1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikindustrie will…

WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: Deutscher_Michel (3_reloaded) 21.06.07 - 10:53

    der hat auch nichts zu befürchten. so einfach ist das.

    alles andere ist fud gelabere hier im forum.

  2. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: ich_auch 21.06.07 - 11:00

    Deutscher_Michel (3_reloaded) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der hat auch nichts zu befürchten. so einfach ist
    > das.
    >
    > alles andere ist fud gelabere hier im forum.


    Herzlichen Glückwunsch.. zur erfolgreichen "Arbeit" am Image des "Deutschen Michels" als kompetenzfreie Zone!

  3. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: Captain 21.06.07 - 16:32

    Deutscher_Michel (3_reloaded) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der hat auch nichts zu befürchten. so einfach ist
    > das.
    >
    > alles andere ist fud gelabere hier im forum.


    dann lass dir doch bei Mittwochs Abends beim f.... mit deiner verh. Nachbarin zugucken, von der Pornoindustrievertreterin in deinem Bezirk...

  4. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: Wookieluk 21.06.07 - 16:57

    Wer nichts zu verbergen hat hat nichts zu befürchten.

    Der dümmste Satz ever. Jeder hat irgendetwas zu verbergen das nennt man nun mal Privatsphäre. Und mit diesem dähmlichen Satz legst du allen anderen die Verpflichtung auf ihm zuzustimmen damit sie nicht in "Verdacht" geraten.

    Denkt doch erstmal nach bevor ihr Müll postet. Wenn der Richtervorbehalt bei so was fällt geht eine Klagewelle los die der in den USA in nicht nachstehen wird. Also wenn ihr heiß drauf seit eine Industrie die mMn keinerlei Daseinsberechtigung (deswegen Klagen die ja immer so viel) mehr hat das Geld hinterherzuwerfen dann mach das aber verlangt nicht von allen das sie mitmachen und vorallem nicht mit solch scheinheiligen Argumenten.

  5. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: Der Datenschutz 21.06.07 - 17:03

    Wookieluk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der dümmste Satz ever.

    Was erwartest Du von einem forenweit bekannten Troll?

    > eine Industrie die mMn keinerlei
    > Daseinsberechtigung (deswegen Klagen die ja immer
    > so viel) mehr hat

    Außer natürlich, Inhalte zu produzieren, damit Ihr sie kostenlos konsumieren könnt.

    > das Geld hinterherzuwerfen dann
    > mach das aber verlangt nicht von allen das sie
    > mitmachen

    Dann übt verdammt noch mal Verzicht, statt Euch den Scheiß zu saugen. Wegen Raubsaugern darf ich mich täglich mit Kopierschützereien und ähnlichem Mist rumärgern - und dafür hab ich Geld bezahlt. Danke, Jungs...

    > und vorallem nicht mit solch scheinheiligen Argumenten.

    Die "Raubsauger" stehen in der Hinsicht der Industrie in nichts nach. Einerseits beteuert man, so etwas nie kaufen zu wollen, andererseits saugt man sich's natürlich.

  6. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: Der Moral Apostel 21.06.07 - 17:50



    > Die "Raubsauger" stehen in der Hinsicht der
    > Industrie in nichts nach. Einerseits beteuert man,
    > so etwas nie kaufen zu wollen, andererseits saugt
    > man sich's natürlich.

    Absolut Deiner Meinung.


  7. HOSEN RUNTER

    Autor: frozen 21.06.07 - 18:12

    Als nächstes wird von der Unterwäscheindustrie
    gefordert das Bekleidung durchsichtig sein soll
    damit man Markenpiraterie besser erkennt.

    Also schonmal vorab
    HOSEN RUNTER

    "wer nichts zu verbergen hat"

    Deutscher_Duemmel (3_reloaded) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der hat auch nichts zu befürchten. so einfach ist
    > das.
    >
    > alles andere ist fud gelabere hier im forum.


  8. So ist es

    Autor: Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade 21.06.07 - 18:52

    Endlich mal jemand der das genauso sieht, die einzigen die etwas dagegen haben sind die Raubkopierer und Terroristen.

  9. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: fdgdfsggf 21.06.07 - 22:23

    Der Datenschutz schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > > das Geld hinterherzuwerfen dann
    > mach das
    > aber verlangt nicht von allen das sie
    > mitmachen
    >
    > Dann übt verdammt noch mal Verzicht, statt Euch
    > den Scheiß zu saugen. Wegen Raubsaugern darf ich
    > mich täglich mit Kopierschützereien und ähnlichem
    > Mist rumärgern - und dafür hab ich Geld bezahlt.
    > Danke, Jungs...

