opp 08.06.07 - 15:07

    bn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso DivX wo es doch den freien Xvid gibt ?
    >
    > Kann DivX irgendetwas das Xvid nicht kann ?

    Kann Xvid nutzen aus Dual/Quad-Core CPUs ziehen? DivX kann es.

  12. Re: soso.

    Autor: Soso 08.06.07 - 15:12

    Groll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Woher willst du das wissen?
    >
    >


    Lese mal DivX rückwärts du Heini...
    Es ist ein Derivat. DivX war als erstes Da...

  13. Re: dualcore für video-wiedergabe? unfug.

    Autor: Martin F. 08.06.07 - 15:12

    xxxxxxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie soll denn eine einzige aufgabe sinnvoll auf
    > mehreren prozessoren ausgeführt werden? unter
    > windows funzt das eh nicht.

    Man könnte doch den Datenstrom an den Schlüsselbildern aufteilen und den auf das nächste Schlüsselbild folgenden Teil dem einen Kern zur Dekodierung geben, den Teil nach dem übernächsten dem zweiten und danach wieder auf den ersten gehen usw. Würde halt einen größeren Puffer benötigen als herkömmliche Verfahren.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  14. Re: dualcore für video-wiedergabe? unfug.

    Autor: qwerty 08.06.07 - 15:13

    xxxxxxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie soll denn eine einzige aufgabe sinnvoll auf
    > mehreren prozessoren ausgeführt werden? unter
    > windows funzt das eh nicht.

    Aha! Ein DivX-Video zu decodieren, ist also eine einzige Aufgabe? Für Dich vielleicht. Frag doch mal, was Dein Prozessor dazu sagt? Das Betriebsystem spielt dabei gleich mal gar keine Rolle. (Soll heissen, das kann in jedem Betriebsystem funzen.)

    In der Schule ist Freitags zeitiger Schluss, oder?

  15. Re: soso.

    Autor: TobiasT 08.06.07 - 15:20

    Du weißt schon was DivX in seiner ersten Version 3.X mal war...und wer's "erfunden" hat??

    also mal ganz vorsichtig, sonst ist am Schluss noch M$ der "Ursprung" allen Gutens ;-)

    Schönes WE



    Soso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Groll schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Woher willst du das wissen?
    >
    > Lese mal DivX rückwärts du Heini...
    > Es ist ein Derivat. DivX war als erstes Da...
    >


  16. Re: dualcore für video-wiedergabe? unfug.

    Autor: magog96 08.06.07 - 15:22

    xxxxxxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie soll denn eine einzige aufgabe sinnvoll auf
    > mehreren prozessoren ausgeführt werden? unter
    > windows funzt das eh nicht.


    Genauso wie die Codierung von Videos mit Multi-Core Prozessoren unter Windows nicht im geringsten davon profitiert. ;)

    Mich würde mal interessieren was Du für einen Rechner hast.
    Fakt ist HD-Videos wie z.B. die im Folgenden verlinkte Demo von Tabula Rasa (H.264; 1280x720; sind 120MB) lassen sich weder mit einem AMD Athlon XP 2500+ noch mit einem Intel Pentium M 1,4 oder 1,6 GHz abspielen. Die ersten 5 Sekunden mag es noch nicht ruckeln aber dann hast Du ne Slideshow.
    Hier das 129 MB HD-Video zu Tabula Rasa (--> benötigt Quicktime):
    ftp://ftp.playtr.com/movies/TR%20Gameplay1_Final.mov

    Schau Dir z.B. mal die Hardwareempfehlung der DVB-S2 Karten an. Die verlangen ebenfalls nicht ohne Grund Dual-Core Prozessoren:
    http://www.hauppauge.de/pages/products/data_novahds2.html

  17. Re: Xvid ?

    Autor: magog96 08.06.07 - 15:28

    opp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso DivX wo es doch den freien Xvid gibt
    > ?
    >
    > Kann DivX irgendetwas das Xvid nicht
    > kann ?
    >
    > Kann Xvid nutzen aus Dual/Quad-Core CPUs ziehen?
    > DivX kann es.

    Ja, XviD kann es auch...wenn man die richtige Version verwendet.
    Siehe hier:
    http://avidemux.org/admForum/viewtopic.php?pid=18911
    und hier:
    http://forum.doom9.org/showthread.php?t=125440

  18. Re: soso.

    Autor: Groll 08.06.07 - 15:28

    Du bist wohl schon mit der Leseart einer Kommentarfunktion überfordert. Aber daß es dein Gehirn nicht sprengt schreibe ich es dir in eine Liste. Ich beginne mit der Auflistung nach diesem Satz.

    Autor: bn begann die Diskussion
    Wieso DivX wo es doch den freien Xvid gibt ?
    Kann DivX irgendetwas das Xvid nicht kann ?

    Autor: fishy antwortet auf bns Beitrag mit
    Naja... fairerweise muss man eingestehen, dass es ohne DivX wohl nie Xvid gegeben hätte.

    Autor: xxxxxxxxxxx12 antwortet auf fishys Beitrag mit
    und ohne adam und eva hätte es auch kein divx gegeben. :D

    Autor: Groll antwortet auf xxxxxxxxxxx12 Beitrag mit
    Woher willst du das wissen?

    Autor: Soso antwortet auf Grolls Beitrag den er nicht als Antwort zu xxxxxxxxxxx12s Beitrag erkennen konnte.
    Lese mal DivX rückwärts du Heini...
    Es ist ein Derivat. DivX war als erstes Da...

  19. Re: dualcore für video-wiedergabe? unfug.

    Autor: Graf Porno 08.06.07 - 15:33

    Ich hab noch einen AMD64 3200+ und schau mir fast täglich HD-Videos in x264 an. Da ruckelt nichts und die CPU-Auslastung ist bei ~60%. Aber ich muss anmerken, dass das erst seit meiner X1950 Pro funktioniert. Die vorherige X850 hat x264 nicht unterstützt. Und der Quicktime-Codec ist auch einer der übelsten von der Performance her. Nimmt man aber den ffdshow kann man sogar noch Post-Effects drauf legen. Und VLC geht auch immer. - Will sagen, es muss nicht unbedingt Dual-Core sein.

  20. troll dich

    Autor: xxxxxxxxxx 08.06.07 - 15:45

    qwerty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aha! Ein DivX-Video zu decodieren, ist also eine
    > einzige Aufgabe? Für Dich vielleicht.

    troll... armselig...

    > Frag doch
    > mal, was Dein Prozessor dazu sagt?

    dein prozessor redet mit dir? du hörst stimmen? geh mal zum arzt.

    > Das
    > Betriebsystem spielt dabei gleich mal gar keine
    > Rolle. (Soll heissen, das kann in jedem
    > Betriebsystem funzen.)

    depp. windows kann nicht richtig skalieren. aufteilung mehrerer prozesse auf verschiedene cpus ist zufällig und selbst ein einzelner prozess wird lustig hin- und hergeschoben. um das ein wenig auszugleichen, bleibt dem nutzer nur die manuelle zuordnung über den taskplaner. bringt laut meinen tests schonmal bis zu 10% performancegewinn.

    > In der Schule ist Freitags zeitiger Schluss, oder?

    keine ahnung. sag du es mir. ich "darf" noch ne halbe stunde programmieren.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  4. Münchener Verein Versicherungsgruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

  1. Hawk: Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc
    Hawk
    Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc

    Gemeinsam mit HPE baut das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart einen neuen Supercomputer: Der Hawk schafft 24 Petaflops auf Basis von Rome, AMDs zweiter Epyc-Server-CPU-Generation.

  2. Pubg: Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4
    Pubg
    Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4

    Alle drei bislang verfügbaren Karten, dazu Trophäen und kosmetische Extras aus The Last of Us und Uncharted: Im Dezember 2018 soll Playerunknown's Battlegrounds für die Playstation 4 erscheinen.

  3. Glasfaser: Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme
    Glasfaser
    Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme

    Lokale Netzbetreiber erwarten ein Ende des Wettbewerbs um Glasfaser, falls Vodafone Unitymedia kauft. Die Einspeiseentgelte von ARD und ZDF für die beiden seien Beweis für deren Marktmacht, sagte Wolfgang Heer vom Buglas.


  1. 18:41

  2. 18:03

  3. 16:47

  4. 15:06

  5. 14:51

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:45