1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikindustrie will…

Muss man jetzt Angst haben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: Blub 21.06.07 - 08:57

    Muss man jetzt Angst haben dass demnächst bei jedem mit DSL eine Hausdurchsuchung ansteht?

    Weil ja so gut wie jeder schon mal Musik heruntergeladen hat oder etwas anderes. Gut irgendwann wird das natürlich bisschen viel und man wird auch älter so dass man vielleicht sagt iTunes und Musicload "HALLO". Aber dennoch dümpelt bei jedem denke ich noch die ein oder andere Kopie herum, die irgendwann(!) unter iTunes Downloads und Co untergeht.

    Aber muss man jetzt Angst haben und sollte lieber alle seine CDs durch den Schredder tun auf der vielleicht noch einige MP3s drauf sein könnten, oder wird mehr gegen die angegangen die es im Internet veröffentlichen (was Sinn machen würde). Denn wenn es anders herum wäre, könnte man doch an jeder Haustür mit DSL Anschluss klingeln, egal ob Schüler oder Polizist, oder wie seht Ihr das?

  2. Re: Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: fanathysm 21.06.07 - 09:36

    Blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muss man jetzt Angst haben dass demnächst bei
    > jedem mit DSL eine Hausdurchsuchung ansteht?
    >
    > Weil ja so gut wie jeder schon mal Musik
    > heruntergeladen hat oder etwas anderes. Gut
    > irgendwann wird das natürlich bisschen viel und
    > man wird auch älter so dass man vielleicht sagt
    > iTunes und Musicload "HALLO". Aber dennoch dümpelt
    > bei jedem denke ich noch die ein oder andere Kopie
    > herum, die irgendwann(!) unter iTunes Downloads
    > und Co untergeht.
    >
    > Aber muss man jetzt Angst haben und sollte lieber
    > alle seine CDs durch den Schredder tun auf der
    > vielleicht noch einige MP3s drauf sein könnten,
    > oder wird mehr gegen die angegangen die es im
    > Internet veröffentlichen (was Sinn machen würde).
    > Denn wenn es anders herum wäre, könnte man doch an
    > jeder Haustür mit DSL Anschluss klingeln, egal ob
    > Schüler oder Polizist, oder wie seht Ihr das?
    >


    Nein Käse. Ich denke die konzentrieren sich
    - erstens vor allem auf große Fische, die sehr viel anbieten
    - zweitens nicht mehr auf Leute, die schon seit geraumer Zeit keinen Scheiß mehr bauen.
    Ansonsten muessten sie 80 Mio Häuser durchsuchen - total schwachsinnig

  3. Re: Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: DarkRoot 21.06.07 - 09:42

    fanathysm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein Käse. Ich denke die konzentrieren sich
    > - erstens vor allem auf große Fische, die sehr
    > viel anbieten
    > - zweitens nicht mehr auf Leute, die schon seit
    > geraumer Zeit keinen Scheiß mehr bauen.
    > Ansonsten muessten sie 80 Mio Häuser durchsuchen -
    > total schwachsinnig

    Und das glaubst du wirklich?
    Die sperren doch die Hälfte der Bevölerung ein. Dann kauft zwar keiner mehr ihre sch**** Musik, aber die pöhsen Raubkopierer sind weg.

  4. Re: Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: ike 21.06.07 - 10:44

    fanathysm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein Käse. Ich denke die konzentrieren sich
    > - erstens vor allem auf große Fische, die sehr
    > viel anbieten

    Ich gehe vom Gegenteil aus. Wenn sie die rechtliche Grundlage erhalten, selbst die kleinsten Vergehen verfolgen zu können, werden sie genau dies tun - um eine Atmosphäre der Angst zu schaffen. Die Person, die auch nur einen einzigen Titel runtergeladen hat, soll es mit der Angst zu Tun bekommen.

    Die, die es gewerblich machen, wissen sowieso, dass sie gefährdet sind. Aber der kleine Kopierer von Nebenan, der seine Titel holt und sie verteilt (ohne Profitaussichten), der wiegt sich derzeit ja noch in Sicherheit.

    > Ansonsten muessten sie 80 Mio Häuser durchsuchen -

    Müssen sie nicht - sie können damit drohen. Es reichen ein paar Exempel, um genug Angst zu erzeugen.

