Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Herr der Ringe Online - Die…

Woran alle MMOs scheitern

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Woran alle MMOs scheitern

    Autor: cawfee 09.06.07 - 00:10

    Wunderschöne Ladnschaften, detaillierte Quests, zahlreiche NPCs mit verstrickten Hintergründen und eine epische Welt zum erforschen, und dann platzt mitten rein ein Chat-Channel oder diverse Mitspieler mit Varianten von "MMGK AUF L60 MIT TMB IN RAID, SUCHE RGE/112 IM DPS RGES!!!11", WATSCH Atmosphäre am Arsch, und man ist nicht ein tapfer kämpfender Hobbit mit seinen Gesellen in Mittelerde, sondern ein weiterer Konsumheld in einem Wettbewerb um die wertvollsten digitalen Pixelgegenstände.

    Macht dann 10€ im Monat bitte.

  2. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: Desotho 09.06.07 - 03:17

    Ultima Online RP Freeshard und Du hast das problem nicht ;)

  3. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: sparvar 09.06.07 - 10:56

    cawfee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wunderschöne Ladnschaften, detaillierte Quests,
    > zahlreiche NPCs mit verstrickten Hintergründen und
    > eine epische Welt zum erforschen, und dann platzt
    > mitten rein ein Chat-Channel oder diverse
    > Mitspieler mit Varianten von "MMGK AUF L60 MIT TMB
    > IN RAID, SUCHE RGE/112 IM DPS RGES!!!11", WATSCH
    > Atmosphäre am Arsch, und man ist nicht ein tapfer
    > kämpfender Hobbit mit seinen Gesellen in
    > Mittelerde, sondern ein weiterer Konsumheld in
    > einem Wettbewerb um die wertvollsten digitalen
    > Pixelgegenstände.
    >
    > Macht dann 10€ im Monat bitte.


    Einfach auf einem Rollenspielserver gehen - dürfte weitausweniger so sein...

  4. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: Me Myself and I 09.06.07 - 13:56

    cawfee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dann platzt
    > mitten rein ein Chat-Channel oder diverse
    > Mitspieler mit Varianten von "MMGK AUF L60 MIT TMB
    > IN RAID, SUCHE RGE/112 IM DPS RGES!!!11",

    Einfach den betreffenden Channel verlassen...

  5. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: exWowler 10.06.07 - 03:57

    cawfee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wunderschöne Ladnschaften, detaillierte Quests,
    > zahlreiche NPCs mit verstrickten Hintergründen und
    > eine epische Welt zum erforschen, und dann platzt
    > mitten rein ein Chat-Channel oder diverse
    > Mitspieler mit Varianten von "MMGK AUF L60 MIT TMB
    > IN RAID, SUCHE RGE/112 IM DPS RGES!!!11", WATSCH
    > Atmosphäre am Arsch, und man ist nicht ein tapfer
    > kämpfender Hobbit mit seinen Gesellen in
    > Mittelerde, sondern ein weiterer Konsumheld in
    > einem Wettbewerb um die wertvollsten digitalen
    > Pixelgegenstände.
    >
    > Macht dann 10€ im Monat bitte.


    wisst ihr was? ich fand das ganz amüsant auf den pvp WoW Servern. War echt schade dass der Chatchannel eingestellt wurde irgendwann .. dies aber v.a. wegen spamern

  6. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: Yrsgrathe 10.06.07 - 04:26

    schlimmer finde ich das kaum zu vermeidende farmen, in das solche spiele neigen abzurutschen.
    und das verkommen der quests zu simplen ep und/oder belohnungsquellen... weil sich, wie in wow oft genug parodiert wurde, nun einmal einfach nichts ändert an der spielewelt, ganz gleich wie oft man die tochter rettet/die banditen ausschaltet etc

    zumindest sind sie schon recht geschickt das ewige streitthema pve/pvp losgeworden.

    bleibt zu hoffen das sie mit content nicht geizen, und das spiel eine schöne entwicklung nimmt

  7. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: cawfee 10.06.07 - 13:04

    Hatte ich mir vor Jahren mal angesehen, bin aber nie richtig dabei geblieben... irgendwelche empfehlenswerten von deiner Seite?

