Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kurzurlaub: EADS will…

Umweltsauerei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umweltsauerei

    Autor: Fertz 17.06.07 - 11:47

    Umweltsauerei. Jeder redet vom sparen und da plant man noch mehr Gase gerade in empfindlichen Schichten der Athmosphäre rauszublasen. Ich glaube es einfach nicht. Es wird Zeit, dass es perönliche Co2 Lebenszertifikate gibt. Wenn einer eine solche Reise macht, dann darf er 10 Jahre nicht heizen.

  2. Klimalüge

    Autor: Metzlor 17.06.07 - 19:48

    Fertz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Umweltsauerei. Jeder redet vom sparen und da plant
    > man noch mehr Gase gerade in empfindlichen
    > Schichten der Athmosphäre rauszublasen. Ich glaube
    > es einfach nicht. Es wird Zeit, dass es perönliche
    > Co2 Lebenszertifikate gibt. Wenn einer eine solche
    > Reise macht, dann darf er 10 Jahre nicht heizen.

    CO2 hatte noch nie etwas mit dem Wetter zu tun, und wird es auch in Zukunft nicht. Suche mal nach Klimalüge, dazu wirste interessante Beiträge finden.

  3. Re: Klimalüge

    Autor: föhn 17.06.07 - 20:05

    Metzlor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fertz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Umweltsauerei. Jeder redet vom sparen und da
    > plant
    > man noch mehr Gase gerade in
    > empfindlichen
    > Schichten der Athmosphäre
    > rauszublasen. Ich glaube
    > es einfach nicht. Es
    > wird Zeit, dass es perönliche
    > Co2
    > Lebenszertifikate gibt. Wenn einer eine
    > solche
    > Reise macht, dann darf er 10 Jahre
    > nicht heizen.
    >
    > CO2 hatte noch nie etwas mit dem Wetter zu tun,
    > und wird es auch in Zukunft nicht. Suche mal nach
    > Klimalüge, dazu wirste interessante Beiträge
    > finden.

    jo. genauso wie zu der "lüge" das die amerikaner auf dem mond waren.




  4. Re: Klimalüge

    Autor: fgdfgddf 17.06.07 - 21:09


    >
    > CO2 hatte noch nie etwas mit dem Wetter zu tun,
    > und wird es auch in Zukunft nicht. Suche mal nach
    > Klimalüge, dazu wirste interessante Beiträge
    > finden.


    tztztz, klimalüge, ja, klar. dabei ist die evolutionslehre eine lüge, such mal nach kreationismus!

  5. Re: Klimalüge

    Autor: Iop 17.06.07 - 21:49


    > CO2 hatte noch nie etwas mit dem Wetter zu tun,
    > und wird es auch in Zukunft nicht. Suche mal nach
    > Klimalüge, dazu wirste interessante Beiträge
    > finden.

    Ach jetzt gibt es diese Behauptung auch schon?

    Ganz einfach weder dass es damit zu tun hat, noch das nicht, kann derzeit irgednwer mit gutem Gewissen vehaupten. Jeder der was anderes tut ist für mich ein Volldepp.

  6. Re: Klimalüge

    Autor: Pümpel 17.06.07 - 23:30

    Metzlor schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > CO2 hatte noch nie etwas mit dem Wetter zu tun,
    > und wird es auch in Zukunft nicht. Suche mal nach
    > Klimalüge, dazu wirste interessante Beiträge
    > finden.


    Ja, die gleiche Art von qualifizierten Beiträgen wie bei Chemtrails ...

  7. Re: Umweltsauerei

    Autor: Kord Wopersnow 18.06.07 - 08:01

    Fertz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Umweltsauerei. Jeder redet vom sparen und da plant
    > man noch mehr Gase gerade in empfindlichen
    > Schichten der Athmosphäre rauszublasen.

    Ja schon recht.
    Aber davon mal ab, das Preis-/Leistungsverhältnis bzw. das Preis-/Spaßverhältnis stimmen hier ja nicht wirklich. Kein zweifel das es Geld kostet um ins All zu kommen aber für drei Minuten Schwerelosigkeit finde ICH das etwas zuviel für zu wenig. Dann könnte man lieber über einen Parabelflug nachdenken, vielleicht kommt man dann insgesamt auch auf 3 Minuten Schwerelosigkeit. Ok, die Aussicht ist anders aber irgendwas is ja immer.

    Wirklich interessant wirds mit Flügen zum ersten Toilettenhäuschen o.ä. aufm Mond.

    Aber ganz klar, der Weltraumtourismus muss ja irgendwann mit irgendwas mal anfangen.

    Schreib ich mal so.

