1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Bundesrichter bremst RIAA

Raubkopierer gehören ausgerottet

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade 21.06.07 - 18:02

    Ich finde es schändlich diebe so milde zu behandeln !

    Vor allem Urheberrechtsverletzungen im Univseritären Umfeld sollten viel stärker verfolgt werden.
    Ich fände es durchaus angemessen Studenten die verbotene filesharingprogramme benutzen rauszuschmeißen, schließlich ist das Anfertigen und Verbreiten von Raubkopien eine ernste Straftat die mit bis zu 5 Jahren Haft bestraft werden kann.

    Die Studenten müssen halt lernen das es Verboten und asozial ist wenn man sich an fremden Eigentum vergreift, sonst lernen die ja nie.
    Generell finde ich es allerdings sehr erschreckend das selbst gebildete Leute keinen Respekt vor dem Gesetz haben, der einzige Weg diesen Respeckt wieder herzustellen sind nunmal harte und gerechte Strafen.

    Zudem sollten die Universitäten jeglichen illegalen P2P Traffic mit einem IP Filter blockieren und verbrecherische Seiten wie Rapidshare sperren.


    Um dem nicht bezahlten Musikdownload vorzubeugen sollten zudem auch schon Schulen das Urheberrecht in den Lehrplan aufnehmen und und die Schüler auf die unangenehmen Konsequenzen aufmerksam zu machen falls sie illegale Programme zum Dateidownload installieren.
    Das Bewustsein für Recht und Ordnung muss schließlich früh geschult werden sonst hat man eine Generation von Chaoten und Verbrechern die alles was die Demokratie bisher ereicht hat kaputt machen.

    Ohne die ausufernde Piraterie und Produktfälschungen hätten in Deutschland 20.0000 Menschen einen gesicherten Arbeitzplatz, aber dank der Raubkopierenden Horden sind sie nun arbeitslos.

    Auch die zunehmenden Patentverstöße vor allem im Softwarebereich behindern den Fortschritt und sorgen dafür das Arbeitzplätze verloren gehen.
    Wenn die Europäische IT-Industrie endlich konkurenzfähig werde will dann muss schleunigst der Einsatz von Softwarepatenten legalisiert werden um die Inovationskraft kleiner und mittelständischer Betriebe zu sichern.

    Dem Geistigen Eigentum haben wie unter anderem auch den Technischen Fortschritt zu verdanken.
    Erst als Mitte des 19 Jh das Patentwesen eingeführt wurde konnten sich neue Technologien rasant entwickeln so das der Schritt zur Industrie-Gesellschaft vollzogen werden konnte.


    Wenn das Urheberrecht so wie in den Letzten jahren weiter mit den Füßen getreten wird dann wird das zu einem inovationsstillstand kommen der äußerst gefährlich ist.


    Deshalb, laset uns das Urheberrecht Achten und ehren den wir haben ihm viel zu verdanken.

  2. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Icheben 21.06.07 - 18:06

    Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde es schändlich diebe so milde zu
    > behandeln !
    >
    > Vor allem Urheberrechtsverletzungen im
    > Univseritären Umfeld sollten viel stärker verfolgt
    > werden.
    > Ich fände es durchaus angemessen Studenten die
    > verbotene filesharingprogramme benutzen
    > rauszuschmeißen, schließlich ist das Anfertigen
    > und Verbreiten von Raubkopien eine ernste Straftat
    > die mit bis zu 5 Jahren Haft bestraft werden
    > kann.
    >
    > Die Studenten müssen halt lernen das es Verboten
    > und asozial ist wenn man sich an fremden Eigentum
    > vergreift, sonst lernen die ja nie.
    > Generell finde ich es allerdings sehr erschreckend
    > das selbst gebildete Leute keinen Respekt vor dem
    > Gesetz haben, der einzige Weg diesen Respeckt
    > wieder herzustellen sind nunmal harte und gerechte
    > Strafen.
    >
    > Zudem sollten die Universitäten jeglichen
    > illegalen P2P Traffic mit einem IP Filter
    > blockieren und verbrecherische Seiten wie
    > Rapidshare sperren.
    >
    > Um dem nicht bezahlten Musikdownload vorzubeugen
    > sollten zudem auch schon Schulen das Urheberrecht
    > in den Lehrplan aufnehmen und und die Schüler auf
    > die unangenehmen Konsequenzen aufmerksam zu machen
    > falls sie illegale Programme zum Dateidownload
    > installieren.
    > Das Bewustsein für Recht und Ordnung muss
    > schließlich früh geschult werden sonst hat man
    > eine Generation von Chaoten und Verbrechern die
    > alles was die Demokratie bisher ereicht hat kaputt
    > machen.
    >
    > Ohne die ausufernde Piraterie und
    > Produktfälschungen hätten in Deutschland 20.0000
    > Menschen einen gesicherten Arbeitzplatz, aber dank
    > der Raubkopierenden Horden sind sie nun
    > arbeitslos.
    >
    > Auch die zunehmenden Patentverstöße vor allem im
    > Softwarebereich behindern den Fortschritt und
    > sorgen dafür das Arbeitzplätze verloren gehen.
    > Wenn die Europäische IT-Industrie endlich
    > konkurenzfähig werde will dann muss schleunigst
    > der Einsatz von Softwarepatenten legalisiert
    > werden um die Inovationskraft kleiner und
    > mittelständischer Betriebe zu sichern.
    >
    > Dem Geistigen Eigentum haben wie unter anderem
    > auch den Technischen Fortschritt zu verdanken.
    > Erst als Mitte des 19 Jh das Patentwesen
    > eingeführt wurde konnten sich neue Technologien
    > rasant entwickeln so das der Schritt zur
    > Industrie-Gesellschaft vollzogen werden konnte.
    >
    > Wenn das Urheberrecht so wie in den Letzten jahren
    > weiter mit den Füßen getreten wird dann wird das
    > zu einem inovationsstillstand kommen der äußerst
    > gefährlich ist.
    >
    > Deshalb, laset uns das Urheberrecht Achten und
    > ehren den wir haben ihm viel zu verdanken.


    Bei welcher Agenur arbeiten Sie?

  3. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade 21.06.07 - 18:07

    > Bei welcher Agenur arbeiten Sie?

    Was ist eine "Agenur" ?

  4. :oD - nicht schlecht...

    Autor: Palerider 21.06.07 - 18:09

    Hast Du das irgendwo kopiert oder hast Du tatsächlich soviel Zeit um solche zugebener Maßen recht amüsanten Texte zu verfassen.

  5. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Palerider 21.06.07 - 18:10

    Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Bei welcher Agenur arbeiten Sie?
    >
    > Was ist eine "Agenur" ?
    >

    Kennst Du das nicht? Die Agenur für Arbei

  6. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: nachredner 21.06.07 - 18:14

    gott wer bezahlt dich, das du so einen müll schriebst ??

    oder macht es wirklich so viel spass ??

    glauben tut es dir ja eh keiner ^^


  7. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Wurschti 21.06.07 - 18:14

    Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde es schändlich diebe so milde zu
    > behandeln !
    ..

    Da hat er Recht! Jeder der eine Raubkopie anfertigt, kopiert unfreies Material - proprietäre Sch*....

    Mit Linux wird man nicht zum Raubkopierer!

  8. Re: :oD - nicht schlecht...

    Autor: Rotstift 21.06.07 - 18:16

    Ob die Rächtschreybfehler auch urheberrechtlich geschützt sind?

  9. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Rotstift 21.06.07 - 18:16

    Das sehen SCO und Microsoft aber ganz anders.


  10. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade 21.06.07 - 18:18

    Wurschti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde es schändlich diebe so milde
    > zu
    > behandeln !
    > ..
    >
    > Da hat er Recht! Jeder der eine Raubkopie
    > anfertigt, kopiert unfreies Material - proprietäre
    > Sch*....
    >
    > Mit Linux wird man nicht zum Raubkopierer!


    Linux verletzt hunderte Microsoft Patente weil vieles in Linux nur von Windows kopiert ist !

    Somit verstoßen die Linuxer gegen das Urheberrecht und machen sich theorethisch strafbar.
    Aber ich glaube kaum das irgendeine Firma die Linuxuse auf Schadensersatz verklagen wird, die haben ja schließlich kein Geld.

    Wenn sie welches hätten würden sie ja das viel bessere Orginal nämlich Microsoft Windows kaufen ;)

  11. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade 21.06.07 - 18:18

    nachredner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gott wer bezahlt dich, das du so einen müll
    > schriebst ??

    Ich bin Harz4 Empfänger und geschrieben hab ich das nicht sondern nur per drag & drop kopiert

    > oder macht es wirklich so viel spass ??

    Ich masturbiere sogar darauf.

    > glauben tut es dir ja eh keiner ^^

    Normal, ich glaub den Scheiß den ich da poste ja selbst nicht einmal.

  12. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade 21.06.07 - 18:24

    Palerider schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Bei welcher Agenur arbeiten Sie?
    >
    > Was ist eine "Agenur" ?
    >
    > Kennst Du das nicht? Die Agenur für Arbei

    ;) Die haben mir meinen jetzigen Job vermittelt ;) ;) ;)

    Den ganzen Tag vorm Rechner rumgammeln und Interessante, informative Beiträge zu diversen Themen schreiben.

    Einfach auf http://payperpost.com/ anmelden und schon verdient ihr mit jedem Post bares Geld und zwar nicht zu knapp ;)

    Für jeden Post in einem viel gelesenen Forum 10 Euro und das 10-20 mal am Tag, da kann man gut von leben.

    Vor allem wenn man schon eine fertige Datenbank mit Argumenten hat aus der man sich via copy n paste bedienen kann ist das kein ernstzunehmender Aufwand.

    Den Rest vom Tag Zocke ich dann und mache andere Sachen die mir Spass machen ;) ;) ;) ;)

  13. Re: :oD - nicht schlecht...

    Autor: Palerider 21.06.07 - 18:24

    Andersherum - pro richtiges Wort ein Euro an Duden.

    Rotstift schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ob die Rächtschreybfehler auch urheberrechtlich
    > geschützt sind?
    >


  14. Re: :oD - nicht schlecht...

    Autor: Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade 21.06.07 - 18:26

    Palerider schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andersherum - pro richtiges Wort ein Euro an
    > Duden.

    Der Herr Duden ist aber schon lange tot, was nun ?

  15. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Palerider 21.06.07 - 18:27


    Ja - sowas habe ich vermutet...

  16. dumme kommentare gehören ausgerottet

    Autor: :-P 21.06.07 - 18:39

    das internet ist zugemüllt genug!! such dir nen job und nerv andere mit deinem scheiß. ich fand den kommentar nicht informativ oder interessant sondern einfach nur lang

    außerdem ging es in dem artikel darum, dass die riaa leuten ein gerichtsverfahren verweigern wollte. na wie war das mit den menschenrechten? das wäre ja wohl etwas undemokratisch

  17. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: nargh 21.06.07 - 18:45

    Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade schrieb:
    > Linux verletzt hunderte Microsoft Patente weil
    > vieles in Linux nur von Windows kopiert ist !
    >
    > Somit verstoßen die Linuxer gegen das Urheberrecht
    > und machen sich theorethisch strafbar.

    Nein.

    Mangels Quelltext von Windows kann nichts kopiert worden sein - nur das wäre eine Urheberrechtsverletzung. Tatsächlich kopiert Windows gerne bei den BSD-Projekten, weil deren Lizenzen das ohne weiteres zulassen.

    Wenn "Linux" gegen Patente verstoßen würde, würden die Hersteller, Vertreiber und Nutzer gegen Patentrecht verstoßen. Allerdings nur dort, wo solche Patente angemeldet sind.



    Und nun nochmal zum Mitschreiben:

    Quelltext = Implementierung = Urheberrecht
    Methode = Prinzip = Patentrecht

  18. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Vodka-König 21.06.07 - 18:45

    > Linux verletzt hunderte Microsoft Patente weil
    > vieles in Linux nur von Windows kopiert ist !

    In Deiner Datenbank steht auch zu jedem Mist was dummes drin...

  19. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: Klaus Becker 21.06.07 - 19:44

    Hier werden wieder Äpfel mit Birnen verglichen.

    Zunächst zur Software:

    Es gab Zeiten, da gab es Software nur von einzelnen Firmen.
    Nehmen wir Ashton Tate mit dBase. Zum damaligen Zeitpunkt ein
    sehr gutes aber auch teures Datenbankprogramm.
    Durch den Opensource-Gedanken haben sich in den letzten Jahren
    die Softwareangebote, deren Leistungsumfang und Qualität erheblich
    weiterentwickelt, als es in den 70er und 80er Jahren zu beobachten war.
    An der Opensource-Software kann man Evolution live betrachten.
    Was gut ist wird weiter entwickelt was schlecht ist, sirbt aus.

    Zur Musik:

    Hier gilt zunächst, dass der Künstler (Text und Gesang) entlohnt
    werden muss. Nur was bekommen die Künstler? Sind es nicht die Unternehmen, die den größten teil der Tantiemen einstreichen?

    Was ist mit Frankreich und anderen Ländern, in denen das Recht
    der privaten Kopie viel weiter gefasst ist als hier in Deutschland?

    War es nicht die Musikindustrie, die versuchte das Recht auf private
    Kopien zu verbieten bzw. das Kopierrecht erheblich einzuschränken?
    Jedenfalls wurde gegenüber den politischen Entscheidungsträgern
    gute Lobbyarbeit betrieben.

    Übrigens: Die Vorteilsgewährung oder Bestechung eines Politikers
    ist nach wie vor nicht unter Strafe gestellt.




    Urheberrecht 0 Menschenrecht (Reloade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde es schändlich diebe so milde zu
    > behandeln !
    >
    > Vor allem Urheberrechtsverletzungen im
    > Univseritären Umfeld sollten viel stärker verfolgt
    > werden.
    > Ich fände es durchaus angemessen Studenten die
    > verbotene filesharingprogramme benutzen
    > rauszuschmeißen, schließlich ist das Anfertigen
    > und Verbreiten von Raubkopien eine ernste Straftat
    > die mit bis zu 5 Jahren Haft bestraft werden
    > kann.
    >
    > Die Studenten müssen halt lernen das es Verboten
    > und asozial ist wenn man sich an fremden Eigentum
    > vergreift, sonst lernen die ja nie.
    > Generell finde ich es allerdings sehr erschreckend
    > das selbst gebildete Leute keinen Respekt vor dem
    > Gesetz haben, der einzige Weg diesen Respeckt
    > wieder herzustellen sind nunmal harte und gerechte
    > Strafen.
    >
    > Zudem sollten die Universitäten jeglichen
    > illegalen P2P Traffic mit einem IP Filter
    > blockieren und verbrecherische Seiten wie
    > Rapidshare sperren.
    >
    > Um dem nicht bezahlten Musikdownload vorzubeugen
    > sollten zudem auch schon Schulen das Urheberrecht
    > in den Lehrplan aufnehmen und und die Schüler auf
    > die unangenehmen Konsequenzen aufmerksam zu machen
    > falls sie illegale Programme zum Dateidownload
    > installieren.
    > Das Bewustsein für Recht und Ordnung muss
    > schließlich früh geschult werden sonst hat man
    > eine Generation von Chaoten und Verbrechern die
    > alles was die Demokratie bisher ereicht hat kaputt
    > machen.
    >
    > Ohne die ausufernde Piraterie und
    > Produktfälschungen hätten in Deutschland 20.0000
    > Menschen einen gesicherten Arbeitzplatz, aber dank
    > der Raubkopierenden Horden sind sie nun
    > arbeitslos.
    >
    > Auch die zunehmenden Patentverstöße vor allem im
    > Softwarebereich behindern den Fortschritt und
    > sorgen dafür das Arbeitzplätze verloren gehen.
    > Wenn die Europäische IT-Industrie endlich
    > konkurenzfähig werde will dann muss schleunigst
    > der Einsatz von Softwarepatenten legalisiert
    > werden um die Inovationskraft kleiner und
    > mittelständischer Betriebe zu sichern.
    >
    > Dem Geistigen Eigentum haben wie unter anderem
    > auch den Technischen Fortschritt zu verdanken.
    > Erst als Mitte des 19 Jh das Patentwesen
    > eingeführt wurde konnten sich neue Technologien
    > rasant entwickeln so das der Schritt zur
    > Industrie-Gesellschaft vollzogen werden konnte.
    >
    > Wenn das Urheberrecht so wie in den Letzten jahren
    > weiter mit den Füßen getreten wird dann wird das
    > zu einem inovationsstillstand kommen der äußerst
    > gefährlich ist.
    >
    > Deshalb, laset uns das Urheberrecht Achten und
    > ehren den wir haben ihm viel zu verdanken.


  20. Re: Raubkopierer gehören ausgerottet

    Autor: ich, wer sonst 21.06.07 - 20:33

    Nett, wirklich sehr nett diese Persiflage. Allerdings würde ich eine andere Überschrift wählen, da man sich bzw. Du Dich ganz schnell des Genozids schuldig machen (kann) könntest.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind