Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Herr der Ringe Online - Die…

2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: Tapette 09.06.07 - 11:15

    http://www.youtube.com/watch?v=if6Uj-cAeX4&mode=related&search=
    Soviel "zum Besten des Genres" LOL

    Das ist keine tolle Grafik, das ist eine Frechheit.

  2. Re: 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: Der Fabian 09.06.07 - 11:52

    Nein es hat bessere Grafik (spiele HdRo, habe EQ2 gespielt)
    Die Screenshots sind nur echte Screenshots auf sogar recht mittelmäßigen Einstellungen die jeder erzielen kann und kein Promotionvideo welches vorgerendert auf maximalen Settings ist.
    Wenn du das haben willst findest du auch welche.

    Das Spiel ist real, auf normalen Rechnern wirklich besser als alle vorherigen in der Grafik. Insbesondere bei sehr stimmungsvollen Gegenden (von denen Golem keine gefunden hat :))

    @Golem, macht doch nächstemal AAx2 mindestens an und sucht schönere Plätze auf :)

  3. Re: 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: Indigoo 10.06.07 - 01:11

    Der Fabian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein es hat bessere Grafik (spiele HdRo, habe EQ2
    > gespielt)
    > Die Screenshots sind nur echte Screenshots auf
    > sogar recht mittelmäßigen Einstellungen die jeder
    > erzielen kann und kein Promotionvideo welches
    > vorgerendert auf maximalen Settings ist.
    > Wenn du das haben willst findest du auch welche.
    >
    > Das Spiel ist real, auf normalen Rechnern wirklich
    > besser als alle vorherigen in der Grafik.
    > Insbesondere bei sehr stimmungsvollen Gegenden
    > (von denen Golem keine gefunden hat :))
    >
    > @Golem, macht doch nächstemal AAx2 mindestens an
    > und sucht schönere Plätze auf :)


    Mit einer X1900 und nem 4000er kann das jeder erreichen, und das Video ist NICHT vorgerendert, das war und ist die Ingamegrafik von November 2004, du N00b :P

  4. Re: 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: diss 10.06.07 - 12:50

    Indigoo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    du N00b :P

    Disqualifiziert, Du Kind




  5. Re: 2004 hatte EQ2 bessere Grafik.

    Autor: Indigoo 10.06.07 - 15:57

    diss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Indigoo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > du N00b :P
    >
    > Disqualifiziert, Du Kind
    >
    >


    Vielen Dank für diesen sachdienlichen Hinweis, Sie KN :P

  6. hättest wohl "kackn00b" sagen sollen

    Autor: xxxxxxxxxxxxx12 11.06.07 - 10:18

    oder "b00n" soll momentan auch ganz angesagt sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  3. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  4. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Filme und Musik - über 80.000 Artikel)
  2. (u. a. Mainboards, CPUs, Speicher, Grafikkarten, Gehäuse)
  3. 111,00€
  4. mit Gutscheincode PLAYTOWIN (max. 50€ Rabatt) - z. B. ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 Advanced...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

  1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
    Streaming
    Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

    Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

  2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
    Netzbetreiber
    Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

    Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

  3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
    Ubuntu-Sicherheitslücke
    Snap und Root!

    Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


  1. 19:17

  2. 18:18

  3. 17:45

  4. 16:20

  5. 15:42

  6. 15:06

  7. 14:45

  8. 14:20