    Michael

  5. Re: Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: fanathysm 21.06.07 - 11:16

    ike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fanathysm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein Käse. Ich denke die konzentrieren sich
    >
    > - erstens vor allem auf große Fische, die
    > sehr
    > viel anbieten
    >
    > Ich gehe vom Gegenteil aus. Wenn sie die
    > rechtliche Grundlage erhalten, selbst die
    > kleinsten Vergehen verfolgen zu können, werden sie
    > genau dies tun - um eine Atmosphäre der Angst zu
    > schaffen. Die Person, die auch nur einen einzigen
    > Titel runtergeladen hat, soll es mit der Angst zu
    > Tun bekommen.
    >
    > Die, die es gewerblich machen, wissen sowieso,
    > dass sie gefährdet sind. Aber der kleine Kopierer
    > von Nebenan, der seine Titel holt und sie verteilt
    > (ohne Profitaussichten), der wiegt sich derzeit ja
    > noch in Sicherheit.
    >
    > > Ansonsten muessten sie 80 Mio Häuser
    > durchsuchen -
    >
    > Müssen sie nicht - sie können damit drohen. Es
    > reichen ein paar Exempel, um genug Angst zu
    > erzeugen.
    >
    > Michael


    Nein weil irgendwo sind auch die Menschen und nach dem "Angst" Prinzip vorzugehen scheint mir doch sehr veraltet...

    Ich glaube kaum dass sie willkuerlich auf einige privat-User losgehen. Die meisten haben jetzt eh aufgehoert, aber die die kontinuierlich weitermachen sind ja keine "kleinen privat-user" mehr.

  6. Re: Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: Dschiggi80 21.06.07 - 12:02

    > > fanathysm schrieb:
    > Ich glaube kaum dass sie willkuerlich auf einige
    > privat-User losgehen.

    Doch, und warum weil sie es können.

    > Die meisten haben jetzt eh
    > aufgehoert, aber die die kontinuierlich
    > weitermachen sind ja keine "kleinen privat-user"
    > mehr.

    Das hat ja nichts mit der Thematik des "schrankenlosen Zugriffs" auf Deine Surfdaten zutun.

    Ich erzeuge ja beruflich auch Urheberrechtlich relevante Sachen, möchte dann also genau so behandelt werden wie die MI (im rechtlichen Sinne, also bitte nicht antrollen),
    Und mich würde schon mal interessieren was Du in deiner Freizeit so tust, wer deine Freunde sind, und was deine Kinder so surfen.
    Warum? Weil ich es kann! Ob Du raubkkopierst ist hierbei egal.



  7. Re: Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: MrSpuck 21.06.07 - 12:32

    fanathysm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube kaum dass sie willkuerlich auf einige
    > privat-User losgehen. Die meisten haben jetzt eh
    > aufgehoert, aber die die kontinuierlich
    > weitermachen sind ja keine "kleinen privat-user"
    > mehr.

    Die Forderung wie sie hier aufgestellt wird, kann imho nur zwei Hntergründe haben:

    Die MI will tatsächlich diesen Zugriff, um dann
    auch den "kleinen Privat-User" (zivilrechtlich)
    zu verklagen.

    oder

    Die MI stellt diese maßlos überzogene Forderung
    auf, um das eigentliche Ziel des Zugriffs nach
    Richterentscheid ohne großen Widerstand dagegen
    zu bekommen. Die dumme Masse der Bevölkerung ist
    ja dann schon froh, dass unsere ach so tollen
    Politiker erkannt haben, dass das überzogen ist
    und uns davor geschützt haben.
    Die MI hat ihren Zugriff auf Nutzerdaten nach
    Richterentscheid und die Politiker stehen als
    Kämpfer für die Bevölkerung da, die wiederum
    froh ist, dass dieses Übel gerade noch
    abgewendet wurde. Soviel zu Politik in der
    praktischen Anwendung.

  8. Re: Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: lulz 21.06.07 - 15:02

    fanathysm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein weil irgendwo sind auch die Menschen
    uhm... wir reden aber schon von der Musikindustrie oder? Ich weiß ja nicht...


    > und nach dem "Angst" Prinzip vorzugehen scheint
    > mir doch sehr veraltet...

    Veraltet, aber mehr als wirksam.
    Amerika hat die Angst sogar zur Landesphilosophie gemacht <3

  9. Re: Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: Tenschman 21.06.07 - 17:11

    Ich weiß garnet, wovor alle Angst haben!

    Ich hab einige Hundert Titel auf meinem Rechner, und dabei völlig legal und ohne sich von der Musikindustrie einschüchtern zu lassen.

    Zwei Links sollten genügen:
    Streamripper: http://sourceforge.net/projects/streamripper/
    ne GUI für Streamripper: http://sourceforge.net/projects/stripper/

    Interessante Sender werden über Shoutcast gesucht, da darauf kein DRM ist, darf ich das natürlich auch mitschneiden (denn ich umgeh ja keinen Kopierschutz und ich geb das PROGRAMM weiter, nicht die Titel).

    Ich kauf doch nirgends wo ein, wo ich als Kunde grundsätzlich als Verbrecher gesehen werde, genauso ists mit Filmen:
    Fernsehaufnahmen sind genauso interessant und wurden v. a. schon durch Werbung finanziert - klauen kann man sowas daher nicht nennen.

    Die MI macht einiges falsch: Gekaufte Musik ist teuer und die Files meistens verkrüppelt (DRM), lieber schneide ich mir Titel selber zurecht, der Zeitverbrauch auf Stundenlohn gesehen ist weitaus niedriger als ein gekaufter Titel und trotzdem genauso legal.

    mfg Tenschman

  10. Meiner Meinung nach liegt das Problem woanders!

    Autor: CyberDragon 21.06.07 - 18:21

    Zuerst mal, ich hab mir nicht die Mühe gemacht alle Beiträge durchzulesen (Falls ich etwas schreibe das schon mal erwähnt wurde, schon mal großes Entschuldigung!)

    Meiner Meinung nach liegt das Problem bei dieser Geschichte darin das die Grundrechte hier massiv beschnitte werden. (Unschuldsvermutung)
    Ist es wirklich zumutbar das eine Privatrechtliche Organisation nach Gutdünken schalten und walten kann.

    Stellt euch mal folgendes Szenario vor:

    Irgendjemand in der Musik Industrie (ob kleiner oder großer Angestellter egal) hat etwas gegen einen von euch:
    Sei es das ihm eure Freundin gefällt oder er einfach ein anderes Problem mit euch hat. Was könnte passieren.....

    Er schickt euch einfach mal unter einem Vorwand die Polizei vorbei, sagen wir vielleicht mit einer Seite die ihr irgendwann mal besucht habt, oder ganz fies er schnippelt euch was während des Surfens auf den Rechner, er macht einfach mal nen Schuss ins Blaue oder er bringt einfach mal in Erfahrung was ihr so alles im Internett getrieben habt, seien es private E-Mails, Seiten die ihr irgendwann mal besucht habt.

    (man kann so herrliche Vermutungen und eigene Wahrheiten aus dem Surfverhalten stricken)....

    Sicher, sicher werden jetzt viele sagen Paranoiker oder mir passiert so was net oder wenn du so doof bist etc... stimmt denke mal das dass bei mir auch schwer wäre, aber ist die breite Masse so eingestellt und könnt ihr garantieren das ihr nicht irgendwas egal wie groß egal wie wenig übersehen habt.

    Was ich damit sagen will ist das es hier um die Grundfesten unserer Demokratie und unseres so genannten Rechtstaates geht!

    Es ist schon bei staatlichen Stellen mehr als bedenklich wenn man ihnen keine Kontrolle anheim fallen lässt. Wie ist das erst bei gewinn orientierten Firmen? (Wer kontrolliert den Kontrolleur)

    Ich frage mich in diesem Zusammenhang, wo die ganzen Leute geblieben sind die gegen damals gegen die Schleppnetz Fahndung rebelliert haben.
    Das hier ist 1000-mal schlimmer. Wir bewegen uns rasend schnell auf ein Szenario wie in 1984 hin nur das Big Brother nicht der Staat sondern die Firmen sind.

    Eigentlich müsste ein riesiger Aufschrei durch die gesamte Medien Landschaft gehen. Aber wenn man sich mal vor Augen hält wer das so alles dahinter steht ;-)

    PS. Alle Rechtschreib und Grammatikfehler sind beabsichtigt und dienen nur zum Testen des geneigten Lesers .;-)

    PPS. ;-) Die evtl. abzuleitenden Verschwörungstheorien stehen natürlich unter Open Source und dürfen unter Quellenangabe natürlich weiterverwendet werden… (Aussnahme natürlich 1984...(c) Geroge Orwell).;-)