    Desotho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ultima Online RP Freeshard und Du hast das problem
    > nicht ;)


  8. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: notrain 10.06.07 - 20:56

    Herr der Ringe online löst das Problem einer statischen Welt recht elegant: Alle Quests die die Geschichte der Bücher voranbringen, finden in einer eigenen Instanz statt. Das hat den Vorteil, dass man erstens nicht beim erfüllen einer solchen epischen Quest gestört werden kann und zweitens findet man dann den Ort bei einer etwaigen Rückkehr so vor, wie man ihn verlassen hat.

  9. Instanzen loesen das Problem nicht

    Autor: Suomynona 10.06.07 - 23:08

    notrain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Herr der Ringe online löst das Problem einer statischen Welt recht elegant: Alle Quests die die Geschichte der Bücher voranbringen, finden in einer eigenen Instanz statt. Das hat den Vorteil, dass man erstens nicht beim erfüllen einer solchen epischen Quest gestört werden kann und zweitens findet man dann den Ort bei einer etwaigen Rückkehr so vor, wie man ihn verlassen hat.

    Und was wenn meine Kumpels ein halbes Jahr spaeter einsteigen? Kann ich ihnen bei den Quests nicht mehr helfen, weil sie meine "veraenderte" (v) Realitaet vorfinden solange sie mit mir in einer Gruppe sind, kann/muss ich mit Neulingen diese Quests jedesmal aufs neue erledigen oder Kann eine "gemischte" Gruppe diese Orte garnicht gemeinsam betreten?

    Theoretisch nette Idee, aber egal wie's geloest ist, ist entweder inkonsistent oder ein Aergernis fuer die Spieler.
    Entweder man geht den mutigen Weg (mutig, weils ein xfaches an Arbeit erfordert und die ganze Spielewelt aus dem Gleichgewicht geraten kann) und laesst die Spieler die Welt veraendern oder man haelt die Welt weitgehend statisch.

    snafu,
    Suomynona

  10. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 11.06.07 - 08:48

    sparvar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einfach auf einem Rollenspielserver gehen - dürfte
    > weitausweniger so sein...

    Ich weiss ja nicht wie es bei HdRO so ausschaut, aber mal WoW auf einem RP-Realm gespielt? ^^

    Ohne das die GMs da strikt durchgreifen, gibt's kaum eine Chance.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  11. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 11.06.07 - 08:48

    Me Myself and I schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einfach den betreffenden Channel verlassen...

    Den LFG Channel? Und was wenn man nunmal gerade eine Gruppe sucht?


    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  12. Re: Instanzen loesen das Problem nicht

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 11.06.07 - 08:54

    Suomynona schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was wenn meine Kumpels ein halbes Jahr spaeter
    > einsteigen? Kann ich ihnen bei den Quests nicht
    > mehr helfen, weil sie meine "veraenderte" (v)
    > Realitaet vorfinden solange sie mit mir in einer
    > Gruppe sind, kann/muss ich mit Neulingen diese
    > Quests jedesmal aufs neue erledigen oder Kann eine
    > "gemischte" Gruppe diese Orte garnicht gemeinsam
    > betreten?

    AFAIK ist das dann bei HdRO so, dass Du beispielsweise in "Episode 5" bist und Deine Kumpels erstmal in "Episode 1". Man kann nur innerhalb der Episoden miteinander spielen, da sich die Welt in diesen ja eben verändert.

    > Theoretisch nette Idee, aber egal wie's geloest
    > ist, ist entweder inkonsistent oder ein Aergernis
    > fuer die Spieler.

    Auf WoW bezogen habe ich mich umgekehrt aber auch immer gefragt ob es Sinn der Sache ist, wenn Level 60-70er marathonmäßig die Level 10-20er durch die Instanzen ziehen... Nur mal vom Aspekt "Atmosphäre" aus betrachtet. In HdRO ginge das zwar auch noch, aber der Levelunterschied wäre nie so groß, da sich ja wie gesagt alle in einer Episode befinden müssen.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  13. Re: Instanzen loesen das Problem nicht

    Autor: Fiasko 11.06.07 - 09:39

    Man kann auch mit Lvl50 jemanden mit einer epischen Instanz helfen selbst wenn es sich um Buch 1 Kapitel 1 und man selbst schon alle Bücher durch hat ...

