1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amarok 1.4.6 nutzt neue Symbole

Gehts auch mal ohne Blau?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gehts auch mal ohne Blau?

    Autor: morrox 22.06.07 - 18:26

    Achtung, Achtung!

    Der KDE-Blauteufel treibt schon wieder sein Unwesen. Er raubt den KDE-Grafikern das Wissen um andere Farben. Wie an den neuen Amarok-Symbolen zu sehen ist, ist sein Zerstörungswerk inzwischen so weit vortgeschritten, dass sich nur noch das Schwarz retten konnte. Man darf zurecht fragen, wie lange noch.

    Helft mit, den KDE-Grafikern den Sinn für die Farbenvielfalt zurückzugeben.
    Helft mit, sodass KDE farblich ausgeglichener wird und die einseitige Bevorzugung ein Ende hat.

    Schreibt kunterbunte (ausser Blau) html-Mails an kde-artists@mail.kde.org und treibt ihnen den Blauteufel aus.

    Aber lasst euch nicht besänftigen von theatralen Worten wie: "Blau ist meine Lieblingsfarbe" oder "Blau macht mich so glücklich". Sie sind vom Blauteufel besessen!

  2. Re: Gehts auch mal ohne Blau?

    Autor: Dr. 22.06.07 - 21:27

    morrox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Achtung, Achtung!
    >
    > Der KDE-Blauteufel treibt schon wieder sein
    > Unwesen. Er raubt den KDE-Grafikern das Wissen um
    > andere Farben. Wie an den neuen Amarok-Symbolen zu
    > sehen ist, ist sein Zerstörungswerk inzwischen so
    > weit vortgeschritten, dass sich nur noch das
    > Schwarz retten konnte. Man darf zurecht fragen,
    > wie lange noch.
    >
    > Helft mit, den KDE-Grafikern den Sinn für die
    > Farbenvielfalt zurückzugeben.
    > Helft mit, sodass KDE farblich ausgeglichener wird
    > und die einseitige Bevorzugung ein Ende hat.
    >
    > Schreibt kunterbunte (ausser Blau) html-Mails an
    > kde-artists@mail.kde.org und treibt ihnen den
    > Blauteufel aus.
    >
    > Aber lasst euch nicht besänftigen von theatralen
    > Worten wie: "Blau ist meine Lieblingsfarbe" oder
    > "Blau macht mich so glücklich". Sie sind vom
    > Blauteufel besessen!
    >

    Nimm andere Skins.

  3. Re: Gehts auch mal ohne Blau?

    Autor: Tömsken 23.06.07 - 01:58

    :)

    Ich glaube, dass die Grafiker inzwischen Angst haben, andere Farben zu verwenden. Denn täten sie es, dann wäre sofort von "Klickibunti" die Rede - dem grässlichsten Bannspruch, den es in der GUI-Welt gibt.
    Und wenn es dann noch helle, freundliche Farben werden sollten, dann setzte es noch ein fürchterliches "XP Teletubby-Look".

    Also verzichtet man doch lieber auf Farbe (die man z. B. sinnvoll zum Unterscheiden von Funktionsgruppen nutzen könnte), und verlässt sich auf blau, das auf Bildschirmen prima funktioniert und hinreichend elegant aussieht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. educcare Lösungen für Familie und Beruf GmbH, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. EDAG Engineering GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23