  11. Re: Meiner Meinung nach liegt das Problem woanders!

    Autor: SX 22.06.07 - 00:21

    CyberDragon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zuerst mal, ich hab mir nicht die Mühe gemacht
    > alle Beiträge durchzulesen (Falls ich etwas
    > schreibe das schon mal erwähnt wurde, schon mal
    > großes Entschuldigung!)
    >
    > Meiner Meinung nach liegt das Problem bei dieser
    > Geschichte darin das die Grundrechte hier massiv
    > beschnitte werden. (Unschuldsvermutung)
    > Ist es wirklich zumutbar das eine Privatrechtliche
    > Organisation nach Gutdünken schalten und walten
    > kann.
    >
    > Stellt euch mal folgendes Szenario vor:
    >
    > Irgendjemand in der Musik Industrie (ob kleiner
    > oder großer Angestellter egal) hat etwas gegen
    > einen von euch:
    > Sei es das ihm eure Freundin gefällt oder er
    > einfach ein anderes Problem mit euch hat. Was
    > könnte passieren.....
    >
    > Er schickt euch einfach mal unter einem Vorwand
    > die Polizei vorbei, sagen wir vielleicht mit einer
    > Seite die ihr irgendwann mal besucht habt, oder
    > ganz fies er schnippelt euch was während des
    > Surfens auf den Rechner, er macht einfach mal nen
    > Schuss ins Blaue oder er bringt einfach mal in
    > Erfahrung was ihr so alles im Internett getrieben
    > habt, seien es private E-Mails, Seiten die ihr
    > irgendwann mal besucht habt.
    >
    > (man kann so herrliche Vermutungen und eigene
    > Wahrheiten aus dem Surfverhalten stricken)....
    >
    > Sicher, sicher werden jetzt viele sagen Paranoiker
    > oder mir passiert so was net oder wenn du so doof
    > bist etc... stimmt denke mal das dass bei mir auch
    > schwer wäre, aber ist die breite Masse so
    > eingestellt und könnt ihr garantieren das ihr
    > nicht irgendwas egal wie groß egal wie wenig
    > übersehen habt.
    >
    > Was ich damit sagen will ist das es hier um die
    > Grundfesten unserer Demokratie und unseres so
    > genannten Rechtstaates geht!
    >
    > Es ist schon bei staatlichen Stellen mehr als
    > bedenklich wenn man ihnen keine Kontrolle anheim
    > fallen lässt. Wie ist das erst bei gewinn
    > orientierten Firmen? (Wer kontrolliert den
    > Kontrolleur)
    >
    > Ich frage mich in diesem Zusammenhang, wo die
    > ganzen Leute geblieben sind die gegen damals gegen
    > die Schleppnetz Fahndung rebelliert haben.
    > Das hier ist 1000-mal schlimmer. Wir bewegen uns
    > rasend schnell auf ein Szenario wie in 1984 hin
    > nur das Big Brother nicht der Staat sondern die
    > Firmen sind.
    >
    > Eigentlich müsste ein riesiger Aufschrei durch die
    > gesamte Medien Landschaft gehen. Aber wenn man
    > sich mal vor Augen hält wer das so alles dahinter
    > steht ;-)
    >
    > PS. Alle Rechtschreib und Grammatikfehler sind
    > beabsichtigt und dienen nur zum Testen des
    > geneigten Lesers .;-)
    >
    > PPS. ;-) Die evtl. abzuleitenden
    > Verschwörungstheorien stehen natürlich unter Open
    > Source und dürfen unter Quellenangabe natürlich
    > weiterverwendet werden… (Aussnahme natürlich
    > 1984...(c) Geroge Orwell).;-)
    >


    Schöner Post und wie bekommen wir das jetzt in die Köpfe der Bürger?

  12. Re: Meiner Meinung nach liegt das Problem woanders!

    Autor: CyberDragon 22.06.07 - 01:01

    > Schöner Post und wie bekommen wir das jetzt in die
    > Köpfe der Bürger?

    Das ist wohl der schwierigste Teil daran!
    Denke das es wohl am einfachsten wäre wenn man die Medien Maschinerie benutzen würde, d.h. für die Intellektuellen "Der Spiegel", "Stern", "Focus" wobei ich denke das die Jungs vom Spiegel wohl die besten Eier dazu hätten. Für die breite Masse die Bild Zeitung.

    Das Hauptproblem ist nur das der jenige der den Stein ins Rollen bringt damit rechnen muss das er

    1. evtl. gar kein Echo bekommt (Lobbyismus)
    2. sofort als Raubkopierer von irgendeiner Seite denunziert wird
    3. das dass ganze erst mal unter den Tisch gekehrt wird und dann später weiterverfolgt wird, wenn sich der Wirbel gelegt hat.
    (Jede Revolution stirbt ja bekanntlich im Alltag!)

    Was denkst du darüber ?

    Gruss Cyber




  13. Re: Muss man jetzt Angst haben?

    Autor: ThadMiller 22.06.07 - 09:38

    fanathysm schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich glaube kaum dass sie willkuerlich auf einige
    > privat-User losgehen. Die meisten haben jetzt eh
    > aufgehoert...


    Wie kommst du denn darauf? Die Zahlen sind eingentlich sehr stabil. In letzter Zeit sogar wieder steigend.


    gruß
    Thad

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. Polizeipräsidium München, München
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13