1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Verleiher "Blockbuster": Neue…
  6. Thema

Wieso?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wieso?

    Autor: Test12345 19.06.07 - 14:44

    Tissler schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Selbst bei ruhigen Szenen empfinde ich das nicht
    > für störend.

    Das ist natürlich Ansichtssache, aber die Lüfter sind
    in ruhigen Passagen auf jeden Fall deutlich zu hören,
    selbst aus 3-4 Meter Entfernung.
    Und von einer knapp 600€ teuren Konsole, die nebenbei
    noch als Blu-Ray-Player beworben wird, erwarte ich
    nun mal einfach was anderes.

    Ich versteh aber sowieso nicht warum sowohl Microsoft
    als auch Sony so krampfhaft versuchen die Konsolen so
    klein wie möglich zu bauen, dafür dann aber mit der
    Kühlung nicht klar kommen.
    Eine etwas größere Konsole würde ich liebend gerne
    in Kauf nehmen, wenn dadurch die Kühlung leiser und
    effektiver wäre. Bei der Xbox 360 hab ich inzwischen
    schon die 3. Konsole, weil die anderen den Hitzetod
    gestorben sind und das obwohl ich eigentlich sogar
    extra drauf geachtet habe, dass die Konsolen genügend
    Frischluft abbekommen.

  2. Re: Wieso?

    Autor: chk23 19.06.07 - 14:49

    >
    > > Ah OK, den hatte ich nicht mehr gefunden.
    > Naja,
    > ich empfand das Lüftergeräusch bisher
    > nicht als
    > störend bei der Filmbetrachtung, im
    > Gegensatz zu
    > dem Düsentriebwerksgeräusch, daß
    > eine XBox 360 von
    > sich gibt.
    >
    > Das Problem bei der Xbox 360 ist wohl, dass es da
    >
    > sehr starke Schwankungen hinsichtlich Lautstärke
    > zu
    > geben scheint. Ich hab mittlerweile die dritte
    > Xbox
    > 360 und die ist nur minimal lauter als die PS3.
    > Die
    > Xbox 360, die ich hingegen zuvor hatte, war da
    > einiges
    > lauter und die erste Konsole war sogar fast noch
    > leiser
    > als die jetzige.
    >

    Ok, da sprichst Du allerdings indirekt ein anderes Problem der XBox 360 an, welches auch in anderen Foren immer auffälliger zu tage tritt - die Defektrate bei den Dingern ist so hoch, daß viele schon die zweite oder dritte Umtauschaktion hinter sich haben...

    > > Denke aber eh, daß das entweder mit einem
    > späterem
    > Firmwareupdate (welches z.B. den
    > Stromsparmodus
    > des Cells nutzt) oder späteren
    > Hardwarerevisionen
    > (wie das schließlich auch
    > bei der PS2 der Fall
    > war) auch noch endgültig
    > beseitigt wird.
    >
    > Ist halt die Frage, ob die das über ein Firmware-
    > Update in Griff kriegen, denn die
    > Blu-Ray-Wiedergabe
    > erzeugt ja eine nicht ganz unerhebliche Last, von
    >
    > daher ist da über den Stromsparmodus wohl nichts
    > zu
    > machen.

    Kann ich schwer beurteilen wie hoch die Last ist, schließlich sind die SPEs des Cells ja exakt auf solche Aufgaben optimiert worden, und da die Erfahrungswerte mit dem Cell noch recht gering sind, ist da sicher noch einiges rauszuholen ...

    > Ich denke mal da wird erst die Umstellung auf die
    > 65nm
    > Prozessoren was bringen, denn die dürften eine
    > deutlich
    > geringere Leistungsaufnahme haben und somit auch
    > weniger Abwärme erzeugen. Als Besitzer einer
    > aktuellen
    > PS3 hat man davon dann aber leider nichts. :-(
    >

    Das stimmt wohl, außer daß die PS3 damit noch Attrtaktiver als Blu-Ray Player wird und somit der Verbreitungsgrad steigt ;)

  3. Re: Wieso?

    Autor: Test12345 19.06.07 - 15:03

    chk23 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Kann ich schwer beurteilen wie hoch die Last ist,
    > schließlich sind die SPEs des Cells ja exakt auf
    > solche Aufgaben optimiert worden, und da die
    > Erfahrungswerte mit dem Cell noch recht gering
    > sind, ist da sicher noch einiges rauszuholen ...

    Hoffen wir es, denn ich möchte eigentlich nicht auf
    die Konsolen mit den 65nm CPUs warten, denn mit denen
    ist wohl vor Jahresende nicht zu rechnen.
    Meine Launch-Konsole hab ich ja innerhalb der
    14-tägigen Rückgabefrist wieder zurück geschickt
    gehabt, da mir sowohl das Spiele- als auch das
    Filmangebot einfach noch zu klein war und ich von
    daher noch keinen echten Nutzen in der PS3 gesehen
    habe. Aber demnächst möchte ich mir eigentlich wieder
    eine holen, denn was Filme angeht geht es jetzt ja so
    langsam richtig los und auch das Spiele-Angebot wird
    so langsam was. Von daher hoffe ich, dass Sony das
    Lautstärkenproblem tatsächlich über die Firmware in
    den Griff bekommt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEHRKANAL GmbH, Essen
  2. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld
  3. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  4. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Funkverschmutzung: Wer stört hier?
    Funkverschmutzung
    Wer stört hier?

    Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
    2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
    3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz