Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Herr der Ringe Online - Die…

2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: Tapette 09.06.07 - 11:15

    http://www.youtube.com/watch?v=if6Uj-cAeX4&mode=related&search=
    Soviel "zum Besten des Genres" LOL

    Das ist keine tolle Grafik, das ist eine Frechheit.

  2. Re: 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: Der Fabian 09.06.07 - 11:52

    Nein es hat bessere Grafik (spiele HdRo, habe EQ2 gespielt)
    Die Screenshots sind nur echte Screenshots auf sogar recht mittelmäßigen Einstellungen die jeder erzielen kann und kein Promotionvideo welches vorgerendert auf maximalen Settings ist.
    Wenn du das haben willst findest du auch welche.

    Das Spiel ist real, auf normalen Rechnern wirklich besser als alle vorherigen in der Grafik. Insbesondere bei sehr stimmungsvollen Gegenden (von denen Golem keine gefunden hat :))

    @Golem, macht doch nächstemal AAx2 mindestens an und sucht schönere Plätze auf :)

  3. Re: 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: Indigoo 10.06.07 - 01:11

    Der Fabian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein es hat bessere Grafik (spiele HdRo, habe EQ2
    > gespielt)
    > Die Screenshots sind nur echte Screenshots auf
    > sogar recht mittelmäßigen Einstellungen die jeder
    > erzielen kann und kein Promotionvideo welches
    > vorgerendert auf maximalen Settings ist.
    > Wenn du das haben willst findest du auch welche.
    >
    > Das Spiel ist real, auf normalen Rechnern wirklich
    > besser als alle vorherigen in der Grafik.
    > Insbesondere bei sehr stimmungsvollen Gegenden
    > (von denen Golem keine gefunden hat :))
    >
    > @Golem, macht doch nächstemal AAx2 mindestens an
    > und sucht schönere Plätze auf :)


    Mit einer X1900 und nem 4000er kann das jeder erreichen, und das Video ist NICHT vorgerendert, das war und ist die Ingamegrafik von November 2004, du N00b :P

  4. Re: 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: diss 10.06.07 - 12:50

    Indigoo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    du N00b :P

    Disqualifiziert, Du Kind




  5. Re: 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: Indigoo 10.06.07 - 15:57

    diss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Indigoo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > du N00b :P
    >
    > Disqualifiziert, Du Kind
    >
    >


    Vielen Dank für diesen sachdienlichen Hinweis, Sie KN :P

  6. hättest wohl "kackn00b" sagen sollen

    Autor: xxxxxxxxxxxxx12 11.06.07 - 10:18

    oder "b00n" soll momentan auch ganz angesagt sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. RTS Elektronik Systeme GmbH, Nürnberg
  3. Hays AG, Mannheim
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

  1. Microsoft: Xbox One erhält Unterstützung für Tastatur und Maus
    Microsoft
    Xbox One erhält Unterstützung für Tastatur und Maus

    Seit Jahren gibt es Hinweise darauf, nun soll es einigermaßen schnell gehen: Microsoft kündigt an, auf der Xbox One offiziell auch Maus und Tastatur zu unterstützen. Bei der Implementierung in den Spielen sind vor allem die Entwickler gefragt.

  2. Apple: iPhone Xs Max hat Materialkosten von 443 US-Dollar
    Apple
    iPhone Xs Max hat Materialkosten von 443 US-Dollar

    Eine Internetseite hat anhand der Komponenten die Materialkosten des neuen iPhone Xs Max mit 443 US-Dollar veranschlagt. Teuerstes Bauteil ist demnach das große Display, gefolgt vom Mainboard mit dem SoC.

  3. Achim Berg: "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
    Achim Berg
    "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"

    Der Bitkom-Chef vertritt in einem Gastbeitrag den Standpunkt der Telekom und anderer Netzbetreiber. Lesenswert ist der Betrag dennoch, wegen einiger Informationen zum Netzausbau.


  1. 11:12

  2. 10:57

  3. 10:23

  4. 09:59

  5. 09:29

  6. 09:25

  7. 09:25

  8. 07:53