    Man könnte sogar denjenigen der gerade neu angefangen hat zu spielen mit in eine Instanz nehmen die für ihn eigentlich unschaffbar/unereichbar wäre. (also mit level 7 z.B. in buch 8 kapitel 8)

  14. Re: Instanzen loesen das Problem nicht

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 11.06.07 - 09:42

    Fiasko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man kann auch mit Lvl50 jemanden mit einer
    > epischen Instanz helfen selbst wenn es sich um
    > Buch 1 Kapitel 1 und man selbst schon alle Bücher
    > durch hat ...
    >
    > Man könnte sogar denjenigen der gerade neu
    > angefangen hat zu spielen mit in eine Instanz
    > nehmen die für ihn eigentlich
    > unschaffbar/unereichbar wäre. (also mit level 7
    > z.B. in buch 8 kapitel 8)

    Aha - und wie kommt das so an?


    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  15. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: NightFlyer 11.06.07 - 09:45

    Hallo,
    man könnte den Channel auch in ein eigenes Tab verschieben, dann kann man das störenden gelaber zumindest so lange ausblenden, bis man wirklich mal eine Gruppe sucht.

    Gruss
    NF

  16. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: DerFux 11.06.07 - 09:53

    cawfee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hatte ich mir vor Jahren mal angesehen, bin aber
    > nie richtig dabei geblieben... irgendwelche
    > empfehlenswerten von deiner Seite?

    "Siebenwind" (http://www.siebenwind.de)


  17. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 11.06.07 - 09:58

    NightFlyer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > man könnte den Channel auch in ein eigenes Tab
    > verschieben, dann kann man das störenden gelaber
    > zumindest so lange ausblenden, bis man wirklich
    > mal eine Gruppe sucht.

    Der Channel heißt aber 'SucheNachGruppe/LFG' und nicht 'ScheißWoWKiddiesLabernMuell'.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  18. Re: Instanzen loesen das Problem nicht

    Autor: Fiasko 11.06.07 - 10:06

    Also mir ist bislang noch niemand aufgefallen der sich darüber beschwert hat.

    Generell wird es aber auch so gehandhabt, dass man mit Level 7 eh in keine Instanz für Level 50er geht.

    Zumindest hab ich noch niemanden gesehen der das macht und ich spiele schon seit der Beta.

  19. Re: Woran alle MMOs scheitern

    Autor: quote 11.06.07 - 14:08

    cawfee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...

    stimmt leider. man sollte aber diesen vorwurf nicht an das spiel richten, sondern an die spielerschaft

  20. Das Problem an LOTRO....

    Autor: golgom 11.06.07 - 15:03

    ... ist daß es bei der Mehrheit der Spieler das erste MMOG nach WOW ist. Jeder RP'ler weiß daß man in WOW selbst auf RP-Servern absolut garnichts anfindet bzw. die Mehrheit denkt Roleplaying hat sich nach der Begrüßung erledigt. Diese Leute müssen RP erst "lernen" und wie soll das gehen wenn man nirgenswo RP begegnet? Das setzt nun bei LOTRO fort, dennoch kommt mir die Community um einiges ruhiger und geklährter vor - sie geben ihr bestes. Wenn man das akzeptiert geht es, "freche" Spieler hab ich bei LOTRO noch nirgens gesehen und man merkt deutlich wenn nur 2 RP'ler in einer Gruppe sind daß der Rest sich anstrengt mit einzusteigen (auch wenn die Diskussionen dann etwas eiheitlich sind und sich auf Elben vs Zwerge beschränkt).

    Wer allerdings mal in Ultima von einer Horde Trolle die kiechernd und schluchzend Grammatikfehler am Band kreiieren und dann feige entgegen aller Ziele das weite suchen wird wie bei jedem anderen MMOG auch enttäuscht sein.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DePauli AG, Garching bei München
  2. Deutsche Welle, Bonn
  3. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  4. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

  1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
    Wissenschaft
    Rekorde ohne Nutzen

    25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

  2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
    VDSL
    Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

    Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

  3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
    Charge Automotive
    Der Ford Mustang wird elektrisch

    Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


  1. 15:30

  2. 15:11

  3. 14:55

  4. 12:40

  5. 12:12

  6. 11:56

  7. 11:43

  8. 11:38