Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angetestet: Safari Beta für Windows…

fehlerhafte Darstellung fehlerhafter Seiten!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fehlerhafte Darstellung fehlerhafter Seiten!?

    Autor: axh 13.06.07 - 00:00

    Dass Safari wesentlich mehr Fehler in der Darstellung zeigt als IE und Firefox liegt doch wahrscheinlich zum großen Teil daran, dass heute (fast?) jeder Webentwickler seine Seiten mit eben diesen Browsern testet und so lange daran feilt, bis sie in beiden richtig dargestellt werden. Safari hat es hier naturgemäß wesentlich schwerer. Die als Beispiel genannte Seite ist auch nicht gerade fehlerfrei - das meint zumindest der W3C-Validator:
    http://validator.w3.org/check?verbose=1&uri=http%3A%2F%2Fevents.golem.de%2F

    Vermutlich sähe es mit Safari bei korrektem XHTML besser aus.

    Und zu "Immerhin besteht Safari den Acid-Test" sollte wohl auch noch hinzugefügt werden, dass die "vorbildlichen" Browser Internet Explorer und Firefox genau diesen nicht bestehen.

    Das ändert leider trotzdem alles nichts daran, dass man Safari vorerst für real existierende Webseiten vergessen kan. Schade eigentlich.

  2. Re: fehlerhafte Darstellung fehlerhafter Seiten!?

    Autor: robinxy 13.06.07 - 07:00


    > Und zu "Immerhin besteht Safari den Acid-Test"
    > sollte wohl auch noch hinzugefügt werden, dass die
    > "vorbildlichen" Browser Internet Explorer und
    > Firefox genau diesen nicht bestehen.

    zumindest die aktuelle test version von firefox 3 unterstützt auch schon den acid test und momentan läuft diese alpha sogar stabiler als aplles safari (zumindest bei mir).
    Safari mag ein guter Browser werden das teil sieht recht nett aus aber es dürfte noch ein weiter weg sein.
    Und wie sich solche fehler einschleichen können zitat http://www.heise.de/newsticker/meldung/91003
    "Offensichtlich kann Safari auf einem nicht-englischsprachigen Windows weder fett noch kursiv ausgezeichneten Text anzeigen"
    ist mir ehrlich gesagt ein rätsel weil ein test auf nicht englischsprachigen windows versionen sollte zu einem test dazugehören und kursiv oder fett schrifft ist schon relativ verbreitet

    robin

  3. nein, auch fehlerlose Seiten gehen nicht

    Autor: user 13.06.07 - 08:06

    Meine Seite besteht problemlos die W3 Tests, sowohl für XHTML als auch für CSS, und trtzdem fehlen bei Safari Überschriften und einige andere Elemente.

  4. Re: fehlerhafte Darstellung fehlerhafter Seiten!?

    Autor: OliverHaag 13.06.07 - 09:00

    robinxy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zumindest die aktuelle test version von firefox 3
    > unterstützt auch schon den acid test und momentan
    > läuft diese alpha sogar stabiler als aplles safari
    > (zumindest bei mir).

    Die 64 Bit Version von Gran Paradiso läuft zumindest unter Linux auch schon wesentlich stabiler als Firefox 2 (Da läuft die 64 Bit Version nicht so sonderlich :D)
    Und der Acid-Test schaut mit FF3 genauso aus wie er sein sollte, bei Firefox 2 warns ein paar kleine Fehler.
    Beim IE schauen wir mal in 20 Jahren wieder, vielleicht ist bis dahin erahnbar was man beim Acid2-Test sehen sollte ;)

    > Safari mag ein guter Browser werden das teil sieht
    > recht nett aus aber es dürfte noch ein weiter weg
    > sein.
    > Und wie sich solche fehler einschleichen können
    > zitat www.heise.de
    > "Offensichtlich kann Safari auf einem
    > nicht-englischsprachigen Windows weder fett noch
    > kursiv ausgezeichneten Text anzeigen"
    > ist mir ehrlich gesagt ein rätsel weil ein test
    > auf nicht englischsprachigen windows versionen
    > sollte zu einem test dazugehören und kursiv oder
    > fett schrifft ist schon relativ verbreitet

    Jo, da hilft noch so gutes XHTML nichts wenn er keine fette/kursive Schrift anzeigen kann - im Acid2-Test kommt allerdings nichts in der Art vor weshalb er den wohl noch geschafft hat. Finde auch, dass Beta wohl übertrieben ist, Alpha wäre passender.

  5. Re: nein, auch fehlerlose Seiten gehen nicht

    Autor: korgano 13.06.07 - 10:18

    korrekt, W3C-konform oder nicht - mit der Windows-Safari Version (in der jetzigen Darstellungsqualität) hat sich Apple ordentlich ins eigene Fleisch geschnitten.

    Nur so eine Beobachtung: Die Probleme mit den nicht-dargestellten Schriften liegen in den Fällen, wo ich es mir angeguckt habe fast ausschließlich daran, dass einfach keine Schriften mit "font-weight:bold" angezeigt werden. Na wie gut, dass das niemand benutzt :-\

    Wie kann man es denn schaffen, sowas vorher nicht zu entdecken??

    so long ...

    user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meine Seite besteht problemlos die W3 Tests,
    > sowohl für XHTML als auch für CSS, und trtzdem
    > fehlen bei Safari Überschriften und einige andere
    > Elemente.


  6. Re: fehlerhafte Darstellung fehlerhafter Seiten!?

    Autor: Michael2007 13.06.07 - 10:57

    axh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dass Safari wesentlich mehr Fehler in der
    > Darstellung zeigt als IE und Firefox liegt doch
    > wahrscheinlich zum großen Teil daran, dass heute
    > (fast?) jeder Webentwickler seine Seiten mit eben
    > diesen Browsern testet und so lange daran feilt,
    > bis sie in beiden richtig dargestellt werden.
    > Safari hat es hier naturgemäß wesentlich schwerer.
    > Die als Beispiel genannte Seite ist auch nicht
    > gerade fehlerfrei - das meint zumindest der
    > W3C-Validator:
    > validator.w3.org
    >
    > Vermutlich sähe es mit Safari bei korrektem XHTML
    > besser aus.
    >
    > Und zu "Immerhin besteht Safari den Acid-Test"
    > sollte wohl auch noch hinzugefügt werden, dass die
    > "vorbildlichen" Browser Internet Explorer und
    > Firefox genau diesen nicht bestehen.
    >
    > Das ändert leider trotzdem alles nichts daran,
    > dass man Safari vorerst für real existierende
    > Webseiten vergessen kan. Schade eigentlich.


    Also mal so nebenbei, diese ganze CSS Kacke ist sowas für den A#-$§ mehr geht nichtmehr. Eine Webseite 4 Browser hat man 4 Unterschiedliceh Ergebnisse.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 4,31€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abgeschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abgeschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58