    Ich bin grundsätzlich auch gegen das illegale Sharen von Medieninhalten, Software usw. Genauso bin ich aber auch gegen die Dämonisierung der Mordkopierschänder. Die Musikindustrie macht nur unwesentliche Verluste durch Filesharer, die Gründe wurden bereits oft genannt (Sharer != potentieller Käufer). Folglich will ich auch nicht mit dieser Argumentation behelligt werden. Rechtebeschneidungen der Käufer, wie Kopierschutzmechanismen werden auch mit den Filesharern entschuldigt, um wieder mehr Geld zu erwirtschaften. Und hier sollte dann dein Verzicht ansetzen, boykottiere einfach die mit DRM & Co. "geschützten" CDs.
    Wirkliche Verluste macht die Musikindustrie eher durch die vielen Bands, die sich selbst Produzieren und hier liegt zu einem Großen Teil das Versagen der MI.
    Bedenklich ist, dass diese Unfähigkeit von unser Bananenrepublik gestützt wird.

    > > und vorallem nicht mit solch scheinheiligen
    > Argumenten.
    >
    > Die "Raubsauger" stehen in der Hinsicht der
    > Industrie in nichts nach. Einerseits beteuert man,
    > so etwas nie kaufen zu wollen, andererseits saugt
    > man sich's natürlich.

    Das Verhalten beider Seiten ist schmutzig - richtig. Aber die Filesharer können den Staat nicht für ihre Zwecke nötigen, wahrscheinlich würden sie es aber tun, wenn sie könnten, was das Verhalten der MI dennoch in keinster Weise rechtfertigt.

    p.s.: Ich hoffe die Bezeichnung "Raubsauger" ist eine Ironie...

  10. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: heinziplus 21.06.07 - 22:34

    Deutscher_Michel (3_reloaded) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der hat auch nichts zu befürchten. so einfach ist
    > das.
    >
    > alles andere ist fud gelabere hier im forum.

    Wer so bereitwillig die Freiheitsrechte für die geld- und machtgierigen Konzerne über Board wirft, hat sich darüber entweder noch keine richtigen Gedanken gemacht oder ist nicht besonders helle.

  11. DER WERFE DEN ERSTEN STEIN

    Autor: AlgorithMan 22.06.07 - 01:28

    Deutscher_Michel (3_reloaded) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der hat auch nichts zu befürchten. so einfach ist
    > das.
    >
    > alles andere ist fud gelabere hier im forum.


    "Deutscher_Michel (3_reloaded)"? schon 2 mal
    gebannt worden? kein wunder bei dem verfassungs-
    feindlichen mist, den du hier dauernd verzapfst

  12. Re: HOSEN RUNTER

    Autor: hmpf 22.06.07 - 08:31

    frozen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Als nächstes wird von der Unterwäscheindustrie
    > gefordert das Bekleidung durchsichtig sein soll
    > damit man Markenpiraterie besser erkennt.
    >
    > Also schonmal vorab
    > HOSEN RUNTER

    Hehe - *lechts* - *sabber*
    Dann werde ich Verkäufer H&M ;-)

    <ironie>
    Nee - mal ehrlich, warum gibt es eigendlich Umkleidekabinen? Wird doch sowieso überall nur geklaut.
    Bitches for me - warum sollen nur die Privatdetektive den Spaß haben hinter den halbdurchlässigen Spiegeln?
    </ironie>

  13. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: Venty Lator 22.06.07 - 09:52

    Deutscher_Michel (3_reloaded) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der hat auch nichts zu befürchten. so einfach ist
    > das.
    >
    > alles andere ist fud gelabere hier im forum.

    Okee. Wie ist die URL zur Webcam in deinem Schlafzimmer bitte? Du hast doch nichts zu verbergen, also was befuerchtest du dann?

    CU, Venty

  14. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: Rumburak 22.06.07 - 09:57

    <°(((((o<


  15. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: irritiert 22.06.07 - 10:34

    Na Du bist ja bei weitem der unreflektierteste Poster hier.

    Wer nichts zu verbergen hat...

    Wenn ich das schon lese wird mir echt übel.

    Denk mal selbst darüber nach wie schnell man in teufels küche kommen kann auch wenn man nichts zu verbergen hat...


    Deutscher_Michel (3_reloaded) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der hat auch nichts zu befürchten. so einfach ist
    > das.
    >
    > alles andere ist fud gelabere hier im forum.


  16. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: schuldiger 23.06.07 - 19:19

    Deutscher_Michel (3_reloaded) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der hat auch nichts zu befürchten. so einfach ist
    > das.
    >
    > alles andere ist fud gelabere hier im forum.


    auf wiedersehen unschuldsvermutung und guten tag generalverdacht. seit wann muss man in deutschland seine unschuld beweisen?

    ich dachte immer wir würden in einem rechtsstaat leben, in dem man erst einmal eine schuld beweisen muss.

  17. Re: WER NICHTS ZU VERBERGEN HAT,

    Autor: W. T. F. 23.06.07 - 19:40

    fdgdfsggf schrieb:
    ----------------------------------------------

    > Wirkliche Verluste macht die Musikindustrie eher
    > durch die vielen Bands, die sich selbst
    > Produzieren und hier liegt zu einem Großen Teil
    > das Versagen der MI.

    jawoll - und bei den Bands, die sich selbst produzieren, beginnt dann wieder ein neues Zeitalter der MusikIndustrie.
    Einige Vertreter derselben sind auch schon auf dieses Phänomen aufgesprungen und machen damit Bares.

    Standpunktwechsel kann manchmal was bewirken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  3. websedit AG, Ravensburg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15