    Gruss,
    Kord Wopersnow

  8. Re: Umweltsauerei

    Autor: Jan 19.06.07 - 10:54

    Fertz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Umweltsauerei. Jeder redet vom sparen und da plant
    > man noch mehr Gase gerade in empfindlichen
    > Schichten der Athmosphäre rauszublasen. Ich glaube
    > es einfach nicht. Es wird Zeit, dass es perönliche
    > Co2 Lebenszertifikate gibt. Wenn einer eine solche
    > Reise macht, dann darf er 10 Jahre nicht heizen.


    schau mal hier nach http://www.astronomie-heute.de/artikel/876957&_z=798887

    Du sprichst schön von "Umweltsauerei"... bei dem Teil des Fluges der mit den Düsentriebwerken durchgeführt wird stimme ich mit dir bedingungslos überein. Jedoch gibt es den Teil des Fluges der mit Raketen durchgeführt wird, dort kommt es auf die Art der Rakete an.
    Sollte es eine Wasserstoff-Sauerstoff betriebene Rakete sein könnte es unter Berücksichtigung der letzten Option in obigem Artikel (nicht der Parabelflug) durchaus Umweltfreundlicher sein als bisherige Flüge und auf jeden Fall schneller.

    Schönen Gruß und viel Spaß noch beim Kopf über mögliche Aufbauten zerbrechen.

  9. Re: Umweltsauerei (bzw. Eigenverantwortung des Einzelnen)

    Autor: Rainbow 19.06.07 - 15:54

    Fertz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Umweltsauerei. Jeder redet vom sparen und da plant
    > man noch mehr Gase gerade in empfindlichen
    > Schichten der Athmosphäre rauszublasen. Ich glaube
    > es einfach nicht. Es wird Zeit, dass es perönliche
    > Co2 Lebenszertifikate gibt. Wenn einer eine solche
    > Reise macht, dann darf er 10 Jahre nicht heizen.

    Oder noch besser: Nicht Auto fahren. Daß tut noch mehr weh und ist auch für die reichen Säcke aus Florida geeignet! ;-)

    Und zum Thema "Umweltlüge": Kommt mir irgendwie bekannt vor. Ähnlich der Aussage eines Rauchers: "Ich kenn einen, der einen kennt, der schon 80 Jahre raucht und top gesund ist", "Wenn ein Nichtraucher morgen von einem Auto überfahren wird, ist er auch tot".

    Ihr kennt sicher auch noch 1000 solcher geistreichen Sprüche. Wobei ich sagen muß, daß ich selbst 20 Jahre geraucht habe und wärend der Sucht genauso schwachsinnig argumentiert habe.
    Nur mal so zum Vergleich....

    Wen juckt es in unserer egoistischen Welt denn, wenn andere Länder ausgebeutet werden, die Menschen da vor Hunger verrecken oder die Erde
    vergiftet wird? Hauptsache man hat selber seinen "Spaß".

    Aber verzweifelt nicht, ich bin sicher das regelt sich. Könnte allerdings unangenehm für manche enden.... (Offenbahrung des Johannes --> http://de.wikipedia.org/wiki/Offenbarung_des_Johannes).

    Grüsse,
    Rainbow




  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  2. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  3. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 135,80€
  2. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  3. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Microsoft: Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus
    Microsoft
    Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus

    Microsoft hat eine Vielzahl von Funktionen für den Enterprise-Einsatz des neuen Edge-Browsers vorgestellt. Dazu gehören ein IE11-Modus, Gruppenrichtlinien und ein spezieller neuer Tab.

  2. Raspberry Pi 4: "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"
    Raspberry Pi 4
    "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"

    Trotz Firmware-Update und passivem Heatsink scheint der Raspberry Pi 4 unter Dauerlast zu heiß zu werden. Der Bastler Jeff Geerling sieht daher eine aktive Kühlung als notwendig an. Er nimmt sich daher ein Bauprojekt vor, das den Rechner besser kühlt.

  3. Quartals-Patchday: Oracle schließt im Juli zahlreiche Sicherheitslücken
    Quartals-Patchday
    Oracle schließt im Juli zahlreiche Sicherheitslücken

    Der Quartals-Patchday von Oracle fällt dieses Quartal etwas umfangreicher aus als in den letzten Quartalen. Der Datenbankanbieter schließt an diesem Tag mehr als 300 Sicherheitslücken. Aufgrund von Fehlern in Weblogic musste Oracle aber teils schon vorher patchen.


  1. 10:35

  2. 10:22

  3. 09:47

  4. 09:20

  5. 09:04

  6. 07:31

  7. 07:19

  8. 23:00