1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spam-Welle: Angeblicher Rauswurf aus…

Abhängigkeit...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abhängigkeit...

    Autor: V4hn 21.06.07 - 19:45

    Sicherlich sollte man diese Spam-Welle keineswegs gutheißen,
    dennoch stellt sie die immer gravierendere Stellung Googles gut heraus...
    Der Wert und die Möglichkeiten einer Website hängen viel zu stark
    von einer einzigen Firma ab ...und es scheint nur Wenige zu stören!
    Ich meine, wieviele Benutzerverluste hätten die meisten Seiten,
    wenn Google sie nicht listen würde?!
    In vielen Fällen keine tragbaren...
    Selbst wenn andere Suchmaschinen sie weiterhin führen,
    bleibt die Mehrheit der Benutzer an Google 'kleben' und nutzen lediglich
    die dort angebotenen Seiten.
    Ich meinerseits meide Google so weit dies möglich ist - aus diversen Gründen -
    und bin bis jetzt mit Alternativen immer sehr gut gefahren.
    Es kann meiner Meinung nach einfach kein fester Zustand sein oder bleiben,
    dass es zahllose 'Internetkonsumenten' gibt,
    die das WWW oder gar das Internet mit Google assoziieren!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg, Mannheim
  3. Medion AG, Essen
  4. VR Payment GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
    Quereinsteiger
    Mit dem Master in die IT

    Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
    2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
    3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht