Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amarok 1.4.6 nutzt neue Symbole

Gehts auch mal ohne Blau?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gehts auch mal ohne Blau?

    Autor: morrox 22.06.07 - 18:26

    Achtung, Achtung!

    Der KDE-Blauteufel treibt schon wieder sein Unwesen. Er raubt den KDE-Grafikern das Wissen um andere Farben. Wie an den neuen Amarok-Symbolen zu sehen ist, ist sein Zerstörungswerk inzwischen so weit vortgeschritten, dass sich nur noch das Schwarz retten konnte. Man darf zurecht fragen, wie lange noch.

    Helft mit, den KDE-Grafikern den Sinn für die Farbenvielfalt zurückzugeben.
    Helft mit, sodass KDE farblich ausgeglichener wird und die einseitige Bevorzugung ein Ende hat.

    Schreibt kunterbunte (ausser Blau) html-Mails an kde-artists@mail.kde.org und treibt ihnen den Blauteufel aus.

    Aber lasst euch nicht besänftigen von theatralen Worten wie: "Blau ist meine Lieblingsfarbe" oder "Blau macht mich so glücklich". Sie sind vom Blauteufel besessen!

  2. Re: Gehts auch mal ohne Blau?

    Autor: Dr. 22.06.07 - 21:27

    morrox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Achtung, Achtung!
    >
    > Der KDE-Blauteufel treibt schon wieder sein
    > Unwesen. Er raubt den KDE-Grafikern das Wissen um
    > andere Farben. Wie an den neuen Amarok-Symbolen zu
    > sehen ist, ist sein Zerstörungswerk inzwischen so
    > weit vortgeschritten, dass sich nur noch das
    > Schwarz retten konnte. Man darf zurecht fragen,
    > wie lange noch.
    >
    > Helft mit, den KDE-Grafikern den Sinn für die
    > Farbenvielfalt zurückzugeben.
    > Helft mit, sodass KDE farblich ausgeglichener wird
    > und die einseitige Bevorzugung ein Ende hat.
    >
    > Schreibt kunterbunte (ausser Blau) html-Mails an
    > kde-artists@mail.kde.org und treibt ihnen den
    > Blauteufel aus.
    >
    > Aber lasst euch nicht besänftigen von theatralen
    > Worten wie: "Blau ist meine Lieblingsfarbe" oder
    > "Blau macht mich so glücklich". Sie sind vom
    > Blauteufel besessen!
    >

    Nimm andere Skins.

  3. Re: Gehts auch mal ohne Blau?

    Autor: Tömsken 23.06.07 - 01:58

    :)

    Ich glaube, dass die Grafiker inzwischen Angst haben, andere Farben zu verwenden. Denn täten sie es, dann wäre sofort von "Klickibunti" die Rede - dem grässlichsten Bannspruch, den es in der GUI-Welt gibt.
    Und wenn es dann noch helle, freundliche Farben werden sollten, dann setzte es noch ein fürchterliches "XP Teletubby-Look".

    Also verzichtet man doch lieber auf Farbe (die man z. B. sinnvoll zum Unterscheiden von Funktionsgruppen nutzen könnte), und verlässt sich auf blau, das auf Bildschirmen prima funktioniert und hinreichend elegant aussieht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  3. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 3,99€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50